Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Basecamp - Vermeidung von Autobahnen führt zu 95% Autobahn Route?

Erstellt von PapaSchlumpf, 05.06.2014, 12:17 Uhr · 29 Antworten · 6.923 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #21
    @ Jan

    Ich schaue mir die Route immer vorher an - aber unterwegs, bin ich der Meinung, berechnet GARMIN neu.

    Es kann auch sein, dass ich nur marginale Abweichungen fahre ..... einmal eine Abbiegung zu spät gesehen (fahre ohne Gequatsche - nach Bildschirm!), dann die nächste genommen - wie von GARMIN neu berechnet - und schon stimmt ggf. der Rest schon nicht mehr (eine Vermutung von mir).

    Ich kann nur sagen, so etwas ist mir beim CROCO nie passiert. Ich hatte - nachdem ich das 550-er weggeschmissen habe - immer wieder den Vergleich mit dem 550-er und jetzt 660-er meines Bruders. Im Zweifelsfall sind wir nach gemeinsamen Erfahrungen immer nach dem Beckervorschlag gefahren......
    mit GARMIN endete es oft so p1000414-1.jpg

    Oder in einer Sackgasse ... und das, obwohl mein Bruder aktuelle Karten hatte, und die von meinem Croco 3-4 Jahre alt waren.

    Ja, der Kauf vom 390-er war kein LIEBES-kauf, sondern ein wohl kalkulierter Kompromiss aus dem, was der Markt zur Zeit bereitstellt.

    Aber es ist ernüchternd, was einem da geboten wird. Und wenn ich bedenke, dass GARMIN von MOTORRAD oder TOURATECH gelobt und empfohlen wird, dann weiß ich inzwischen, was ich von diesen "Spezialisten" halten kann

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #22

  3. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #23
    Hallo
    Zitat Zitat von Kardanfanzwo Beitrag anzeigen
    Es kann auch sein, dass ich nur marginale Abweichungen fahre ..... einmal eine Abbiegung zu spät gesehen (fahre ohne Gequatsche - nach Bildschirm!), dann die nächste genommen - wie von GARMIN neu berechnet - und schon stimmt ggf. der Rest schon nicht mehr (eine Vermutung von mir).
    Das wird so schon stimmen. Ich habe zwar den Eindruck, dass eine Neuberechnung an die vorherige Route anknüpft, wenn die Berechnung darauf stößt - was aus Geschwindigkeigründen sinnvoll ist, aber letztlich kann das je nach Straßennetz zu einer völlig neuen Route führen, die sich ja ausschließlich an den definierten Zwischenzielen orientieren muss.

    Zitat Zitat von Kardanfanzwo Beitrag anzeigen
    mit GARMIN endete es oft so Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1000414-1.JPG 
Hits:	356 
Größe:	386,2 KB 
ID:	131602
    War denn "unbefestigte Straßen meiden" angehakt ?
    Sag' nicht, dass Dir das Navi nicht zu interessanten Erfahrungen verhilft !

    Zitat Zitat von Kardanfanzwo Beitrag anzeigen
    Oder in einer Sackgasse
    Das sind schon interessante Erfahrungen, die ich so nicht kenne. Wahrscheinlich kommt es etwas auf die jeweilige Region und die Kartenqualität speziell in derselben an, weswegen nicht schlecht wäre zu wissen, wo das so passierte, um das besser bewerten zu können.


    Eckart

  4. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #24
    @ Eckart

    ...... es wäre wohl unverantwortlich, unbefestigte Strassen auszuklammern und das Schöne ist ja, dass einem das NAVI immer wieder aus dem Labyrinth herauslotst! Deshalb will ich auch nie mehr ohne NAVI fahren!

    Solche Strecken sind immer wieder ein Highlight, die ich ohne NAVI nie erlebt hätte ( der Sandweg war z. B. in Polen / Fromborg).

    ..... und ich hatte ja keine Probleme in der Waagrechten zu bleiben ..... lag wohl am Motorrad, nicht am Navi

    Aber, es hätte auch unglücklich ausgehen können - und dann stellt sich schon die Frage, wieso wird man in so fragwürdige Gebiete gelotst. Bzw. es zeigt, wie wichtige ordentliche Karten sind, und eine Programmierung, die auf fundierte Daten zurückgreift.

    Auf solche Extremstrecken, uralte Feldwege, sollte man nur manövriert werden, wenn man es auch gezielt will, einfordert! Aber das sind natürlich jetzt Grenzbereiche, die wohl mit dem NAVI nicht abgefragt werden können.

