Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Problem: Routen fahren mit Zumo 340

Erstellt von hefranck, 12.10.2014, 10:26 Uhr · 24 Antworten · 3.795 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    172

    Standard Problem: Routen fahren mit Zumo 340

    #1
    Moin!

    Bislang hat das Abfahren der mit Motoplaner geplanten Routen mit meinem Zumo 210 sehr gut geklappt. Jetzt habe ich investiert und auf einen Zumo 340 aufgerüstet. Und nun passieren wunderliche Dinge: Wenn ich auf der Tour einen Wegepunkt auslasse navigiert das Navi nicht zum nächsten Punkt der Route, sondern beharrt darauf zunächst den ausgelassen Wegepunkt anzufahren. Das Gerät rechnet wie ein Maikäfer, will aber immer wieder zum ausgelassenen Wegepunkt zurück.

    Wie kann ich das unterbinden?

    Ich hab es immer als sehr angenehm empfunden auch mal nach Gutdünken von der Route abzuweichen und mich dann nach einer gewissen Zeit wieder auf die geplante Route zurückführen zu lassen.

    Gruss
    Hermann

  2. Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    48

    Standard

    #2
    Hallo Hermann,
    da gibt es mittlerweile die Skip Funktion, die musst du einmal drücken, dann lässt er den nächsten ( vergessenen) Wegpunkt aus. und routet normal weiter.
    Hast Du auch die neuste Firmware auf deinem 340iger Zumo?

    Gruß
    Klaus

  3. Registriert seit
    30.06.2013
    Beiträge
    172

    Standard

    #3
    Halo Klaus,

    danke für den Tip. Hab das ausprobiert und es funzt. So richtig glücklich bin ich damit allerdings noch nicht. Das Verfahren mit dem Zumo 210 ( das Navi denkt mit ) finde ich viel angenehmer. Damit kann man einfach drauf los fahren und sich immer wieder wegeoptimiert auf die Route zurückführen lassen.

    btw: Die Software auf meinem Navi halte ich immer aktuell.

    Gruss
    Hermann

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #4
    @Hermann
    Bist Du sicher, daß Dein 210 dann die von Dir vorgeplante Route gefahren ist (also den Rest derselben, nach Korrektur der von Dir gewollten Abweichungen)?
    Bei ausgeschalteter Routenneuberechnung hält sich das Navi sklavisch an die zuvor eingegebene (z.B. am Rechner ausgearbeitete) Route. Allerdings berechnet es, nach Entfernen von der Route, auch keinen Neueinstieg in diese. Was es nicht schwierig macht, denn wenn ich z.B. nach links von der Route abgewichen bin, muß ich nur irgendwann (so das das Gelände es hergibt) meinen Kurs mal wieder nach rechts korrigieren, lande dann wieder auf der ursprünglichen Route, und kann, vom GPS gelenkt, darauf weiter fahren.
    Bei eingeschalteter Routenneuberechnung berechnet das GPS jedesmal, wenn ich von einer Route abweiche, diese wieder neu, und verwendet dazu die Geräteeinstellungen, die durchaus von den Einstellungen im Routenplaner abweichen können, und so einen anderen Routenverlauf ergeben können/werden.

    Dem kann man, mit einer großen Wegpunkteanzahl, vorbeugen, aber das ist nicht wirklich bequem beim planen.
    "Ausgefallene" Wegpunkte möchten meine 2820 und ein 2xx nur dann ansteuern, wenn "automatische Neuberechnung" eingeschaltet ist, nicht sonst, denn dann halten sie sich stumpf an meine (auf dem Rechner erstellten) Vorgaben, ohne aber, bei Verlassen der Route, den Einstieg in diese neu zu berechnen.



    Grüße
    Uli

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #5
    Nutzt das 210 die beiden unterschiedlichen Wegpunkt Arten?

