Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

BMW Helm GS - Ein erster Eindruck

Erstellt von ThH, 29.03.2016, 20:54 Uhr · 11 Antworten · 4.557 Aufrufe

  1. ThH
    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    29

    Standard BMW Helm GS - Ein erster Eindruck

    #1
    Hallo zusammen,
    Auch wenn es bereits einige Beiträge zum Thema BMW Helm GS gibt - verzeiht mir - gerne würde ich meinen ersten Eindruck zum aktuellen GS Helm von BMW hier mit Euch teilen.

    Eigentlich bin ich als "Brillenträger" seit Jahren mit "Klapphelm" unterwegs. Aktuell mit dem Shoei Neotec. Dieser ist an sich sehr gut - ich musste aber feststellen, dass die Belüftung nicht immer optimal wirkt. Nun steht dieses Jahr ein Ausflug nach Hechlingen auf dem Program und im Gespräch mit "Hechlingen-erprobten" kam ich zum Schluss einmal einen Versuch mit einem "Enduro" - Helm zu wagen weil da die Belüftung besser gelöst sei. Mit Brille soll es gar genial gut sein ..

    Also habe ich mir lange überlegt ob es der BMW oder der Touratech werden soll. Beide schneiden bei den Tests gut ab, die Unterschiede sind im Detail zu finden - aber der Touratech - Händler war letztlich für mich zu weit weg um mal schnell eine Anprobe zu planen. Parallel gab's bei BMW noch einen kleinen Rabatt und somit war die Entscheidung zugunsten BMW Helm GS getroffen - passt ja perfekt auf meinen Kopf und Fahren geht ganz gut, kein übermässiger Lärm oder Kräfte die auf die Sonnenblende wirken.

    Als dann mein gewünschtes Design in der benötigten Grösse geliefert wurde habe ich mir noch die Enduro Brille zeigen lassen (musste erst bestellt werden) und siehe da, die Demontage der Scheibe - eine KATASTROPHE.
    Abgesehen davon, dass erst die Sonnenblende weg muss, die Scheibe sitzt "Bombenfest". Sogar der freundliche Händler musste ganz sorgfältig mit etwas erhöhter Kraft und List die Mechanik lösen.
    OK ... Irgendwann war es geschafft, die Scheibe war entfernt ... aber ... was fliegt denn da ??
    Sowas von dämlich, da löst sich die Rasterung am Helm für die Scheibenverstellung und fliegt quer durch den Laden. Ein solch kleines Teil ca. 2.5cm lang, leicht gebogen .... fliegt einfach auf und davon ... und gleich darauf die 2te Seite auch noch. Also suchen bis gefunden und dann die Frage WIE kommt dies wieder rein? Zum Glück gab es Referenzmodelle in der Ausstellung.

    WIESO konstruiert BMW einen solchen Schrott?

    1. Die Scheibe müsste einfach, ohne Gewalt oder Kraft zu lösen sein
    2. Auf die "Mechanik" gehört eine ordentliche Abdeckung und Sicherung für diese Kleinteile !

    Aufgrund der fehlenden Abdeckung der Scheibenmechanik ist zu erwarten, dass diese im Gelände stark verdreckt. Bin gespannt wie das dann wieder sauber zu bekommen ist.


    Nachdem diese Übung geschafft war, siegte wohl die innerliche Lust nach "neuem" und ich habe den Helm gleich so mitgenommen - ich mach dann die Scheibe wieder drauf - das muss ich können / schaffen ....

    Gut - geschafft hab ich's, es war ein Gefummel, ein Murks .... kurzum ich bin mir anderes gewohnt.
    Und JA ... diese 2 kleinen Teile sind gefühlte 300 Mal davongeflogen ...

    Nachdem alles wieder zusammengebaut war wollte ich mir das Innenleben etwas genauer unter die Lupe nehmen.

    1. Ich muss wissen wie ich die Polster innen reinigen kann - dazu müssten diese raus (gem. Anleitung)
    2. Da soll ein SENA 10R rein ... will ja auf der Landstrasse etwas Radio hören oder mit der Frau sprechen können :-)

    Gem. Anleitung müsste die hintere schwarze Abdeckung mittig angehoben und nach hinten weggezogen werden.
    Da ich auch hier nichts mit roher Gewalt zerstören wollte bin ich entsprechend vorsichtig und behutsam zu Werke gegangen. Leider bewegte sich diese Abdeckung kein Stück. Also mit stetig etwas mehr Kraft ... bis .... Ja ihr ahnt es ...

