Seite 24 von 61 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 601

Welches Zelt

Erstellt von Nordwind, 14.10.2011, 13:21 Uhr · 600 Antworten · 99.167 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    13

    Standard

    Moin, seit zwei Jahren habe ich das Mototent von LoneRider und habe es etwa zehn mal auf/abgebaut(alleine-geht gut). Bisher keinerlei Verschleiß festzustellen! Bei sommerlichen Temperaturen sind die auf allen Seiten zu öffnenden Türen sehr vorteilhaft und bei Regen kannst Du im Vorraum gemütlich zu viert sitzen(oder Deine GS reinstellen-hab ich aber nie gemacht). Im Vorraum war bei Regen mal ein kleines Stück der Naht undicht - dem Zelt liegt eine Tube Dichtmittel bei und die Sache war vergessen! Würde es wieder kaufen wegen seiner Robustheit, der Farbe und der coolen Aufschrift

  2. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    104

    Standard

    Moin,
    Danke für die schnelle antwort, ich tendiere auch immer mehr zum lone rider, und werde denke es dann auch kaufen.

    Lg

    Flo

  3. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Platzangebot ist echt super, aber 5,44 kg sind eben auch kein Spielzeug . Und ich möchte das Zelt auch nicht jeden Tag ab und aufbauen.
    und habe es etwa zehn mal auf/abgebaut(alleine-geht gut).
    Das freut mich zu lesen, war es doch ein Hauptkritikpunkt für mich - noch vor dem Gewicht.

    Oder @ Kneul / @ Murgtalbiker89 fahrt ihr auf dem direkten Weg zum Zeltplatz und macht dann dort 10 Tage Dauercamping?

    Aber das Zelt ist eine wirklich interessante Variante, das ich auch schon mehrfach in meine Überlegungen einbezogen habe. Vielleicht entwickeln die noch eine "SMALL"-Variante, bei der man halt nur eine Honda-Dax im Eingang parken kann ?

    Gruß Kardanfan

  4. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    104

    Standard

    Also, nein, geplant ist eine tour durch norwegen evtl. Bleibe ich an einem ort länger als einen tag wenn es mir dort gefällt, aber ansonsten nur morgens abbauen und abends wieder aufbauen.

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    .........geplant ist eine tour durch norwegen evtl. Bleibe ich an einem ort länger als einen tag wenn es mir dort gefällt,
    Zum Glück regnet es in Norwegen selten ...... ein nasses Zelt zusammenlegen ist immer ne tolle Sache , besonders mit viel Zeltfläche ......

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    104

    Standard

    Ja gut da ist was dran...

  7. Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    916

    Standard

    aber ein zelt mit etwas mehr platz als ein einmanzelt ist auch nicht schlecht, besonders wenn man(n) seine motorradklamotten anziehen will... oder man(n) ist dann einfach eine "person des öffentlichen lebens" ;-) und ein nasses zelt ist ein nasses zelt, egal ob größer oder kleiner... immer etwas glitschig zum zusammenlegen

  8. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    104

    Standard

    wie ich hier schon festgestellt habe ist das mit dem Zelt, auch eine Persönliche einstellung, ich war am anfang von automatik zelten überzeugt, da ich aber 1,90m groß bin, zwar erst 25, soll es doch mind. So groß seind das ich mich darin wohl fühle wenn ich auch mal länger irgendwo bleibe.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    ich zelte ja nur selten, aber ich hab mir letztes Jahr in Garmisch das LoneRider angesehen und ich finde der Name trifft es ganz gut. Das Schlafabteil ist im Verhältnis zur Zeltgröße ziemlich klein. Das Motorrad ins Vorzelt stellen, halte ich für ein sehr schwaches Argument, ich denke das ist der Aufenthaltsbereich, trotzdem.

  10. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ Murktalbiker89
    Klar, Größe hat was. Mich kotzt es auch an, wenn ich mich abends ins Zelt quetschen muss, und morgens mit dem Rücken am nassen, kalten Zelt (Tau) hängen bleib .......... und wenn ich schräg liegen muss (1,86 m), um nicht zu oft gegen die Zeltplane mit den Füssen zu stoßen - das Schlafsackende ist dann oft etwas feucht, weil es dort an die Zelthaut kommt.

    Aber mit 2,8 kg ist es leicht (Salewa Tundra II / 12 Jahre alt), baut flach gerade bei starkem Wind, und ist von den Packmassen sehr kompakt. Denn es kommt auf Touren nicht immer täglich zum Einsatz. Wenn das Wetter besch.. ist, bin ich lieber im Hotel, genauso, wenn ich eine günstige Unterkunft bekomme (z. B. Mobile Home), dann wähle ich auch mal ganz praktisch .

    p1080256.jpgp1080259.jpgp1080855.jpgp1080942.jpgp1080944.jpg

    Wenn ich aber denke, ich müsste z. B. bei einer 14-Tage Tour, wegen 5 oder 7 mal Zelten immer 5,44 kg mitschleppen, dann ist mir das Lone Rider zu schwer. Auch gebe ich zu bedenken - in Küstennähe, bei etwas Wind - ist es bestimmt nicht easy, die großen Zeltflächen zusammenzulegen, wenn man alleine ist.

    Aber mit 1,90 m hast Du ein Problem ........ aber sicherlich auch oft in Hotels .... da kann ich Dir keinen Rat geben, nur mein Verständnis ! Und das Zelt LoneRider ist sicherlich auf dem richtigen Weg, aber es besteht noch Optimierungsbedarf, denn wie AmperTiger schrieb, ist das Schlafabteil etwas "knapp".

    Gruß Kardanfan


 
Seite 24 von 61 ErsteErste ... 14222324252634 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Zelt SINNVOLL?
    Von litle im Forum Zubehör
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 30.03.2014, 23:21
  2. Zelt
    Von jumbo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 15:50
  3. Mit Sozia und Zelt!
    Von Tomac im Forum Reise
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 04:50
  4. Zelt transportieren?
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:27
  5. Zelt für Motorradreise - welches ?
    Von rollerboller im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 22:49