Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Handy bzw. Smartphone als Navi / Navigation - Erfahrungen und Meinungen

Erstellt von Mcgregor, 03.04.2013, 00:26 Uhr · 31 Antworten · 6.168 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.03.2012
    Beiträge
    192

    Standard Handy bzw. Smartphone als Navi / Navigation - Erfahrungen und Meinungen

    #1
    Hi zusammen,

    nachdem ich mich nun nach Jahren des Sparens, der Enthaltsamkeit und letztlich der Vorfreude zu den Besitzern einer 1200er GS (MÜ BJ 2009) zählen kann, wollte ich ihr ein Navi spendieren, da die erste ca. 1200 KM Tour in die Berge zeigte, dass ein Navi echt nützlich sein kann.

    Zudem fällt mein 10 Jahre altes Sony Ericsson langsam auseinander UND Garmins und TomToms kosten deutlich mehr für`s Moped als ich gedacht hätte, weshalb sich die Frage eröffnet hat, ob ein Smartphone als Motorrad Navi taugen kann.

    Ja, ich habe schon im Forum und auch bei google gesucht, aber keine wirklichen Erfahrungswerte finden können.

    Damit meine Frage an alle, die das entweder mal versucht haben oder sogar dauerhaft einsetzen:

    Wie schlagen sich Smartphones als Navis am Moped?

    Welches Handy ihr verwendet, wie ihr es gegen Wind und Wetter schützt und eventuell ein Bild davon würden mir (und vielleicht auch anderen, die vor der Entscheidung stehen) sehr helfen!

    Bin gespannt!

  2. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #2
    Lies mal das:

    Erfahrungsbericht: iPhone Navigation nur über Kopfhörer

    Ich bin allerdings mittlerweile fuer groessere Touren in Europa auch auf einen zumo umgestiegen, hauptsaechlich der Plannung wegen (basecamp/motoplanner gehen nicht gut mit smartphones, nicht genug wegpunkte).

    Frank

  3. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    148

    Standard

    #3
    Ich kenne einen, der das mit einem Galaxy II macht und auch als Video-Cam nutzt...
    Mit einer einfachen Halterung aber nur bei schönen Wetter und nur zur groben Unterstützung seiner Kartenplanung.

    Ich habe sogar mal in der Navilosen Zeit in Ermangelung einer Karte ein iPad eingesetzt
    ...oder mein Galaxy um schnell ne Tanke, nen Shop oder Frittenbude zu finden.

    Das Navi an sich funzt einwandfrei, entweder Google oder OpenStreetMap, wobei die kostenlosen Navis so ihre Tücken im Detail haben.
    Google arbeitet manchmal "seltsam", in abgelegenen Gegenden sind die Karten schlicht daneben und brauchst ne I-Net Verbindung, was zumindest im Ausland wenn überhaupt möglich dann recht teuer ist. OpenStreetMap benötigt viel Speicher, solltest Dich auf die Zielländer beschränken und braucht für die Navigation zumindest am Anfang ein Netz wenn Du einen Ort suchst.
    Der Akku hält nicht ewig, Du brauchst ne Stromversorung.
    Die Displayhelligkeit ist auch nicht so der Hit und auf Grund der Größe nicht immer gut ablesbar...
    Eine Routenplanung gestaltet sich mit den kostenlosen Apps schwierig bis unmöglich.
    Die Bedienung spreche ich erst gar nicht an...

    Als Navi fürs Grobe oder für zwischendurch finde ich es akzeptabel und oft auch hilfreich, aber ein Navi-Ersatz für einen tourenfahrenden Mopedfahrer kann solch ein Smarty nicht darstellen.

    Es rechnet sich auch nicht. Wenn Du die Kosten für eine taugliche kostenpflichtige Software die ohne Netz arbeitet, wetterdichte Halterungsfrickelei und (wetterdichte) Stromversorgung zusammenrechnest, lohnt der Aufwand nicht, dann besser gleich ein richtiges Navi, mit dem man auch was anfangen kann. Du sparst vllt. einen Hunni, bedienst Dich aber immer einer Krücke.

    Wenn Dir die Navis zu teuer sind, plane einfach nach altherrenväterart mit Karte und setze das Smarty verpackt im Tankrucksack nur ausnahmsweise im Einzelfall ein, ansonsten führt IMHO kein Weg an ein richtiges prof. montiertes Navi vorbei.

