Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

BMW Streetguard 2/3, oder teurer Schrott

Erstellt von Q-Waller, 21.03.2011, 15:13 Uhr · 16 Antworten · 8.748 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2008
    Beiträge
    9

    Standard BMW Streetguard 2/3, oder teurer Schrott

    #1
    Hallo @All!

    Auch wir sind von der BMW - Qualität "geschädigt"

    Meine Frau und ich besitzen die Streetguardkombi 2, bzw. meine Jacke ist die Streetguard 3 nach einem Umtausch.
    Unsere Stiefel sind die Marke Allrounder.

    Die Kombi meiner Frau wurde im März 2007, meine im Dezember 2007 und die Stiefel meiner Frau im Dezember 2009 gekauft

    Meine Jacke verfärbte sich in der Saison 2008 rot, so dass diese im Herbst 2008 umgetauscht wurde, die gleiche Prozedur in 2009.
    Beim zweiten Austausch im Winter 2009 bekam ich die Jacke Streetguard 3
    Beide Male wurde die Jacke zur Prüfung eingeschickt, der Ersatz kam nach ca. 8 Wochen.

    Bei einer Regenfahrt im August 2010 stellten sich nun neuerlich erhebliche Mängel ein.
    Beide Stiefel meiner Frau ließen Wasser rein, die Hose meiner Frau war undicht und meine Jacke ließ an den Belüftungen der Seiten in ganzer Länge Wasser hinein.

    Nach einer Beschwerde beim Freundlichen in Mönchengladbach, teilte man mir mit, dass die Teile zur Prüfung eingeschickt werden müssen.
    Und diese mit der Begründung: „Es seien schließlich sehr teure Teile, die könne man nicht eben so ersetzen“.

    Ergo, hatte ich die Wahl, mit diesen in der Tat sehr teuren Teilen, die Saison zu Ende zu fahren und, da ich eben sehr teure Teile besitze, welche eigentlich eine Regenfahrt ermöglichen sollten, den Regen wenn möglich zu meiden.
    Klingt in meinen Ohren nicht wirklich logisch.

    Ich hatte aber auch die Wahl, diese sehr teuren Teile zur Begutachtung ca. 8 Wochen einzuschicken, und da ich auf Sicherheit setze und nicht ohne entsprechende Bekleidung Motorrad fahre, den Rest der Saison zu Haus zu bleiben.

    Ich entschied mich für die Lösung die wasserdurchlässigen Teile den Rest der Saison zu tragen und gab dies am 15.11.2010 zur Reklamation beim Freundlichen ab.

    Meine Frau rief nun am 20.01.2011 beim Händler an, um sich (Ihr erinnert Euch, die neue Saison steht vor der Tür?) nach dem Stand der Retourenabwicklung zu erkundigen.
    Man teilte ihr mit, dass die Stiefel neu zur Abholung bereit ständen, aber bezüglich der anderen Teile sei noch ein wenig Geduld angebracht.
    Auf Ihre Bitte hin, telefonierte der Händler aber mit BMW München und konnte uns nun mitteilen, dass die Reklamation vorgezogen! – nach 8 Wochen! - wird.

    Mittlerweile habe ich vom FreundlichenBescheid:

    1.) Die Stiefel werden ersetzt
    2.) Die Jacke Streetguard 3 wird ersetzt, ist bis dato (21.03.2011) aber nicht lieferbar. Zur Reklamation eingereicht 15.11.2011 – das sind 4 Monate!!!
    3.) Die Streetguard Hose wird nicht ersetzt, da diese älter als 3 Jahre ist Kaufdatum 14.03.2007 - Reklamationsdatum Juli 2010 - eingeschickt November 2010!!
    4.) Die Ablehnung einer Gewährleistung der Hose, kam zudem nicht von BMW, sondern von einem anderen Hersteller

    In meinen Augen ist es unfassbar, dass das Haus BMW nicht in der Lage ist
    1.) eine Reklamation in einem kürzeren Zeitraum abzuwickeln
    2.)eine hochwertige, vielleicht sogar Markt führende Jacke zu Saisonbeginn nicht zu liefern.

    Jetzt soll die Jacke angeblich am 01.04. kommen. Aprillscherz ?

    Wir haben uns entschieden, auf Stadler-Kombis zu wechseln und das Thema BMW - Fahrerausstattung für uns abzuschließen....

    Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag dem Einen oder Anderen eine Odyssee ersparen kann.

    Gruß,
    Waller

  2. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #2
    Mann oh Mann,

    da habt Ihr aber wohl mehr als einfach nur Pech.

