Umfrageergebnis anzeigen: Ist mir bei ZUBEHÖR-Teilen NICHT Ersatzteilen eine E-Zulassung oder ABE wichtig.

Teilnehmer
25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja ist mir wichtig.

    17 68,00%
  • Nein ist mir nicht wichtig.

    4 16,00%
  • Nein, wenn es meiner passiven Sicherheit dient ist es mir nicht wichtig

    4 16,00%
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

E-Zulassung oder ABE wichtig???

Erstellt von Pumuckl3, 24.01.2013, 17:39 Uhr · 19 Antworten · 2.234 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #11
    E-Nummern sind so ein nettes EU-Spielchen.
    Kraeht bei uns tatsaechlich kein Hahn nach, Hauptuntersuchung fuer Motorraeder haben wir auch nicht. Zulaute Krawalltueten ohne DB-Killer finde ich persoenlich Kacke.
    Aber so vernuenftige 25.000 Watt Xenon Brenner im Moped sind schon angenehm und man sieht Nachts wenigstens was. Mit E-Nummer bekommt man die natuerlich nicht, aber wie gesagt wen scherts.

  2. Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    95

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Cloudhopper Beitrag anzeigen
    E-Nummern sind so ein nettes EU-Spielchen.
    Kraeht bei uns tatsaechlich kein Hahn nach, Hauptuntersuchung fuer Motorraeder haben wir auch nicht. Zulaute Krawalltueten ohne DB-Killer finde ich persoenlich Kacke.
    Aber so vernuenftige 25.000 Watt Xenon Brenner im Moped sind schon angenehm und man sieht Nachts wenigstens was. Mit E-Nummer bekommt man die natuerlich nicht, aber wie gesagt wen scherts.
    25.000 Watt Xenon Brenner ????????????????
    Fährst du mit Beiwagen und eigenem AKW??? Ich bitte höflichst um Bilder!!!

  3. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #13
    Ser's,

    also als gelerntem Österreicher ist mir die ABE aber so was von wurscht, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen.

    Weil wenn mein Töff-Töff (egal wieviel Radln) bei uns durchs Pickerl kommt und nicht ganz extrem daneben gebaut ist, geht das den Wachtern eher am Arsch vorbei.

    Beispiel: ich habe meine zwei Zusatzscheinwerfer mit Hilfe eines speziellen Relais so geschalten, dass diese "Wechselblinken" können (also links-rechts-links-rechts-....). Das brauche ich zB bei der Konvoibegleitung, oder in verkehrstechnisch "wilden" Ländern (zB Albanien).

    Wenn ich irrtümlich mein Geblinke eingeschaltet habe, hat mich noch nie (!!!! - in immerhin 5 Jahren) ein Wachter aufgehalten - weder in A noch sonstwo (D, CH, I, F, SLO, CRO, AL, MNE, SRB, H, RO, BG, IRL, GB, SCO, ......)

    Was gar nicht gerne gesehen wird, sind Krawalltüten und/oder Showbikes/-autos, die offensichtlich stark verändert sind.

    Wenn mich einmal in D einer aufhalten tät, hätte ich als "Ausrede" nur zu sagen, dass das Fahrzeug in A so zugelassen ist und daher (laut EU-Recht) auch so in D fahren darf - hoffentlich nutzt's.

    Also manchmal nehmt ihr es schon zu ernst mit der ABE.

    Bei jedem Blinker/Licht/Windschild, ... wird zuerst nach der ABE gefragt und wenn das Teil keine hat, dannn -- uiuiuiuiuiuiiiiiiii - Teufel an der Wand.
    (Und schon wird der Thread zerredet von Befürwortern, Gegnern, Hassern, Fanatikern, Alleswissern, Besserwissern, Rechthabern, Schlaubergern, Mitredern und was es sonst noch für Typen gibt.)

    Ein bissl lockerer könnte man das schon sehen.

    Wer ein Bauteil ohne die magische ABE montieren will, soll das tun, die anderen eben nicht, aber den jeweils Andersdenkenden schlichtweg in Ruhe lassen.

