Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 101

Ist BMW überhaupt noch ein Qualitätsprodukt

Erstellt von joker 61, 17.07.2013, 09:12 Uhr · 100 Antworten · 17.156 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Macfak Beitrag anzeigen
    Den Hersteller würde ich gern sehen der nach 5 Jahren und 50.000km noch Garantieleistungen erbringt.
    Ändert aber nichts daran das BMW aufpassen muss das, wenn sie mit ihrer Arroganz so weitermachen, ihnen die aufgewachte Konkurrenz das leben richtig schwer macht.
    das ist doch genau das, was man beim Kauf gesagt bekommst. 2 Jahre Gewährleistung und bei kompletten Serviceheft 6 Jahre Kulanz. Wurde 2 Mal bei den Käufen gesagt. Schriftlich wird Dir das natürlich nicht gegeben und dann ist man wieder der Depp. Denn im Kaufvertrag steht natürlich, dass mündliche Nebenabreden nicht gelten

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #22
    Wer labert etwas von 6 Jahren Kulanz?
    Dem Verkäufer der mich mit so etwas zum Kauf überreden wollte, würde ich den Kaffee über den Vertrag kippen.
    Wer solch einen Nonsens glaubt, dem ist nicht zu helfen.

  3. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Wer labert etwas von 6 Jahren Kulanz?
    Dem Verkäufer der mich mit so etwas zum Kauf überreden wollte, würde ich den Kaffee über den Vertrag kippen.
    Wer solch einen Nonsens glaubt, dem ist nicht zu helfen.
    Du sagst also folgerichtig, dass sie lügen. Nonsens ist es ja nicht, sondern eine Aussage, die dann erfüllt wird oder nicht

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #24
    6 Jahre sind eine lange Zeit, da kann viel passieren. Aus Hersteller- bzw. Verkäufersicht würde ich auch nicht so lange die Hand für mein Produkt ins Feuer legen, zumindest für ein solches Fahrzeug nicht.
    Was in diesem Fall zum Schaden geführt hat lässt sich u.U. nicht zweifelsfrei bestimmen. BMW dafür pauschal verantwortlich zu machen ist genauso verkehrt wie bei Vertragsunterzeichnung dem Kunden vorzugaukeln er hätte auf Dauer Narrenfreiheit.
    Natürlich lügt ein Verkäufer wenn er behauptet BMW gewähre generell Kulanz nach so langer Zeit. Ich glaube aber auch, dass so etwas nie gesagt wurde, eher missverstanden.
    Jeder Kulanzantrag wird geprüft, besonders wenn es um solche Summen wie einem ATM geht.
    Die Hersteller bluten heutzutage deutlich mehr als früher, durchweg alles können sie aber nicht auf ihre Kappe nehmen.
    Wenn sie es tun dann ist es gut, falls nicht, dann ist das eben so.

    Späne im Öl sind ein Indiz für unzureichende Schmierung. Das ist nicht die Schuld des Motorenbauers sondern die des Wartungspersonals oder Bedieners. Dieser Motor läuft selbst mit dem billigsten Baumarktöl sofern er nicht an der Leistungsgrenze bewegt wird, deswegen ist mangelnde Ölqualität nahezu ausgeschlossen. Bleibt somit nur Ölmangel.
    Kann auch schon etwas zurück liegen, dafür hat er sich nun "bedankt".
    Genaueres kann man aber erst nach der Zerlegung sagen.

  5. Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #25
    Hallo Vierventilboxer

    Evtl. schafft deine Holde dann 2 Motorschäden in einer Saison!?!
    Wieso sollen Frauen schlechtere Motorradfahrer sein als Männer?????
    und es gibt Frauen die Motorrad FAHREN und nicht nur bis zur Eisdiele und zurück
    Bei 50tkm Gesamt ab 2009 = +/- 12tkm pro Saison = 1x Service mindestens pro Jahr (das Fahrzeug ist ein 2008 Modell wurde aber erst 2009 angemeldet und gefahren)

    Sonst schimpfst du erneut über die Qualität
    Wer schimpft denn hier?????
    Die Frage lautet : Ist BMW überhaupt noch ein Qualitätsprodukt
    Deine Antwort hier gefällt mir am Besten : .....nicht so lange die Hand für mein Produkt ins Feuer legen, zumindest für ein SOLCHES Fahrzeug nicht.


    Bleibt somit nur Ölmangel.
    Wird Ölmangel nicht durch Öldruckabfall und somit einer roten Lampe angezeigt ?

    Und ist BMW nicht auch zum Teil für seine Vetragspartner verantwortlich die Ihr Produkt warten sollen??

    Die Fragen werde ich dann beantworten wenn der Motor zerlegt ist

    MfG

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von joker 61 Beitrag anzeigen
    Bleibt somit nur Ölmangel.
    Wird Ölmangel nicht durch Öldruckabfall und somit einer roten Lampe angezeigt ?
    Ja, so wie Luftdruckmangel durch von der Felge abspringende Reifen angezeigt wird.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von joker 61 Beitrag anzeigen
    Wird Ölmangel nicht durch Öldruckabfall und somit einer roten Lampe angezeigt ?
    Ein Qualitätsprodukt mit so wenig Kilometern darf zwischen den Ölwechseln gar nicht so viel Öl verbrauchen, dass man nachfüllen muss. Das muss ich ja nichtmal bei meiner 20 Jahre alten Transalp mit 160 tkm...

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #28
    Dann habe ich von BMW und KTM schon mehrere Fahrzeuge gefahren die keine Qualitätsprodukte sind.
    Komisch nur dass ich bis dato keinen Motorschaden zu verzeichnen hatte!
    Das nun zu pauschalisieren wird schwierig....bis unmöglich.

    Joker,
    du hast die Ironie in meinem Beitrag nicht gefunden. Das ist schade.
    Nochmal zur Erinnerung: Erst den defekten Motor zerlegen und den Grund für den Schaden lokalisieren, danach den neuen einbauen. Erst wenn die Ursache gefunden wurde lässt sich beurteilen ob BMW (respektive Rotax) ein Qualitätsprodukt ist.

  9. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Dann habe ich von BMW und KTM schon mehrere Fahrzeuge gefahren die keine Qualitätsprodukte sind
    So ist dass leider. Wirkliche Qualität und Prezesion findet man nur bei Honda. Dafür lässt dort aber das Marketing zu wünschen übrig...ich würde mir sowas wie die GS Challenge auch von Honda wünschen

  10. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #30
    Dem Smilie nach war das ein Witz!
    Seit Fukshima kommt von denen doch nur noch einfallsloses Zeug. Da hilft auch qualitativ gute Mechanik nicht mehr weiter.
    Wenn die Japaner, allen voran Honda, die nächsten Jahre nicht aufwachen und endlich wieder loslegen, dann lacht sich BMW kugelrund und wird uns wirklich mal miese Qualität präsentieren. Nur um den Profit zu steigern...weil sie es sich mangels Konkurrenz leisten können...


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kreuzspeichenräder, ab wann oder überhaupt:
    Von moeli im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 15:59
  2. Das 1.Jahr mit der Q/die 1. Saison überhaupt-ein Rückblick
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 09:37
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 14:28
  4. noch einmal KD - ist es SO überhaupt notwendig?
    Von DracoM im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 07:11