Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

0 Grad Erfahrung

Erstellt von Gersty, 19.12.2013, 20:55 Uhr · 42 Antworten · 11.495 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard 0 Grad Erfahrung

    #1
    Im Raum Stuttgart bewegt man sich am Besten auf dem Zweirad - auch im Winter.

    Was ist die geeignete Kleidung für einen 30 Minuten-Ritt zu Arbeit?

    Zwei Monate Test haben ergeben:
    • Bmw Atlantis Lederkombi plus Regenkombi, Seidenhandschuhe (Louis) und Held Winterhandschuhe plus Profisocken in den normalen Gorotex Lederschuhen von AlpineStars funktioniert, ist aber nicht wirklich praktisch.
    • Um direkt mit dem extremsten anzufangen habe ich den A-4 Nordkap bestellt. Jacke und Hose passen garantiert in keinen Koffer, dafür friert in diesem Anzug niemand. Leider schneiden die Protektoren am Ellbogen ein. Die Verarbeitung ist super, aber für meinen Fall überdimensioniert.
    • Bei Louis sin die Rukka-Jacken im Angebot. Leider haben die Jacken, die mir passten, einen Magnetverschluss am Hals der einfach zu schwach ausgelegt ist. Ausserdem hat der neue Verschluss schon geklemmt.
    • Von Modeka habe ich dann einen klassischen Anzug ausprobiert. Die Modeka Wachsjacke Glasgow plus Hose fällt sehr klein aus, aber der MotoSchotte hat einen super Service und mir schliesslich xxl empfohlen. Klasse Jacke aber sehr eng am Bauch. Weiterhin zieht es sehr kalt am Rücke und an der Perforierung am Arm.
    • Jetzt bin ich bei dem Difi Husky Pro gelandet. Er passt in einen Variokoffer und hält schön warm. Gute Verarbeitung, nur etwas kühl am Rücken. Das ist der Nachteil des Einteilers, kann aber über den Vanucci Winternierengurt kompensiert werden.
    • Die Rukka- Sturmhaube ist dünn, aber sehr warm am Kopf.

    To Do Liste:
    • Das Schuberth PinLock Visier beschlägt bei 0 Grad. Leichter Zug im Helm. Mal sehen, welche Lösung hier gefunden werden kann.


    Vielleicht hilft es jemand weiter.

  2. Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    208

    Standard

    #2
    Hallo,
    was fährst Du denn?
    Ich bin im Winter mit meiner 650 GS unterwegs,
    tiefergelegt von der Frau und mit Sturzbügel -- kann ich beim Rutschen unter mir wegdrücken -- und trage einen gebrauchten Streetguard.
    Die Kälte ist für 30 min. nicht das Problem, Griffheizung und angewärmte Jacke lassen das gut überstehen -- habe allerdings auch Bluthochdruck -- hilft immer.

    Das Problem ist der Schmutz und feine Dreck, der sich festsetzt.
    Also:
    keinen Atlantis: am Hals zu niedrig und zu großer Aufwand bei der Wäsche
    nicht zu viel anziehen
    Rollkragenpulli
    normale Handschuhe
    und Helm hilft halt nur BMW -- ich war mit dem Schuberth leider nie zufrieden

    Viel Spaß am Fahren
    Christian

  3. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    240

    Standard

    #3
    Hallo,

    fahre auch immer nach Stuttgart. so ca. 45min.

    An habe ich dabei bis -5 meine Stadler Laminat Hose mit langer Unterbux drunter. Als Jacke hab ich eine 15 Jahre alte IXS Jacke die immer noch dicht ist.
    Ansonsten noch einwenig Funktionswäsche und gut.
    Normale Handschuhe
    Als Helm hab ich meinen Schuberth S1 pro. Manchmal laüft das Viesier einweing an und manchmal nciht. Las dann halt einen kleinen Spalt offen.

  4. Registriert seit
    13.11.2013
    Beiträge
    116

    Standard

    #4
    Anzug: A4
    Helm : SOL mit Heizvisier
    Handschuhe: Held Talin (wesentlich geeigneter als Held Freezer, bei denen friert man sich schon mal die Finger fast ab)
    Schuhe für 2x25km täglich: Tricky GTX von Gericke

    Schuhe für längere Reise: Baffin Control Max

  5. Registriert seit
    15.09.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #5
    Ich fahre eine 1200er Gs und auch einen Schuberth S1Pro.
    Mein Visier beschlägt auch leicht.

