Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 89

Hein Gericke insolvent...

Erstellt von Christian S, 18.12.2013, 11:52 Uhr · 88 Antworten · 11.036 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    107

    Standard

    #11
    Durch die nostalgische Brille gesehen ist das schade, aber neutral betrachtet war diese Entwicklung nur eine Frage der Zeit. Vor rund 30 Jahren war ich in der schweizer Niederlassung von HG für den Import von Motorradzubehör und Motorradbekleidung mit verantwortlich. Damals gab es noch keine Motorradhersteller, die selber im grossen Stil Bekleidung angeboten haben. Selbst Harley-Fahrer haben sich eine schwarze Lederjacke zugelegt und dann selber einen Harley Aufnäher darauf angebracht. Wenn jemand von Textilbekleidung sprach, meinte er eine Wachsanzug beispielsweise von Belstaff. Von Gore Tex wurde zwischendurch gesprochen, aber es war noch sehr weit weg. Wasserdichte Motorradbekleidung war nur in Verbindung mit einer Regekombi gewährleistet.

    Zu dieser Zeit hatte HG wie auch seine grössten Mitbewerber ein wahres Paradies. Es ging primär darum, neue Farben, Formen und Schnitte für Lederkombis, Lederjacken und Lederhosen zu definieren. Die Fabrik für die Lederbekleidung befand sich damals in Korea, wo bereits fix fertige Prototypen den interessierten Händlern vorgeführt wurden. Ab einer gewissen Bestellmenge konnten Farben gewählt, und der Schnitt minimal angepasst werden. Selbstverständlich wurde dann noch der Name und das Label des Händlers eingenäht, um die Exklusivität sicherzustellen. Es konnte also durchaus vorkommen, dass an gewissen Tagen Leute von HG, Dainese, IXS, etc. vor Ort waren und "ihre" Produkte ausgesucht haben. So viel zu den vermeintlichen Qualitätsunterschieden.

    Mit der Markenvielfalt, Internet, Bindung der Kunden zum Produkt haben die Motorradhersteller mit riesengrossen Schritten aufgeholt. Dazu kam die neue Situation mit den Textilkombis, die grössere Bestellmengen und damit auch ein grösseres Risiko beim Einkauf erforderten. Denn die Motorradhersteller konnten aufgrund der grösseren Absatzzahlen locker die besten und lukrativsten Modelle für sich ordern. In der Zwischenzeit ist es sogar so, dass grosse Hersteller ganze Fabriken für sich alleine beanspruchen und diese komplett auslasten. Das bedeutet auch, dass die sich laufend verbessernde Fertigungstechnologie und das know how "inhouse" bleibt.
    Zusätzlich hielt die Finanzierung von Fahrzeugen auch bei den Motorrädern Einzug und die Motorradhersteller liessen sich die Gelegenheit natürlich nicht entgehen, nebst Motorrädern auch noch gleich ganze Fahrerausstattungen in das Finanzierungspaket einzubauen.

    HG hatte ganz offensichtlich den Anschluss komplett verloren, als das Internet-Shopping Einzug hielt. Da waren die direkten Mitbewerber wie POLO und Louis ganz einfach schneller und besser. Es ist fast wie im richtigen Leben, die Stärkeren überleben

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #12
    Eine ganz "normale" Marktbereinigung. Überangebot bei den Zubehörverramschern wie auch bei den Herstellern bei schrumpfenden Märkten. Die Chinesen und Inder interessiert das Zeugs nicht.

  3. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Töfflibueb Beitrag anzeigen
    ganz einfach schneller und besser. Es ist fast wie im richtigen Leben, die Stärkeren überleben
    Eher die schnellen werden überleben, sonst gäbe es noch Dinosaurier

  4. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #14
    Vor gut einem 1/2 Jahren war ich das letzte mal bei HG in Berlin Spichernstraße - der Laden sah schon damals insolvent aus - kaum Ware (Ersatzteile/ Zubehör) -alles sollte bestellt werden- wozu brauche ich als Kunde dann solch einen Laden wenn der Zeitvorteil gegenüber einer Onlinebestellung entfällt- und zusätzlich die Mitbewerber Polo und Louis in 1000 Meter Entfernung mit ausreichendem Warenvorrat. Die haben es einfach verka.............t.

