Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 77

Fragen an die Kenner

Erstellt von GS Endurist, 03.02.2012, 23:10 Uhr · 76 Antworten · 6.615 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    148

    Standard

    #61
    So sehe ich das auch, GSA fahren hat was mit Beinlänge und nicht mit Schwanzlänge zu tun. Ich bin 1,91 und komm grad so mit dem vollen Fuß auf den Boden. Meine Frau strampelt auf der GSA fröhlich in der Luft herum.

  2. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #62
    Ja.
    Was es mit Offroad fahren an sich hat, durfte ich in der vergangen Jahren erleben, von 86-92 cm Sitzhöhe 145 Kg bis ca. 250 Kg, ein und zwei Zylinder,
    Winter wie Sommer, SÄMTLICHE Bodenbeläge durchprobiert, Fuß-/ Beinbrüche, abgerissene Motorradteile, In- und Ausland und auch On-/Offroadtouren ohne Vorkommnisse,......
    und ich rede nicht von kilometerlangen sandigen Feldwegen, wo man eben mal die Fuhre wieder zum dritten mal aufheben muss, sondern von Geschichten wie:
    Es geht vorne absolut nicht mehr weiter... Dickicht, wir müssen unsere fetten Teile auf diesem engen Pfad auf der STELLE wenden...oder noch besch....: rückwärts schieben... und zwischendurch gehts rückwärts durch Schlaglöcher

    Ich hab mir zwischendurch Videoclips von den 1150ern angeschaut... sieht toll aus

    In Hechlingen habe ich angerufen... da kostet mich nur der eintägige Endurokurs gute 300,- mit nur EINEM Motorrad. Für ein zweites Motorrad kommen noch einmal 50,- dazu. Ich kann aber auch unter den Gruppenteilnehmern tauchen. Somit könnte ich die F 800 und die 1200 GS/ ADV testen. Aber mit An- und Abreise für einen Tag mit Übernachtung kommt da gut was zusammen. Als muss eine andere Variante überlegt werden, um zu schauen, wie sich die Dickschiffe im Gelände bewegen lassen.

    Um eine 1150er ADV auf der Straße zu testen werde ich mir auch noch was überlegen .

    Gruß aus Mahlow
    Jürgen

  3. Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    53

    Standard

    #63
    Zitat Zitat von StefanGS1150 Beitrag anzeigen
    So sehe ich das auch, GSA fahren hat was mit Beinlänge und nicht mit Schwanzlänge zu tun. Ich bin 1,91 und komm grad so mit dem vollen Fuß auf den Boden. Meine Frau strampelt auf der GSA fröhlich in der Luft herum.
    Bin auch Nur 1,81,aber mit langen Beinen.Tiefe Original Sitzbank,vom Meister Jungbluth 2cm aufgepolstert.Habe im Kollegenkreis auch jemand,der mit 1,70 immer RT fährt,zur Zeit 1150.Also,wo ein Wille,da auch ein Weg. Freunde,die mit mir unterwegs sind,staunen auch immer wieder,wie eine GSA,auch mit vollem Gepäck,über Schotter,durch den Wald oder über ganz holprige Eselspfade auf Sardinen geht.Die Sache ist ja im Prinzip nur,das vom Hinterrad soviel Kraft kommen muß,um das 19Zoll Vorderrad über oder durch den Dreck oder die Steine zu schieben.
    Natürlich geht das mit einem leichten 650-Eintopf mit 21 Zoll vorne leichter.
    Macht mir auch immer wieder sehr viel Spaß,mit meinem Spielzeug.
    Aber wer will dann mit diesem Teil 1000-2500KM anreisen?
    Das Wichtigste ist aber doch,das sich jeder mit seinem Teil richtig wohl
    fühlt und viel Spaß hat.Und..........das wir nicht alle die gleichen Mopeds fahren!

  4. columbus Gast

    Standard

    #64
    Hi, ich habe eine 1150er Bj 01/2002 und einen heftigeren Sturz. Danach ging mein ABS nicht mehr. Der "Freundiche Händler" hat den Fehlerspeicher gelöscht. Das alles hat mich 5 Euro in die Kaffeekasse gekostet. Sonst kann ich nur gutes über die Bremsen sagen.

  5. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #65
    Uuuuund noch eine Frage: Warum lasst Ihr den Front kotflügel über dem Reifen dran? Und warum habt Ihr alle den Spritzschutz am Hinterrad? Sieht doch besser aus, jeweils ohne Plastik....meine ich.

    Oder fährt auch jemand ohne? Bild zufällig parrat?


    Jürgen

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #66
    Die Adv. hat mehr Bodenfreiheit neben dem grösseren Tank. Das Gewicht macht sich bemerkbar, klar. Aber. Es ist und bleibt Geschwätz, dass davon die Streckenwahl abhängt. Was du mit der GS fährst, schafft eine GSA auch!
    Andererseits: bei gleicher / ähnlicher Motorradbasis macht natürlich weniger Gewicht ein etwas besseres Handling möglich.
    Besagte Freundin verteilt auf 175 cm Körperhöhe ziemlich genau so viele KG, dass den meisten hier ihr Hirnlager in der Hose anschwellen würde! Womit ih nichtmal den Neid wegen meiner attraktiven Reisepartnerin wecken will, sondern einmal mehr (und natürlich dennoch vergeblich, weil man mit trister Realität nie gegen Vorurteile ankommt) darauf hinweisen möchte, dass nicht nur Herkulesse mit einer grossen GS zurechtkommen.
    Es sei aber gesagt, dass die 12er tatsächlich etwas leichter zu handlen ist...