  6. Registriert seit
    13.07.2013
    Beiträge
    670

    Standard

    #6
    Hi,
    Das ist wieder das Thema mit den "Zwischenzielen" und den "Änderungspunkten".
    Die Punkte, die im Motoplaner erzeugt werden sind "Zwischenziele" (Motoplaner ist eben nicht 100% kompatibel mit den aktuellen Garmin Geräten).
    Ein Zwischenziel (Punkt mit Alarm) setzt man überlicherweise da hin, wo man unbedingt hinmöchte, also Hotel, ein Restaurant, wo man unbedingt was essen möchte, weil's da so gut schmeckt, die Adresse des Kumpels, den man schon lange mal wieder besuchen wollte usw. Deswegen wird man zu einem Zwischenziel immer wieder zurück geleiten, wenn man es ausgelassen hat.
    "Änderungspunkte" (Punkte ohne Alarm) sind die, die dafür vorgesehen sind, eine Route auf die Straßen zu legen, die man unbedingt fahren will. Ändernungspunkte müssen nicht angefahren werden.

    Mögliche Abhilfen:
    - Direkt mit Basecamp planen und dort die Punkte entsprechend dem Wunsch mit oder ohne Alarm (also als Zwischenziel oder als Änderungspunkt) markieren.
    - Die GPX aus dem Motoplaner in Basecamp imporieteren und aus den Zwischenzielen Änderungspunkte machen und dann erst auf's Navi schieben
    - Die GPX aus dem Motoplaner ins Navi importieren und dort alle gewünschten Punkte mühsam von Hand in einen Änderungspunkt abändern
    - Motoplaner GPX ins Navi importieren, die Neuberechnung deaktivierun und das Navi dann bei verlassen der geplanten Route nur noch als interaktive Landkarte ohne Routingansagen benutzen.

    Die 4. Variante ist aus meiner (!) Sicht die schlechteste, da:
    - Motoplaner sowieso anderes Kartenmaterial nutzt als das Navi und die Wahrscheinlichkeit von Abweichungen zwischen Soll / Ist recht hoch ist
    - Wenn man die Route verlassen muss / will und man auf das Routing vom Navi am meisten angewiesen ist, wird nicht mehr geroutet und man nur noch eine interaktivie Landkarte (die gute alte Papierlandkart ist da gleich gut, aber günstiger in der Anschaffung )
    - Die Anzahl möglicher Zwischenziel begrenzt ist (Änderungspunkte gehen viel mehr)

    Mein Tip: in den sauren Apfel beißen, sich einmal in Basecamp einarbeiten und dann damit planen.

    MfG, Stefan

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #7
    Danke, hatte ich vermutet, aber keine Möglichkeit zum Prüfen...

  8. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #8
    Tach allerseits,
    leider ist das Garmin-/Motoplaner-Kartenmaterial nicht so ganz kompatibel. Auch ich versuche mich dazu zu 'zwingen', mit bc zu arbeiten. Das Ding kann schon was, man muss sich halt an ein paar Dinge im handling gewöhnen. Geht aber. Zu Hause kein Problem.

    Dass die gpx-Dateien aus dem Motoplaner nicht 1:1 übernommen werden, bedaure ich aber sehr, wenn ich unterwegs bin und nur mein tablet (android) dabei habe. Darauf planen, garmin anschließen, gpx-Datei übertragen. Feddich. Aber - wie gesagt - dass funzt leider nicht wie gewünscht und ist letztlich ursächlich für hier beschriebenen Symptome.

  9. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    375

    Standard

    #9
    Die Lösung, Windows oder Apple Tablet mit BC.

  10. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von cojoten_carl Beitrag anzeigen
    Die Lösung, Windows oder Apple Tablet mit BC.
    Jaaaaa, Mensch, dass ich darauf jetzt nicht gekommen bin... Könnte aber auch meinen Laptop mitnehmen.
    Nee, nee, ich suche eine schmale Lösung. Ist aber auch nicht eines meiner Hauptprobleme.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Problem mit Zumo 660
    Von purzel916 im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 13:14
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 12:04
  3. Probleme mit Zumo 660
    Von thomQ im Forum Navigation
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 12:11
  4. Problem mit zumo 210
    Von scrubble im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 21:05
  5. probleme mit zumo motorradhalterung
    Von Korbi01 im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 21:04