    Diese Abdeckung ist mit insgesamt 4 "Kunststoffklemmen" an entsprechenden "Nocken" im Helm befestigt. Man muss mit etwas überzeugter Kraft in der Mitte hinten nach OBEN ziehen (2 Klemmen). ABER nicht zu fest .... weil seitlich liegen die anderen 2 Klemmen welche nach hinten ausgelöst werden müssen.
    Da ich wohl mit der Kraft auch den Weg nach oben zu stark ausgeführt hatte, ist genau eine dieser Klemmen an der Seite gebrochen.

    Die Gute Nachricht ist, man kriegt diese Abdeckung als Ersatzteil ... Kostet aber stolze CHF 30.--- beim Händler.

    FAZIT ... die Konstruktion dieses Helmes - angefangen bei der Scheibe ... dann diese Mechanik und zum Schluss noch das entfernen des Polsters --- eine KATASTROPHE.
    Ich weiss nicht wie Ihr damit umgeht, aber ich wasche meine Polster gelegentlich und dies müsste einfach möglich sein.


    LIEBE BMW KONSTRUKTEURE: Falls Ihr hier mitlesen solltet ...
    Eigentlich hätte ich den Helm gar nie kaufen dürfen. Wo im Laden bereits absehbar war welche Konstruktionsschwächen da vorliegen. Aber vielleicht könnt ihr dies zukünftig besser machen - ich bin überzeugt das Know How und die Erfahrung wäre vorhanden. DANKE :-)


    Thomas

    PS an die MODs ... falls Ihr einen besseren Platz für diesen Beitrag findet ... immer gerne

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #2
    ... den Helm würd ich nach der Vorstellung beim Händler, nicht gekauft haben....

    wenn sich das Innenfutter so beschi.ssen rauslösen lässt - no way...

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.339

    Standard

    #3
    Wer produziert das Ding eigentlich? Schuberth doch mit Sicherheit nicht mehr. Die sind dem BMW-Controlling im Einkauf doch viel zu teuer!

    Gruß,
    maxquer

  4. Registriert seit
    07.07.2010
    Beiträge
    53

    Standard

    #4
    Hello

    Ich stand wie ThH vor derselben Entscheidung, neuer Helm welcher soll es werden.
    Übriggeblieben sind Aventuro und GS. Also beim abholen meiner neuen Kuh hab ich mir einen GS-Testhelm in meiner Größe
    bestellt und ein Freund hat mir seinen neuen Aventuro geborgt.
    Bin mit jedem Helm ca. 1,5 Stunden unterwegs gewesen.
    Landstrasse, Autobahn, Stadt und Waldhügelland bei 7-11Grad.
    Nach der Probefahrt hab ich mich für den GS-Helm entschieden und das aus folgenden Gründen.
    Der GS liegt bei höherer Geschwindigkeit ruhiger im Wind, das Visier hat 3 Rasten und des Visier bleibt auch bei 150Km/H offen wo
    es eingestellt war und der GS-Helm ist beim Abstand zu Kinn-Mundregion größer.
    Das beim Umbau des Visieres von Klar auf Getönt 2 Leute nötig waren beim Freundlichen habe ich auch mitbekommen stört mich persönlich aber nicht da ich das Visier nur wechsle wenn es defekt ist.
    Die Polster da geb ich dir Recht das können andere Hersteller besser.
    Hab bis jetzt ca. 700kM mit dem neuen Helm runter und bin sehr zufrieden da er wesentlich leiser als der alte BMW-Endurohelm ist,
    es zieht auch beim montierten Kinnteil nichts mehr und er passt super.
    Wünsche euch allen noch eine B..... und Schrottfreie Saison.

  5. Registriert seit
    09.02.2016
    Beiträge
    151

    Standard

    #5
    Ich stand Anfang des Jahres auch vor der Entscheidung zwischen BMW GS- oder Touratech Aventuro Carbon Helm. Am Ende habe ich mich für den von Touratech entschieden und bin damit sehr zufrieden. Ich fahre eine 1200 Adventure mit dem normalen Adventure-Windschild und bei meiner Größe von 180 cm kann ich ohne Zug bis 120 km/h mit komplett geöffnetem Visier fahren. Die Lautstärke liegt absolut im Rahmen und ist in etwa vergleichbar mit meinem bisherigen Systemhelm EVO 6. Selbst bei 150 km/h liegt der Helm mit montiertem Schirm noch überraschend stabil im Wind, ohne die Nackenmuskulatur zu strapazieren. Das hatte ich so eigentlich nicht erwartet. Die Demontage von Schild und Visier geht schnell und ohne Probleme. Der Umstieg vom Klapp- zum Endurohelm ist zum Anfang durch den engen Einstieg ja schon etwas gewöhnungsbedürftig. Das breitere Sichtfeld, das geringere Gewicht und auch die Vorteile des Schirms, vor allem bei Sonnenschein, finde ich persönlich aber genial. Auch die Polsterung des Touratech ist im Vergleich zum neuen GS-Helm für mich auf der Haut deutlich weicher und angenehmer. Nach nun 1500 km mit meinem neuen Hut, weine ich meinem eigentlich geliebten Systemhelm keine Träne mehr nach. Bei BMW hatte ich übrigens Größe 58/59 und der Touratech Carbon passt auf meinem Köpfchen in Größe L wie angegossen. Der Aventuro ist auch weitestgehend mit dem finanziell günstigeren NEXX identisch. Ich hatte mich nur für den Touratech entschieden, weil der Helm vom Design halt perfekt zum Companero - Anzug passt.

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    2.290

    Standard

    #6
    Ich habe mir auch den BMW-GS gekauft, die Angaben von ThH kann ich bestätigen. Auch mir ist die hintere Abdeckung bei der Montage abgebrochen, BMW Händler übernimmt aber die Ersatzteilekosten.
    Dafür ist die Freisprecheinrichtung von BMW für diesen Helm genial weil sehr gut integriert.
    Gruß Andreas

  7. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.044

    Standard

    #7
    Als ob BMW den Helm konstruiert hätte oder selbst herstellen würde...
    Die haben max. das äußere Design und technische Daten vorgegeben.

  8. Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #8
    Vorweg - fahre schon immer nur shoei (passen einfach am besten auf meine birne)!!
    Hab mir aber vor kurzem bei louis diesen hier für 199€ (im angebot) als zweithelm gekauft
    https://www.louis.de/artikel/nishua-...list=160064064
    Den find ich preisleistungstechnisch sensationell (für meine birne)


    Mfg

  9. Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Biker27 Beitrag anzeigen
    Ich stand Anfang des Jahres auch vor der Entscheidung zwischen BMW GS- oder Touratech Aventuro Carbon Helm. Am Ende habe ich mich für den von Touratech entschieden und bin damit sehr zufrieden.
    Servus,

    den Aventuro ist für meine Rübe in der größten Größe leider immer noch zu klein. Ist zwar seltsam, weil XXL für meine 61cm passen sollte, aber der Helm saß sowas von dermaßen eng. Ging gar nicht.

    Nachdem ich jetzt am Samstag meine Dicke endlich mal abhole, werde ich mal schnell im Shop schauen, ob die einen GS in passender Größe da haben, ansonsten schaue ich mit mal den Arai an.

    Gruß

  10. Registriert seit
    19.11.2015
    Beiträge
    319

    Standard

    #10
    Servus,

    heute bei der Abholung meiner Q noch schnell den GS Helm mit eingepackt mit Brille.

    Top Helm, sitzt passt wackelt und hat Luft. Und sieht gut aus :-)

    Gruß


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS 1200 LC "Blackforest Edition" -- (M)Ein erster Erfahrungsbericht
    Von Cytoon im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2014, 12:37
  2. Suche Suche für meine MRA Varioscreen von meiner BMW R 1150 GS ein Ersatzteil
    Von Muhvieh im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 13:49
  3. Biete Sonstiges Originales BMW Windschild für eine F650 GS
    Von Peter R12GS im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 10:57
  4. Kosten/ Aufwand/ Anschrift für eine Felgen-Teilpolitur SM-Räder für BMW 1150 GS
    Von qboxer69 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 23:33
  5. BMW R 1150 GS ein 6 Gang Sportgetriebe 22.555 km Top
    Von Karnert im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 21:43