Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 123

Keyless Klau bzw. Go

Erstellt von lederkombi, 11.05.2019, 23:22 Uhr · 122 Antworten · 10.095 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    4.037

    Standard Keyless Klau bzw. Go

    #1
    Wieso ein Schlüssel einfach besser ist und wieso ich bei allen meinen Fahrzeugen zumindest das "Go" so beschalte, dass ich es bei Nichtgebrauch abschalten kann.


  2. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.969

    Standard

    #2
    Ist schon lange bekannt

  3. Registriert seit
    02.02.2019
    Beiträge
    949

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen
    Wieso ein Schlüssel einfach besser ist und wieso ich bei allen meinen Fahrzeugen zumindest das "Go" so beschalte, dass ich es bei Nichtgebrauch abschalten kann.
    Wie willst du bei unseren Motorrädern das "Go" beschalten? Würde mich ja interessieren, ob ich das abschalten kann.

    Keyless Go: bei Nichtgebrauch in eine RFID-sichere Tasche (Amazon 10 Euro).

  4. Registriert seit
    12.05.2017
    Beiträge
    2.326

    Standard

    #4
    Die Kollegen Langfinger gehen eben mit der Zeit.
    Wenn ihr alle mit Keyless unterwegs seid und die Kollegen mit Interesse an einem nichtlegalen Eigentumstransfer ihre ganzen Schlüsselknackerwerkzeuge entsorgt haben bin ich fein raus
    Im Endeffekt ist aber praktisch alles zu knacken, und vorzugsweise natürlich alles was auch ordentlich Geld bringt und/oder leicht verfügbar ist. Egal wie komplex man das macht - 3 Wochen später hat jemand das System geknackt.
    Dann kann man sich noch ein Kettenschloss, und ein Bügelschloss, und ein Bremsscheibenschloss dranmachen und hoffen dass die, oder zumindest eins davon, halten.

  5. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    4.037

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von FlowRider Beitrag anzeigen

    Keyless Go: bei Nichtgebrauch in eine RFID-sichere Tasche (Amazon 10 Euro).
    Genau so, oder auch so:

  6. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    4.037

    Standard

    #6
    Das Problem ist ja nicht der Klau an sich, sondern das Problem der Beweisführung! Dies wird im Video ja auch klar erwähnt. Versicherungen können nämlich durchaus behaupten, dass man da zu wenig unternommen hat und Keyless ist eben nicht einfach abgeschlossen.

    Das Problem sind die Funkschlüssel, welche IMMER funken!

  7. Registriert seit
    31.08.2018
    Beiträge
    42

    Standard

    #7
    Wenn das Motorrad weg ist, ist sie wohl gestohlen. Im Garten werde ich sie nicht vergraben haben.
    Außerdem werden Motorräder unter 10 Sekunden in einem Bus verfrachtet und sind weg, Keyless hin oder her.
    Obwohl, das Klauen wäre dann schon Keyless.

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    11.506

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von lederkombi Beitrag anzeigen

    Das Problem sind die Funkschlüssel, welche IMMER funken!
    Ja, mit 1,5m Reichweite bei BMW Motorrad. Ich bekomme schon eine Fehlermeldung, wenn ich nur absteige, um das Tor zu öffnen.

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    8.793

    Standard

    #9
    die idee mit dem schalter am schlüssel finde ich gut

  10. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    7.893

    Standard

    #10
    Die Sorge, dass man ein Motorrad klauen könne, indem man das Keyless-Funksignal abgreift, wird ja hier schon seit Jahren immer wieder durchs Forum getrieben. Als Beleg für die angebliche Gefahr werden - wie auch in diesem Thread - immer Berichte über Autos gebracht, die so geklaut wurden.

    Was mir fehlt, sind jedoch Berichte von Keyless-Motorrädern, die tatsächlich nachweisbar so geklaut wurden. Das nährt in mir die Hoffnung, dass es bei Motorrädern wohl doch kein Problem zu sein scheint.

    Nichts desto trotz fände ich es eine gute Idee, wenn BMW&Co. ihre Funktransponder mit einem Aus-Schalter versehen würden.

    Und eins sollte ich mal zum Patent anmelden: Warum stattet man diese Funkschlüssel nicht mit einem Erschütterungssensor aus, so dass sie nur dann senden, wenn sie zumindest minimal bewegt werden? So wäre ein solcher Schlüssel inaktiv, wenn er in der Kneipe an der Garderobe hängt oder zuhause im Schrank liegt. Und sobald man auf sein Fahrzeug zugeht, dann reichen die Erschütterungen aus, um den Schlüssel zu aktivieren.


    Viele Grüße vom Sampleman


 
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kann man Schutzblech bei einer 2016er ADV mit Keyless Go abmontieren?
    Von daGamser im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.05.2017, 23:11
  2. Keyless Go hat grosse Sicherheitslücken
    Von ta-rider im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 09:35
  3. Probleme mit Keyless Go
    Von Andreas512 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 16:35
  4. Keyless Go - vielleicht doch keine so gute Idee...
    Von sampleman im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 23:44
  5. KEYLESS GO und SCHALTASSISTENT für eine neue 1200 ADV LC ein MUSS ??
    Von JerryXXL im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 14.08.2015, 20:41