Seite 21 von 24 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 210 von 231

Neue R1200R vs R1200GS -Telelever vs Gabel

Erstellt von boxerlust, 04.03.2015, 19:29 Uhr · 230 Antworten · 25.172 Aufrufe

  1. 005LzI Gast

    Standard

    ach, die haben doch die dicken Stollen, alles ungefedert (allerdings auch ungeteert).


    Das Zauberwort ist "Federwege" - glaube ich. Die hat die TL nicht (so sehr), daher taucht sie auch nicht (ein).

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.704

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    In diesem Fall kann die ungefederte Masse das Zauberwort sein....
    NUR in diesem ?

    Josef

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    NUR in diesem ?

    Josef
    NUR!

  4. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.675

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    NUR in diesem ?

    Josef
    Na, vor allem im Racing Bereich ( ich meine nicht den Pässe Racing ).............

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Meiner Jühte. Dat einzige wo ich mich beim Umstieg von 'ner alten GS auf eins der anderen Motorrädern gewöhnen muß, ist die andere Blinkerbetätigung und die Bremsen. Ansonsten isses mir doch egal wie das Vorderrad festgemacht ist. Hauptsache es bleibt da wo es hingehört. . .

  6. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.675

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Ansonsten isses mir doch egal wie das Vorderrad festegemacht ist. Hauptsache es bleibt da womes hingehört. . .

    ............... ist definitiv entscheidend.

  7. Registriert seit
    17.06.2013
    Beiträge
    3.951

    Standard

    Theorie und Praxis - beim Telelever bestätigt sich nach meiner Erfahrung der überlegene Federungskomfort. Das schafft so keine Telegabel.

    Der Telelever kann nicht wirklich sportlich: Bin auf der Nordschleife mit der R 1200 S relativ easy 8:45 gefahren und benötigte mit der S 1000 RR einige Anläufe, um diese Zeit zu unterbieten. Und ob das an der Telegabel der RR lag, dass sie schneller kann, sei erst noch dahin gestellt.

    Telelever entkoppelt von der Fahrbahn: klar, wenn das Ding beim Anbremsen von Kurven nicht den Diener macht. Dafür und dadurch überträgt diese Art der Radaufhängung allerdings von Anbeginn einer Notankerung die volle Bremskraft. Die Telegabel muss erst mal eintauchen, ehe sie das kann.

    Gruß
    Serpel

  8. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    Zitat Zitat von Serpel Beitrag anzeigen
    Dafür und dadurch überträgt diese Art der Radaufhängung allerdings von Anbeginn einer Notankerung die volle Bremskraft. Die Telegabel muss erst mal eintauchen, ehe sie das kann.
    Weil das VR aufgrund der Telegabel keinen Bodenkontakt hat, oder warum?

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.024

    Standard

    Die Gabel wird aufgrund der dynamischen Radlastverschiebung erst mal komprimiert (und kommt dann in einen harten Bereich. gem. Federkonstante, Restfederweg nahe null ) und übertragt genau ab da dann die Bremskräfte gemäß Kräftegleichgewicht.

    Beim Telelever machts halt die Abstützung des Längeslenkers aus und die Geometrie, der Federweg bleibt voll erhalten, nix trampelt.

  10. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.024

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber das ist mMn immer noch lächerlich, aber ich bewege meine Motorräder aber auch nicht in solchen fahrdynamischen Randbereichen, dass ich in Schräglage auf schlechten Pisten ins Straucheln gerate.

    Welche Motorräder fahren denn deine Mitfahrer? Meine XT fährt auch ohne TL wie eine Sänfte und einen Sportler mit seinen kurzen und harten Federn würde auch ein TL nicht retten.
    Da habe ich ganz andere Erfahrungen gemacht, die ST fährt überhaupt nicht wie eine Sänfte (die dicke Gabel machts und das Ansprechverhalten/Losbrechmoment der Simmerringe) und erst gröbere Verwerfungen lassen die Gabel ansprechen.
    Dagegen arbeitet der Telever ständig im Milimeterbereich selbst auf augenfällig glatten Pisten.

    Offensichtlich liege ich mit dieser, meiner Einschätzung über die Super-Tenere (nicht ganz schlecht, aber überall nur blutarmer, mäßiger Durchschnitt) nicht ganz daneben, sonst gäbe es mehr davon. Im Grunde ein Mopped für Anspruchslose, denen die Erfahrung mit High-End-Moppeds fehlt (was man nicht kennt, vermißt man nicht), dafür ist es wenigstens billig (aber nicht billig gemacht, qualitativ mag ich Yamaha wesentlich lieber als BMW!!)

    Sind die Patente auf den TL nicht längst abgelaufen, so dass auch mal andere Hersteller auf den Zug aufspringen könnten? Wahscheinlich machen aber fehlende Erfahrung und ggf. höhere Produktionskosten da einen Technologietransfer zunichte.


 
Seite 21 von 24 ErsteErste ... 111920212223 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. F800R vs.R1200GS
    Von SnowWhite im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.2014, 11:48
  2. Vergleich Nockenwelle R1150GS vs. R1200GS
    Von Jimmy_M im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 10:15
  3. Sitzbankunterschied R1200GS vs. R1200GS Adventure
    Von mj_ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 07:52
  4. R1200GS/A vs R1150GS/A
    Von einstein im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 10:27
  5. F800GS vs. R1200GS
    Von philofax im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 11:35