    Viel merkwürdiger ist, dass ich nicht über das Timmelsjoch geführt worden bin - trotz Vorgabe: kurvenreiche Strecken -!

    Die Sackgasse war z. B. in einem Vorort vor Kaltern, als mich das NAVI (GARMIN 390) über "kurvenreiche Strecken" zum Mendelpass führen wollte. Und dann war es noch ein Mal bei St. Gallen (CH).

    Und wenn ich z. B. von Konstanz nach Schaffhausen (CH) fahre, dann gibt es dort super Nebenstrecke (für Einheimische bekannt), und wenn ich dann den Routenvorschlag sehe, dann ist es nicht nur ein Witz, sondern für die suggerierte Funktion "kurvenreiche Strecke" einfach eine Frechheit, was GARMIN hier vorschlägt!
    Vielleicht muss ich dann Autobahn, Maut ..... abschalten - nur es gibt eben Gegenden, da gibt es ausser Ortsdurchfahrten keine kurvigen Strecken - und da kann eine Autobahn/Schnellstrasse einfach auch für GARMIN hilfreich sein. Und dann ist immer die Frage, wie aufwendig es für GARMIN wird die Strecke zu berechnen, wenn man zu viele Punkte ausklammert?

    Garminkunden, die blind nach dem NAVI fahren (ohne Kontrollkarten), werden sicherlich dieses nicht so merken! Genauso wenn jemand mit einer REIESEENDURO nie ins Gelände fährt, der wird nie merken, was schon 1 kg Gewicht zu viel ausmachen kann

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.108

    Standard

    #25
    Hallo Kardanfan
    Zitat Zitat von Kardanfanzwo Beitrag anzeigen
    ...... es wäre wohl unverantwortlich, unbefestigte Strassen auszuklammern und das Schöne ist ja, dass einem das NAVI immer wieder aus dem Labyrinth herauslotst! Deshalb will ich auch nie mehr ohne NAVI fahren!

    Solche Strecken sind immer wieder ein Highlight, die ich ohne NAVI nie erlebt hätte ( der Sandweg war z. B. in Polen / Fromborg)
    Ganz habe ich nicht verstanden, was Du mir sagen willst: Auf der einen Seite beschwerst du Dich darüber, dass Dich das Navi auf eine unbefesigte Straße führt, auf der anderen Seite willst Du sie nicht ausschließen (wie handhabt denn das gelobte Becker diesen Punkt - kennt es die fragliche "Straße" überhaupt ?) ?

    ..... und ich hatte ja keine Probleme in der Waagrechten zu bleiben
    In der Waagerechten ist schön, dann aber lieber im Bett ohne Motorrad - mit Motorrad schätze ich die Senkrechte !

    es zeigt, wie wichtige ordentliche Karten sind, und eine Programmierung, die auf fundierte Daten zurückgreift.
    Der Hinweis auf Polen ist da sicher hilfreich, denn ich denke, in westlichen Ländern sollte so ein Vorkommnis seltener sein - da sind die Karten weiterentwickelter.

    Viel merkwürdiger ist, dass ich nicht über das Timmelsjoch geführt worden bin - trotz Vorgabe: kurvenreiche Strecken
    Habe mal gelesen, dass der Ausschluss saisonaler Sperrungen zu so einem Ergebnis führen kann.

    Garminkunden, die blind nach dem NAVI fahren (ohne Kontrollkarten), werden sicherlich dieses nicht so merken! Genauso wenn jemand
    "Mach das mal so, wie ich mir das denken werde" - so eine Forderung ist vielleicht etwas übertrieben an ein Navi. Wenn Du wirklich so genaue Vorstellungen von der Strecke hast, must Du eben manuell planen. In der Regel reicht da vielleicht schon die Vorgabe einzelner Zwischenziele.

    Eckart

  6. Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    77

    Standard

    #26
    @ Eckart

    .... schei..... ja, es ist die Senkrechte! Lag wohl daran, dass ich es in der waagrechten geschrieben habe .... gemütlich auf dem Laptop, vorm Fernseher ...