    Zumindest bei der Hose würde ich das eigentlich nicht so ohne Weiteres hinnehmen. Die Hose hat ein Goretexlaminat und Gore gibt auf die Dichtigkeit (soweit ich weiß) 5 Jahre Garantie. Das muss auch BMW anerkennen. Nicht umsonst sind die Gore-Klamotten (nicht nur bei BMW) so teuer.

    Ansonsten kann ich nur feststellen, dass ich offenbar bisher extremes Glück hatte mit ALLEN meinen BMW Bekleidungsstücken.

    Es gab einmal ein Problem mit meinem damaligen Atlantis 3, den ich über den zum reinigen eingeschickt hatte und der anschließen eine rd. Größe zu klein war.

    Mein Händler weiß, dass ich ein relativ treuer Kunde bin, nicht um den letzten Euro feilsche wenn ich was kaufe und hat sich wirklich stark gemacht. Nach 2 Wochen bekam ich einen neuen Atlantis 3pro. Kostenlos versteht sich.

    Insofer würde ich mir wünschen es würde überall so funktionieren. Aber vielleicht liegts auch an meinem

    Viel Glück für Deine Reklamation und lass Dich nicht abwimmeln.

    Gruß
    Thomas

  3. Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #3
    Hi - ich glaube auch, dass der Händler etwas ausmacht. Mein Streetguard 2 wurde von der Verkäuferin als ausgeblichen bemerkt, bevor ich etwas gemerkt hatte und ich bekam sofort einen Austausch (ohne Wartezeit) - mir wurde allerdings erzählt, dass da nur einige Ballen nicht richtig fixiert worden waren - aber es scheinen wohl doch eher alle Anzüge betroffen zu sein... Der Anzug ist inzwischen natürlich wieder ausgeblichen - Undichtigkeiten hatte ich bei beiden Anzügen nicht - nur die äusseren Fronttaschen mit den Reißverschlüssen standen grundsätzlich unter Wasser - aber das hatte ich auch mit der Waterproof-Tasche beim Trial-Guard...

  4. Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    227

    Beitrag

    #4
    Zitat Zitat von Q-Waller Beitrag anzeigen
    Hallo @All!

    Auch wir sind von der BMW - Qualität "geschädigt"

    Meine Frau und ich besitzen die Streetguardkombi 2, bzw. meine Jacke ist die Streetguard 3 nach einem Umtausch.
    Unsere Stiefel sind die Marke Allrounder.

    Die Kombi meiner Frau wurde im März 2007, meine im Dezember 2007 und die Stiefel meiner Frau im Dezember 2009 gekauft

    Meine Jacke verfärbte sich in der Saison 2008 rot, so dass diese im Herbst 2008 umgetauscht wurde, die gleiche Prozedur in 2009.
    Beim zweiten Austausch im Winter 2009 bekam ich die Jacke Streetguard 3
    Beide Male wurde die Jacke zur Prüfung eingeschickt, der Ersatz kam nach ca. 8 Wochen.

    Bei einer Regenfahrt im August 2010 stellten sich nun neuerlich erhebliche Mängel ein.
    Beide Stiefel meiner Frau ließen Wasser rein, die Hose meiner Frau war undicht und meine Jacke ließ an den Belüftungen der Seiten in ganzer Länge Wasser hinein.

    Nach einer Beschwerde beim Freundlichen in Mönchengladbach, teilte man mir mit, dass die Teile zur Prüfung eingeschickt werden müssen.
    Und diese mit der Begründung: „Es seien schließlich sehr teure Teile, die könne man nicht eben so ersetzen“.

    Ergo, hatte ich die Wahl, mit diesen in der Tat sehr teuren Teilen, die Saison zu Ende zu fahren und, da ich eben sehr teure Teile besitze, welche eigentlich eine Regenfahrt ermöglichen sollten, den Regen wenn möglich zu meiden.
    Klingt in meinen Ohren nicht wirklich logisch.

    Ich hatte aber auch die Wahl, diese sehr teuren Teile zur Begutachtung ca. 8 Wochen einzuschicken, und da ich auf Sicherheit setze und nicht ohne entsprechende Bekleidung Motorrad fahre, den Rest der Saison zu Haus zu bleiben.

    Ich entschied mich für die Lösung die wasserdurchlässigen Teile den Rest der Saison zu tragen und gab dies am 15.11.2010 zur Reklamation beim Freundlichen ab.

