Ergebnis 1 bis 4 von 4

Fußschalthebel .....

Erstellt von PD06, 25.07.2008, 09:34 Uhr · 3 Antworten · 1.264 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    33

    Unglücklich Fußschalthebel .....

    #1
    Gestern bin ich leider "ausgerutscht" beim Überfahren von Straßenbahnschienen im Regen. Da ich eine quer zu den Schienen
    gelegte Metallabdeckung übersehen habe, kamen beide Räder
    schräg zur Fahrtrichtung ins Rutschen (1. Gang, ca. 25km/h).
    Nachdem das Vorderrad wieder Grip bekam, habe ich noch eine
    180° Drehung vollzogen, da das Hinterrad noch über die Schienen
    rutschte. Ich war auf diese "Försterwende" absolut unvorbereitet,
    abgesehen davon, dass ich diese Wende noch nie gemacht habe,
    und habe das Motorrad auf die linke Seite gelegt, mich selbst flach
    auf den Rücken auf die Straße. Ausser einem Ziehen in den vorderen Halsmuskeln,
    weil ich mit aller Kraft den Kopf aufrecht halten wollte, habe ich,
    Gottseidank, nichts abbekommen.
    Beim Motorrad wurden die Rückspiegel und der linke Handprotektor verstellt. Der linke Motorsturzbügel ist etwas näher zum Motor gerückt
    und der Fußschalthebel wurde stark verbogen. Bis auf den
    Fußschalthebel ist alles kein Problem. Ich weiß leider nicht mehr,
    wie der Fußschalthebel im Original genau aussieht. Um ihn wieder
    richtig zu biegen würde ich ein, zwei Fotos von einem Fußschalthebel
    einer F650GS Bj. 2001 benötigen, eventuell auch in montiertem Zustand. Vielleicht kann mir da jemand helfen ?

    Grüße

    Andreas

  2. bub88 Gast

    Standard

    #2
    Ich hoffe du erkennst was
    DSC00757.jpg


    DSC00758.jpg


    Is von meiner bj. 03 Dakar ( aber da wird sich ja nix geändert haben)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsc00757.jpg   dsc00758.jpg  

  3. Registriert seit
    28.12.2006
    Beiträge
    33

    Lächeln Danke ....

    #3
    Ich habe vom derzeitigen Zustand Fotos gemacht und auch angehängt.
    Ich glaube, dass der gummierte Zapfen vorne noch etwas näher beim
    Kupplungsdeckel liegt als vorher, wenn ich das mit den Fotos von bub88
    vergleiche.

    Grüße

    Andreas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn1832_kl.jpg   dscn1834_kl.jpg   dscn1835_kl.jpg  

  4. Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    20

    Standard

    #4
    Wichtig ist, dass Du vernünftig schalten kannst und die Welle nichts abbekommen hat. Ich habe mir z.B. einen klappbaren Schalthebel von Wunderlich angebaut und der liegt viel enger an der Maschine als der originaler. Erst war ich skeptisch, aber schalten kann man immer noch problemlos.


    Gruss


    Auge


 

Ähnliche Themen

  1. 5 Wochen , 4000km und der Fußschalthebel hakt
    Von Zebulon im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 16:53