Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 164

Automatischer Notruf

Erstellt von Kardan, 02.05.2016, 15:58 Uhr · 163 Antworten · 10.501 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    #41
    hätte wäre wenn.könnte ja.
    aber der Ecall ist ja bislang nur ein System, dass unter Vorliegen bestimmter Parameter ein Notruf an BMW abgesetzt wird, die mit deinen GPS-Daten den Rettungsdienst verständigen. Die Daten werden also sehr wohl gesammelt, bei BMW.
    Da hat die Behörde natürlich keinen Zugriff drauf, zumindest nicht ohne richterlichen Beschluß (ist ganz genau so, wie bei der Vorratsdatenspeicherung)

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Gerlinde Beitrag anzeigen
    Wer sagt, daß das nicht zentral erfasst werden kann. Statt Blitzer aufzustellen könnte man einfach das Führen eines Transponders, wie auf der Rennstrecke ja auch, zur Pflicht machen.
    Wenn jemand sich immer korrekt verhält, dann hätte er ja nichts zu befüchten. Da gäbe es langfristig genügend gute/schlechte Argumente, wo man sich dann gar nicht mehr wehren kann.
    Nein, die gäbe es nicht und solche Art von permanenter Überwachung ist zumindest nach derzeitiger Verfassungslage ausgeschlossen. Und das ist auch gut so!

  3. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.284

    Standard Automatischer Notruf

    #43
    Ich glaube, man sollte mit dem Totschlagargument Totalüberwachung auch nicht jeden technischen Fortschritt gleich im Ansatz plätten. Zunächst einmal, das wurde hier ja gesagt, überträgt eCall beim Vorliegen bestimmter Parameter eine Positionsmeldung an eine Notrufzentrale. Es wäre sicherlich technisch möglich, via eCall eine permanente Aufzeichnung der Bewegungsdaten vorzunehmen, genau wie es möglich ist, jedes meiner Telefonate aufzuzeichnen oder meine gesamte Post zu scannen. Das ist allerdings verboten, und Erkenntnisse, die aus einer solchen verbotenen Lauschaktion gewonnen werden, dürfen von Behörden nicht verwertet werden.

    Man muss auch auseinanderhalten, dass eCall für Autos Pflicht wird, von einer Pflicht für Motorräder weiß ich nicht. Ich halte eCall bei Autos vor allem für einen gelungenen Coup der Autoindustrie. Dadurch, dass eCall für alle Pflicht wird, hat jedes Auto schon mal die technischen Voraussetzungen für einen mobilen Internetzugang. Plus eine Telefon-Freisprecheinrichtung. Damit kann man dann auf breiter Front das vernetzte Auto einführen und dem Kunden Zusatzdienste verkaufen: Ei Spotify-Abo fürs Autoradio, den personalisierten Routenplaner mit automatischer Empfehlung von Restaurants und Hotels, zusätzliche Softwarefeatures über OTA-Installation. Tesla zeigt heute schon, was da alles geht. Und die große Hürde, 200 Euro für die Freisprecheinrichtung und noch Geld für den Mobilfunkvertrag zu zahlen, wäre schon mal weg, da für alle vorgeschrieben...

    Es erscheint mir übrigens logisch, dass gerade BMW mit so was auf dem Motorrad anfängt. Bei Autos bieten sie bereits seit Jahren ähnliche Produkte an - und haben deshalb die erforderliche Service-Infrastruktur bereits am Laufen. Und ob da jetzt bei einem 3er oder einer GS der Crash-Sensor auslöst, der Ablauf wird derselbe sein.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  4. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.035

    Standard

    #44
    Oh Gott, wir werden alle sterben.

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.303

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich glaube, man sollte mit dem Totschlagargument Totalüberwachung auch nicht jeden technischen Fortschritt gleich im Ansatz plätten.
    möchte ich mit meiner Argumentation auch garnicht, aber irgendwann wird's keine Fzge mehr ohne den Totalquark mehr geben und da hätte ich doch gerne immer noch die Wahl,.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.284

    Standard

    #46
    Andererseits: Vielleicht will die Gesellschaft irgendwann auch mal einen Verkehr, bei dem zum Beispiel die Autos miteinander kommunizieren, und das wird dann nur gehen, wenn alle mitmachen. Ich will auch gern selbst entscheiden, aber was machst du denn dann?


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  7. Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    142

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    ...Es wäre sicherlich technisch möglich, via eCall eine permanente Aufzeichnung der Bewegungsdaten vorzunehmen, genau wie es möglich ist, jedes meiner Telefonate aufzuzeichnen oder meine gesamte Post zu scannen. Das ist allerdings verboten, und Erkenntnisse, die aus einer solchen verbotenen Lauschaktion gewonnen werden, dürfen von Behörden nicht verwertet werden.
    Sprach's - und bei der NSA krümmt sich ein "Sachbearbeiter" vor Lachen ;-)

    Mal ernsthaft - wer ein Smartphone hat (egal ob Android, iOS, WindowsPhone oder sonstwas), der gibt mehr oder minder freiwillig (meist unbewusst) eine Menge Informationen über sich, seine Bewegungen, seine Aktivitäten und Interessen preis.
    Nichtsdestotrotz gibt es genügend Menschen, die Funktionen und Mehrwerte neuer Technologien (und damit auch moderner Fahrzeuge) nutzen möchten, OHNE gläsern zu sein. Und diesem Recht zur informellen (wahlweise auch informatorischen) Selbstbestimmung wird aktuell zu wenig Bedeutung beigemessen.
    (Aber hey, andererseits ist der Marktanteil dafür auch zu gering, die Entwicklungskosten für "Daten nur im Notfall senden" zu hoch, das Bewusstsein und das Interesse in der Bevölkerung zu wenig nachdrücklich...)

