Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 76

Der germanische Tatzelwurm

Erstellt von pilot69, 11.07.2010, 10:02 Uhr · 75 Antworten · 7.029 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Yes Sir, ich habs mitbekommen. Aber wahrscheinlich bin ich beim Fahren zu entspannt, um mich über so was wirklich aufzuregen!
    vermutlich ist das so ... provokativ könnte man "entspannt" auch durch "langsam" ersetzen. das hat denselben effekt.

  2. beak Gast

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    vermutlich ist das so ... provokativ könnte man "entspannt" auch durch "langsam" ersetzen. das hat denselben effekt.
    Könnte man, muss man aber nicht (zwingend)! Wäre hier jetzt nicht angebracht, meinen Fahrstil zu beschreiben.
    Ich kann mir vorstellen, dass es z. B. bei einer "flotten" Feierabendrunde stören kann, wenn´st nicht vorwärts kommst. Was ich damit rüberbringen wollte, ist ganz einfach: Das Motorradfahren zu genießen und sich nicht unnötig zu ärgern und nach anderen Möglichkeiten zu suchen, wenn´s denn grad nicht so klappt, wie man/frau sich das vorgestellt

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    ... Ich kann mir vorstellen, dass es z. B. bei einer "flotten" Feierabendrunde stören kann, wenn´st nicht vorwärts kommst. ...
    ich weiss zwar nicht, wo der unterschied zwischen einer feierabendrunde und einer sonstigen tour ist ...

    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    ... Was ich damit rüberbringen wollte, ist ganz einfach: Das Motorradfahren zu genießen und sich nicht unnötig zu ärgern ...
    im eröffnungsbeitrag ging es ja um das zusammentreffen von kolonnefahrendem urlauber und einheimischem verkehrsteilnehmer (der evtl mal nicht rumbummeln und pause machen will, weil er einen termin hat).
    das scheint in der derzeitigen diskussion nicht mehr präsent zu sein.

  4. beak Gast

    Standard

    #44
    [QUOTE=Larsi99;583406]ich weiss zwar nicht, wo der unterschied zwischen einer feierabendrunde und einer sonstigen tour ist ...


    im eröffnungsbeitrag ging es ja um das zusammentreffen von kolonnefahrendem urlauber und einheimischem verkehrsteilnehmer (der evtl mal nicht rumbummeln und pause machen will, weil er einen termin hat).
    das scheint in der derzeitigen diskussion nicht mehr präsent zu sein.[/QUOTE]

    Yes Sir, das denk ich auch!

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #45
    [QUOTE=beak;583454]
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ich weiss zwar nicht, wo der unterschied zwischen einer feierabendrunde und einer sonstigen tour ist ...


    im eröffnungsbeitrag ging es ja um das zusammentreffen von kolonnefahrendem urlauber und einheimischem verkehrsteilnehmer (der evtl mal nicht rumbummeln und pause machen will, weil er einen termin hat).
    das scheint in der derzeitigen diskussion nicht mehr präsent zu sein.[/QUOTE]

    Yes Sir, das denk ich auch!
    Richtig!
    Deswg. aber immer Lücken lassen nach einigen Mopeds. Wenn wir (Rudel bildende Harleytreiber) mit mehr als ca. 10 (so wenig) Leuten unterwegs sind, werden kleinere Grüppchen (max. 10) gebildet u. es wird zeitversetzt gestartet.
    Absolutes Überholverbot innerhalb der Gruppen!
    Das "Kreiselprinzip" habe ich bisher nicht so recht verstanden. Wenn's kein Überholverbot innerhalb der Gruppe gibt, möchte ich sehen, wie ein langsamerer Fahrer mich überholt und warum ich nicht irgendwann vor dem Tourguide fahre (A Twist of the Wrist). Sollte ich allerdings, als zweiter fahrend, an irgendeiner Ampel/Abbiegung usf. halten müssen, weil hinter mir niemand mehr ist, ist irgendwas mit der Tourplanung daneben gegangen, o. der Tourguide hat's nicht drauf (Fahrgeschwindigkeit an die Nachfolgenden anpassen, speziell in "unübersichtlichem " Gelände, sollte er beherrschen, auch wenn's nervend ist) -Ortsdurchfahrt Barcelona um Mittag rum vllt? Aber da kann man auch mit nur 3 Leuten eine "Gruppe" auflösen oder mehr als 10 Leuts zusammenhalten, je nach Nervenstärke der Teilnehmer)).

    Unabhängig davon:
    Gruppenfahren mit mehr als 2-3 Leuten (4, 5, 6 ... die man kennt, mit etwa gleichem Fahrkönnen) ist nicht wirklich entspannend, wenn die Gruppe zusammen bleiben soll/will.

