Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Frust rauslassen!

Erstellt von Dkey, 12.07.2013, 10:18 Uhr · 16 Antworten · 4.393 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #11
    Moin,

    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    dass bei einem 1 Jahr altem Moped sowas schon kaputt geht
    Was hast du erwartest du? Im Internetzeitalter kann man sich doch wunderbar über die Zuverlässigkeit einer Marke informieren:

    R 1200 GS mit Motorschaden

    BMW R 1200 GS Dauertest : TOURENFAHRER ONLINE

    Dauertest-Zwischenbilanz: Motorschaden der Dauertest-BMW K 1300 GT - Motorrad-Dauertests - MOTORRAD

    Sei froh dass du noch Garantie hast. Lass die Kiste reparieren und dann sie zu dass du sie los wirst. Ohne Garantie stehst du als Kunde echt doof da:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT • Thema anzeigen - Motorschaden an meiner F800GS

    Hol dir lieber ein Motorrad dass für Zuverlässigkeit bekannt ist wie Honda AfricaTwin (400.000 km gelaufen):

    Seit 13 Jahren auf Weltreise: Ian Coates bei Touratech

    Transalp (2x 165.000 km gelaufen):

    Startseite - Krad-Vagabunden.de

    Crosstourer oder den 2005er Alpenmasters Testsieger Suzuki V-Strom. Erfahrungsberichte gibts doch genug im Netz:

    Vergleichstest: Die Gewinner der Alpen-Masters 2005 - 2011 - Vergleichstest - MOTORRAD

    /Frust abgelassen

  2. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #12
    mach dir keinen Kopf, das kann passieren, bei meiner Yam XT 660 Z ist auch bei 9000km die Pumpe verreckt, also nicht ungewöhnlich, die G 650 Läuft bis jetzt 22000km ohne Probleme

    Beide Eintöpfe haben jetzt ungefähr den gleichen Tachostand, hier lässt sich auch der Qualitätsunterschied erkennen, die G fährt sich immer noch wie am ersten Tag, während die XT schon langsam abbaut und auch wesentlich mehr Pflege benötigt, das zum Thema Japaner und tolle Qualität

  3. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von ratzfatz Beitrag anzeigen
    mach dir keinen Kopf, das kann passieren, bei meiner Yam XT 660 Z ist auch bei 9000km die Pumpe verreckt, also nicht ungewöhnlich, die G 650 Läuft bis jetzt 22000km ohne Probleme

    Beide Eintöpfe haben jetzt ungefähr den gleichen Tachostand, hier lässt sich auch der Qualitätsunterschied erkennen, die G fährt sich immer noch wie am ersten Tag, während die XT schon langsam abbaut und auch wesentlich mehr Pflege benötigt, das zum Thema Japaner und tolle Qualität
    Und eine Mobilitätsgarantie oder Kulanz sind bei denen auch eher selten zu finden!
    ta-rider!
    Mich würde interessieren was dich ins GS Forum treibt? Willst du die Fans der Marke mit deinen Horrorgeschichten umstimmen oder wie kommst du an die Sammlung von gescheiterten Tests und Schäden an BMW Motorrädern? Die Liste von Mopeds die viele hunderthausende Kilometer problemlos gelaufen sind ist länger als die Liste zugelassener Japsen!

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    Hallo Genossen,

    ich muss hier mal mein Frust rauslassen...
    Ich habe ne G 650 Gs Sertao Bj 2012, nun mit knapp 12000km. Habe meine erste große Tour nach Südtirol gemacht, dort angekommen, Elektronik kaputt. Das Tacho hat sich immer zurück gesetzt und auch die 12V Steckdose fürs Navi ging nicht mehr. Suuper, also ohne Navi fahren. War aber nicht all zu schlimm, Hauptsache überhaupt fahren, das ging ja noch.

    So, wieder nach Deutschland gekommen, BMW das berichtet, dann hat mich es schon aufgeregt, dass ich erst 11 Tage später ein Reparaturtermin bekommen habe.. Auf ein Ersatzmotorrad habe ich bestanden, da ich auf mein Motorrad angewiesen bin. Aber dank Garantie ist das ja kostenlos.

    Jetzt war mein Moped 4 Tage weg, dann ruft er mich an und sagt dass das Elektronikproblem behoben wäre, jedoch haben sie auf der Bühne bemerkt dass meine Wasserpumpe kaputt ist. Doch nicht nur das, die Teile dafür sind nicht verfügbar, 3-5 Wochen (!!!) Lieferzeit. Also ehrlich wo sind wir denn hier? Das Ersatzmotorrad soll ich heute Abend zurück bringen da es schonverplant sei. Ich könnte mit meinem ganz ruhig fahren wenn ich drauf achte, dass sie nicht heiß wird.

