Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Mehrwertssteuer und Totalschaden

Erstellt von Bmwtroller, 27.10.2012, 15:18 Uhr · 16 Antworten · 3.273 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard Mehrwertssteuer und Totalschaden

    #1
    Hallo miteinander,

    der Schadensfall ist ja bekannt.

    Die Versicherung hat mir nun ein Angebot gemacht, was sogar tragbar erscheint. Um die 7% Wertverlust.

    Das Problem ist nun eher mit der Mehrwertsteuer. Die Versicherung muss sie anscheinend nur auszahlen, wenn ich wirklich ein neues Motorrad beschaffe.

    Gibt es hier keinen Ausweg, denn die Mehrwertssteuer wurde ja bezahlt?
    Mehrwertsteuer bei Totalschaden

    Gruss, BMWTroller

  2. Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    110

    Standard

    #2
    Hallo Troller,

    ich habe den Fall auch gerade hinter mir. Allerdings mit ´nem Auto.
    Wenn in Deinem Fall, das neue Motorrad, billiger ist als der Wiederbeschaffungswert des alten, gekommst Du nur die anteilige MwSt. des neuen. Sollte das neue Motorrad teurer sein als der Wiederbeschaffungswert des alten, bekommst Du allerdings nur die MwSt. auf den Wiederbeschaffungswert.
    Wie lange Du Zeit hast den Kauf eines neuen Motorrades zu melden (evtl. Anschaffung der neuen GS im Frühjahr) entzieht sich meiner Kenntnis.
    Wenn Du kein Fahrzeug mehr anschaffst gibt es keine MwSt.
    Ob es unbedingt ein Motorrad sein muss? Keine Ahnung!

    Servus

    Frank

  3. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von 1964 Beitrag anzeigen
    Wie lange Du Zeit hast den Kauf eines neuen Motorrades zu melden (evtl. Anschaffung der neuen GS im Frühjahr) entzieht sich meiner Kenntnis.
    Hallo Frank, sehr interessante Info. Weiss noch jemand über diese Zeitspanne Bescheid? Gruss BMWTroller

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Bmwtroller Beitrag anzeigen
    Hallo Frank, sehr interessante Info. Weiss noch jemand über diese Zeitspanne Bescheid? Gruss BMWTroller
    Der Schaden ist der Schaden. Die Versicherung hat Deinen Anspruch anerkannt, damit bleibt Dir erst mal theoretisch alle Zeit der Welt.

    Praktisch, mußt Du entscheiden, ob Du nun ein neues Fahrzeug kaufen willst oder nicht, das teilst Du denen mit (dabei geht es nur um die MwSt.) Und dann gehst Du auf die Suche, wenn die nen halbes Jahr dauert, auch egal. Ein anerkannter Anspruch hat keine Verjährungsfrist.

    Erst wenn Dir die Versicherung mit ausdrücklicher Fristsetzung einen Liebesbrief schreibt, nun endlich zu entscheiden oder eine Rechnung einzureichen oder sonstwie tätig zu werden, geräts Du in Annahmeverzug. Die Inverzugsetzung müssen sie Dir aber schriftlich mitteilen.

    Hintergrund ist folgender, durch ihr Anerkenntnis schuldet Dir die Versicherung eine Leistung, in dem Falle Geld, sie kann erwarten, das Du diese Leistung annimmst. Dafür muß aber erst ein Mal bekannt sein wie hoch die Leistung ist (Bestimmbarkeitsbegriff). Da dies momentan noch nicht bekannt ist, kann Dich die Versicherung auch nicht in Verzug setzen.

    Ich würde der Versicherung ein Fax schicken, sagen das ich ein gleichwertiges Motorrad suche, daß sich das aber ob der Witterungsverhältnis und der Jahreszeit etwas ziehen kann (Probefahrten bei Schnee sind nicht der Bringer und Saisonkennzeichen, etc.). Falls Sie damit nicht einverstanden sind und rummucken, kannst Du ihnen ja vorschlagen den Schaden inkl. MwSt zu regulieren.

    Wichtig dafür sind die Paragraphen im 2ten Buch BGB Schuldverhältnisse. §241BGB folgende. Da bei Dir die Leistung nicht bestimmbar ist, die sich aus §249 Abs. 2 ergibt --> MwSt., kann Dich die Versicherung nicht in Verzug setzen. Erst wenn die Leistung der Versicherung bestimmbar wird, sprich Du weißt was ein Motorrad kostet und das Geld bei der Versicherung nicht abrufst, geht das.

    Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen.

  5. Boogieman Gast

    Standard

    #5
    Hallo,

    Mehrwertsteuer wird nur erstattet, wenn un soweit sie angefallen ist (§249 BGB).

    Hier ein paar Infos zur Abrechnung im Totalschadenfall:

    Totalschaden und Umsatzsteuer

    Interessant ab "3. Ersatzbeschaffung".

    Wegen der Anspruchsdauer denke ich gilt die normale zivilrechtliche Verjährungsfrist:

    Die zivilrechtliche Verjährung bei Kfz.-Unfällen

    Gruss
    Boogieman

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Mehrwertsteuer wird nur erstattet, wenn un soweit sie angefallen ist (§249 BGB).

    Hier ein paar Infos zur Abrechnung im Totalschadenfall:

    Totalschaden und Umsatzsteuer

    Interessant ab "3. Ersatzbeschaffung".

    Wegen der Anspruchsdauer denke ich gilt die normale zivilrechtliche Verjährungsfrist:

    Die zivilrechtliche Verjährung bei Kfz.-Unfällen

    Gruss
    Boogieman
    Die Verjährungsfristen passen i.d.F nicht 100%, da erstens der Schaden per se anerkannt wurde, aber die Höhe noch nicht bestimmbar ist, aber sie bieten einen Anhaltspunkt.

    Nur das sind die Fristen die Bmwtroller gelten zur Durchsetzung seiner Ansprüche. (was er durch das Anerkenntnis der Versicherung nicht mehr braucht)

    Wenn ich Bmwtroller richtig verstanden habe, geht es mehr um die Frage, was passiert, wenn er jetzt nen Motorrad sucht und das etwas dauert und da sind wir bei §293 ff. Annnahme einer Leistung, die auch aus Schadensersatz nach 249(2) bestehen kann.

  7. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard Mehrwertssteuer und Totalschaden

    #7
    mir geht es drum, ob ich es bis zur wassergekühlten ADV hinauszögern kann

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard AW: Mehrwertssteuer und Totalschaden

    #8
    Ich stelle mir die Frage ob es aufgrund der drei Gs Varianten ueberhaupt eine Adv geben wird

  9. Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    248

    Standard

    #9
    vor allem, weil es keine Erlkönig-Sichtungen gibt ...

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #10
    die Gesetzeslage ist mMn ein krasses Beispiel dafür, wie es eine Lobby geschafft hat, ihre Interessen in der Politik durchzusetzen. Versicherungen sind nicht Vorsteuer abzugsfähig, d.h., dass die MwSt. für sie Kosten sind. Zahlen sie sie nicht aus, sind 19% gespart. Klasse, was?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZL01415 verabschiedet sich als wirtschaftl. Totalschaden! (revidiert!)
    Von NIk im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 20:26
  2. Totalschaden und Mehrwertsteuer
    Von Schorsch im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 09:15
  3. BMW Top Cover nach Totalschaden
    Von Oetoet im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 16:25
  4. nach Totalschaden - R1100GS Raum Düsseldorf
    Von gestein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 14:16