Ergebnis 1 bis 10 von 10

Garmin 2610, lohnt sich noch ein update?

Erstellt von Spätzünder, 29.08.2008, 19:07 Uhr · 9 Antworten · 1.788 Aufrufe

  1. Spätzünder Gast

    Standard Garmin 2610, lohnt sich noch ein update?

    #1
    Hallo Gemeinde!

    Habe ein Garmin 2610 im Einsatz und überlege, ob ich mir dafür noch ein Update gönne. Deshalb meine oben gestellte Frage an die Navi - Profis. Wenn ja, was für ein Update wäre das und hat das evtl. jemand über?

    Danke Euch und Gruß aus Berlin!

    Stefan

    Im Einsatz:
    2 Gb - Karte mit Europa komplett,
    MapSource Version 6.5,
    City Navigator v7,
    Firmware Version 4.80,
    Audio Version 2.10

  2. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #2
    Hallo Stefan,

    3 Updates kommen in Frage:

    A) Firmware, die wäre eh kostenlos

    B) Mapsource, ebenfalls kostenlos
    (und wegen der neuen Darstellung auch empfehlenswert)

    C) Kartenmaterial
    Solltest Du das Navi nur im mitteleuropäischen Raum und wenig in Städten benutzen, so ist ein Update nicht unbedingt notwendig.
    Neu sind im wesentlichen nur die Verbindungsstraßen, weniger die interessanten Straßen.
    Daher habe ich bei meinem (kostenloses) Kartenupdate auch eine Version übersprungen.
    Bei V7 wäre es aber so langsam Zeit...

    Gruß

    Dietmar

  3. Spätzünder Gast

    Standard

    #3
    Danke!

    Habe noch mal tiefer bei Garmin recherchiert und mir die City Navigator Europe 2008 Delxue DVD bestellt. Mal sehen, wie das mit dem Updaten dann funktioniert. Firmware gibts kein Update, Version 4.80 ist immer noch aktuell. Ist auch auf menem Gerät drauf.

    Schönen Sonntag noch an alle und Gruß aus Berlin!

    Stefan

  4. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    Habe ... mir die City Navigator Europe 2008 Delxue DVD bestellt.
    ...
    Firmware gibts kein Update
    ...
    Gruß aus Berlin!
    Gerade um Berlin wird an den Ausfallstraßen noch kräftig gebaut und mit aktuellen Karten findet man auch durch verschlungene Kreuzungen.
    Natürlich könnte man sagen, dass man "zuhause" auf die Navi-Unterstützung verzichetn kann und sich auf die Neuberechnung verlassen, wenn man (nach Meinung des Navi) Offroad fährt - aber wozu hat man es, wenn man doch auf die Empfehlungen pfeift ?

    Ob die Ausgabe für ein Kartenupdate lohnt, kann man aus der Frage nicht beantworten. Das hängt doch davon ab, wie lange Du das Gerät noch nutzen möchtest. Man muss aber nicht unbedingt jedes Jahr die Karten aktualisieren. Aber im Vergleich mit alten Karten gibt es doch viele und deutliche Unterschiede.

    Mit einer neuen Firmwareversion ist wohl nicht mehr zu rechnen. Irgendwann sind die Kinderkrankheiten beseitigt und alle produzierten Geräte aus der Garantie 'raus. Dann konzentriert sich Garmin (wie andere Hersteller auch) auf die Entwicklung der neuen Geräte. Wer auf neue Features hofft, wird die nur bei neuen Geräten finden.

    Zum neuen Mapsource muss ich leider sagen, dass es sehr träge läuft, seit die neue, zugegebermaßen schönere Darstellung realisiert wurde. M. E. ein Rückschritt.

  5. Spätzünder Gast

    Standard

    #5
    Moin Moin!

    Das hängt doch davon ab, wie lange Du das Gerät noch nutzen möchtest.
    Danke für die Info. Nutzen möchte ich das Gerät natürlich so lange wie möglich. Es tut seinen Dienst und hat alles, was ich brauche. Ein Wechsel steht erst dann an wenn das Teil irreparabel zerstört ist.

    Gruß aus Berlin!

