Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 66

Wilbers-Fahrwerkseinstellungen

Erstellt von spitzbueb, 05.08.2007, 21:03 Uhr · 65 Antworten · 11.647 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von spitzbueb
    Und nun nochmals für mich Dumpfbacke: Ganz zu und dann 17Klicks auf, oder ganz auf und dann 17 Klicks zu??...

    Danke für die Infos...
    1. Du drehst die Vorspannung am Handrad ganz raus, so das am meisten vom schwatten Poempel zu sehen ist.

    2. Wenn Du auf der linken Seite des Motorrads bist, dann drehst Du den Ring fuer die Zugstaufe ganz nach links, bis es nicht mehr weiter geht (NICHT anknallen!). Dann zaehlst Du 17 Klicks nach rechts. Siehe das kleine Bildchen im Anhang.

    3. Wenn das Motorrad danach beim ausfedern schwammig wirkt, in welligen Kurven nicht in der Spur bleiben moechte, etc., dann dreh mal zwei Klick Richtung zu.

    Der Wilbers kann Dir da eine 150 Feder reinmachen, die Kronenmutter neu einstellen fuer die Hoehe, und die Daempfung anpassen (so dass es zur 150-er Feder passt). Da das Teil sowieso offen ist wird er die Dichtungen erneuern und eine neue Befuellung vornehmen. Das kostet etwa Euro 75 fuer die Arbeit plus ca. Euro 90 fuer die andere Feder. Danach ist das Teil einem neuem Federbein gleichwertig. Must Du selber wissen ob sich das lohnt.

    Meine Guete was muss man hier gegen Hintergrundgeraeusche anschreiben
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken rebound.png  

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von qtreiber
    b) die Federvorspannung (ohne Berücksichtigung der falschen Feder) ab Werk nicht auf seine Bedürfnisse (Gewicht, Fahrverhalten) abgestimmt ist.

    Wie oben schon geschrieben ist b) der häufigere Fehler. Die voreingestellte Federvorspannung (mm) kann selbst ...so gut wie nicht... korrigiert werden. Dazu müßte das Federbein auseinandergebaut werden. Zumindest dieser Punkt würde sich aber bei Wilbers für kleines Geld revidieren lassen. Die falsche Feder bleibt trotzdem.
    Er hat das Teil doch gebraucht gekauft, also User Error. Und auch sonst sehe ich den Rest anders.

    Aber ich verstehe nun besser, warum ihr das alles glaubt. Also lassen wir's mal, den Glauben ist meistens unerschuetterlich.

  3. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von peter-k
    ...Wenn Du auf der linken Seite des Motorrads bist,
    wäre das denn auf der rechten Seite anders??...

    Nur n'Scherz, vielen Dank für die wirklich fundierten Informationen.
    So macht Forenleben Spass. In anderen Foren hätte ich 20 Post mit den Inhalten "ich würde sagen, dass"... oder "ich hab mal gehört, dass" bekommen.

    90für die Feder und 70 für die Revision finde ich zwar am oberen Limit, wenn ich dafür aber nachher ein sogut wie neues FB habe mit den optimalen Einstellungen, dann ist das Vertretbar. War dann immer noch einiges günstiger als ein Neues.

  4. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von peter-k
    Und auch sonst sehe ich den Rest anders.
    mag an den Hintergrundgeräuschen liegen.

    Laß uns an deinem Wissen partizipieren. Die Feder ist nur ein Teil vom Federbein. Nicht unbedingt das Wichtigste, gehört aber ins Gesamtpaket.

    Gruß

  5. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #35
    So, Antwort von Wilbers ist gekommen:

    vielen Dank für Ihre Anfrage!

    Die Feder ist tatsächlich zu hart für Ihre Gewichtsklasse. Sie benötigen die
    Feder mit einer 150er Federrate. Die Feder kostet 89,- EUR inkl. Steuer und
    zzgl. Versand und hat die Artikelnummer 700-163-00.

    Sie können die Feder nur selbst tauschen wenn eine Federpresse vorhanden
    ist - ohne dieses Werkzeug bekommt man die Feder nicht demontiert oder
    montiert. Gerne jedoch übernehmen wir diese Arbeit für Sie für einen
    Aufpreis von 12,50 EUR zzgl. Steuer. Je nach Zustand der alten Feder nehmen
    wir diese ggfs. auch in Zahlung.
    Na das ist doch ein Wort. Ob ich gerade einen Servcie machen lassen will, kann ich mir ja noch überlegen.
    Vielleicht schaffen sie den Tausch noch vor meinen Ferien.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #36
    Wie viel hat denn Dein Wilbers runter?

    Zwischen 25.000 km - 50.000 km sollt man dem Teil je nach Beanspruchung mal eine Ueberholung goennen. Lass Dir doch mal von denen eine komplettes Angebot mit Feder und Daempferservice geben.

  7. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von peter-k
    Wie viel hat denn Dein Wilbers runter?

    Zwischen 25.000 km - 50.000 km sollt man dem Teil je nach Beanspruchung mal eine Ueberholung goennen. Lass Dir doch mal von denen eine komplettes Angebot mit Feder und Daempferservice geben.
    Gemäss dem Vorbesitzer erst 4000km

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #38
    Na wenn das stimmt worauf wartest Du dann noch? Da wuerde ich aber nicht zoegern und das Teil bei Wilbers mit der passenden Feder versehen lassen.

    Die Daempfung musst Du dann wahrscheinlich selber einstellen, ohne Werkseinstellung, aber man wird Dir sicher eine gerne 'Startempfehlung' geben.

  9. Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    1.084

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von peter-k
    Na wenn das stimmt worauf wartest Du dann noch? Da wuerde ich aber nicht zoegern und das Teil bei Wilbers mit der passenden Feder versehen lassen.

    Die Daempfung musst Du dann wahrscheinlich selber einstellen, ohne Werkseinstellung, aber man wird Dir sicher eine gerne 'Startempfehlung' geben.
    Na, ich warte ja nicht?!... Muss nur noch abklären, ob die das noch vor meinem Urlaub machen können, oder ob ich das Teil nachher vorbei schicke.

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von peter-k
    Die Daempfung musst Du dann wahrscheinlich selber einstellen, ohne Werkseinstellung, ....
    Moin Peter,
    hin und wieder sprichst Du für mich in Rätseln, liegt dies an der Schweiz?

    Ernsthaft: Was meinst Du mit der obigen Aussage?
    Bei Wilbers wird die "richtige" Feder (= 150er) eingebaut und gleichzeitig die Federvorspannung auf das Fahrergewicht eingestellt (z.B. 15mm). So muß der Fahrer in der Praxis per Handrad die Federvorspannung "nur" noch auf das tatsächliche Gewicht (+ Gepäck + Sozia) einstellen. Fährt er allein, ist die Federvorspannung (am Handrad) geöffnet.
    Die "richtige" Feder ist bei einer falschen Voreinstellung der Federvorspannung ab Werk auch nicht so prall.

    Für die Einstellung der Zugstufe und Druckstufe (sofern möglich), wird eine Empfehlung mitgeschickt.

    Achso, übrigens hätte ich mit höheren Umbaukosten gerechnet.

    Gruß


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufschaukeln durch Fahrwerkseinstellungen ändern
    Von BastlWerner im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 19:09
  2. Fahrwerkseinstellungen MM
    Von donau8 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 19:07
  3. Wilbers
    Von locke1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 22:49
  4. Fahrwerkseinstellungen bei der MM
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 13:44
  5. Fahrwerkseinstellungen und Ölstand
    Von Michi (ein anderer) im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 21:04