    Zum einen 3 Wochen mindestens Lieferzeit, das dürfte BMW nicht passieren! Dazu noch, dass bei einem 1 Jahr altem Moped sowas schon kaputt geht erst garnicht. Ich krieg hier ne Kriese.

    Zudem soll ich trotzdem damit fahren, die spinnen doch.... Würdet ihr das machen? ichhabe mir dann aber uüberlegt, mir schriftlich zu geben, dass alle Folgeschäden darauf zu folgern sind, falls etwas passieren sollte....

    Leidender Genosse Dkey
    Tja, also die sagen Dir am Telefon, Deine Ersatzteile dauern noch 3-5Wochen, naja, solange behälst Du halt auch das Ersatzmopped. Wenn die das schon anders verplant haben, haben sie Pech gehabt.

    Deine Garantie ist die gesetzliche Gewährleistung. Und da kann BMW keine Forderungen stellen, auch nicht die, dass Du mit einem eingeschränkt fahrtüchtigen Motorrad fährst.

    Und wenn BMW sein Software-Rollout in der Logistik nicht auf die Reihe bekommt, ist das BMWs Problem.

    Also schön auf dem Mopped hocken bleiben, nicht abgeben. BMW schriftlich eine Frist zur Durchführung der Reparaturen setzen. Wenn dann einer dort aufmuckt, so what...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ta-rider Beitrag anzeigen
    Moin,



    Was hast du erwartest du? Im Internetzeitalter kann man sich doch wunderbar über die Zuverlässigkeit einer Marke informieren:

    R 1200 GS mit Motorschaden

    BMW R 1200 GS Dauertest : TOURENFAHRER ONLINE

    Dauertest-Zwischenbilanz: Motorschaden der Dauertest-BMW K 1300 GT - Motorrad-Dauertests - MOTORRAD

    Sei froh dass du noch Garantie hast. Lass die Kiste reparieren und dann sie zu dass du sie los wirst. Ohne Garantie stehst du als Kunde echt doof da:

    F800-Forum.de - F 800 GS - F 800 R - F 800 S - F 800 ST - F 800 GT • Thema anzeigen - Motorschaden an meiner F800GS

    Hol dir lieber ein Motorrad dass für Zuverlässigkeit bekannt ist wie Honda AfricaTwin (400.000 km gelaufen):

    Seit 13 Jahren auf Weltreise: Ian Coates bei Touratech

    Transalp (2x 165.000 km gelaufen):

    Startseite - Krad-Vagabunden.de

    Crosstourer oder den 2005er Alpenmasters Testsieger Suzuki V-Strom. Erfahrungsberichte gibts doch genug im Netz:

    Vergleichstest: Die Gewinner der Alpen-Masters 2005 - 2011 - Vergleichstest - MOTORRAD

    /Frust abgelassen
    Der schon wieder.

    Der Einzelschicksale vergleicht.

    Man sollte solche Test verbieten, weil sich doch immer wieder Leute finden, deren Kapazität nicht ausreicht, zu erkennen, das der Test eines einzelnen Motorrades in einer einzelnen Zeitschrift in etwa den Wahrheitswertgehalt und Vergleichbarkeitswert hat, als wenn irgendjemand schreibt, meine Q hat 250.000km und noch nie ein Problem.

    Kann wahr sein, muß es nicht, ist auf jeden Fall ein Einzelschicksal.

    Aber ich mach Dir nen Vorschlag.

    Du möchtest eine statistisch signifikante Erhebung zur Zuverlässigkeit von Motorrädern machen?

    Gut. Ein schönes Sommer-Wochenende an der Spinnerbrücke sollte reichen.
    Dann kannst Du ne Strichliste machen, wieviele Motorräder Du von BMW findest, die 100.000km und mehr auf dem Buckel haben und wieviele Japaner, Italienier, Österreicher und Amerikaner mit einem vergleichbaren Kilometerstand. Das selbe machst Du dann noch mal nach Alterklassen, Vorschlag -10J, 10-20J, 20-30J +30J. Zwischen Freitag Nachmittag und Sonntag Abend dürftest Du dort locker auf 10.000 oder mehr Motorräder kommen.

    Dann hast Du mal belastbare Daten, die werden Dir zwar sicher nicht gefallen, denn danach mußt Du sehr sicher Deine Vorurteile einer Revision unterziehen.

