Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Batterie Defekt?

Erstellt von metlet2, 21.08.2011, 10:13 Uhr · 43 Antworten · 7.217 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.06.2008
    Beiträge
    154

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Immer schön voll geladen halten. Bei mir heißt das: Lader für ca. 6 - 8 Std dran wenn ich zwei Wochen nicht gefahren bin. Ueber eine abgesicherte Steckdose stöpsel ich den Lader ein. Nach ca. 3 - 4 Wochen ist die Spannung schon zu weit unten.
    Ganz genau so habe ich es gemacht. Nach ziemlich genau 12 Monaten und 10.000 km war die original BMW-Batterie hinüber. Scheint sich bei meinem Motorrad nicht unbedingt lebensverlängernd auf den Akku ausgewirkt zu haben.
    Nun habe ich seit 2 Jahren eine billige Batterie aus dem Zubehörhandel und kümmere überhaupt nicht um sie. Sie funktioniert immer noch einwandfrei.

  2. dave2006 Gast

    Standard

    #42
    Rechtzeitig zur "wetterbedingten Wenigfahrphase" (cooles Wort) hat mein Originalakku dann auch den Geist aufgegeben.
    Jetzt werkelt eine Saito von Tante Louise an meinem Schnabeltier und tut das trotz weniger Benutzung bisher einwandfrei....

  3. Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    471

    Standard

    #43
    Also irgendwo hab ich schon so ein Multiteil rum zu liegen.
    Aber wenn ich ganz ehrlich bin kenne ich mich damit nicht 100%ig aus.
    Momentan scheint es dem kleinen kraftpackt aber gut zu gehen.

    Mein BMW Händler konnte am Freitag zum 20.000 km Service auch nichts feststellen.

    Ich lass mich jetzt einfach mal überraschen wie es weiter geht.

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von elw_1 Beitrag anzeigen
    Na ja. Das Problem war, das der Ladevorgang noch nicht beendet war nach 16 1/2 stunden. Deswegen mach ich mir sorgen.
    Einfach den Strom beobachten. Batterieladung ist ein Mix aus Stromstärke und Zeit. Wenn sie voll sein muss, muss sie auch voll sein, d.h. der Ladestrom wird sehr gering - aber nicht null.

    Je mehr Strom noch im vermeindlich vollen Zustand durch die Bakterie fließt, desto schlechte ist diese weil sie sich dann bereits intern wieder entlädt. Dann ist sie ein Fall für den Abdecker.

    Ein Auslöser dafür ist die innere Sulfatierung. Diese wird besonders durch sog. Erhaltungsladungen begünstigt. Der Akku wird dabei regelrecht totgeladen.

    Man sollte also tunlichst Ladegeräte wählen die vor der Ladung, besser noch von Zeit zu Zeit, einen rel. hohen Entladestrom initiieren können um der Sulfatierung entgegen zu wirken. Es geht also darum nicht stundenlang mit einer Lampe zu entladen sondern kurzzeitig hohe Ströme fließen zu lassen, ähnlich wie es der Anlasser macht.

    Das hat die Lebensdauer der Akkus doch immer merklich erhöht.


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. GSA nach ein Jahr Batterie defekt
    Von Adventurerider im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 22:43
  2. Batterie Defekt oder was....
    Von schnuppel im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 08:22
  3. Springt nicht an, Anlasser defekt? Batterie und Relais wohl okay!
    Von wub-driver im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 20:26
  4. Batterie defekt
    Von sukram im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 20:43
  5. Batterie permanent defekt
    Von Rudie im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.03.2007, 13:19