    So, das hat jetzt rausmüssen.

    liebe Grüße

    Wolfgang

  4. Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    81

    Standard

    #14
    Ein bissl lockerer könnte man das schon sehen.

    Wer ein Bauteil ohne die magische ABE montieren will, soll das tun, die anderen eben nicht, aber den jeweils Andersdenkenden schlichtweg in Ruhe lassen.

    Servus Wolfgang,

    das sehe ich auch so,aber das ist leider nur bei euch im Osten Österreichs noch so!!
    Bei uns wärst du mit deinem SUPER GEBLINKE schon längst beim TÜV gelandet,das kann ich dir garantieren,ja da ticken die Scheriffs bei uns ein wenig anders im Westen!!LEIDER,LEIDER!!
    Wenns jedes zweite WE in der Saison eine Schwerpunktaktion gegen 2 Radfahrer gibt machts leider auch keinen Spass mehr mit dem Mopped in den eigenen Gefilden zufahren!!

    Gabriel

  5. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    36

    Standard

    #15
    Ich schmeiß mal die FIA Zulassung in den Raum
    Laut der Herren der Prüforganisationen ist die FIA Zulassung, wenns um Sicherheit geht, strenger als so ABE zeugsl Allerdings ist das witzige daran das FIA zugelassene Bauteile nicht immer eintragungsfähig sind, da diese Bauteile teilweise KEINE ABE besitzen
    Nun muss ich zugeben dass ich nicht weiß ob es Modifikationsteile für Motorräder mit FIA-Zulassung gibt.

    Deshalb wenn Anbau, alles mit ABE um den Herren in grün die Arbeit zu erleichtern und eine mögliche Kontrolle schnellstmöglich zu absovieren

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #16
    Hi
    FIA-Bedingungen haben mit einer ABE eben nicht viel gemeinsam.
    Wenn Du Dir z.B. einen FIA-Rennsitz in's Auto bastelst haben die TÜVies ein paar Probleme. Die Kopfstütze hindert Dich daran den Kopf zu drehen bzw. Du kannst ihn drehen (wenn Du keinen Helm aufhast) aber es nützt nichts weil Dir die Stütze den Blick verstellt.
    Die Dinger sind nicht klappbar, folglich kommt bei einem Zweitürer der Hintermann nicht rein (der TÜV argumentiert mit "nicht raus").
    Steigen eben alle beim Beifahrer ein? Ja OK, aber im Fall des Unfalls sollen sie eben an 2 Seiten raus können. Ausserdem gönnst Du Deiner Beifahrerin auch einen schicken Stuhl. Also streicht Dir der TÜV bei der Vorführung zumindest die 3 hinteren Sitze (wenn er nett ist).
    Die Dinger sind nach gängiger Auffassung unzumutbar hart und eng. Beim Rennen ist das Alles gewollt, für die Urlaubsfahrt nach Spanien hat der TÜV eben Bedenken.
    Bei FIA wird bei der Prüfung auf Feuerbeständigkeit und Stabilität viel Wert gelegt, bei einer ABE zählt auch die Alltagstauglichkeit.

    Einen Spoiler nach FAI will ich gar nicht erwähnen, allein der Gedanke daran treibt TÜVies in den Infarkt :-).
    Sicherheitskäfige gelten als "Einschränkung des Kopfraums" und "Ausstiegshindernis".
    Bei einem FAI-gerechten Renntank im Fahrgastraum (Alpine 110) fallen die Prüfer reihenweise in Ohnmacht.

    Ähnliches gilt für Gurte. Die Gurte eines Kampfjets die das x-fache des Autogurts halten und deren "Schloss" erst defekt ist wenn der Panzer der es überrollt hat umdreht und auch noch darauf schiesst, sind schlicht und ergreifend im Auto (auch bei der FAI) ein "no-go"!
    gerd

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    36

    Standard

    #17
    Ich finde interessant, das dass was du schreibst, meine Tüv/Dekra/GTÜ/Küs Prüfer vor Ort nicht beantworten konnten!!
    Bei bestimmten Bauteilen geht mir das auch vollkommen ein (Deine Beispiele hier sind da sehr anschaulich) aber was ist z.B mit einzelnen Bauteilen die evtl die Fahrsabilität verbessern oder der Renntank samt seinem Crashschutzgranulat (Danke für das wunderschöne französische Sportgerät als Beispiel !!) der, wenn er jetzt am dafür ursprünglich vorgesehenen Platz montiert wird, keine ABE aber eine FIA Zulassung erhält?

