Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Lager Schaden im Endantrieb, BMW Motorrad antwortet so....

Erstellt von bmwfan1978, 24.08.2007, 10:19 Uhr · 16 Antworten · 15.679 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard Kulanz

    #11
    Hallo,
    wollt kurz meine Erfahrung noch einbringen ...

    Meine GSA (2003) hatte nach nur 11´000km ein defektes Federbein hinten. Alle Serviceintervalle eingehalten und durchgeführt (auch keine kunst bei nur 11´000).

    BMW hat eine Kostenübernahme oder Kostenbeteiligung abgelent, wie auch bei mit über der 4jahre Kulanz. Es waren zum Zeitpunkt der Antragstelung 4 jahre und 1,5 Monate ... schade schade ...

    Hab mich nun ein Federein bei Touratech gekauft (Öhlins) und bin sehr zufrieden damit

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald

    Marius

  2. Registriert seit
    24.08.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    #12
    Hey Andreas,

    genauso sehe ich das auch aber BMW hat eben eine andere Meinung dazu.

    Genau deswegen werde ich mit meinen jungen 29 Jahren mir überlegen ob ich je wieder eine BMW kaufe.

    Zum Glück habe ich keine 1200 er gekauft, die machen auch nur Probleme.

    Nun hoffe ich das der Entantrieb mal länger hält, ich dachte immer GS steht für Gelände/Strasse also sollte doch ein kleiner Feldweg nicht gleich grossen Schaden anrichten oder???

    Sonst wird Sie ja nur auf Strassen bewegt keine Dakar einlagen,Leider

    Also pfelgt Eure Kühe und immer einen kritischen Blick auf den Endantrieb!!!

    Boxergruß Marco aus dem Schwarzwald

  3. Registriert seit
    24.08.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    #13
    Hey Marius,

    schade das es Dich auch so getroffen hat.

    Hattest Du es auch nochmal selbst probiert BMW direkt anzuschreiben???

    Ich habe es gemacht, leider ohne Erfolg.

    Naja man sieht nun wie BMW zu den Kunden steht, 2 Jahre alles ganz schön und dann und tchüsssssss.....

    Marco

  4. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard

    #14
    Hallo,
    ich wär genau so sauer.
    Seit die GS in den Verkaufszahlen immer an erster Stelle steht,haben die bei BMW einen Höhenkollaps bekommen.
    Hier müßte die KM Angabe im Vordergrund stehen.und nicht das Bj.
    Ich könnte ja eine neue BMW 4 Jahre in der Garage stehen lassen,und wenn ich sie dann mal fahre,und das Lager geht defekt,ist sie laut BMW zu alt,und hat mal gerade 500KM runter.
    Hier ist eindeutig ein Lager-oder Montagefehler aufgetreten.
    Hier wird nur ein Dummer für die anfallenden Kosten gesucht.
    Ich kenne schon viele,die haben von dem BMW Service die Nase voll.
    Die Tank-Seitenverkleidung bei der 1200er GS ist bei der Befestigung ein Konstruktionfehler.BMW hat dieses Problem geändert,nicht auf Kulanz sondern zum kaufen.
    Der Kollege von mir war richtig sauer und hat es selbst gemacht.

  5. Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.080

    Standard Amerika

    #15
    Moin!

    Aus Amerika weiß ich, dass die Autohersteller dem Erstbesitzer des
    Fahrzeuges mit Kulanz quasi überschütten. Denn er ist ja Derjenige, der
    das nächste fahrzeug neu kauft. Also der nächste potentielle Kunde.
    Der gebrauchtwagenkäufer muss leider dann alles selbst bezahlen und
    bekommt keine Kullanz angeboten.

    Mein Bruder fährt ein Chrysler 300M und musste alle außerplanmäßigen Sachen
    am Anfang nicht bezahlen (Leihwagen immer inkl.) und nun nach, ich glaub 4
    Jahren, bezahlt er nur die Teile bei außerplanmäßigen Sachen. Den
    Leihwagen bekommt er auch jetzt noch umsonst, egal welche arbeiten
    ausgeführt werden...

    Servicewüset Deutschland??

    Bye, jens

  6. Registriert seit
    03.12.2006
    Beiträge
    100

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von bmwfan1978
    Das ist nun meine zweite BMW und ich glaube eine dritte wird es nicht geben.


    Der Kunde wird jedenfalls nicht wie ein König behandelt bei BMW Motorrad.

    Das sagen viele bei uns auch.

    Und ich habe mir gedacht das das nur in Amerika passiert das man so behandelt wirt bei BMW.

    Auf beide meine GS Adventures ('03 und '04) ist das öl aus das hinterrad pech schwartz mit 1000 km raus gelaufen (erste inspektion). Da weiss ich das BMW ein zuzatz öl einfüllt (moly).

    Kauf dir M Gear Oil Additive von Dow Corning. Teuer! Aber man braucht nur 5%, 50 ml per 950 ml getrieb öl (kein syntheisches öl). Aber nur in das hinterrad antrieb.

    http://www.dowcorning.com/applicatio...5855&type=PROD

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #17
    Der BMW Service in den USA ist tatsaechlich schlechter wie in Deutschland. Im Durchschnitt scheint auch das Werkstattpersonal weniger qualifiziert. Die Werkstattpreise im Widerspruch dazu aber noch hoeher. Darum machen viele in den USA ihren Service selber. Und was das dann z.B. bei Kulanzantraegen nach sich ziehen kann ist ja bekannt. So ensteht ein schlechtes Klima.

    Fuer BMW Singapur kann ich nur sagen, von der Arbeit her haben die alles bisher ziemlich anstaendig gemacht, wenn auch mit Preisen welche mehr am oberen Ende liegen. Von Suzuki kommend ist das fuer mich ein ganz andere Galaxie. Da bringst Du das Moped mit 1 Problem hin, und bekommst es am Abend mit 3 anderen zurueck. Nach 5 Jahren ist das Teil kaputtrepariert. Was mich bisher echt an BMW nervt ist deren Arroganz.

    Das mit dem Lager, wo will man die Grenze ziehen? Der eine kommt nach 4 Jahren, der naechste nach 5 (wiiiiieso, der hat es doch auch bekommen), usw. usw.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. AX-Lager im/am Kegelrad
    Von Bester1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 20:27
  2. Radlager bzw. Lager im Endantrieb
    Von Wilki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 14:24
  3. sonnen schaden , ....
    Von Falx im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 15:57
  4. Wer den Schaden hat....
    Von Ingmar im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 11:07
  5. Einstellung des Lager am Endantrieb/Hinterachsgehäuses
    Von Kaleu im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 07:39