Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Marokko incl. Off Road und echte Piste - geht das zu zweit mit 1200 GS ??

Erstellt von Uli_Ddorf, 04.08.2014, 21:30 Uhr · 16 Antworten · 2.256 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #11
    Wir fahren 4 Mal im Jahr nach Marokko und unterhalten auch den ganzen APRIL 2015 zusammen mit BMW, Wunderlich und HELD ein Wüstencamp kurz vor der Westsahara.

    2 Personen, Gepäck auf einer GS 1200 ist kein Problem. Richtige harte Endurostrecken, wie Merzouga- M'Hamid würde ich aber meiden, bzw. UNBEDINGT das Gepäck vorausschicken lassen, das machen viele Hoteliers dort!

    Wir haben unsere eigene Clubadresse in CASABLANCA bei BMW Marokko und ein eigenes Netz von GS Fahrern in ganz Marokko!

    Viel Freude!

    Grüße

    Gérard

  2. Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    166

    Standard

    #12
    Hallo Uli,

    solange die Piste gut ist sollte es kein Problem sein,zu zweit auf einer GS1200 zu fahren.Wenn es aber sandig wird,kannst Du das vergessen.Wenn die Karre einmal liegt,heisst es Gepäck abnehmen usw.Das machst Du ein paar mal,dann hast Du die Faxen dick.Ich war 2013 zwei Monate in Südafrika und Namibia mit einer GS1200ADV unterwegs und hatte das Vergnügen das zuvor beschriebene Prozedere mehrmals durchzuführen.Es macht keinen Spass.Bei 42 Grad schon gar nicht.Ausserdem solltest Du das Verletzungsrisiko nicht unterschätzen.Und glaube mir afrikanische Krankenhäuser sind mit europäischen nicht zu vergleichen.2001 bin ich mit meiner Freundin auf einer GS100PD quer durch Mauretanien gefahren.Da geht es hunderte von Kilometern durch Sand und Stürze sind an der Tagesordnung.Bei einem dieser Stürze ist mein Bein unter dem Alukoffer steckengeblieben.Ich hatte das Knie verdreht und musste mich später in der Haupthauptstadt in ein Krankenhaus begeben.Ich hatte Glück im Unglück.Die GS100PD fand ich allerdings für solche Reisen besser geeignet als die heutigen Modelle.Wenn Du wirkilch im Sand fahren willst,mach das besser im Geländewagen oder auf einem Motorrad das vollgetank und mit Gepäck ca.200 KG wiegt.Und dann am besten alleine und mit weichen Packtaschen.

    Grüsse

    Michael

  3. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    #13
    Hallo Zusammen
    Hört sich klasse an was manche da schon gemacht haben. Ich habe mir für nächstes Jahr Marokko oder Tunesien überlegt. Momentan weiß man halt nie mit der Lage.
    Kann jemand ein gutes Tourenbuch empfehlen so da man sich an eine eigenen Tourenplanung machen kann?
    Es gibt schon einige aber was ist gut. Den Lonely Planet für Motorradfahre habe ich noch nicht gefunden.

    Danke

  4. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #14
    Ich würde dir folgende Guides vorschlagen:
    1) Pistenkuh
    2) Morocco Overland
    3) MDMOT Marokko

    Ich bin nie eine organisierte Tour mitgefahren, sondern habe mir basierend auf diesen Guides und Wikiloc immer meine eigenen Touren zusammengestellt. Ist total easy in Marokko.

    Viel Spass!

  5. Registriert seit
    30.07.2014
    Beiträge
    34

    Standard

    #15
    Jepp kann ich auch nur empfehlen
    und Merzouga -> M`Hamid ist aber auch wirklich schon was Härteres
    da kann man auch andere, weniger harte, auch sehr schöne Strecken
    fahren um von Merzouga nach M`Hamid zu kommen

    Das mit dem Gepäck geht von vielen Hotels aus, aber eben nicht überall

    Eugen j.Keusen .

  6. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    17

    Standard

    #16
    Hey
    danke für die schnelle Antwort. Da gibt es wohl Winter-Lektüre für mich.
    Auf eine geführte Tour habe ich keine Lust - Gruppe ist ok aber es soll halt auch nach neuen Erfahrungen vor Ort flexibel sein. Bin früher auch immer alleine "Backpackern" gewesen.
    Wie habt ihr den die Tour von D bis zum Hafen gemacht. Habe mir überlegt mit dem Anhänger bis Spanien. Bis Italien ist nicht so weit aber dann ist man ja ewig auf dem Schiff.
    Gruss

  7. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #17
    Zusammenfassend:

    - ich halte mehr von Stahlkoffern als von weichen Koffern, denn bei den harten Koffern kommt die Maschine perfekt zum Liegen
    - Krankenhaus in Mauretanien- da kann ich mir tollere Erlebnisse vorstellen, grauenhaft! In Marokko gibt es allerdings einige gute, empfehlenswerte neue Kliniken. Nur es ist tatsächlich so- wenn Du ein Problem hast, wie Beinbruch in M'hamid oder gebrochenes Handgelenk am Djebel Toubkal, dann kann medizinische Hilfe schon mal Tage entfernt sein!
    - in Marokko ist alles möglich und Gepäck zu transportieren geht überall und jederzeit. Oft teuer, wenn es zuverlässig sein soll, aber diese Ausgabe sollte man auf jeden Fall tätigen!
    - gute Endurostiefel sind Pflicht
    - Zeit sollte man immer genügend mitbringen - mir sind auch 4 Wochen immer viel zu kurz vorgekommen!

    Wenn Du nächstes Jahr fährst, mach beim 1. GS Treffen Afrikas in der Sahara mit - kurz vor Westsahara, alle großen dt. Firmen haben dort ihre Vertretung aufgebaut, Du hast Instruktoren fürs Sandfahren, leichte KTMs für die Dünen, Mechaniker und Ärzte vor Ort......

    Grüße

    Gérard


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 21:18
  2. Intercom MIT100 und Alan451 PMR geht das ?
    Von Roadrunner1 im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 19:05
  3. Vario-Screen (Off-Road & Tourenscheibe)
    Von beak im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 08:38
  4. 2 Bordsteckdosen und 1 GPS-Stromkabel-geht das?
    Von stoe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 11:40
  5. Off road-trips mit HP2
    Von WEPE im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 00:59