Ergebnis 1 bis 9 von 9

Navigator V - Aufzeichnen und Speichern der zurückgelegten Strecke

Erstellt von pauke, 14.10.2015, 20:03 Uhr · 8 Antworten · 3.419 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    109

    Frage Navigator V - Aufzeichnen und Speichern der zurückgelegten Strecke

    #1
    Guten Abend,

    Ich beabsichtige mir demnächst den BMW-Navigator V zu kaufen.
    Obwohl ich zwischenzeitlich die online abrufbare Bedienungsanleitung mehrmals durchgelesen habe, so ist ein wesentlicher Punkt noch offen , und zwar:

    Trackback zeichnet den Track der letzten Strecke auf und man kann den kürzlichen Track als Route speichern (Seite 10 + 11 der Bedienungsanleitung).
    Nun meine Frage:
    Was bedeutet die "letzte Strecke" ?
    Wird diese aufgezeichnete Strecke zeitlich und/oder entfernungsbedingt eingeschränkt?
    Kann das Gerät über mehrere Tage die Strecke aufzeichnen oder wird der letzte Track nach dem Ausschalten des Geräts gelöscht?
    In welchen Abständen (Zeit / Entfernung) müssen die Daten manuell als Route gespeichert werden?
    Können die gespeicherten Tacks / Routen anschliessend durch Basecamp ausgelesen, verwendet und weitergereicht werden?

    Ich bedanke mich im voraus für eure Hilfe und Tipps.

    Paul

  2. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #2
    Sicherheitshalber 1x täglich die Tracks auf eine SD Karte im Gerät speichern.
    Wo die Grenze ist, weiß ich nicht, mal geht es über mehrere Tage, mal nur einen Tag.
    Speichern geht aber nur auf eine SD Karte, nicht in den internen Speicher.

    Dann kann man die Tracks einfach in Basecamp bearbeiten.

  3. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    109

    Standard

    #3
    Guten Abend Oerst;
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Bis dato nutzte ich mein Garmin 60CSx für die Navigation und die Aufzeichnung der dann real gefahrenen Strecke.
    Auch bei diesem Gerät muss man grundsätzlich täglich die aufgezeichneten Daten speichern (begrenztes Speichervolumen).
    Meine zusätzliche Frage:
    Erfolgt beim Navi V durch Ausschalten z.b. während einer Tagesfahrt (bei einer maximalen Strecke von 800km an einem Tag) und ohne vorherige Sicherung ein Datenverlust?
    Danke im voraus für eure Antworten.

    Paul

  4. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #4
    Der Nav V speichert die Stücke vom Einschalten der Zündung bis zum Ausschalten als je einen Track. Bleibe ich zum Tanken etc. stehen, fängt er danach einen neuen Track an. Wie viele er machen würde, wenn man nicht mal manuell eingreift, weiß ich nicht. Verloren ging bisher jedenfalls nix.

    Ich mache es so, dass ich am Tagesende die einzelnen Tracks des Tages jeweils als Tag_x abspeichere und anschließend die aktiven Tracks lösche.
    Der Nav 5 bietet die Möglichkeit, einzelne oder alle aktiven Tracks als einen Track zu speichern. Er fügt also nach Wunsch auch den ganzen Tag als einen gespeicherten Track zusammen oder speichert die einzelnen Stücke auch einzeln ab. Zu Hause kann ich mir dann die Tracks der ganzen Tour mit Basecamp auf den Compi ziehen und nach belieben weiter damit verfahren, z.B. auf dem Gerät löschen, in Basecamp verschiedenfarbig anzeigen lassen etc.

  5. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    109

    Standard

    #5
    Guten Abend Coreboat,
    Danke für die treffende und hilfreiche Antwort.
    Genau diese Info vermisse ich im Bedienungshandbuch des Navi V.
    Herzlichen Dank an dich und Oerst!
    Paul

  6. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.191

    Standard

    #6
    Das Navi 5 zeichnet immer die Tracks auf. Diese werden in einer Datei zwischengespeichert (current.gpx glaube ich). Wenn die Current.gpx voll ist, schiebt das Navi 5 diese Tracks dann in den Archiv-Ordner in eigene durchnummerierte Dateien (1.gpx. 2.gpx usw.).

    Ich mache mir am Navi 5 nicht zwischendurch die Arbeit, die Tages-Track nochmal irgendwohin zu speichern (geht aber).

    Am Ende der Tour / Urlaubsreise lese ich die Tracks vom Navi 5 via Basecamp aus und kann die dann in aller Ruhe sortieren, zusammenfassen, teilen, umbenennen, speichern, archivieren, was auch immer. Zurück bleibt ein sauberes Navi mit Platz für die nächsten Tracks, Routen, POIs, Karten, MP3s

    Gruß - Pendeline

  7. Registriert seit
    26.08.2010
    Beiträge
    109

    Standard

    #7
    Das passt zu meinen Anforderungen an ein Motorrad-Navisystem.
    Oft fährt man einfach mal der Nase lang quer durchs Land und nachher fragt man sich wo man überall war .
    Im heimischen Umfeld ist das kein Problem, aber bei grenzüberschreitenden Fahrten ist es schon sehr hilfreich, vor allem wenn man kleine Landstrassen bevorzugt.
    Gruß - Paul

  8. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #8
    Hallo Paul.

    das Navi V macht das nahezu perfekt, wie in Beitrag Nr.4 und Nr.6 beschrieben.

  9. Registriert seit
    29.03.2013
    Beiträge
    260

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    ...Speichern geht aber nur auf eine SD Karte, nicht in den internen Speicher.
    Da muss ich widersprechen. Der Nav V speichert auch in den internen Speicher. Habe keine SD Karte eingesetzt und es funtioniert trotzdem.

    Frank


 

Ähnliche Themen

  1. [V] Garmin GPS V deluxe - Navigation für Motorrad und Offrou
    Von laorea im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 12:04
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 21:48
  3. Pflegedienst und Inspektion: Der vergessene Faktor Zeit?
    Von Thorsten im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 16:29
  4. Produktion und Auslieferung der HP2
    Von Peter im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 15:51
  5. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44