    Aber mal ein paar Fakten, gewichtsmäßig liegt die Africa Twin auf dem Niveau einer voll ausgestatten 1200GS und leistungsmässig auf dem Niveau einer 650erGS. Mit 2500 Motorrädern/Jahr war ihre höchste Zulaasungszahl in 1993, sprich, es wurrden von diesem Motorrad in seinem Lebenszyklis im zweitgrößten Markt der Welt, soviele Motorräder abgesetzt, wie BMW mit dem jeweiligen Teilsegement der GSen (R80GS/R100GS/R1100GS/R1150GS/R1200GS) in 1-2 Jahren absetzt.
    Für Transalp und V-Strom gelten ähnliche Zahlen.

    Journalisten dürfen zwar eine Meinung haben, sind aber trotzdem der Wahrheit verpflichtet. Ausser vielleicht bei Bild, BZ, Kronen-Zeitung und ähnlichen zweifelhaften Publikationen.

    Übrings bei dem tollen zitierten "Alpenmasters" gingen 3 von 6 Siegen in den Jahren 2005-2011 an BMW Motorräder und man höre und staune, für 2012 steht das wieder eine 1200erGS zum zweiten mal als Sieger fest. Also 4 von 7. Wenn man das glaubt, wie gesagt.
    Naja, mal wieder ein Eigentor.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.265

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Dkey Beitrag anzeigen
    Auf ein Ersatzmotorrad habe ich bestanden, da ich auf mein Motorrad angewiesen bin. Aber dank Garantie ist das ja kostenlos.
    Hallo
    wo steht denn sowas geschrieben, das ist doch ein "guter Wille" vom Händler.
    Gruß

  6. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #16
    Hi,

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Naja, mal wieder ein Eigentor.
    Dass war wohl zu kompliziert *lach* Eine Anfrage mit gleich zwei zu erfüllenden Bedingungen. Dadurch, dass der beste Anzeigenkunde beim Alpenmasters auch mal aufs Treppchen darf, erfüllt er die Bedingung "Zuverlässig" leider immer noch nicht. Ein 10.000 Euro Motorrad darf nicht schon nach 50.000 km verschlissene Kolben haben, denn deren Besitzer können dann nicht mehr zur Spinnerbrücke fahren.

    Geschafft - Motorrad-Dauertests - Dauertest-Abschlussbilanz BMW F 800 S - MOTORRAD
    Canada to Argentina 2010 - Page 21 - ADVrider

    Zwei Überlegungen zu "Einzelschicksalen": Wie wahrscheinlich ist es, dass ausgerechnet die Testmaschine einer Zeitschrift grosse Mängel aufweist? Warum passiert es dann bei einer bestimmten Marke immer wieder?

    Wenn sich eine Einheit gut verkauft heisst dass nicht dass sie haltbar ist, sondern dass das Marketing gut ist. Viele Kunden scheinen zu übersehen, dass Ewan und Charley die BMW nicht genommen haben weil sie gut war, sondern weil sie kostenlos war

    @Markus99: Kannst mich ja Whistleblower nennen

  7. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #17
    Whistleblower

    Du darfst blasen was immer du willst! Du solltest aber sachlich bleiben! Wenn du kein Abbo der Motorrad hast schick mir deine Adresse, ich schick dir die, die ich gelesen habe! Mach dir doch mal die Mühe und schau eine beliebige Zeitschrift durch. Ich habs gemacht weil mich die doof Ausrede der ewig verlierenden ärgert, die Redakteure währen BMW verpflichtet!
    Leg den Schalter doch einfach um und setzt dich gegen deine Überzeugung mal auf eine BMW! Nimm doch gleich die, die ihr Trans Alp und Afrika Twin Fahrer schon seit Jahren von Honda fordern, eine leichte Enduro mit 800ccm und guten 80 PS. Du wirst sehen, Motorradfahren kann viel entspannter sein als du von deinen Japanern gewohnt bist! Viel derer die absolut keine BMW haben wollen scheuen nur den Schritt zu einem Motorrad dem sie ihr eigenes Unvermögen nicht mehr in die Schuhe schieben können!


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Frust - BKV
    Von monster im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 07:41
  2. Frust über Online-Kauf
    Von Placebo im Forum Reifen
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 11:08
  3. Ende des Frust Umbau HP2
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 14:38
  4. Frust, Umbau HP2
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 18:18
  5. Autozug-Frust!!
    Von Frogfish im Forum Reise
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 10:06