    Stefan

  6. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.103

    Standard

    #6
    Hallo Stefan,
    Zitat Zitat von Spätzünder Beitrag anzeigen
    Ein Wechsel steht erst dann an wenn das Teil irreparabel zerstört ist.
    Soso.
    Als ich mein erstes Navi - Garmin GPS V - kaufte, wusste ich auch noch nicht, wie lange es seinen Dienst tun würde. Da sich die Technik solcher Geräte immer noch im Wandel befindet.
    Mein GPS V geht zwar noch, aber...

    • Irgendwann war der Batteriefachdeckel verloren gegangen; gut, am Motorrad läuft es vom Bordnetz.
    • Nachdem es mal heruntergefallen war, funktionierte die interne Uhr nicht mehr richtig; Folge war, dass es nach dem Einschalten etwas länger brauchte, bis es die Satelliten hatte.
    • Mit seinen 19 MByte Speicher musste man bei größeren Touren auf Kartenteile verzichten.
    • Auf dicht bewaldeten Straßen ging öfter der Satellitenkontakt verloren.
    • Ist man mal von der Strecke abgewichen, musste man dann minutelnag bzw. kilometerweit "blind" fahren, bis es sich eine neue Strecke überlegt hatte.

    Die Liste ließe sich noch fortsetzen.
    Die Lebensdauer derartiger Geräte bemisst sich heute nicht mehr nach der Lebensdauer des Materials, sondern nach der Verfügbarkeit der Systemumgebung und den sich weiterentwickelnden Anforderungen. Irgendwann wird es keine aktuellen Karten mehr im passenden Format geben - zum Beispiel.

    Das 2610 gehört vielleicht noch nicht zum ganz alten Eisen. Die Frage, ob sich Investitionen darin noch lohnen, beantwortet sich deswegen etwas anders, trotzdem wird der Tag kommen, an dem es den Anforderungen nicht mehr gerecht wird und die Frage mit nein beantwortet wird - wahrscheinlich noch bevor es den Dienst quittiert.

    Eckart

  7. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #7
    Da ich auch noch mit einem 2610 unterwegs bin:

    Ich benutzte es solange bis Garmin ein vernünftiges Navi herausbringt.
    Das Zumo scheint ja nicht so der Hit zu sein, so daß viele vom Zumo ins Tomtom Lager wechseln.

    Das 2610 ist bis auf den schwachen Empfänger für mich immer noch ein Navi, dass alle meine Anforderungen erfüllt.

    Gruß

    Dietmar

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #8
    Moin,

    schließe mich dem Dietmar an. Die Vorzüge des 2610 ggü z.B. 550erZumos, den jeder meiner drei Kumpels in den Vogesen dabei hatte, konnte ich auch auf dieser Tour wieder kennenlernen.

    Durch eine externe Antenne ist die Empfangsqualität zwar etwas verbessert, kommt aber in diesem Punkt nicht an die Zumos heran.


    Klar profitiere ich zusätzlich von meiner Lenkerfernbedienung für das 2610, aber auch die Straßenerkennung auf dem Display ist gut (unterschiedliche Farben der Straßen).

  9. Spätzünder Gast

    Standard

    #9
    Alles richtig was ihr da schreibt. Sicher wird Garmin irgendwann den Support komplett einstellen. Wahrscheinlich auch bevor das Gerät seinen Geist aufgegeben hat. Trotzdem...es bleibt im Einsatz bis...

    Ich habe mit dem 2610 die gleichen Erfahrungen wie Dietmar und Qtreiber gemacht.

    Bis jetzt gibt es auf dem Markt auch nichts, was mich unbedingt hinter dem Ofen vorlockt.

    Danke Euch für Eure Inputs und Gruß aus Berlin!

    Stefan

  10. Spätzünder Gast

    Standard

    #10
    Also, City Navigator Europa 2008 DVD war nach ca. einer Woche hier. Freischaltcode geholt und Software installiert. Alten Kartensatz V7 heruntergeworfen und nun bis ich gerade dabei, die Speicherkarte neu zu füllen.

    Alles fuktionierte ohne Probleme und hält sich Preislich in Grenzen.

    Danke nochmals für Eure Tipps und Gruß aus Berlin!


 

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich...?
    Von McLovin im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 23:05
  2. Versicherungsvergleich lohnt sich
    Von Gerry-GS1150 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 12:41
  3. Komforsitzbank lohnt sich das?
    Von AWGDO im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.08.2009, 17:40
  4. Lohnt sich das Erzgebirge???
    Von Marco im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 18:25
  5. Lohnt sich die Inspektion noch?
    Von Dammerl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 19:47