Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 172

Kaufberatung 1150 Adv

Erstellt von ralle87, 02.12.2013, 16:03 Uhr · 171 Antworten · 13.540 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    64

    Standard

    #11
    Brauchst du den großen Tank wirklich? Wenn du nur in D-A-CH fährst, reicht der kleine 24 ltr. Tank. Man kann so schon etwas Gewicht sparen, da die 1150er Adv. noch ein echtes Eisenschwein ist. In der Ausstattung, wie sie im letzten Angebot steht, wiegt sie fast 300 kg.

    Auch die Aluboxen wiegen nicht wenig. Wenn du nicht regelmäßig mit der Adv. auf große Tour willst, reichen die leichten Kunststoffkoffer von BMW aus. Die gibt es gebraucht für ca. EUR 250,--. Dein BMW-Händler kann die Schlösser dann auf Gleichschließung umstellen.
    Unbedingt wird der große Tank von mir zur Zeit nicht gebraucht, aber ich will mich in paar jahren nicht ärgern das ich nicht die adv genommen habe und die normale dann für teures geld im zubehör nur annähernd adv-ähnlich aufrüsten.

    @voyager: richtig schick deine Q :-)

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #12
    Großer Tank und Adv. ist eigentlich ein Widerspruch.

    Die Adv. hat ein höheres Fahrwerk und eine solide Bodenplatte um auch abseits der Straßen fahren zu können. Dort aber ist ein großer Tank eher hinderlich. Zudem baut er spürbar breiter. Einmal mit der GS im Gelände umgefallen und ist der Tank verbeult, bzw. bestenfalls verkratzt. Aber wozu gibt es schließlich TT. Die haben auch dieses Problwem erkannt und liefern für den großen Tank ein Schutzgummi für die Tankseite.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    02.12.2013
    Beiträge
    64

    Standard

    #13
    Diese Pads hatte ich auch schon gesehen. Hat jemand Erfahrungen damit? Ein ordentlicher umfall dann dürfte doch trotzdem eine beule drin sein. Gibt es sonst noch alternativen?

  4. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #14
    Wenn der große Tank montiert ist, sollte auch der Originalstrurzbügel montiert sein. Der Motor sieht dann zwar aus, als sei er ein Gefangener, der hinter Gittern leben muss. Alles andere wäre mir aber zu risikoreich.

    Wenn der kleine Tank montiert ist, reicht auch der optisch unauffälligerer Sturzbügel von TT. Unten siehst du den an unserer Adv..

    CU
    Jonni
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p0222_071012_b.jpg  

  5. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    766

    Standard

    #15
    Guck mal bei mobile. Da ist eine 2003er aus 2.Hand mit 28100Km Laufleistung drin.
    Mit Systemkoffer für 6750€. Steht in Wiehl. Macht keinen verkehrten Endruck...

    Viele Grüße
    Stefan

  6. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von ralle87 Beitrag anzeigen
    Die hatte ich auch schon entdeckt nur ist mir persönlich die laufleistung zu hoch. Sollte max 35tkm haben.
    Hi,
    ich sehe das anders. Wenn Du dir ne Adv mit weniger als 35tkm dann hast Du folgende Nachteile:
    1. deutlich (!!!) höherer Preis
    2. sämtliche Wartungsarbeiten, die direkt danach kommen, sind naoch nciht gemacht. Als da mindestens wären: Steuerriemen, Benzinfilter im Tank. Wenn Du die Arbeiten nicht selbst machen kannst zahlst du dafür in der Werkstatt so um die 300 Euro.
    3. Wenn du Pech hast, erwischst Du eine, bei der dann nach vlt. 20tkm die Kupplung kommt.

    ich würde nach einer schauen, die
    1. die oben genannten Arbeiten bereits gemacht hat. (also nach 40tkm)
    und
    2. bei der die Kupplung schon gemacht ist.
    und
    3. nach Möglichkeit auch schon der aufwändige Bremsflüssigkeitswechsel (bei der mit dem super gut greifenden BKV) gemacht ist.

