Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

Nur ganz am Rande!

Erstellt von Charles50, 09.04.2009, 22:58 Uhr · 34 Antworten · 3.388 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich was!
    Sind hier auch echte MotorradfahrerInnen?Hier werden Sachen diskutiert die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.Geringste unzulänglichkeiten eines Mopeds werden gleich als ganz furchtbar dargestellt.Irgendein Defekt in 30.000km ist unzumutbar................................
    Die Sitzheizung und die Nierenwärmer sind auch unbefriedigend.

    Am 8.5. fahr ich los.Nach GR.Nicht nach Korsika,Sardinien,Alpen oder sonst was Einfaches.

    Gruß
    Karl
    Moin Karl,

    ich hab mal nicht alles zitiert, kann eh jeder nachlesen. Irgendwo hast Du ja ein wenig recht, wir sind selbst nicht perfekt aber alles soll perfekt sein.

    So ein Forum lebt aber nunmal vom schnacken, deswegen hast Du ja deinen Senf auch dabei gelegt. Im übrigen ist das ja mit einem Moped wie mit einem Kind, wenn da mal ein Pickel ist, gleich zum Doc rennen. Du scheinst aber ein Schamane zu sein und kannst dir selber helfen, find ich klasse.

    Ich wünsch dir viel Spaß und Erholung in deinem wohlverdienten Urlaub. Aber diese Strecke als schwierig zu beschreiben, ist ein bischen übertrieben, Du fährst schließlich in ein voll subventioniertes EU -Land. An den meisten Grenzen gilt das Schengen Abkommen, über Geldwechsel brauchst Du dir keine Gedanken machen- Damit es schwierig wird mußt Du schon die Ziegenwege nehmen, alle Achtung.

    Ich bin früher mit dem LKW nach Iran, Syrien und Irak gefahren das ist so 30 Jahre her, ich war jung, hatte keine Ahnung und der LKW nur 260 PS für 38 To. Keine Klimaanlage, kein Kühlschrank nix an Komfort. Jede menge Kohle Sprit und für die diversen Grenzen, an der jeder Zöllner alle Dokumente und noch mehr Stempel sehen wollte und auch ein bischen bares für die Familie haben wollte.

    Die Streck nach Griechenland hieß damals nicht umsonst Autoput, diese Strecke fraß die LKW förmlich. Teerdecke war selten und dazu noch mit Löchern so groß wie der LKW. In der Türkei oder Iran und Syrien war bis auf die Hauptstrecken eh alles Schotter.

    Ich empfand die Fahrten aber nicht als schwierig, es war Spaß ( manchmal bitterer Ernst) und wirklich auch ein bischen echtes Abendteuer.

    Und heute will ich Spaß und daher die leichten Strecken in den Dolos oder Zentalmassiv oder wie auch immer. Der Autoput ist ausgebaut und schon fast eine Autobahn. Ziegenwege Schafswege kann ich auch im Teufelsmoor oder Heide finden.

    Die schwierigen Strecken habe ich erfolgreich bewältigt und heute bin ich halt Warmduscher

    Viel zu oft machen wir uns selbst zum Masstab für Andere. Manche Dinge die man selbst als leicht betrachtet sind für den Nachbarn vielleicht eine echte Herausforderung.


  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #22
    Andreas!

    Klasse Antwort!
    Autoput kenn ich zur genüge.Am lustigsten war es nach 6 Wochen GR als ich da 91 plötzlich mitten im Krieg war.Lustig die Jugos die ich da erlebt habe.Kalaschnikow am Kopf war noch das harmlose.
    Die "Autobahn" brauch ich nie mehr.

    Hast recht!Sowas macht auch ein bischen Spaß.
    Aber:Komfort hab ich zuhaus.

    Gruß
    Karl

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #23
    Ab und zu üb ich mich im Kopfschütteln (nicht nur in diesem Forum, geschüttelt hab ich auch schon andeswo ).
    Probleme?
    Egal ob jemand meint, echte oder auch nur vermeintliche Probleme zu haben, oder jemand anderes meint, ersterer hätte nur vermeintliche Probleme und er habe ein Problem damit...ich kann euch nicht folgen.
    Sicher ist's nicht schön, wenn das Material ein um's andere Mal versagt, aber da hilft doch ganz einfach Wechsel desselben, Wechsel des Anbieters... ("change board, change instrument, change company" heisst's bei uns ). Jammern (auch öffentlich) darüber hilft jedenfalls nicht.
    Ein echtes Problem habe ich gestern in Seesen in der Reha besucht.
    Die Frau eines Freundes, knapp über 50, Schlaganfall im letzten Jahr.
    Motorradfahren: nie wieder!
    Beruf ausüben (RA): nie wieder!
    volle Kontrolle über Körperfunktionen: nie wieder!
    Derzeit kann sie allein aus dem AOK-Chopper in's Bett krabbeln, nicht aber zurück, nicht allein auf Toilette gehen usf.
    DAS ist (in meinen Augen) ein Problem.
    Ehrlich gesagt, würde ich allein nach dem "Erlebnis" alle nur denkbaren Fehler meiner Mopeds und der Zubehöre hinnehmen, mich ggfs. auch auf den Pinsel legen (wenn's bei Blechschäden u. kleinen Blessuren bleibt), das alles wäre KEIN! Problem.

