Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Wechsel zur 800er GS

Erstellt von Bonzai, 11.06.2014, 13:07 Uhr · 13 Antworten · 2.674 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard Wechsel zur 800er GS

    #1
    Hallo zusammen,

    ich hab da mal ne Frage
    Hat jemand von einer Hubraum und PS stärkeren Maschine zur 800er gewechselt?
    Habe mit der SuFu auf die schnelle nix passendes gefunden.

    Grund der Frage ist, das ich von meiner K 1200 gerne auf was anderes wechseln würde. Ich möchte auch gerne mal etwas abseits der Straße fahren.

    Hab schon eine 30 min Probefahrt mit einer 800 GS in Kalamata... gemacht. Ich war echt begeistert wie bequem die war und vor allem handlich .

    Hatte jemand schon ähnliches gemacht und oder sich Gedanken darüber gemacht?

    Gruss
    Michl

  2. Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    1.521

    Standard

    #2
    Ich bin 2008 von einer R1200R auf die F800GS gewechselt, weil mir die R zu klein war (bin 1,92m). Leider bin ich mit der 800er in den 1,5 Jahren, bis ich sie gegen eine R1200GS getauscht habe, nicht warm geworden. Grund war u.a. die extrem unbequeme Seriensitzbank und die auch sonst für mich unpassende Ergonomie dieser Maschine. Tip: Ausgiebig zur Probe fahren vor einer endgültigen Entscheidung!

  3. Registriert seit
    09.09.2013
    Beiträge
    687

    Standard

    #3
    Servus,

    ich habe eine 1000er Honda mit 125 PS und die F800GS. Die Honda für hier und die GS für (Fern-) Reisen. Klar ist es jedes Mal eine Umstellung, da die 40 PS weniger schon auffallen. Die ersten paar hundert KM einer Reise wird die kleine GS dann schon des öfteren an den Begrenzer gedreht, aber das legt sich. Wirklich untermotorisiert fühle ich mich mit GS nicht. Gerade wenn du vor hast abseits der Straßen zu fahren, ist die 800er schon ein gute Wahl ... das 21 Zoll Vorderrad ist eine Macht.

    Und so unbequem finde ich die Sitzbank auch nicht, bin damit schon 55.000km gefahren (auch
    vierstellige Tagesetappen).

  4. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    99

    Standard

    #4
    Die GS die ich zur Probe gefahren habe hatte eine Komfortsitzbank die ich eigentlich als sehr bequem empfand. Bin 190 cm groß und die Sitzposition war auch super.
    Naja die K 1200 r Sport is für einen Sporttourer eigentlich auch sehr bequem aber die aufrechte Sitzposition der GS is scho toll.

  5. Registriert seit
    27.06.2007
    Beiträge
    1.961

    Standard

    #5
    Ich bin vor genau einem Jahr von einer HP2 Enduro auf eine F 800GS Bj.2011 umgestiegen.
    Reue? Keine. Genau das richtige Moped für mich, was ich von der HP vermisse? Den Auspuffsound.
    Dafür kann ich sehr gut ohne den Klapperkardan leben. Auch die extrem unergonomisch herausstehenden Boxerzylinder sind passé.
    Klar gibt's Nachteile: Die Originalsitzbank (ich habe die Rallye Version drauf), der Schalthebel vielleicht, und natürlich Kettenfett nicht vergessen.
    Ich würde keinen 4V Boxer mehr anfassen, allen der Benzinverbrauch ist zum Abgewöhnen, die F verbraucht 3,4l/100km.
    Reicht das?
    Georg

  6. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Dubliner Beitrag anzeigen
    die F verbraucht 3,4l/100km.
    Reicht das?
    Georg
    bei Tempo 30 schaffe ich das auch

    Die 800er mit der HP2 zu vergleichen grenzt ja schon fast an Blasphemie!

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dubliner Beitrag anzeigen
    Ich würde keinen 4V Boxer mehr anfassen, allen der Benzinverbrauch ist zum Abgewöhnen, die F verbraucht 3,4l/100km.
    Reicht das?
    Georg
    Meine F800 GS hat immer über 5 Liter verbraucht, und meine 12er braucht um die 6.... Ja, ist ein Liter Unterschied, aber das ist bei den Motoren auch erklärlich.

    Ein Grund ist das nicht, jedenfalls nicht für mich.

    Frank

  8. Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    1.060

    Standard

    #8
    3,4 l/100km und immer über 5 l/100km stellen wohl die beiden Extremwerte für den Landstraßenbetrieb dar. Die Masse wird sich wohl in der Mitte dazwischen bewegen.

    Canario

  9. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    1.164

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Canario Beitrag anzeigen
    3,4 l/100km und immer über 5 l/100km stellen wohl die beiden Extremwerte für den Landstraßenbetrieb dar. Die Masse wird sich wohl in der Mitte dazwischen bewegen.

    Canario
    Richtig, im Slow-Travel-Modus 4l, im Gemenge mit diversen R1200GS unterwegs bis 4,8l

  10. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #10
    der Twin ........ ist schon ein sparsamer Motor, meine 800er und die 650er meiner Frau verbrauchen meistens so zwischen 4 und 5 Liter, wobei sich die 650er durch die lange Übersetzung eher ein Schlückchen Sprit weniger genehmigt


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wechsel von 1150er zur 1200er GS vollzogen
    Von palmstrollo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 15:22
  2. Krämpfe im Nacken/Arm...wechsel zur kleinen GS?
    Von hotmoto im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 20:15
  3. Wechsel von 1200er Bandit zur 1200 GS
    Von bernyman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 11:20
  4. Original-Motorschutz aus Kunststoff für 800er GS
    Von Bluebeauty im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 19:41
  5. Frage zur 2006er GS
    Von Günni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 19:47