    Klar möchte man eigentlich gerne eine kaufen, die weniger km drauf hat. Aber wenn damit immer nur Kurzstrecke gefahren wurde, ist das auch nicht grade das, was ich haben wollte. Langstrecke und schön warm gefahrener Motor wäre mir da wichtiger, als wenige Tacho-Kilometer..
    Unabhängig von den oben genannten Wartungs-Arbeiten und Verschleiß-Reparaturen.

    Aber das ist ja nur meine bescheidene Meinung. kann natürlich jeder anders sehen.
    Gruß
    Klaus

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von ralle87 Beitrag anzeigen
    Unbedingt wird der große Tank von mir zur Zeit nicht gebraucht, aber ich will mich in paar jahren nicht ärgern das ich nicht die adv genommen habe und die normale dann für teures geld im zubehör nur annähernd adv-ähnlich aufrüsten.

    @voyager: richtig schick deine Q :-)
    Da stimme ich Dir zu.
    Und frag Dich mal wirklich, ob Du mit so nem schweren Teil - höhere Federwege hin oder her- tatsächlich im Gelände fahren willst. Oder ob es nicht einfach klasse ist, wenn man diese Federwege einfach hat, falls doch mal ungeplanterweise ein Wegstück kommt, bei dem man froh drüber ist.

    Ich hab es IMMER genossen, wenn ich erst nach 350 / 400 km an der Tanke mit den anderen mitgetankt habe. Und dabei immer noch wusste, dass ich trotzdem noch Reserve für 100 bis 150 km habe (je nach Fahrweise).
    Ich bin viel in Frankreich unterwegs. Das ist für mich das Bikerland schlechthin. Da ist man immer froh, wenn man noch Reserve im Fass hat.

    Gruß
    Klaus

  7. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von PD_klaus Beitrag anzeigen

    .......ich würde nach einer schauen, die
    1. die oben genannten Arbeiten bereits gemacht hat. (also nach 40tkm)
    und
    2. bei der die Kupplung schon gemacht ist.

    und
    3. nach Möglichkeit auch schon der aufwändige Bremsflüssigkeitswechsel (bei der mit dem super gut greifenden BKV) gemacht ist.
    hmmm .... meine hat jetzt mit 130000 km noch die erste Kupplung ......

  8. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von PD_klaus Beitrag anzeigen
    Hi,
    ich sehe das anders. Wenn Du dir ne Adv mit weniger als 35tkm dann hast Du folgende Nachteile:
    1. deutlich (!!!) höherer Preis
    Ja, warum wohl? Es gibt immer weniger Advs. mit geringen Laufleistungen, da die zwischnezeitlich 10 Jahre und älter sind. Der Preis wird hier über Angebot und Nachfrage geregelt. Wenn ich auf so ein Eisenschwein fixiert bin und dies auch noch in einem erstklassigen Zustand haben möchte, muss ich zu einer Adv. mit einer gerinen Laufleistung greifen.

    Wenn ich unsere Adv. so ansehe (Bj. 2003, 24.000 km), dann ist an der überhaupt kein Vergang oder Verschleiß festzustellen. Die könnte aus dem Schaufenster meines Händler kommen. Manchmal habe ich den Eindruck, die ist tatsächlich für die Ewigkeit gemacht. Ungefähr so wie der Golf 2. Bei einigen dieser Fahrzeuge sieht man an sehr warmen Tage heute noch, wie das Wachs der Hohlraumversiegelung aus der Heckklappe auf die Stoßstange läuft. Einige von denen hatten sogar vom Werk aus Edelstahlauspuffanlagen montiert (wie unser ehemaliger Golf D).