    Uli
    p.s.
    ich geh auch gern zum Lachen in den Keller. Wenn genug trockener "Roter", Ziegenkäse, Oliven(öl, Schwarzbrot u. Zwiebeln) da sind, wahlweise auch Schwarzbrot, Käse und ein Fläschchen Laphroigh oder Talisker.... Davon bring ich aber freiwillig nichts mehr mit hoch.

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #24
    ............wenn ich im Keller war bring ich auch nix mehr mit hoch, außer einem
    leichten Brummschädel.
    Sind wir nicht alle Kellerkinder?.........................und dann gibts hier noch
    Zeitgenossen die einen Treppenlift haben für in den....und rauf aus dem Keller...........und bestimmt auch noch welche mit ner Rutschstange
    ins Tiefpaterre.

    ............................und was die Erlebnisse auf dem Autoput angeht...........
    oder in Bosnien-Herzegowina...............mit den Landminen und vorgeschrie-
    benen Fahrtrouten........................oder in Nordschweden am Polarkreis mit
    Elchkühen mitten auf der Fahrbahn....................Die Highlands in Schottland
    kurz hinter Glennmoral.......oder wie hieß das Kaff..............Volle Kanone rein
    in die Schafherde..................im Baskenland hab ich mal ne giftgrüne Schlange
    überfahren, weiß der Geier was das war..........................................
    aber das wären ja Geschichten für die Literaturecke die sich @Doro wünscht.
    .....................................hab ich eigentlich schon erwähnt das ich
    den Martini geschüttelt trinke und nicht gerührt, mit Olive und "Fitzelchen"
    Zitrone ?................und das ich mal in der ehemaligen DDR zu Zeiten des
    Erichs....................aber das DAS ist eine ganz andere Geschichte.......

    Grüße vom Quhpilot

  5. Wogenwolf Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Ab und zu üb ich mich im Kopfschütteln (nicht nur in diesem Forum, geschüttelt hab ich auch schon andeswo ).
    Probleme?
    Egal ob jemand meint, echte oder auch nur vermeintliche Probleme zu haben, oder jemand anderes meint, ersterer hätte nur vermeintliche Probleme und er habe ein Problem damit...ich kann euch nicht folgen.
    Sicher ist's nicht schön, wenn das Material ein um's andere Mal versagt, aber da hilft doch ganz einfach Wechsel desselben, Wechsel des Anbieters... ("change board, change instrument, change company" heisst's bei uns ). Jammern (auch öffentlich) darüber hilft jedenfalls nicht.
    Ein echtes Problem habe ich gestern in Seesen in der Reha besucht.
    Die Frau eines Freundes, knapp über 50, Schlaganfall im letzten Jahr.
    Motorradfahren: nie wieder!
    Beruf ausüben (RA): nie wieder!
    volle Kontrolle über Körperfunktionen: nie wieder!
    Derzeit kann sie allein aus dem AOK-Chopper in's Bett krabbeln, nicht aber zurück, nicht allein auf Toilette gehen usf.
    DAS ist (in meinen Augen) ein Problem.
    Ehrlich gesagt, würde ich allein nach dem "Erlebnis" alle nur denkbaren Fehler meiner Mopeds und der Zubehöre hinnehmen, mich ggfs. auch auf den Pinsel legen (wenn's bei Blechschäden u. kleinen Blessuren bleibt), das alles wäre KEIN! Problem......
    Die Geschichte mit Deinem Freund ist eine üble Kiste.
    Das ist ein Problem.
    Das Schicksal schlägt manchmal erbarmungslos zu.
    Denke, dass wohl jeder auf irgendeine Art und Weise ähnliches erlebt hat. Wenn auch nur am Rande.

    Jedes "Problem" kann man relativieren.
    Aber jetzt würden wir ins philosophieren geraten.
    Aber ist es nicht menschlich, sich auch mal über Kleinigkeiten zu ärgern, weil es uns zu gut geht?
    Ich selber erwische mich oft, dass ich mich über eben diese Kleinigkeiten ärgere, die global gesehen natürlich ein Witz sind.
    Aber es tut gut, sich auch bei kleinen Problemchen auszutauschen. Das passiert heute eben unter anderem in einem Forum.
    Sicherlich wird ab und an mal über das Ziel hinausgeschossen. Aber was solls
    Man ist hier unter Gleichgesinnten, die einem mit gutgemeinten und weniger gutgemeinten Tipps helfen.
    Wer zieht die Grenze, wann ein Problem ein Problem ist?
    Also leben und leben lassen.

  6. beak Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Quhpilot Beitrag anzeigen
    @Doro: Danke für die Blumen.

    Aber mal im Ernst. Mir wird doch hier sowieso schon fast jedes Wort falsch
    ausgelegt, ich gebe an, habe keine Ahnung, bin eitler Selbstdarsteller,
    geisteskranker Raser.....etc.etc.etc......... meinen Humor und Sarkasmus
    verstehen die "Fingerheber" hier ja auch nicht richtig.........da soll ich hier
    Geschichten schreiben?