    Ja, ich gehöre zu denen, die "nix zu verbergen" haben. Ich bin nicht kriminell (ausser, was vielleicht gelegentliche Geschwindigkeits- und Überholverbotsverstösse angeht), gehöre keiner terroristischen Vereinigung an, und ich habe auch keine Leichen im Keller, im Garten oder irgendwo im Wald. Trotzdem weiss ich gern, was mit meinen Daten passiert.

    Früher hab ich mal bei einer Firma gearbeitet, die Daten über Fernseh-Nutzung ausgewertet hat, Zweck dieser Aktion war, personalisierte Werbung anzuzeigen. Ja, da ist eine Meeeeeeenge Daten gesammelt worden, mit dem Einverständnis (sofern man ein klassisches Häkchen bei den AGBs als bewusstes Einverständnis sehen möchte) der Verbraucher.
    Ich weiss aber auch, dass es bei der Firma keine Sau interessiert hat, wer wann welchen Film, welche Soap oder was auch immer gesehen hat - es ging rein um Nutzungsprofile, NICHT um den Nutzer an sich.

    Sowas finde ich grundsätzlich okay - und sogar Bewegungsprofile machen mit dem Hintergrund "dem Nutzer das Leben angenehmer/sicherer/interessanter/spannender/unterhaltsamer zu machen", durchaus Sinn für mich.
    Kritisch wird's dann, wenn ich nicht mehr weiss, an wen die Daten weitergegeben werden - aber mal ehrlich: Hat da irgendwer noch realistische Hoffnung, dass das vor dem nächsten grossen Krieg noch in den Griff zu bekommen ist?

    Also: F_ck it. Wenn ich was machen will, was keiner wissen soll, dann lass ich mein Smartphone halt zu Hause - und schalte dort den Fernseher ein. Dann denken NSA&Co, ich würde "Der Blaulicht Report" auf RTL schauen, halten mich für einen harmlosen Idioten, während ich in Ruhe den Wald umgrabe ;-)

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.039

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Andererseits: Vielleicht will die Gesellschaft irgendwann auch mal einen Verkehr, bei dem zum Beispiel die Autos miteinander kommunizieren, und das wird dann nur gehen, wenn alle mitmachen. Ich will auch gern selbst entscheiden, aber was machst du denn dann?
    Dann hat die Gesellschaft mit ihrem von der Industrie vermittelten Wunsch nach Selbstaufgabe und weiterer Entmündigung wohl Pech gehabt und muss nach dem Gesetzgeber rufen, der solche Systeme dann für alle Kfz vorschreibt.

  9. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.180

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Für viele Fahrer durchaus eine Option - denke, man wird damit v.a. in Nordamerika punkten können. Und in Europa in der Altersgruppe "Geriatrie".
    Gut, dass immer die Alten abfliegen! Die Jüngeren sind ja sooo perfekt!

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.519

    Standard

    #50
    Hi
    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Für viele Fahrer durchaus eine Option - denke, man wird damit v.a. in Nordamerika punkten können. Und in Europa in der Altersgruppe "Geriatrie".
    Nachdem ich zwar kein Nordamerikaner bin, aber ansonsten die genannten Voraussetzungen erfülle:
    Den Scheiss will ich nicht. Nachdem das beim nächsten Auto ja drin sein muss wird eines der kaufentscheidenden Kriterien die Frage sein "wie baut man den Mist aus?"

    Wenn Lobbyisten Telefone verkaufen wollen sollen sie das tun. Wenn ich mit einem Bus fahren will mache ich das auch. Aber ein permanentes Überwachungsinstrument im Auto brauche ich nicht.
    Meine Prophezeihung: In nicht allzu weiter Ferne wird es heissen "Nachdem die Voraussetzung zur Telekommunikation ja ohnehin gegeben sind könnten wir ja ...." z.B. in Verbindung mit dem Navi die Einhaltung von Geschwindigkeitslimits überwachen . . ., oder die Einfahrt in eine Umweltzone "ankündigen".

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Meinst du, das System überträgt Fahrzeugdaten, die der bei der Inspektion noch nicht ausgelesen und nach München geschickt hat?
    Niemals!:-) Wenn, dann ist das ein bedauerliches Versehen und ausserdem steht (wahrscheinlich) im Kleingedruckten, dass Du da zustimmst.

    Zitat Zitat von nordmann1 Beitrag anzeigen
    Oh Gott, wir werden alle sterben.
    Exakt!

    Mal ganz ehrlich: wenn auch nur ein Menschenleben gerettet wird macht sich das System bezahlt? Spinne ich? Nicht dass ein Menschenleben nichts wert wäre. Dieses Totschlagargument erzählt man leichter einem Ami weil es in Amiland mehr Tote durch Verbrechen als durch Verkehrsunfälle gibt, oder auch unseren Politikern wenn wir Massen an Schusswaffen produzieren und diese nur in sichere Gegenden liefern (vertraglich, aber wissentlich mit korrupten Beamten vereinbart), etc.
    Wenngleich auch Menschen bei Verkehrsunfällen sozusagen unverdient sterben weil sie von Idioten "abgeschossen werden, bin ich nicht bereit irrsinnige Kohle für minimalen Effekt auszugeben. Auch auf das Risiko hin, dass mich ein Idiot abschiesst.

    Ampertiger hat es schon erwähnt: Ein gewisses Risiko besteht auch beim Leben.
    gerd


 
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Automatische Blinkerabschaltung GS 1150
    Von Alibaba im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 10:45
  2. Automatische Blinkerabschaltung
    Von OrionVII im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 07:39
  3. Notruf mit Handy im Ausland
    Von diddibalu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 20:30
  4. automatische Blinkerrückstellung
    Von hoodoo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.11.2005, 22:19