  5. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #15
    Insolvenz heißt ja zum Glück nicht automatisch, dass der Betrieb eingestellt wird. Es kann also durchaus gut möglich sein, dass HG weitermacht, was sie ja laut dem Bericht auch vor haben !
    Sollte der Betrieb doch eingestellt werden -> ich würde meinen HG Shop vermissen. Mir ist die Beratung und das Flair dort lieber als z.B. in den großen Louis Megastores. Ist sicherlich von Shop zu Shop unterschiedlich.
    Bei den Klamotten finde ich übrigens die HG Sachen vom Preis Leistungs Verhältnis weiterhin sehr gut !
    Warten wir's ab, wie es weitergeht.
    MfG, Stefan

  6. Registriert seit
    17.09.2011
    Beiträge
    771

    Standard

    #16
    Emotionslos betrachtet, gibt es einfach zu viele Anbieter von Motorrad Zeugs.

    Es wäre sinnvoll gewesen sich mit einem anderen zu verbünden. HG-POLO hätte doch nicht schlecht geklungen.
    Jetzt ist es möglicherweise zu spät für solche oder ähnliche Kooperationen.

    Wenn die div. Anbieter es nicht selbst schaffen sich zu Konzentrieren, was für den schwächeren Partner leider immer schmerzhaft ist,
    wird der Markt das regulieren. Das ist dann mit noch mehr Schmerzen verbunden.

    Gruß Rolf

  7. Registriert seit
    10.11.2013
    Beiträge
    417

    Standard

    #17
    Ja bei uns ist es auch so .Es ist zu wenig los bei HG .Fast keine Kunden im Geschäft .
    Nebenan ist gleich P.... und komischerweise ist da aber auch nicht so viel los. Wobei ich es immer schon seltsam fand daß die Konkurrenz ihren Eingang 5 meter weiter hat . Vor einigen Jahren waren die beiden Geschäfte besser besucht.
    Meine erste Ausrüstung habe ich in den Geschäften gekauft und ehrlich gesagt war der Service und die Beratung damals um einiges besser.Bei den damaligen Verkäufern kam sofort ne passende Antwort auf die wichtigen Fragen die man hatte. Heute lesen sie das Etikett vor.(kein Scherz) Dazu brauch ich keinen anderen.


    Schade wärs schon ,mit dem gekauften war ich immer zufrieden .

    Gruß Jürgen

  8. Registriert seit
    01.10.2010
    Beiträge
    43

    Standard

    #18
    Bis zum Jahr 2003 gehörten HG und Polo zur Eurobike-Holding, die dann insolvent war. Das erklärt vielleicht manche bis in die Gegenwart reichende Gemeinsamkeit.

  9. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #19
    Bei uns ist HG schon seit fast 1 Jahr nicht mehr.Lag nicht unbedingt dezentral,aber die anderen beiden liegen geschätzte 50-100 m auseinander. Vielleicht liegt es auch daran, weil der direkte Preis und Qualitätsvergleich war so nicht möglich.

  10. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #20
    Ich kaufe nur bei Louis und auch nur dann wenn es Prozente gibt,ansonsten ist Internet IMMER günstiger.Falls Louis doch mal günstiger ist bekommt er die Chance,lässt sich problemloser reklamieren.Einmal hat ein Hein Gericke in der Nähe geschlossen,hatte tolle Goretex Stiefel -70% gehabt,da hat er ausnahmweise mein Geld bekommen,aber ansonsten?


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hein Gericke Oxan II
    Von Zorro64 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 13:56
  2. hein gericke rally gtx 2
    Von einsamerwolf im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 12:16
  3. Textiljacken Hein Gericke
    Von heko im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 15:47
  4. Hein Gericke - Markenware
    Von Prophet im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 19:26