    Wer glaubt mir denn sowas? Außer vielleicht ein paar ganz Wenigen hier wie
    Du, oder Larsi, oder wer meldet sich noch?
    Und die Sache hätte halt den Haken, das ich öfter mal für zwei oder drei
    Wochen wech bin, also irgendwo in Europa und noch weiter, da kann ich mich
    hier ja nicht wehren und richtigstellen, bin doch ganz klein und schutzbedürftig !
    Über meinen Job könnte ich hier vieeeel erzählen, aber dafür ist das Forum
    nicht da, und über meine Moppedfahrerei...tja..............denkt Euch was.

    Trotzdem liebe Grüße, aber nur an den wirklich netten und harten Kern hier !!!!
    Quhpilot
    Hi,
    denk Dir nix, ich wurde hier auch schon des Öfteren "angenörgelt". Fazit: Ich bin noch toleranter geworden und kann mittlerweile auch die "Nörgler" und ewig Kritischen in ihren Aussagen ernst nehmen. Somit ist es leichter geworden einen Konsens zu finden und sich auch auszutauschen.

    Welche Beiträge eingestellt und gelesen werden, kann GsD noch jeder für sich selbst entscheiden und drum schließe ich mich den Worten von Wogenwolf an: "Leben und leben lassen"
    Ein frohes Osterfest!
    Gabi

  7. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    353

    Standard

    #27
    Ich wollte mich auch mal beschweren:

    Da mußte ich von Osterdonnerstag bis Montag mit Fieber und Rückenschmerzen (ist so öfters nach Bandscheiben OP) im Bett liegen und konnte bei dem schönen Wetter nicht fahren ....

    Kann ich eigentlich deswegen und weil ich trotz Schwerbeschädigtenausweis nicht bis Griechenland komme ,
    BMW verklagen ?

    Ich dachte, mit einer BMW hat man keine Rückenschmerzen und
    keine gesundheitlichen Probleme mehr !

    Mal im Ernst, seid zufrieden, wenn Ihr gesund seid, so tolle lange Touren machen könnt und Euch die Gesundheit keinen Strich durch die Rechnung macht.

    Ich z.B. würde mal gern so eine Tour machen, kann aber nicht !
    (Zeit und Gesundheit)

    In dem Sinne

    der neidische Torsten

  8. Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    309

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Am 8.5. fahr ich los.Nach GR.Nicht nach Korsika,Sardinien,Alpen oder sonst was Einfaches.

    Gruß
    Karl
    Boooaaaah eeeey, dann wissen wir aber vor lauter Ehrfurcht nicht mehr, was wir hier posten sollen, was Einfaches dürfen wir ja nicht mehr

  9. beak Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Snoppy14 Beitrag anzeigen
    Ich wollte mich auch mal beschweren:

    Da mußte ich von Osterdonnerstag bis Montag mit Fieber und Rückenschmerzen (ist so öfters nach Bandscheiben OP) im Bett liegen und konnte bei dem schönen Wetter nicht fahren ....

    Kann ich eigentlich deswegen und weil ich trotz Schwerbeschädigtenausweis nicht bis Griechenland komme ,
    BMW verklagen ?

    Ich dachte, mit einer BMW hat man keine Rückenschmerzen und
    keine gesundheitlichen Probleme mehr !

    Mal im Ernst, seid zufrieden, wenn Ihr gesund seid, so tolle lange Touren machen könnt und Euch die Gesundheit keinen Strich durch die Rechnung macht.

    Ich z.B. würde mal gern so eine Tour machen, kann aber nicht !
    (Zeit und Gesundheit)

    In dem Sinne

    der neidische Torsten
    Hi Thorsten,
    da möchte ich mich mal anschließen "...seid zufrieden....". Mich hat´s am Sonntag ereilt mit Taubheit in beiden Händen, die mir schwer zu schaffen macht und die mich seitdem hindert, unbeschwert aufs Moped zu steigen.
    Ich wünsch Dir gute Besserung!!!!
    LG
    Gabi

  10. ulixem Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen

    Am 8.5. fahr ich los.Nach GR.Nicht nach Korsika,Sardinien,Alpen oder sonst was Einfaches.

    Gruß
    Karl
    Was ist denn an GR nicht einfach ?
    Oder steht das nicht für Griechenland ?
    Warum sollte ich mich nicht ärgern dürfen , wenn meine BMW Stiefel für 270 Schleifen nicht wasserdicht wären ?

    Wenn dir Korsika zu einfach ist, dann lass doch die Fähre weg.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Am Rande...'ne KTM
    Von willi.k im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 17:40
  2. Das sind ganz ganz harte Motorradfahrer!!!
    Von Muffel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 10:16
  3. Nicht mehr ganz jung aber GANZ neu hier!
    Von BadenerD im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 21:53
  4. Nur so am Rande
    Von baumschubser im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 21:05
  5. Am Rande
    Von Gifty im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 08:14