    Zudem ist's aber für den "Behinderten" Alleinfahrer doch vollkommen unerheblich, ob er hinter einer Gruppe "zusammen schleichender" Motorradfahrer, oder hinter einer "Nicht"Gruppe von Dosen her fährt, deren vorderster Fahrer meint, 70km/h seien zum Sightseeing völlig ausreichend, der in jeder Kurve fast steht, um dann am Kurvenausgang wie blöd zu beschleunigen, damit ihn auf den zur nächsten Kurve verbleibenden 50-100 Metern "niemand nicht" überholen kann, gefolgt von Leuten, die etwa genauso drauf sind und weniger als eine Wagenlänge Abstand halten (oder min. drei holländische Wohnwagengespanne als "Voraustrupp", bei der täglichen Verlegeübung in bergigem Gelände) ...
    Die sind keine "Gruppe" (bis auf die drei+ Wohnwagen), jedenfalls nicht absichtlich (bis auf...), halten aber genauso auf.
    Insofern ist mir unklar, warum der TE sich explizit durch gruppenbildende Motorradfahrer behindert fühlt.

    Gruppenfahren mit o. hinter Leuten unterschiedlichen Fahrvermögens ist Stress, negativer solcher,
    Mit/hinter 2-3+ Leuten immer noch Stress, nur halt positiver solcher, und in letzteren Fall wohl kaum behindernd für TEs (Günstigstenfalls kann der von der Linie des Gruppenletzten noch was lernen).

    Grüße
    Uli (der als Tourguide vor 120+ Motorrädern unterwegs war ... -'s gibt Dinge, die man sich nicht häufig mehrfach geben muss-, als "Lumpensammler" hinter gleich großen Gruppen unterwegs war -'s gibt Dinge, die ...-, mitten in solchen Ansammlungen fuhr -'s gibt ...)

  6. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    #46
    ich merke schon, desto Nördlicher umso weniger bekannter ist der Kreisel...

    @Uli: Einen Kreisel zu kapieren, den muss man/frau erlebt haben, dann kann man den "Sinn" erkennen.
    Das heißt jetzt aber nicht, dass alle Gruppen einen Kreisel fahren müssen.

  7. Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    250

    Standard

    #47
    Um nochmal ein bisschen auf die Ausgangslage einzugehen, es liegt mir fern, die verschiedenen Fahrstile zu bewerten. Wenn man gerne etwas gemütlicher unterwegs sein will und sich die Landschaft ansehen möchte, so kann das jeder so machen, nur sollte man dann nicht in Gruppen als nahezu unüberwindbares Hindernis für andere auf den Strassen unterwegs sein.
    Wie bereits eingebracht, sollten sich Gruppen in kleinere aufteilen und Lücken bilden, die es auch Autos ermöglicht, an der Gruppe vorbei zu kommen.
    Entgegen dem scheinbar vorherrschenden Weltbild vieler sind Motorräder nicht zwingend das Mass der Geschwindigkeit (der zulässigen und der möglichen).
    Gruppen sind im Normalfall eher langsam unterwegs, das mag hauptsächlich mit den unterschiedlichen Fahrfähigkeiten zusammenhängen. Es gibt gelegentlich auch Gruppen, die durchaus zügig unterwegs sind, wobei diese im Maximum aus 4-5 Motorrädern bestehen, und dabei meine ich nicht einmal die Organspender auf den Heizeisen.
    Die Megatrosse, die Tatzelwürmer sind eine Erscheinung, deren Faszination mir komplett abgeht, vielleicht fallen mir diese darum immer wieder ins Auge. Allen gemein ist die Problematik, wie man daran vorbei kommt. Selbst mit dem Motorrad muss man z.T. sehr beherzt fahren, damit man ohne Landschaden durchkommt. Die Option mit Pause machen ist nicht wirklich eine Alternative, denn je nach Strecke kommt dann oft schon der nächste Wurm oder man läuft nach einer Zigarettenpause schon bald wieder auf die gleiche Gruppe auf. Bei Alpenpässen sind die Alternativrouten oft gar nicht vorhanden, so ist es unumgänglich, dass man sich dann durch die Gruppen durcharbeiten muss. Die z.T. sehr interessanten Interpretationen von Kurvenfahren machen das nicht unbedingt einfacher.
    Wenn sich nun die Fahrer in der Gruppe nicht nur am Rücklicht des Vordermanns orientieren würden und ab und zu auch mal im Rückspiegel dem nachfolgenden Verkehr beobachten würden, könnten sich diese Lücken auch dynamisch bilden. Nur das ist meistens leider nicht so, z.T. wird sogar bewusst aufgeschlossen, damit der fremde Störer nicht einscheren kann, ein Verhalten, das man eigentlich nur von renitenten Dosenfahrern kennt.

