Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Geschichten am Zoll

Erstellt von Karlson, 06.04.2012, 11:28 Uhr · 23 Antworten · 3.116 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.935

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Ein Zöllner sah meine langen Haare (damals....) und kam im Galopp angespurtet.
    Der Tankrucksack wurde ausgibeig untersucht und er fand zwischen einem Handtuch eine Packung Zigarellos
    Wahrscheinlich ebenfalls meine lange Haare ( auch "damals" ) haben die Zollbeamten in Civitavecchia zum Anlass genommen, mit einem Schäferhund meinen 123er 200D zu inspizieren - wohlgemerkt besonders den Innenraum - und dabei wirklich alles, was gut verpackt war, zu öffnen. Freundlich waren sie aber und der Köter hat auch die Kunstledersitze verschont.

  2. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #22
    Muss so 30 Jahre her sein, auf der Rückfahrt von Südfrankreich, am Grenzübergang F-D bei Mulhouse. Mitten in der Nacht, außer uns nur noch ein Auto da, das wurde gerade in Einzelteile zerlegt. Alles Gepäck stand, ebenso wie die Insassen, verstreut herum.

    Scheibe runter, Frage des Zöllners "Haben Sie etwas zu verzollen" wurde von meiner soeben erwachten Frau mit einem sehr barschen "Wir??? NEIN, NATÜRLICH NICHT!!!" beantwortet (bevor ich dazu kam, etwas zu sagen).
    Wir durften fahren, und wahrsch. war der arme Mann froh, daß meine Frau nicht ausgestiegen ist. Mich hat er wohl wg. des "Drachens" bedauert.

    Was gut war, denn das Boot, welches auf dem Hänger hinter meinem Wagen residierte, war randvoll mit Wein u. "Reisemitbringseln" gefüllt. Allein der Wein (> 1 Hektoliter) wäre, mit Strafzoll belegt, extrem teuer zu stehen gekommen, vom Rest der "Mitbringsel" mal ganz zu schweigen.

    Manchmal braucht man halt etwas Glück (oder den Ex-Drachen an der Seite).

    Grüße
    Uli

  3. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard ein kleiner grenz-

    #23
    übergang zwischen (damals noch) BRD und H:
    wir wollten auf freunde in einem anderen wagen mit drei kayaks und einem fahrrad auf nem roten B-kadett warten. wir warteten und irgendwann fragte ich den deutschen zöllner oder grenzbeamten, ob wohl ein derartiges kfz mit der beschriebenen dachlast vorbeigekommen sei.NEIN, er könne sich nicht erinnern.also haben wir weiter gewartet und ne runde gepennt. nach ca. 2-3 stunden war uns die warterei zu blöde.
    wir durften vor der überquerung der staatengrenze erst mal sämtliche pässe abgeben für die klärung der sicherheitslage. nachdem wir dort 2-3 stunden gewartet hatten.
    aber es wird noch wirklich luschdich:
    der schweizer beamte hatte wohl ebenfalls langeweile und hat uns vrdachtsmomente anden hals gewunschen: also pässe einkassiert und rausgewinkt.
    bitte aussteigen, hinter dem wagen aufstellen und dort bleiben bis ich sie rufe.
    gesagt, und im wagen abgetaucht zum suchen nach wasweisichwas
    (es war damals eine sehr lange anfahrt von BS bis an die grenze bei zürich, es war sauheiss an dem tag und alles, was an verpackungsmaterial über blieb vom verzehr der div. brotzeiten, landete hinter dem fahrersitz.....)
    als der schweizer wieder auftauchte aus dem klebenden chaos, war die silberne uniform leider nicht mehr rein.
    ach so: gefunden hatte er nichts
    beide jungs ein ausbund an aufmerksamer pflichterfüllung

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    693

    Standard

    #24
    1980 erste Fahrt mit meiner MotoGuzzi AgoLeMans1000 in die Heimat!
    Soll heißen, Italien, um genau zu sein, Bozen!
    Ich suchte in Bozen einen sicheren Parkplatz, den neue Motorräder
    verschwanden immer noch sehr gerne, sehr schnell!
    Also tuckerte ich ganz gemütlich durch enge Gässchen, als mich
    ein Carabinieri auf einer Guzzi überholte und mir winkte, ich sollte ihm folgen!
    Nun, da war guter Rat teuer, ich war mir nämlich keiner Schuld bewußt,
    aber was blieb mir anderes übrig, ich folgte ihm durch die Stadt,
    die wir mit einem Tempo von 60- 80 km/h unter die Räder nahmen!
    Vor der Carabinieriestation machte der gute Motorradpolizist halt und
    förderte mich auf, ebenso abzusteigen, dem ich auch nach kam!
    Wobei es mich natürlich stutzig machte, weil er im südtiroler Dialekt sprach,
    was eigentlich mehr als untypisch galt!
    Egal, auf jeden Fall zeigte er auf einen leeren Parkplatz, vor dem ein Schild
    stand: " Nur für Dienstfahrzeuge"!
    Und ich sollte zur Sicherheit hier parken!
    Ich machte ihn auf den Dienstfahrzeugparkplatz aufmerksam, worauf er wiederum antwortete:
    "Bei uns in Italien ist jede Guzzi ein Dienstfahrzeug,
    also auch deine!"
    Und immer wenn du nach Bozen kommen solltest, hier ist dein Parkplatz
    und niemand wird auf die Idee kommen, deine Guzzi zu betatschen!

    Ich muss ja wohl nicht extra betonen, dass er mir auch noch Tipps gab,
    wo ich im Falle des Falles mit meiner Guzzi mehr als gut aufgehoben wäre,
    den auch ihre Dienstguzzis wurden nicht bei einem autorisiertem Guzzihändler gewartet,
    sondern mit großem Erfolg in einer Hinterhofspelunke!

    Das waren noch Zeiten, wir waren in den 80ern Könige in Italien
    und heute bist du dort der größte Arsch als Motorradfahrer!
    Aber wenigstens durfte ich es, im Gegensatz zu vielen anderen heute,
    noch erleben!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Geschichten erzählen?
    Von MacDubh im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 21:50
  2. Biete Sumo Radsatz 17 Zoll 5 Speichen 3,5 & 5,00 Zoll
    Von volker gs 1100 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 16:17
  3. Öl-Verbrauch - Geschichten aus den USA
    Von HaJü im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 22:10
  4. Was is dran an bösen ABS geschichten?
    Von cookie87 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 13:30
  5. Solche Geschichten............
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2008, 18:11