    Warum ist der Bmw- Helm besser?

    Hallo Hermann,
    "Unterbux" weist Dich eindeutig als Hesse aus.
    Ich treffe immer wieder Landsleute in Stuttgart

  6. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    240

    Standard

    #6
    Hallo Gersty,

    falsch geraten. Bin durch und durch Schwabe.

  7. Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    208

    Standard

    #7
    Ich habe meine Schubert-Helme nie dicht bekommen, es hat immer leicht gezogen und bei Regen ist Wasser reingelaufen!
    Christian

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #8
    Wir fahren hier durch (Berlin ) und es sind auch schon mal 100-400km bei Temperaturen um minus 5 und darunter dabei.

    Schuberth C2 ohne Pinlock (bei mir beschlägt der eher oberhalb von 0 und hoher Luftfeuchtigkeit)
    Held Winterhandschuhe (mit dem Scheibenwischergummi am linken Zeigefinger)
    Sturmhaube, ersatzweise Schlauch und Bandana
    Vanucci-Jacke (keine Ahnung wie die heißt, Aufbau Jacke, Regeninnenfutter, Winterinnenfutter) (helbeige)
    Lederhose mit Knieprotektoren und Innenfutter
    lange Unterhose
    Falke Mottorrad Kneistrümpfe
    Highway-1- Winterstiefel

    Werde dieses Jahr mal die W2-Adventure-Stiefel testen.

    Die Kombination auf der C (ohne Windschild und Handprotektoren, mit Griffheizung) bei -5 von Berlin bis Flensburg warm gehalten.

  9. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #9
    Als Brillenträger hab ich beim Schuberth C3 immer drei beschlagfähige Gläser, das nervt bei Temperaturen um die 0 Grad gewaltig. Ansonsten ist die Griffheizung und thermounterwäsche und warme Socken meist Ausreichend.Die BMW Jacke ist Goretex laminiert und ein warmes Innenfutter, die Hose ist Hein Gericke mit Goretex und die BMW Hanschuhe , die mit dem Reißverschluss in der Stulpe völlig ausreichend. Wenn die Füße mal zu kalt werden steuere ich die nächste Tanke an und trinke dort nen Kaffee. Ins Geschäft fahre ich jetzt auch mit voller Montur und hab dort nen Anzug und ein Hemd hängen...geht alles:-)

    ps: die Gummilippe am linken Zeigefinger ist imho ein absolutes Muss, das hatte ich sogar schon auf dem Mofa (jedoch selbst gebastelt aus nem alten Scheibenwischer und dann hingenäht. Das war zwar nicht dicht, aber Tropfen auf dem Visier werden erst ab 100km/h+ ein kleineres Problem)

  10. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Gersty Beitrag anzeigen
    ...Hallo Hermann,
    "Unterbux" weist Dich eindeutig als Hesse aus.
    Auch von mir ein "falsch geraten". mein Freund ist aus dem Saarland. Dort sagen sie auch so.

    Gruß
    Klaus

    Ach ja, die Klamotten:
    Ich fahre auch mit Funktionswäsche (lange "Unterbux", und Kurzarmhemd), drüber ein Baumwollshirt, ein dünner Baumwoll-Langarm-Pulli mit Kragen, und von Vanucci hab ich noch ne alte Hose (Ihr würdet vermutlich alle frieren, aber bei mir ist das mit dem Klimahaushalt eh alles anders; mir ist dauernd zu warm..). Und auch die Jacke ist eine alte Vanucci mit Innenfutter. Handschuhe normal, Leder von Held (wegen dem feinen Känguruh-Leder!!...), Griffheizung an. Der zugfreie Helm ist der alte Schuberth Concept. Ach ja, die Stiefel: Meine alten BMW "Enduro-Stiefel" sind die wärmsten von meinen Tourenstiefeln.

    Gruß Klaus


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 33 Grad und keine ADV zu sehen ........
    Von sk1 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.08.2012, 10:21
  2. Biete Sonstiges Dauenschlafsack -3 bis -29 Grad
    Von Chris86 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 23:18
  3. grad gefunden
    Von cab im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 07:59
  4. Benzinschnellkupplung 90 Grad
    Von Locky im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 08:53
  5. Verblasen...grad auf der Hausstrecke!
    Von Nichtraucher im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 30.08.2007, 12:35