Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 64

Unfall trotz alle Elektronik

Erstellt von KlausisGS76, 22.09.2008, 17:00 Uhr · 63 Antworten · 4.936 Aufrufe

  1. Oldtimer Gast

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Auch heute noch bin ich immer bemüht...
    ... bemüht zu sein?
    ... pünktlich zu sein?

    Hauptsache, die Bemühungen sind irgendwann mal erfolgreich.

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
    ... bemüht zu sein?
    ... pünktlich zu sein?

    Hauptsache, die Bemühungen sind irgendwann mal erfolgreich.
    Hin und wieder...

    Hat mit der Pünktlichkeit schon wieder einer was verraten oder war das nur gut geraten

  3. Oldtimer Gast

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Hin und wieder...

    Hat mit der Pünktlichkeit schon wieder einer was verraten oder war das nur gut geraten
    Lieber gut geraten als schlecht beraten.

    Du kennst doch die Standard-Beurteilung:
    "Er bemühte sich redlich, pünktlich zu sein."

  4. hbokel Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    Wohingegen bei Dosen z.B. vergessene Tankdeckel schon häufiger für getränkte Kurven gesorgt haben.
    Um auf den Titel des Thread zurück zu kommen:

    bei einer "Öl"-Spur handelt es sich fast immer um eine Dieselspur, denn getankt wird viel häufiger als Öl gewechselt. Außerdem kommt man nicht weit, wenn man beim Ölwechsel die Ablassschraube vergisst - aber ein schusseliger Dieselstinker kann kilometerweise Unheil anrichten.

    Bei diesem schrecklichen Unfall wurde nun viel über Sicherheitsmaßnahmen zum Motorrad diskutiert, aber nicht über die eigentliche Unfallursache. Dabei wäre es ein Leichtes, Dieselfahrzeuge mit einer Überwachung des Tankverschlusses auszustatten ("Diesel-EWS"). Wie viele Tote und Verletzte wären durch so eine gesetzlich vorgeschriebene elektronische Überwachung des Tankverschlusses wohl zu vermeiden?

    Im aktuellen Beispiel dürfte es kaum Zeugen für den Verursacher der "Öl"-Spur geben. Und selbst wenn der Schuldige gefunden würde, würde es den furchtbaren Unfall nicht ungeschehen machen.

    Gruß
    Heinz

    P.S. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Dieselspuren in Autobahnzufahrten bei bestimmten Lichtverhältnissen nicht zu erkennen sind (bei mir war es zum Glück nur ein Rutscher und die Fuhre hat sich wieder gefangen). Umso wichtiger ist es, die Ursache solcher Gefahrenquellen zu beseitigen.

  5. Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    754

    Unglücklich No Risk no fun...

    #55
    Hallöle!
    Ich melde mich auch mal als derjenige der Ölspuren beseitigen muß (sog. Gefahrenabwehr). Es sind überwiegend Diesel- oder Benzinspuren!!

    Eine Überwachung von Tankdeckeln macht wohl Sinn, aber wer überwacht verlorenen Splitt oder Sand, wer überwacht den Stein im Zwilling den der Fahrer nicht gesehen hat, den ......... hinter der Kuppe usw.usw.

    Wie viele hier geschrieben haben, muß der Motorradfahrer die Straße "lesen". Kann er sie nicht lesen, muß er die Geschwindigkeit reduzieren.

    Trotz allem bleibt wie im sonstigen Leben ein Restrisiko.
    Deshalb "No Risk no fun".
    Den Anghörigen der Verunglückten mein Beileid.

