Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Österreich schreckt Verkehrssünder mit unangenehmen Maßnahmen ab

Erstellt von Trabbelju, 06.06.2011, 14:50 Uhr · 64 Antworten · 6.406 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    307

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Du der deutschen Sprache offensichtlich nur auf einem bestimmten Level mächtig bist bzw so schreiben willst wie Du es tust werd ich Dich mal in die Abteilung: "Menschen die noch viel lernen müssen" einsortieren.

    So ein Posting wie Deines ist hier eher selten. Und das ist gut so.
    Herr Oberlehrer, wenn dann müßtest du schreiben: "Da du der deutschen Sprache......"
    Anscheinend ist deine Abteilung gar nicht so weit weg - Hauptschulabgänger in der 7. Klasse?
    Es sind halt immer wieder die gleichen Zipfelklatscher, so wie Du, die meinen sie müssen sich überall einmischen und die Menschen in diverse Abteilungen stecken.
    Ich hoffe du hast noch Bier - nicht das dir jetzt die Chips im Hals stecken bleiben - Gschwollener!

  2. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    2.501

    Standard

    #22
    Darf ich mich da auch noch einmischen?

    1. Als Gerd und ich von Kroatien nach Hause gefahren sind, wurden wir offenbar in Mittersil (Salzburgerland) auf einer 100er Strecke geblitzt (mit 118, dann werden noch 6 abgezogen, also 112)
    Wo bitte ist da eine gefährliche Stelle wie Schule, Altenheim etc???
    Es geht ums Geld für den Staat eintreiben.
    2. Die deutschsprachigen Länder (CH, A, D) haben nun mal einen Kontrollwahn!!
    3. Gestern von den Dolomiten nach Hause gekommen.
    28 Pässe und 1142 km in 3 Tagen.

    Leute ich sage euch - die Südtiroler wissen, dass sie in dieser Region von den Motorradfahrern leben. Praktisch jedes 2. Hotel ist ein Partnerhotel von Motorrad, Touren Fahrern etc. etc. Man ist überall gerne gesehener Gast.
    Viele Wirte fahren selber einen Hobel und haben Freude an den Motorrad-Gästen.

    Padar auf den vielen Pässen??
    Fehlanzeige!!

    Das nenne ich Gäste betreuen und schätzen.
    Die Dolos sehen mich auf jeden Fall wieder. Da kann man Kurven fahren bis es einem schwindlig wird - ohne Polizei in oder hinter den Büschen!

    Das ist mein Eindruck.
    Gruss Charly

  3. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Schwarzfahrer Beitrag anzeigen
    Herr Oberlehrer, wenn dann müßtest du schreiben: "Da du der deutschen Sprache......"
    lies mal seinen Beitrag komplett... Und Du wirst feststellen müssen dass dieser Angriff von Dir ein Eigentor war...

    Ach, ist es nicht herrlich bereits auf der dritten Seite total OT zu sein...

  4. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    9.459

    Standard immer

    #24
    wieder schee
    was und wie es hier manchmal abgeht,
    nur weil einer sich n bier und ne tüte chips holt.
    immer wieder lustig, wie hier so manche volle kanne in fettnäpfe steigen, weil sie nicht in der lage sind, ironie und feinen wortwitz von ihrem eigenen gegröle zu unterscheiden.
    immer wieder einfach nur zum ...
    ach, schwarzfahrer, such dir was ausund pass auf, dass du nicht die auffahrt verwechselst.
    ich hol mir jetzt auch die tüte chips...

  5. XXX
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    55

    Standard

    #25
    Moinsen auch.

    Was mich bei dieser Sache stört, ist der Absatz:

    ... Wichtig zu wissen ist, dass diese Maßnahmen bereits beim Verdacht einer Verkehrsübertretung greifen ..... es muss nicht juristisch abschließend geklärt sein, ob der Beschuldigte auch wirklich Unrecht getan hat....
    D.h. für mich mal ganz einfach ausgedrückt:

    "Du hast (z.B.) 'ne S 1000 RR, also bist du hier garantiert schon mal zu schnell gewesen! Ergo mußt du zahlen!!"

    Ja nee, is klar. Und "geblitzt" wird dann auch nicht mehr, das schätzen reicht!!

    Na ja, wenn's die Kasse füllt ........

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard Da

    #26
    (das weiter vorn wohl vorhandene, aber nichtsdestotrotz vermisste "Da" auch hier) versteh ich doch die ganze Aufregung nicht.
    Einfach strikt an die Regeln halten (das geht, hab ich auch schon probiert, auch wenn's schwer fällt), und ansonsten froh drüber sein, daß die östereichischen Verkehrswächter zwar (dank kalibrierten Geschwindigkeitssinnes) die tats. gefahrene Geschwndigkeit der Übeltäter exakt schätzen können, diese extrem genaue Schätzung aber lediglich eine monetäre Unannehmlichkeit nach sich zieht, keinesfalls aber derzeit eine "pünktliche", nämlich unangenehme "Pünkte" in Flensburg. Mir hat man, auf dem Rückweg von Faak, vor einigen Jahren bescheinigt, daß der Sprinter mit 2-3 Maschinen und viel "Standausstattungs-Kleinkram" hinten drin und einer hübschen Beifahrerin vorn gute 160km/h lief (bei erlaubten 120km/h). 110€ waren mein Beitrag zur östereichischen Staatskasse (o. der des betroffenen Bundeslandes ebenda), nur eben keine Punkte.
    Österreich kann man ansonsten auch ganz locker, durch dererlei Ungemach unangefochten, durchqueren:
    Einfach das Angebot der DB nutzen, sicher auf einem Autoreisezug das ungeliebte Land durchfahren, gern auch leicht alkoholisiert (ohne weitere Folgen, wenn der Restalkohol am nächsten Morgen nicht zu hoch ist und den Ansprüchen des Ziellandes genügt), immer streng im Rahmen der zul. Geschwindigkeiten ... (auch andere Länder haben schöne Pässe u. Bergstraßen, billiger sind sie allemal, z.T. ganz allgem. sehr Motorradfahrern zugetan, wenn man ihre vielfach roten Maschinen nur ausreichend lobt ...).
    Ansonsten dürfte ein ausgiebiges WE im Harz o. Weserbergland die Anhänger ungezügelten Fahrens sehr schnell in die bittere Realität zurückholen. Hier, in D, wird sowas sehr ähnlich gehandhabt (zu schnell: zahlen + ggfs. Punkte, falscher Helm: zahlen, Punkte, ohne Rückstrahler: zahlen, Punkte, zu laut: zahlen, vorführen, Punkte, ... Lappen weg, wg. der Punkte).

    Ist halt wie im richtigen Leben (warum sollte es im Urlaub anders sein als "derheme"? -wo kämen wir denn da hin?)!

    Grüße
    Uli

  7. Ojo Gast

    Standard Österreich? Immer wieder!

    #27
    Guten Morgen,

    ich freue mich auf die im Herbst stattfindende Slowenien-Ausfahrt, u.a. weil es auch durch Österreich geht. Allein die Großglockner-Hochalpenstraße ist m.E. immer eine Reise und jeden Euro wert. In Österreich bin ich in 20 Jahren noch nie als Motorradfahrer in irgendeiner Form benachteiligt worden.

    Das hier
    ... Wichtig zu wissen ist, dass diese Maßnahmen bereits beim Verdacht einer Verkehrsübertretung greifen ..... es muss nicht juristisch abschließend geklärt sein, ob der Beschuldigte auch wirklich Unrecht getan hat....
    halte ich für einen Urlaubsscherz und nehme es auch so hin.

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    ...ohne Rückstrahler: zahlen, Punkte...
    Da kann ich nur staunen. Ich dachte, das gibt's - bis auf die Punkte - nur bei Radsportlern wie mir.

    Und zwischen Schwarzfahrer und Di@k steht's imho 0:2 - nimm es sportlich, Michael.

    Schöne Grüße von
    Ojo

  8. Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    37

    Standard

    #28
    Hallo,

    gerade am Brenner machen die Österreicher einerseits ganz gezielt Kasse und andererseits wollen sie durch die Schikanen die Leute auf der kostenpflichtigen Autobahn haben.
    Meiner Meinung nach sind am Brenner die Schilder nicht nach den Verkehrsbedürfnissen ausgerichtet sondern genauso wie man es braucht um Kasse zu machen. Da wird z.B. auf einer langen Geraden, auf der man endlich ohne Gefährdung überholen könnte ein Überholverbot aufgestellt und genau dort liegen sie auch auf der Lauer, oder es wird so oft die Geschwindigkeit gewechselt, daß man irgendwann den Überblick verliert ob man gerade 50 70 oder 100 fahren darf. Ein Klassiker ist auch ein unauffällig plaziertes Überholverbotschild in der Ortschaft und wenn man am Stau vorbei rollt hüpft ein Männchen aus dem Hauseingang heraus.

    Allerdings da man ja weis wie sie am Brenner gestrickt sind muß man halt bersonders aufpassen. Da stellt man sich dann auch in der größen Hitze in den Stau und fährt nicht vorbei. Ich habe einmal bezahlt und mir geschworen am Brenner erwischen sie mich nicht mehr, das hat bis jetzt auch geklappt, aber dafür habe ich dann am Zirlerberg meinen Beitrag an die Staatskasse bezahlt.

    Da braucht man auch nicht jammern, man hat ja die Vorgaben überschritten und wenn man es nicht übertreibt bleiben die Konsequenzen im Rahmen. Ist bei uns ja genauso, auch hier wird nicht an Gefahrenpunkten abkassiert sondern da wo der maximale Reibach gemacht werden kann.

    KLaus

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard na ja

    #29
    @Schwarzfahrer = unsäglich !

    Der bloße Verdacht reicht nicht immer um Beschlagnahmen zu rechtfertigen. Aber manchmal (je nach Konstellation Staatsanwalt / Richter) kann auch das in D passieren.
    ES IST ABER WIRKLICH die Ausnahme ! Jeder macht Fehler und in Ausnahmesituationen sind die auch schneller gemacht.

    Ich denke die Rennleitung ist international im Rahmen der jeweiligen Gesetze tätig und wenn man dagegen verstößt hilft eine Diskussion über Ungerechtigkeiten der Welt nicht weiter.
    Da muss man eben die Fehler der Gegenseite suchen und versuchen mit "gleichen Waffen" zurückzuschlagen.

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von wuchris Beitrag anzeigen
    Gleiches Beispiel die Brenner Bundesstraße Richtung Norden. Man kann eigentlich nicht mehr Fahren, weil man ja ständig mit Geschwindigkeit kotrollieren beschäftigt ist. Die wilde Regelei macht "keinen Spaß mehr" und ist zudem äußerst hinterhältig.
    Bin am Samstag mittag erst drüber, die zwei von ostdeutschen Rentnern gesteuerten japanischen Kleinwagen, die mit 35-45 km/h dort unterwegs waren, empfand ich als erheblich nervtötender als die (diesmal nicht vorhandene) Radar-Wegelagerei. Ich hab mich aber aufgrund der normalerweise starken Polizeipräsenz streng ans Überholverbot gehalten... mit dem Ergebnis, dass ich fast wahnsinnig geworden bin. Aber wer ist jetzt daran schuld, die Ossis oder die Ösis?


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neu aus Österreich
    Von fips im Forum Neu hier?
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.11.2010, 15:22
  2. Neu aus Österreich
    Von fiGS im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:39
  3. Österreich
    Von GernotBMW im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 18:20
  4. BMW Treffen in Österreich?
    Von RAINI im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 18:42
  5. Österreich im Mai 07
    Von eulbot im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 15:42