    Meine Frau rief nun am 20.01.2011 beim Händler an, um sich (Ihr erinnert Euch, die neue Saison steht vor der Tür?) nach dem Stand der Retourenabwicklung zu erkundigen.
    Man teilte ihr mit, dass die Stiefel neu zur Abholung bereit ständen, aber bezüglich der anderen Teile sei noch ein wenig Geduld angebracht.
    Auf Ihre Bitte hin, telefonierte der Händler aber mit BMW München und konnte uns nun mitteilen, dass die Reklamation vorgezogen! – nach 8 Wochen! - wird.

    Mittlerweile habe ich vom FreundlichenBescheid:

    1.) Die Stiefel werden ersetzt
    2.) Die Jacke Streetguard 3 wird ersetzt, ist bis dato (21.03.2011) aber nicht lieferbar. Zur Reklamation eingereicht 15.11.2011 – das sind 4 Monate!!!
    3.) Die Streetguard Hose wird nicht ersetzt, da diese älter als 3 Jahre ist Kaufdatum 14.03.2007 - Reklamationsdatum Juli 2010 - eingeschickt November 2010!!
    4.) Die Ablehnung einer Gewährleistung der Hose, kam zudem nicht von BMW, sondern von einem anderen Hersteller

    In meinen Augen ist es unfassbar, dass das Haus BMW nicht in der Lage ist
    1.) eine Reklamation in einem kürzeren Zeitraum abzuwickeln
    2.)eine hochwertige, vielleicht sogar Markt führende Jacke zu Saisonbeginn nicht zu liefern.

    Jetzt soll die Jacke angeblich am 01.04. kommen. Aprillscherz ?

    Wir haben uns entschieden, auf Stadler-Kombis zu wechseln und das Thema BMW - Fahrerausstattung für uns abzuschließen....

    Ich hoffe, dass ich mit diesem Beitrag dem Einen oder Anderen eine Odyssee ersparen kann.

    Gruß,
    Waller
    hi waller,

    mein herzlichstes beileid ...

    mein mann macht momentan dasselbe drama mit seinem streetguard 2/3 durch ... genau dieselben probleme - streetguard 2 wurde knalle rot - anstandslos anfang 2010 in streetguard 3 getauscht ... beim letzten umtausch (2. umtausch wegen ausbleichens am streetguard 3) riss beim erstmaligen tragen der hose die innennaht des wasserdichten innenlebens aus ... anfang oktober 2010!!!! komplett zurück an händler - der schickte anzug zu bmw münchen, von dort gings an den hersteller fa. schöller (ein bekannter outdoorklamottenhersteller, der schneidert die bmw-anzüge!!!) ... bis jetzt noch nichts zurück trotz mehrmaliger anfragen ... motorradsaison beginnt so langsam, mein mann muss momentan mit seiner alten, viel zu engen harro-jacke und der sommerlederhose fahren ...

    ergo haben wir daraus gelernt ... nie mehr einen bmw-anzug ... lieber rukka oder sonst ein anderer hersteller ...

    übrigens: ich fahre seit 7 jahren!!! mit einem hein-gericke-anzug ... keine probleme werder farb- noch wettertechnisch ... hab nur knapp 1/3 drittel vom bmw-preis gezahlt

  5. Registriert seit
    10.01.2009
    Beiträge
    27

    Standard

    #5
    Hallo Waller,
    dann bin ich ja froh, dass mir der BMW Anzug nicht passte, war allerdings der Rallye 3, für den ich mich interessierte. Ich habe mich stattdessen auch für Stadler entschieden und nicht bereut. Ausgesucht hatte ich die Kombi Jacke-Air mit Hose-Flow. Ich hatte mich bei der Hosengröße von meiner Frau leiten lassen und die etwas zu eng gekauft, trotz Gebrauch konnte ich die Gott sei Dank noch umtauschen,....also die Hose, nicht meine Frau (hihi). Die Jacke hatte einen Klettverschluss zur Sicherung des Reißverschlusses, der das Cordura Material am Ärmel aufscheuerte, wenn die Jacke offen getragen wurde. Auch da konnte über den Händler der Klettverschluss gegen eine Druckknopffixierung ausgetauscht werden. Die Jacke wurde eingeschickt und kam recht schnell abgeändert wieder von Stadler zurück. Also ich bin mit dem Service und der Qualität von Stadler zufrieden.

    Jens

  6. Registriert seit
    26.09.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von thomasL Beitrag anzeigen
    Mann oh Mann,

    da habt Ihr aber wohl mehr als einfach nur Pech.