    Welche Strategien innerhalb einer Gruppe gearbeitet wird, spielt für den nachfolgenden und schnelleren Verkehr gar keine Rolle. Wichtig für eine für alle gefahrlose Tour ist an sich nur die gegenseitige Rücksichtnahme.

    Greetz

  8. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #48
    wird hier evtl. ein Thema geritten das gar nicht wirklich existiert ?
    Ich habe noch nie ein Problem gehabt,an einer Motorradgruppe vorbeizukommen !! Wieso ? weil ich nur immer soviel auf einmal überhole,wie der Gegenverkehr es zuläßt ! Ich muß doch nicht die gesamte Kolonne auf einmal überholen ??
    Anders sieht es als Autofahrer aus - die können wirklich lange Zähne bekommen !

  9. Registriert seit
    02.08.2009
    Beiträge
    250

    Standard

    #49
    Das hängt doch stark von der befahrenen Strasse ab. Allgäuer Voralpenpisten und sowas wie der Brenner sind hier nicht relevant, nein, ich beziehe mich ausschliesslich auf die kleinen Strassen und Pässe im alpinen Bereich.
    Wenn man sich hauptsächlich auf solchen Strassen bewegt, dann erlebt man doch einiges....
    Diese Strassen, die den meisten schon sehr viel Überwindung kosten, mal 80 zu fahren. Hier kann man nicht beliebig schnell an Tatzelwürmern vorbeifahren, es hat einfach zu viele Kurven, Gegenverkehr und die Strassenbreite ist oft sehr begrenzt.
    Die Lacals fahren diese Strecken sehr gerne, weil das Kurvenfahren hier sehr viel Spass macht, die Landschaft ist hinlänglich bekannt. Und dass wir uns hier auch richtig verstehen, es geht nicht um Fahren im Hanging Off oder schleifenden Kniepads, ich für meinen Teil bin mit meiner Paris-Dakar ja eher am unteren Ende der PS-Hackordnung, lustigerweise bemerke ich hiervon nie viel, was an Leistung fehlt, macht man mit Routine wett.

    Greetz Ronny

  10. Registriert seit
    05.08.2009
    Beiträge
    403

    Standard Da wird eine Sache

    #50
    zum Problem gemacht, wo letztlich keines ist.

    Ich war letzte Woche (in einer Zweiergruppe) unterwegs. Vor allem am Samstag haben sich wohl alle auf ein Moped geschmissen, die an ein selbiges herangekommen sind. Somit waren verschiedenste Gruppen unterschiedlichstem fahrerischen Könnes, dabei eine bestehend aus gut dreissig Harleys, unterwegs.

    Belästigt oder eingeschränkt gefühlt hab ich mich nie.

    Wir haben in die verschiedenen Gruppen "hinein- und vorbeiüberholt" indem wir immer so lange mit dem Überholvorgang gewartet haben bis der Fahrer vor uns mitbekommen, hat dass wir hinter ihm sind und vorbei wollen. Obwohl wie gesagt recht viele Fahrer unterwegs waren, hatten wir nicht ein Problem.

    Ich hatte auch kein Problem mit zwei an mir vorbeifliegenden Knieschleifern, obwohl ich schon etwas zu schnell für die schweizer Strassen war.

    Es kommt halt auch immer etwas auf die innere Einstellung an. Bin ich in einer Phase der inneren Glückseeligkeit stört mich das wenig bis kaum, wenn ich aber unausgeglichen fahre, stören mich diese Blümchenpflücker.

    Ausserdem ist das auch ein rein rhetorischer Thread, weil man nicht an der Situation ändern kann. Wenn 30 Leute zusammen fahren, fahren 30 Leute zusammen oder aber auch wie Uli schrieb bis zu 120, wenn schon.

    Ändern lässt sich so etwas nur, wenn wir in kleinbürgerlicher Manier wieder einmal mehr reglementierend in das Verkehrsgeschehen eingreifen und Gruppen mit maximal 6 - 8 Fahrer zulassen, mit einer stufenweise Staffelung der Ordnungswidrigkeitenhöhe je nach überschrittener Gruppenanzahl bis hin zu Punkten und Entzug der Fahrerlaubnis (das wäre so die Schallgrenze bei 120 Harleyfahrern, na gut bei Harleyfahren sollte man die Grenze bereits bei 80 beginnen lassen )


    Aber ein innovatives Thema für einen Thread war es allemal, wenngleich letztlich "only for the biertisch" und vor allem sinnfrei.


 
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte