Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Basecamp + Karten + Routen etc. auf 3 Rechnern

Erstellt von qtreiber, 13.01.2018, 20:26 Uhr · 26 Antworten · 1.750 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    7.167

    Standard Basecamp + Karten + Routen etc. auf 3 Rechnern

    #1
    Moin,

    wie in einem anderen Beitrag erwähnt, habe ich heute den BMW-Navigator 6 bekommen, der aktuell noch am Ladegerät hängt.

    Auch wenn ich u. a. in diesem Beitrag gute Informationen zu meinem Thema gefunden habe, frage ich vorsichtshalber nochmals nach.
    Zudem fällt es mir als (fast) reiner Anwender nicht immer leicht alle 'technischen' Details zu verstehen.


    Persönliche Bedingungen/Ausstattung:
    Mein Hauptrechner ist ein Laptop mit Win10, SSD-Festplatte, freier Speicher ~110 GB. Daneben nutze ich zu Hause einen Stand-PC, Win10, der neben einer SSD-Festplatte über eine weitere HDD-Festplatte verfügt. Ausschließlich 'unterwegs' kommt ein älteres, kleines Notebook mit Win7 zum Einsatz. Langsam aber für (mich) unterwegs, um ggf. neue Routen zu planen oder auch Bilder zu sichern ausreichend. Auf allen drei Rechnern habe ich aktuell MapSource und die gleichen Karten installiert (CN + verschiedene OSM-Karten => Verwaltung mit JaVaWa). Die Datensynchronisierung zwischen dem Hauptlaptop und dem Stand-PC erfolgt über eine Cloud. Also habe ich immer auf beiden Home-Rechnern die identischen Dateien (gespeicherten Routen, Wegpunktdateien usw.) verfügbar. Auf das 'Unterwegs-Notebook' übertrage ich die Dateien (Routen, Wepunkte ect.) per USB-Stick. In die Cloud einbinden möchte ich dieses Altgerät nicht, da es die meiste Zeit ungenutzt im Schrank liegt ... und nicht das schnellste ist.
    Basecamp ist mehr oder weniger jungfräulich auf den zwei Home-Rechnern installiert. GE auf meinem Hauptlaptop.


    Morgen möchte ich das neue Navi6 (Kartenstand 2017.20), in das eine 32GB-Karte gesteckt wird, an meinen Hauptlaptop anschließen und mit der Registrierung und Kartenupdate starten.

    Mein Ziel ist, dass ich wiederum auf allen drei Rechnern 'das gleiche' drauf und nutzbar habe. Im ersten Step also Basecamp (dürfte kein Problem sein), GE (???), die aktuellen Karten und später die Routen, Tracks, WP ...


    ... langer Text, sorry, aber welche Schritte sollte ich bei diesem 'Neustart' in welcher Reihenfolge gehen und was beachten?


    Danke für Informationen und Hinweise!

  2. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.484

    Standard

    #2
    Moin,

    sollte kein Problem sein, wenn Du über einen Cloudspeicher verfügst, mit dem sich alle Rechner synchronisieren.
    Ich nutze dafür z.B. Dropbox. Dropbox synchronisiert bei mir einen Ordner (Beispiel: D:\User\Dropbox\BasecampDB..)

    Vorgehen bei mir wie folgt:

    Basecamp und GE auf allen Rechnern installieren. Die Karten selbst habe ich nicht in der Cloud (sollte auch gehen, aber dafür reicht mein Cloudspeicherplatz nicht ), daher müssen die Karten bei einem Update ggf. auf jedem Rechner einzeln aufgespielt werden.

    Nun bei allen Rechnern nacheinander in Basecamp eine neue neue Datenbank erzeugen und auswählen (Bearbeiten/Optionen/Allgemein/Datenbankoptionen "+"drücken).
    Für die neue Datenbank kann man den Speicherort angeben. Also den Ordner auf dem jeweiligen Rechner der über die Cloud synchronisiert wird.
    Für die gemeinsame Datenbank wählt man natürlich immer den gleichen Namen.

    Achtung:
    Bei der "Ersteinrichtung" wird die Datenbank überschrieben, wenn man einen neuen Rechner hinzufügt.

    Workaround sofern sich schon Daten in der ersten "verschobenen" Datenbank befinden:
    1. "Sicherung erstellen"
    2. Alle weiteren Rechner wie oben hinzufügen
    3. "Sicherung wiederherstellen"

    Ist auf allen Rechnern die "neue" Datenbank hinterlegt, zieht sich jeder Rechner beim Basecampstart die gleichen Daten.
    Basecamp kann mit verschiedenen Datenbanken arbeiten (aber immer nur eine zur Zeit). Ein übertragen von Daten aus einer (Cloud) in die andere (offline) Datenbank ist daher nur über Umwege (Ex-/Import/Sicherung) möglich. Ich nutze das nicht.

    Wichtig:
    Da Basecamp fortlaufend Änderungen in die Datenbank schreibt, sollte man Basecamp nicht auf zwei synchronisierten Rechnern gleichzeitig geöffnet haben (Ich habe es lieber nicht ausprobiert).
    Und:
    Habe ich auf meinem Heimrechner mit BC gearbeitet und gehe mit dem Notebook auf Reisen, muss das Notebook vor dem BC-Start wenigstens einmal mit der Cloud gesynct haben; is klar ne.

    Es müssen übrigens nicht auf allen Rechnern die gleichen Kartenversionen installiert sein.
    Ich habe auch ein "Altgerät" mit wenig Speicherplatz, dass ich nur gelegtlich nutze und update (Auch deswegen wird die Kartensammlung nicht mit synchronisiert). Die BC-Datenbank ist nicht so gross; das mute ich dem alten Notebook zu (bei Dropbox kann man den Sync nur auf einen Ordner (..BasecampDB begrenzen)

    Nebenbei: Den Ordner, in dem ich meine mit Mapsource genutzten *.gpx Dateien speichere, synchronisiere ich gleich mit .

    Auf die gleiche Weise kannst Du die Datenbank,etc. auch auf einen USB-Stick auslagern. Den musst Du dann aber immer vor dem Basecampstart in den jeweiligen Rechner einstöpseln. Finde ich sehr unpraktisch.

    Viel Erfolg.

  3. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.474

    Standard

    #3
    Geht den Dropbox mit Win7?

    Ich habs nicht zustande gebracht

  4. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.484

    Standard

    #4
    Noch ein Nachtrag zu den Karten:

    Die Karten können natürlich physisch im Cloudspeicher liegen.
    BC und MS suchen aber im Ordner C:\ProgramData\GARMIN\Maps\ nach den Verknüpfungen zu den Maps.

    Damit habe ich mich aber noch nicht beschäftigt.

  5. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.484

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    Geht den Dropbox mit Win7?

    Ich habs nicht zustande gebracht
    Ich hatte es schon bei Win7. Also es ging .
    Jede andere Cloud,die Ordner synct, tuts ja auch.

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.474

    Standard

    #6
    na dann muß ich da wohl noch mal nachsehen - oder ist da gar nur Win Xp drauf, muß ich nochmal kontrollieren

  7. Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    1.484

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von ChiemgauQtreiber Beitrag anzeigen
    na dann muß ich da wohl noch mal nachsehen - oder ist da gar nur Win Xp drauf, muß ich nochmal kontrollieren
    Für ca. 15 Euro gibt’s einen Win10 Lizenzkey zu kaufen und gut ist...
    ...wenn es die Hardware hergibt .

    Habe mein Uraltnotebook auch damit aufgerüstet -> Alle Rechner das gleiche Betriebssystem. Da muss man nicht immer umdenken, dafür bin ich zu alt .

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    7.167

    Standard

    #8
    Moin Carsten,

    schon mal bedankt für deine Nachtschicht, wieder einiges dazu gelernt.
    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    sollte kein Problem sein, wenn Du über einen Cloudspeicher verfügst, mit dem sich alle Rechner synchronisieren.
    Ich nutze dafür z.B. Dropbox. Dropbox synchronisiert bei mir einen Ordner (Beispiel: D:\User\Dropbox\BasecampDB..)
    Dropbox habe ich zwar auch, nutze aber für meine übliche Datensynchronisierung eine eigene Cloud. Sollte klappen!



    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Auf die gleiche Weise kannst Du die Datenbank,etc. auch auf einen USB-Stick auslagern. Den musst Du dann aber immer vor dem Basecampstart in den jeweiligen Rechner einstöpseln. Finde ich sehr unpraktisch.
    ... Habe ich auf meinem Heimrechner mit BC gearbeitet und gehe mit dem Notebook auf Reisen, muss das Notebook vor dem BC-Start wenigstens einmal mit der Cloud gesynct haben; is klar ne. Ja! ;-)
    ...Ist auf allen Rechnern die "neue" Datenbank hinterlegt, zieht sich jeder Rechner beim Basecampstart die gleichen Daten.
    die USB-Stick-Variante würde ich bei meinem Altnotebook, welches relativ selten zum Einsatz kommt, bevorzugen. Dieses nur bei Bedarf aktualisieren. Die zwei Hauptrechner über meine Cloud. Falls ich mir das anders überlege, könnte ich später immer noch das Altnotebook in die Cloudaktualisierung mit einbinden; hätte vielleicht doch was, vor allem wenn ich lese dass die 'Datendatei' nicht so groß ist.



    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Nebenbei: Den Ordner, in dem ich meine mit Mapsource genutzten *.gpx Dateien speichere, synchronisiere ich gleich mit.
    ist bereits aktuell so (auf den zwei Hauptrechnern).



    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Die Karten selbst habe ich nicht in der Cloud (sollte auch gehen, aber dafür reicht mein Cloudspeicherplatz nicht ), daher müssen die Karten bei einem Update ggf. auf jedem Rechner einzeln aufgespielt werden.
    Speichervolumen dürfte bei mir genügend vorhanden sein [Cloud wird von meinem Junior verwaltet/betrieben]. Eine direkte Einzelinstallation neuer Karten dürfte kein Hindernis sein ... wenn ich es mal gemacht habe.



    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Vorgehen bei mir wie folgt:
    Basecamp und GE auf allen Rechnern installieren. ..., daher müssen die Karten bei einem Update ggf. auf jedem Rechner einzeln aufgespielt werden.
    dazu einige Zusatzfragen: a) wann/über welchen Rechner sollte ich die Karten auf das Navi6 übertragen? Immer mit dem aktuellen PC verbinden? Karten nachträglich auf das Navi6 übertragen? Was ist für mich (vermutlich) der einfachste Weg?
    b) Zusätzlich nutze ich einige OSM-Karten. Wann wie sollte ich diese synchronisieren bzw. auf das Navi übertragen? Mit Mapsource mussten alle Karten immer in einem Rutsch aufgespielt werden, da die vorherigen immer gelöscht/überspielt wurden.
    c) alle Karten auf den internen Speicher oder die zusätzlich Mikro-SD (32 GB)?



    Zitat Zitat von Cjay Beitrag anzeigen
    Nun bei allen Rechnern nacheinander in Basecamp eine neue neue Datenbank erzeugen und auswählen (Bearbeiten/Optionen/Allgemein/Datenbankoptionen "+"drücken).
    Für die neue Datenbank kann man den Speicherort angeben. Also den Ordner auf dem jeweiligen Rechner der über die Cloud synchronisiert wird.
    Für die gemeinsame Datenbank wählt man natürlich immer den gleichen Namen.

    Achtung:
    Bei der "Ersteinrichtung" wird die Datenbank überschrieben, wenn man einen neuen Rechner hinzufügt.

    Workaround sofern sich schon Daten in der ersten "verschobenen" Datenbank befinden:
    1. "Sicherung erstellen"
    2. Alle weiteren Rechner wie oben hinzufügen
    3. "Sicherung wiederherstellen"
    das sollte ich hinbekommen. Aktuell ist Basecamp annähernd blank auf meinen zwei Hauptrechners.


    Nochmals Danke für deine Hinweise!

  9. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    7.167

    Standard

    #9
    Nachtrag:
    Gerade wollte ich von meinem Hauptlaptop die in BC vorhandenen Daten über Datei => Sicherung erstellen... auf einen USB-Stick (wird in BC auf der linken Seite unter "Geräte" angezeigt) speichern. Obwohl genügend Platz auf dem Stick ist kommt diese Fehlermeldung:
    bc1.jpg

    Wähle ich zuerst einen Speicherplatz auf dem Laptop kann ich die nur 477KB große Backupdatei anschließend auf den USB-Stick übertragen. Eigentlich keine große Sache, aber ich kann mir nicht vorstellen dass dieser Umweg sein muss?

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.474

    Standard

    #10
    hab grad mal nachgesehen - ist bei mir noch Win XP drauf

    und das auf Win 10 - ich glaub da macht die HW die Grätsche, muß ich wohl "schon wieder was" kaufen


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.10.2016, 13:24
  2. Routen kabellos auf Navigator 5 übertragen???
    Von Pillepalle12 im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 11:25
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2013, 13:33
  4. Routen überspielen auf Tomtom 1
    Von ice-bear im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 12:20
  5. Garmin Zumo 210 / BaseCamp - Karten auf Mac
    Von Heros im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.01.2012, 11:42