    Insofer würde ich mir wünschen es würde überall so funktionieren. Aber vielleicht liegts auch an meinem

    Viel Glück für Deine Reklamation und lass Dich nicht abwimmeln.

    Gruß
    Thomas

    Hallo Thomas,

    einfach Pesch ich das nicht, wenn mann sich die Postings in diversen Foren so anschaut.

    Ich bin davon davon überzeugt, dass der Händler hier eine grosse Rolle spielt. So ist es z.B. ein Freschheit, dass BMW, oder der nicht darauf aufmerksam gemacht haben, dass Gore 5 Jahre Garantie auf die Membrane gibt, geschweige denn, dass sie die undichte Hose an Gore weitergeleitet hätten...

    Wir haben direkt mit Gore Kontakt aufgenommen, die jetzt die Membrane in der Hose meiner Frau kurzfristig austauschen.

    Und meine Jacke habe ich immer noch nicht....

    Aber wenn sie kommt, verkaufe ich sie bei ebay, da wir beide uns jetzt eine Stadler Kombi gekauft haben.

    Gruß,

    Q-Waller

  7. Chefe Gast

    Standard

    #7
    Ich fahre die Streetguard III Jacke (kostenfreier Ersatz für ausgebleichtes Modell II) und die Hose dazu schon im zweiten Winter nahezu täglich.
    Keine Probleme mit Dichtigkeit gegen Wind, Wasser, Schnee. Ab und an hängen richtige Eisschichten in den Ärmelfalten oder an den Knien...
    Das Futter wärmt bis 5°C auch ohne dicken Pullover ausreichend und in den Taschen bleibt alles trocken.

    Aber...
    ich steck sie auch nicht ständig in die Waschmaschine oder schrubbel daran rum, damit sie genauso glänzen wie die Karre
    Um die Salzkruste nicht zu sehr wachsen zu lassen stell ich mich alle zwei Wochen in voller Montur in den Hof und meine Lebensabschnittsplage rückt mit dem Kärcher an

    Dass die Klamotten im Dauerbetrieb aussen auch Gebrauchsspuren zeigen ist normal und für mich kein Reklamationsgrund.

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Um die Salzkruste nicht zu sehr wachsen zu lassen stell ich mich alle zwei Wochen in voller Montur in den Hof und meine Lebensabschnittsplage rückt mit dem Kärcher an .
    du kleiner Wüstling das gefällt dir

    Ich denke nicht, dass Waller die Kombi zu oft gewaschen hat (schrub er nix davon) und Tragespuren wären ja hinnehmbar, aber Undichtigkeit bei so einem teuren Anzug => Nö!
    bestärkt mich in meiner Meinung Anzüge mit Membran nur noch zu kaufen, wenn die Membran entnehmbar ist. Anzug separat durchwaschen, kurz imprägnieren und fettich..Erhöht den Tragekomfort deutlich und das Waschen gefährdet nicht die Membran.

  9. Registriert seit
    07.07.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #9
    Hi - irgendwo gab es mal den Hinweis, Membran-Anzüge öfters zu waschen, weil sie nur dann vernünftig funktionieren. Beim Streetguard ist es spürbar, wenn der ganze Staub und Dreck die Membran verstopft - nach einer Wäsche pfeift dann wieder mehr Wind durch...

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von xyno Beitrag anzeigen
    Hi - irgendwo gab es mal den Hinweis, Membran-Anzüge öfters zu waschen, weil sie nur dann vernünftig funktionieren. Beim Streetguard ist es spürbar, wenn der ganze Staub und Dreck die Membran verstopft - nach einer Wäsche pfeift dann wieder mehr Wind durch...
    genau das Gegenteil ist der Fall, der Dreck und Staub bleibt im Außenstoff und kommt garnicht an die Membran. Zu häufiges waschen jedoch führt dazu dass Waschmittelrückstände sich auf der Membrane ablegen und diese verstopfen.
    Immer Membrantaugliches Waschmittel verwenden und sparsam dosieren, gründlich spülen.
    und eine Membran durch die der Wind pfeift......auf die pfeif ich


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Streetguard oder Rallye
    Von Kelle im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 22:51
  2. streetguard, comfortshell oder atlantis
    Von pk3375 im Forum Bekleidung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.09.2011, 08:48
  3. BMW Streetguard 3 oder Rukka Airob?
    Von Sanchobob im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 21:23
  4. BMW Rallye Pro oder Streetguard?
    Von Peter GS im Forum Bekleidung
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 18:20
  5. Streetguard 3 oder anderer Anzug
    Von Hilti im Forum Bekleidung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 11:27