    Wenn ich z. B. beim BECKER eingegeben habe "kürzeste Strecke" ..... dann war es die kürzeste, egal ob Feldweg oder Trampelpfad. Hier gab es natürlich auch - weil meine Karten 3-4 Jahre alt waren Überraschungen, dass die Strasse jetzt gesperrt war für Fahrzeuge.

    p1000338.jpgp1000340.jpg

    ...... oder die Landwirtschaft den Boden zurückerobert hat....... aber das Becker hat uns den Weg gezeigt, .... den es früher mal gegeben haben muss

    Unter dem Punkt "optimale Route" war es eben so - optimal - heißt eine vernünftige Mischung aus km, Zeit und Strassentypen. Wobei Strasse eben heißt nicht Feldweg! Aber weiße Strassen (die auf der Landkarte) waren z. T. auch dabei.

    Nur die Strasse in Polen - die hat das 660 gewählt im normalen Modus (also ohne Ausschlüsse, eben schneller Weg). Lt. Becker wären wir dort nicht gelandet. ...... wäre schade gewesen, aber mein Bruder hat sich den Fuß eingeklemmt, ..... und das hätte böse ausgehen können - jetzt lachen wir darüber.

    Natürlich freue ich mich über so Abenteuer - nur würde ich die gerne direkt über das NAVI wählen können, und nicht z. B. überrascht werden, wenn ich weder Zeit, noch eventuell für solche Späße den richtigen Kollegen dabei habe.

    Ich gebe die Route vor, und will von GARMIN keine saisonale Ausschlüsse, wenn dann kann der Hinweis kommen, aber nicht verdeckt eine abnormale Routenführung berechnen, die sich nicht mit meinen gesetzten Wegpunkten deckt.

    Zum Glück bin ich mit meinen Planungen nicht abhängig vom NAVI - ich weiß wo ich hin will, nur habe ich etwas mehr erwartet beim GARMIN 390 STAND 2014. Zumal ich weiß, dass es andere, ältere NAvis - besser können. Nur hatten die einen besch.... Bildschirm, bei dem bei Sonneneinstrahlungen eigentlich nichts zu sehen war..... und das Cradlde für Stromausfälle sorgte.

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    #27
    Jetzt wird das Navi schon dafür verantwortlich gemacht, dass der Fahrer das Mopped ablegte.... Auch ein Ansatz... Aber mir völlig neu.

  8. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Jetzt wird das Navi schon dafür verantwortlich gemacht, dass der Fahrer das Mopped ablegte.... Auch ein Ansatz... Aber mir völlig neu.
    ....nicht ein Navi, Garmin ganz alleine ist daran Schuld
    "Cool" finde ich ja, dass schon wieder (eigentlich wie immer) bei einer speziellen Frage/Thema eine Grundsatzdiskussion entsteht.
    Dieses zu Tote labern von Garmin und Basecamp hat mich lange davon abgehalten so ein Produkt zu kaufen. Dann irgendwann doch in den Navigator 5 investiert und mich dann INTENSIV mit den Motoradnavi-Eigenheiten bei Garmin beschäftigt und siehe da. Alles was ich will ist da und lässt sich sogar gut bedienen. Ich behaupte allerdings von mir, dass meine Erwartungshaltung an ein Navi realistisch und nicht utopisch ist.
    Und um den Bogen zurück zum ursprünglichen Thema zu bekommen: Kurvenreiche Strecke Quatsch braucht man nicht wenn man weis wo man langfahren möchte.

    MfG, Stefan

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von stefan_sch Beitrag anzeigen
    Und um den Bogen zurück zum ursprünglichen Thema zu bekommen: Kurvenreiche Strecke Quatsch braucht man nicht wenn man weis wo man langfahren möchte.
    Na ja, bei Licht betrachtet braucht man überhaupt kein Navi, wenn man weiß, wo man langfahren möchte;-)

    Sampleman

  10. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #30
    Habe einen halbwegs gut gefühlten Vergleich zu den kurvenreichen Strecken vom Tomtom UR:

    - beim Tomtom kann man zwischen Haupt und Nebenstrecken seine Vorliebe einstellen
    - Tomtom vermeidet Ortsdurchfahrten bzw. routet nicht im Zickzack durch verkehrberuhigte Zonen
    nur im Kurven zusammenzubringen.

    Garmin muss da wirklich noch nachholen.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Downgrade von 1150 Adventure zu F800GS
    Von RatinGSer im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 14:25
  2. Hauptständer führt zu Verletzungen
    Von vertico im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.03.2011, 18:27
  3. So Umbau ist zu 95% fertig
    Von GSteffen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 18:59
  4. Von ADV Heck zu Standard welche Teile?
    Von GS-WÄLDER im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 18:27
  5. So von BMW-Fahrer zu BMW-Fahrer
    Von midlaender im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2008, 18:03