    Das tät mich dann schon noch mal interessieren!

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #18
    Hi
    Es geht so los: Ein zugelassener Prüfer (je nach Bundesland, in BY der TÜV) kann fast alles eintragen was ER verantwortet. Sämtliche Gutachten und ABEs ersparen ihm nur Arbeit, ansonsten hält er persönlich den Kopf dafür hin. Ich kenne Prüfer die Ingenieurarbeiten betreut haben und dann die "Auswüchse" auch sang und klanglos eintrugen (Ex-Messerschmidt-Kabinenroller mit neu konstruierter, breiter Hinterachse und 3-Zyl 2T-Motor und Räder/Reifen aus dem Rennsport). Mit "eben mal hinfahren" wäre da überhaupt nichts zu machen gewesen.
    Organisationsintern kann es da allerdings auch abweichende Regelungen geben ("Du verantwortest nix ausser . . .!").

    Zudem sind die Prüfanforderungen unterschiedlich. Für die FAI ist "Alltagstauglichkeit" uninteressant. "Irgendein" Tank im Innenraum ist eben für den Strassenverkehr nicht freizugeben (vielleicht weil einer in der Nähe rauchen könnte?), für's Rennen ist das ein ziemlich sicherer Platz. Ausserdem stehen da ohnehin etliche Typen mit Feuerlöschern herum.
    Wenn ein originaler Tank durch einen Renntank ersetzt wird, sehe ich kein grossartiges Problem. Er muss eben die Prüfkriterien erfüllen. Tankeigenbauten sind ja nicht verboten und brauchen neben dem Materialnachweis nur eine Druckprüfung.
    Bei den Jet-Gurten traut man "normalen" Menschen vielleicht nicht zu, dass sie 4 Gurtteile über einen Bügel schichten (Reihenfolge egal) und dann einen "Splint" reinschieben? :-)
    Nebenher:
    Die Alpine fährt sich mit Zusatztank auf den hinteren "Sitzen" noch merkwürdiger als mit der serienmässigen Achslastverteilung (voller Tank vorn und hinten nix). Wenn ein Irrer zuerst den Fronttank leerfährt und anschliessend die Hecktanks "angreift" hat er einen Brummkreisel! Bereits normal vollgetankt mit Fahrer ist die Verteilung 40/60. Wenn dann vorn noch 45 Kg fehlen und hinten 60 dazukommen fährt man besser gleich nur rückwärts.
    gerd

  9. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    36

    Standard

    #19
    Oh Mann!!! dazu fällt mir echt nix mehr ein außer vielleicht: "Bitte verlassen Sie nicht während der Fahrt den Fahrerplatz. Der Tempomat lenkt nicht automatisch"

    Aus dieser Perspektive ist das definitiv richtig mit den Unterschieden zu FIA und ABE nur das mit dem Erkennen und Akzeptieren des ganzen tut sich der eine oder andere bestimmt nicht leicht.

    Danke für die ausführliche Erklärung hierfür!!! - (jetzt kann ich wieder etwas angeben gehen )

    Ich kenn zwar hier zwei Besitzer einer A110 nur in den Genuss überhaupt eine solche mal auszuführen....denkste

  10. LieberOnkel Gast

    Standard AW: E-Zulassung oder ABE wichtig???

    #20
    Das mit der ABE ist teilweise schon lästig.
    Wollte mir beim TÜV einen Windschild aus Übersee eintrafen lassen. Keine Chance wenn nicht wenigstens ein Materialgutachten vorliegt.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wie wichtig ist es wirklich...
    Von nail im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 14:08
  2. Wichtig, ABS Rückruf von BMW
    Von Kiksid im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 14:39
  3. WICHTIG: 1150er GS oder Rockster?
    Von madmax3 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 22:24