    Ob GS oder GSA ist reine Geschmackssache.
    Der Frontkotflügel hat eine ganz reale Funktion, die ich im Alltag nicht missen möchte. Bei mehr Gelände als LGKS würde ich den aber wegnehmen oder umbauen, damit er weiter vom Reifen wegkommt. Hinten war das wohl was Gesetzliches, geht aber auch ohne. Heutige GS-fahrer geben viel Geld aus, um noch zusätzlichen Spritzschutz anzubasteln...
    Eine GS braucht gar nicht so lange Beine, eine 450er Kati fordert da mehr. Und Wenden geht notfalls auf dem Zylinder liegend.

  7. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #67
    Wenden geht notfalls auf dem Zylinder liegend.
    So hab ich das ja noch gar nicht gesehen, Danke für den Tipp.

  8. Registriert seit
    07.02.2011
    Beiträge
    204

    Standard

    #68
    moin jürgen

    welchen kotflügel meinst du?
    den "schnabel" oder den fender?

    wenn du den schnabel meinst hier nen bild ...

    gruß edgar
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_2105.jpg  

  9. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #69
    Nicht den Schnabel, den Fender. Ohhhh, TKC 80

  10. Friedberger Gast

    Standard

    #70
    Hallo Jürgen,

    mal was zu den ach so oft genannten Gewichtsunterschieden zwischen normaler 1150er GS und der Adventure sowie weiteren Unterschieden.
    Eine Adventure ohne Sturzbügel und mit normalem 22 Liter Tank wiegt auch nur ungefähr soviel wie die Standard-GS. Bleibt als Unterschied zwischen den beiden
    a) größeres Windschild bei der Adv - Geschmackssache, hängt von deiner Größe ab
    b) Stahlflexleitungen bei der Adv - vorteilhaft, aber auch bei der normalen GS relativ günstig nachrüstbar, falls erwünscht
    c) 2cm höheres Fahrwerk bei der Adv - Vorteil / Nachteil bzgl. Händelbarkeit im Stand hängt von deiner Beinlänge ab, Vorteil beim Fahren im Gelände
    d) wegabhängiges, progressives hinteres Federbein bei der Adv - kleiner Vorteil, wobei bei beiden Moppeds die Originalfederbeine nicht so der Bringer sind
    e) der Kaufpreis der Adv ist höher (grobe 1000 €)
    f) Sitzbank - die meisten sagen, die einteilige der ADV wäre bequemer - Geschmackssache
    g) Gepäckbrücke - die der Adv ist besser nutzbar (wenn man´s braucht)
    h) Verbreiterung des Schnabels - überflüssig

    Generell zu beiden:
    ABS II und I-ABS haben beide Vor- u. Nachteile (ich persönlich bevorzuge ABS II, da mir die erforderliche Handkraft nicht zu groß ist, mir die Dosierbarkeit besser gefällt und die Inspektionskosten deutlich niedriger sind)

    unterschiedliche Getriebeuntersetzungen - fährst du lange Urlaubsstrecken, ist der lange 6. Gang günstiger im Verbrauch, nutzt du den Hobel mehr für Landstrassenbrennerei in kurvigen Gegenden hat der kurze 6. eher Vorteile (wobei man dann auch den kaum benutzt), der kurze 1. Gang ist gut, wenn du Gepäck und womöglich deine Frau hinten drauf hast.

    Viele Leute kaufen sich die Adventure wg. "kernigerer Optik" oder Imagegehabe.
    Ich würde es davon abhängig machen, ob ich groß genug bin und was angeboten wird.

    Noch was zum Gewicht: meine 1150er ADV (Bj. 06/2002) mit ABS II, kurzem 1. und kurzem 6. Gang fahre ich nur solo, ohne Gepäck auf kurvigen Mittelgebirgsstrecken und dafür habe ich sie durch allerlei Umbauten auch ausgelegt. Du hast zwar andere Anforderungen an dein Mopped und für deine Vorhaben wäre es auch Quatsch, aber meine wiegt mit 20 l Sprit im Tank (also DIN-gerechte 90%) inkl. ABS nur 235 kg. Du siehst, alles ist relativ.
    Generell würde ich aber immer wieder eine 1150er kaufen. Sie ist nämlich gediegener gebaut als eine 12er. Die 800er käme für mich nicht in Frage (auch nicht bei dem, was du mit dem Motorrad vorhast, zumal du auch noch ´ne feine 650er hast).

    Grüße
    Friedberger


 
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Audi Kenner hier? Unterschiede S5 coupé/RS5
    Von Schlonz im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 16:45
  2. Frage an Norwegen-Kenner
    Von wapi im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 14:50
  3. Tip von Kenner zum Kauf gesucht...
    Von Mikka im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 18:45
  4. Fragen über Fragen, Technik und Marokko
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 09:58
  5. BMW Modellpolitik...Fragen über Fragen...
    Von Motoduo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 19:16