    CU
    Jonni

  9. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Ja, warum wohl? Es gibt immer weniger Advs. mit geringen Laufleistungen, da die zwischnezeitlich 10 Jahre und älter sind. Der Preis wird hier über Angebot und Nachfrage geregelt. Wenn ich auf so ein Eisenschwein fixiert bin und dies auch noch in einem erstklassigen Zustand haben möchte, muss ich zu einer Adv. mit einer gerinen Laufleistung greifen.
    Nochmal. Höherer Preis? Ja. Aber deutlich (!!!) höherer Preis? Was da "nur wegen der wenigen km" an Aufschlag gemacht wird, ist eben für jemanden, der mit dem Teil dann auch regelmäßig Touren fahren will, meines Erachtens nicht wirklich preis"wert". Wenn Du im Jahr so ca. 15 - 20tkm Touren fahren möchtest (deshalb ja GS), dann verlierst Du von den oft verlangten 7,5 TEuro, oder noch deutlich mehr, innerhalb von 3-4 Jahren so extrem viel an Wert, dass es deshalb m.E. besser ist, eine mit mehr km zu kaufen.
    Dann ist die mit den wenigen km nämlich nach 4 Jahren, also in 2018, ein altes Modell mit dann auch knapp 100 tkm auf dem Buckel und dann auch nicht mehr -oder kaum mehr- wert, als all die anderen.
    Ok. Dann hat sie halt anstatt 130 tkm "nur" 100 drauf. Wenn das dann beim Wiederverkauf, wenn man sie überhaupt wieder verkaufen will, noch so einen großen Vorteil bringt, bezweifle ich halt. Und wie gesagt, kann man halt gezielt auch darauf achten, dass man die 1.500 bis 2.000 Euro, die dann so langsam ab 60 / 70 tkm evtl. auf einen zkommen können, sich selbst ersparen kann, wenn´s der Vorbesitzer schon machen lassen hat. Zuzüglich der geschätzten 2.000 Euro, die man die mit den "normal vielen" km günstiger erstehen kann.
    Macht unterm Strich mind. (!!) 3.000 Euro, eher mehr, die man über die Jahre sparen kann, wenn man sich als "Normal-GS-Fahrer" mit durchschnittlichem Touren-km-Aufkommen / Jahr eben nicht für eine "aus dem Schaufenster" entscheidet.

    Aber ich weiß, ich denke und rechne da halt als Vielfahrer anders, als diejenigen, die vlt. 2 oder 3 tkm / Jahr fahren.

    Wenn jetzt jemand so wie Du, Jonni, weniger fährt, und auch zukünftig weniger fahren will, und die GS mehr steht als fährt, dann kann man sowas schon fast als Wertanlage betrachten. Dann mag jemand auch bereit sein, einzig auf Basis von Angebot und Nachfrage und weil er unbedingt ne 1150er will und wegen dem Ziel, die noch lange als "fast wie aus dem Laden" ansehen zu wollen, dafür weit mehr zu bezahlen.

    Ich habe aber halt unterstellt, dass die meisten GS-Fahrer zu denen gehören, die kaum unter mind. 10 tkm / Jahr (eher mehr) fahren.
    Und da muss man m.E. einfach langfristiger denken. Ich würde mir da lieber die schwarze kaufen, die dieser Tage hier im Forum angeboten wurde. Ich glaube, die hatte 70 tkm. Und sah auch super gut erhalten aus.
    Aber nochmal: man kann das so oder so sehen. Ich seh´s halt so.

    Hab ich mit meinen Autos auch immer so gemacht:
    Gebraucht gekauft, Langstrecken-Kilometer, günstiger Preis, selber dann auch nochmal viele km drauf gefahren. Günstiger geht´s nicht. Mein alter Passat hatte 525.000 km drauf als ich ihn dann vor 2 Jahren endlich doch verkauft habe. Heute werden einem halt zu viele politische Steine in den Weg gelegt, wenn man lange an seinen Sachen festhalten möchte, bevor man ein Heiden-Geld für die Folge-Anschaffung ausgibt.

    Grüßle
    Klaus

  10. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #20
    Guck Dir mal die an:Klick
    (is n böschn gönstiga...)


 
Seite 2 von 18 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung BMW 1150 GS
    Von Sommersprosse im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 18:15
  2. 1150 GS Kaufberatung
    Von Micky im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 21:41
  3. Kaufberatung BMW GS 1150
    Von Arne85 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 07:26
  4. GS 1150 Kaufberatung
    Von schmidthaiger im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 14:28
  5. Kaufberatung 1150 GS
    Von uli321 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 15.10.2005, 19:58