  4. Registriert seit
    09.10.2012
    Beiträge
    398

    Standard

    #4
    Ich habe mit dem Iphone und der App Navi 2 gute Erfahrungen gemacht, auch aufgrund der Verbindung mit der Blitzerdatenbank. Hat auch im Ausland (Österreich) zuverlässig festinstallierte Stationen angezeigt bzw. gewarnt (Online Aktualisierung hatte ich im Ausland deaktiviert). Bildschirmgröße moderner Smartphones ist meist größer als die der gängigen Navis.
    Verbunden habe ich das Iphone über Blue Tooth mit einem Midland BT City System. Klappt ganz wunderbar auch telefonieren klappt bestens.
    Navigieren und Musikhören kein Problem.
    Sicherlich ist die Routenplanung verbesserungswürdig aber für meine Zwecke voll ok, ich habe aber gehört mit dem Motoplaner lassen sich Routen auf die Navigon App transferieren. Ich werde es testen.
    Was ich dir aber unbedingt empfehle ist die Stromversorgung des Iphones, navigieren frist geradezu Akku-kapazität.
    Ich habe mir die Touratechblende mit Steckdosen eingebaut und versorge das Iphone mittels USB Adapter mit Saft.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dsci0419-mittel-.jpg  

  5. Registriert seit
    07.09.2012
    Beiträge
    148

    Standard

    #5

    Hat der Serverausfall heute die ganzen Beiträge gefressen?

  6. Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    921

    Standard

    #6
    Yepp. Hat er...

  7. Registriert seit
    10.12.2012
    Beiträge
    66

    Standard

    #7
    Bevor ich mir vor einem Monat ein TomTom zugelegt habe, versuchte ich es mit der Navigon-SW auf dem iPhone 4S und meinem alten Midland BT Rider.
    hier die Fakten:
    + Navigon funktioniert sehr gut, wie auch im Auto
    + gewohnte Oberfläche
    + abgespeicherte Fahrziele aus der Autonavigation können verwendet werden
    - Headset bekommt über Navigon und BT keine Sprachansagen (ist jetzt nach neuem Update u.U behoben)
    - nach 2 Std der Sichtnavigation ist der iPhoneakku zu 50% entladen
    - jeglicher Termin/SMS/Nachricht der auf dem iPhone erscheint schiebt sich vor die Navidarstellung und muss bestätigt werden, damit die Naviansicht wieder voll sichtbar ist
    - iPhone ist nicht mit Handschuhen bedienbar
    - Display nicht gut ablesbar

    Wenn ich das TomTom noch nicht hätte, würde ich jetzt nochmal versuchen mit dem iPhone in der Jackentasche nach Sprachanweisung zu fahren. Navigon ist sehr detailliert bei der Sprachausgabe. Vermutlich würde das iPhone mit ausgeschaltetem Display länger durchhalten. Aber das würde voraussetzen, das das letzte Navigon-Update die Sprachausgabe wirklich auf das iPhone gebracht hat.

    Sobald die Ansprüche an die Navigation allerdings etwas größer werden (kurvenreiche Strecke oder Abfahren vorgeplanter Routen) ist die Smartphonelösung meiner Meinung nach nur ein Notbehelf um von A nach B zu kommen.
    Die Ablesbarkeit des iPhone-Displays und die Vibrationen auf einem Motorrad widersprechen auch solch einer Lösung.

  8. Registriert seit
    19.12.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    #8
    Hallo,

    ich nehme im Urlaub beide Systeme mit, 1x Garmin Zumo und zusätzlich ein Smartphone Galaxy 2 mit Onboard Navi von Copilot. Letztes Jahr war mein Garmin wegen großer Hitze ??? für mehrere Stunden ausgefallen ...und da war ich froh das Smartphone dabei zu haben.

    Komplette Routen die ich für das Garmin am PC erstellt habe, habe ich mit dem RouteConverter in das Copilot Format umgewandelt.
    Wichtig, das Handy muss eine Bordstromversorgung haben, sonst ist es sehr schnell leer.

    Eine Schutzhülle für das Galaxy S2 habe ich bei Louis von SW-Motech gekauft.

  9. Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    124

    Standard

    #9
    Hatte ein NOKIA handy mit Halterung und kostenlosen weltweiten Karten am Lenker. Das ist schön klein und funktionierte recht gut.

  10. Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    612

    Standard

    #10
    Hi

    Ich nutze ausschließlich das EIERPHONE mit Navigon muss aber auch sagen das ich am Alten Moped ein Navi hatte aber ich bin nicht der Mensch der sich stur an eine Route hält ich fahre Motorrad um Spaß zu haben da ist eher der Weg das Ziel und nicht das Ziel der Weg ich brauche daher selten die Navigation aber sie ist immer an und ich empfinde sie besser als mit dem Navi und das auch im Ausland.

    Gruß RHGS

    Und hier meine Lösung dafür

    img_0787.jpg


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R1200GS + Smartphone Navigation
    Von punch im Forum Navigation
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.10.2012, 19:20
  2. Offline Navigation mit Android Handy
    Von wuchris im Forum Navigation
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 13:46
  3. Lever Guard - Erfahrungen / Meinungen
    Von Schweinehund im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 21:16
  4. Navigation mit Smartphone
    Von Draht im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 11:02
  5. Navigation mit Smartphone
    Von koboldfan im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 09:25