    Gruß UWe

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von QGrisu Beitrag anzeigen
    Hallöle!
    Ich melde mich auch mal als derjenige der Ölspuren beseitigen muß (sog. Gefahrenabwehr). Es sind überwiegend Diesel- oder Benzinspuren!!
    Dachte ich's mir...
    Zitat Zitat von QGrisu Beitrag anzeigen
    ... aber wer überwacht verlorenen Splitt oder Sand, wer überwacht den Stein im Zwilling den der Fahrer nicht gesehen hat, den ......... hinter der Kuppe usw.usw.
    .... happens (insbesondere im letzten Fall...) und man hat teilweise keinen Einflluß darauf, aber das mit den Diesel- oder Benzinspuren passiert durch die Schusseligkeit der Leute und wäre vermeidbar...
    Zitat Zitat von QGrisu Beitrag anzeigen
    Wie viele hier geschrieben haben, muß der Motorradfahrer die Straße "lesen". Kann er sie nicht lesen, muß er die Geschwindigkeit reduzieren.
    Tja, aber wer durchfährt schon die Kurven im Standgas, weil da eine Ölspur kommen könnte...
    Zitat Zitat von QGrisu Beitrag anzeigen
    Trotz allem bleibt wie im sonstigen Leben ein Restrisiko.
    Deshalb "No Risk no fun".
    Den Anghörigen der Verunglückten mein Beileid.

    Gruß UWe
    Dem stimme ich zu.
    Wenngleich das Risk zu oft durch Fahrlässigkeit / Unachtsamkeit anderer Verkehrsteilnehmer unnötig erhöht wird .

  7. Registriert seit
    25.09.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #57
    Um allen Diskussionen eine Ende zu machen, meine Kollegen waren vor Ort , es handelte sich um eine Öl und nicht Diesel oder ähnliches Spur. Die gefahrene Gesxchwindigkeit lag bei 40-50km/h , niemand ; ob Fahrer oder ABS hätte den Sturz verhindern können !!!! Die beiden sind einfach nur super unglücklich in die Leitplanke gerutscht und dabei tödlich verletzt worden!! hier hätte evtl nur ein Leitplankenschutz geholfen.

    Also niemand hat was falsch gemacht ,weder Fahrer noch ABS ggf derjenige der das Öl verloren hat.

    Es ist einfach nur tragisch....

  8. mind Gast

    Standard Danke für die Aufklärung!

    #58
    Zitat Zitat von g1200gs71 Beitrag anzeigen
    hier hätte evtl nur ein Leitplankenschutz geholfen.

    Also niemand hat was falsch gemacht ,weder Fahrer noch ABS ggf derjenige der das Öl verloren hat.

    Es ist einfach nur tragisch....
    Mein aufrichtiges Mitgefühl den Angehörigen!

  9. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von g1200gs71 Beitrag anzeigen
    Um allen Diskussionen eine Ende zu machen, meine Kollegen waren vor Ort , es handelte sich um eine Öl und nicht Diesel oder ähnliches Spur. Die gefahrene Gesxchwindigkeit lag bei 40-50km/h , niemand ; ob Fahrer oder ABS hätte den Sturz verhindern können !!!! Die beiden sind einfach nur super unglücklich in die Leitplanke gerutscht und dabei tödlich verletzt worden!! hier hätte evtl nur ein Leitplankenschutz geholfen.

    Also niemand hat was falsch gemacht ,weder Fahrer noch ABS ggf derjenige der das Öl verloren hat.

    Es ist einfach nur tragisch....
    So ist es !! Mein Hinweis auf die Björn Steiger Stiftung sei dennoch nochmals erwähnt !

  10. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #60
    Das ist wirklich tragisch.

    Ab nur mal für mich zum Verständnis: Welche Ursachen kann so eine Ölspur dort haben
    Bei Benzin / Diesel ist mir klar, daß es aus dem Offenen Tank schwappt.
    Aber Öl???


 
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Elektronik-Probleme
    Von silbrandusz im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2011, 18:38
  2. Elektrik/Elektronik
    Von Ronald im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 22:07
  3. elektronik?-Probleme
    Von sauerland im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2009, 23:02
  4. Elektronik
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 01.05.2009, 02:13
  5. Elektronik-Defekt
    Von boxer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 12:07