Ergebnis 1 bis 5 von 5

Erfahrungsbericht Dunlop Trailsmart auf der 700er...

Erstellt von Wasty, 19.07.2015, 21:20 Uhr · 4 Antworten · 1.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard Erfahrungsbericht Dunlop Trailsmart auf der 700er...

    #1
    ...Was für ein genialer Reifen!

    Letzten Dienstag habe ich den Trailsmart draufziehen lassen, da ich von Donnerstag bis heute auf einer genialen, 1658km langen Tour in Südtirol war.

    Die ersten 100km: Sofort Vertrauen da, keinerlei Rutschen oder ein ungutes Gefühl.
    Am Donnerstag morgen ging es zunächst auf der A8 bis Ulm: Selbst mit vollgepackten Taschen keinerlei shimmy oder Lenkerflattern. Dann über A7 vollends runter, ab in die Berge übers Oberjoch, Timmelsjoch und Jaufenpass nach Meran. Der Reifen hat eine geniale Eigendämpfung, vermittelt ein sicheres Gefühl in jeder Lage, kaum Aufstellmoment im den Kurven und superagil
    Wir sind unglaublich viele Pässe gefahren, und nur beim Pordoijoch hatte ich einen kleinen Rutscher, was aber in der Gruppe (1×1000rr, 1× R1, 1× F800gs Adventure, 1× R1200R & meine 700er) jedem passiert ist, da der Belag den Pordoi hoch einfach echt glatt ist.

    Wir sind noch viele viele andere Pässe gefahren und der Trailsmart hatte Grip in allen Lagen und ist einfach mein bisheriger Favorit für meinen neuen Standardreifen.

    Hervorzuheben war noch der Giaupass, da hier superschnelle kleine Kurven mit relativ holprigen Belag einhergehen. Hier war die 700er und der Trailsmart das perfekte Paar. Der Reifen steckt die Unebenheiten einfach weg und durch die tolle Handlichkeit des Reifens, war mein Grinsen, als ich da oben auf die anderen gewartet habe auch dementsprechend breit

    Die Rückfahrt heute über den Reschenpass und die Silvretta Hochalpenstraße, war noch ein schöner Abschluss eines tollen Wochenendes

    Fazit: Grip, Handlichkeit, Rückmeldung und Eigendämpfung sind der Knaller! Nur im Schotter habe ich den Trailsmart noch nicht getestet, jedoch erwarte ich hier keine große Performance...

    Wer in die Berge auf geteerten Wegen fährt, bekommt von mir eine klare Empfehlung für den Trailsmart.

    Mal schauen wie lange er hält, wenn 8000-10000km drin sind, wird dieser Reifen definitiv mein neuer Liebling; )

    ps: Luftdruck: Vorne 2,5 hinten 2,9bar.

    In diesem Sinne

    Viele Grüße, der Wasty

  2. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #2
    Welche Reifen bist Du vor dem Dunlop gefahren und dienen Dir als Referenz?

    Lass uns/mich auch noch Deine Erfahrungen/Eindrücke bezüglich Nassgrip und Laufleistung wissen! Probierst Du auch noch das Fahrverhalten bei anderen Luftdrücken aus?

    Gruß

    der Kurze

  3. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #3
    Moinmoin

    Also als Referenzreifen:

    2x Battlewing: Geradeauslauf Top, Grip naja, (egal ob nass oder trocken), baut nach 4k km ab uns fängt das schmieren an. Handlichkeit am Anfang Ok, wird aber recht schnell eckig.
    Anakee 3: Geradeauslauf Ok, Grip OK, Handlichkeit Naja, Hält 6k dann schmiert auch dieser Reifen.
    Karoo 3: Grobe Stolle: Grip auf Asphalt eher Mau, (im Regen lernt man driften und am der Ampel macht man manchmal unabsichtlich nen Burnout) Lenkerflattern ab 120. Offroad gut.
    Tourance Next: Grip sehr gut (Egal ob trocken oder nass). Relativ unhandlich, aber fährt ne saubere Linie. Geradeauslauf ist auch sehr gut, Hat 8k gehalten.
    K60 Scout: Grip und Handling für einen Stollenreifen echt toll, jedoch Lenkerflattern ab 140km/h. Verliert leider etwas Luft und man sollte alle Woche den Luftdruck prüfen. Ich mag den K60 und im Winter kommt dieser auch wieder drauf. Wurde nach 6500km jetzt gegen den Trailsmart getauscht hat aber noch gut Profil und liegt im Keller bis zum Winter.

    Den Trailsmart bin ich jetzt ja beladen mit etwas mehr Druck gefahren und jetzt werde ich für WE Touren auf 2,3 Vorne und 2.5bar hinten gehen. Zum Nass Grip des Trailsmart in einem heftigen 1,5h Regenschauer testen. Kein spürbarer Grip Verlust, das sichere Gefühl bleibt.

  4. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Wasty Beitrag anzeigen
    Ich mag den K60 und im Winter kommt dieser auch wieder drauf.
    Ich mag den Scout ja eigentlich auch (guter Allrounder), doch kommt er mir im Winter nicht mehr drauf. Warum: Der Mittelsteg am Hinterreifen fängt bereits bei dem ersten liegengebliebenen Schnee an zu rutschen ... und das sogar schon auf der Geraden.
    Beim E-07 hatte ich über den Winter den falschen Luftdruck und hatte ähnlich agiert - denke somit kommt im nächsten Winter wieder ein TKC80 o.ä. drauf.

  5. Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    93

    Standard

    #5
    so habe seit ca. 1000 km den Pirelli Scorpion Taail II drauf und bin begeistert, kompletter Kommentar hier:
    welchen reifen fahrt Ihr ?


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.03.2014, 13:29
  2. Von der 650er auf die 700er
    Von BT-Pepe im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 08:57
  3. Die harten Jungs sind wieder auf der Piste
    Von Peter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 17:36
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2005, 22:02
  5. Weihnachten auf der 1150er
    Von Biji im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 14:32