Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Nochmal Fragen zum Ölstand

Erstellt von AMGaida, 28.03.2007, 11:27 Uhr · 21 Antworten · 3.011 Aufrufe

  1. Anonym3 Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Wolfgang

    Vor einer größeren Runde fülle ich immer bis kurz vor Maximum auf. Gerade bei Passfahrten oder strammer Autobahnfahrt sind die 0,5 Liter zwischen min und max schnell futsch.

    Schau mal Klaus...ich bin nicht der Einzige ..frage mal den Wolfgang wie er seine " Süße " eingefahren hat.

    ..Hertzi..

  2. Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    667

    Frage Öl tanken und Benzin nachfüllen ??

    #12
    Ich bin ja nun 23 Jahre auf meiner Harley Shovel unterwegs gewesen und dachte immer, das mein Ölverbrauch von 1-2 Ltr./1000km schon hoch ist, ich hab's niemandem gerne erzählt weil's mir schon fast unangenehm war.

    Selbst bei meinen Engländern (Triumph und Norton) in den 80'er hab' ich nicht soviel Öl verbraucht. Wenn die nicht tropften musste unbeding Öl nachgefüllt werden (übertrieben gesagt).

    Aber 3/4 Ltr Öl auf 100 km bei 6,5 Ltr Spritverbrauch?

    Das ist für mich völlig unfaßbar. Erzählt mir bitte nicht noch mehr solcher Horrorstorys sonst verkaufe ich die ADV wieder und hole mir die neue BadBoy von Harley.
    .... nee im Ernst, ich bin völlig zufrieden und möchte es eigentlich auch bleiben.

    Was sagt BMW denn dazu? Sowas ist doch nicht normal!!

    -Klaus-

  3. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Hertzi
    Schau mal Klaus...ich bin nicht der Einzige ..frage mal den Wolfgang wie er seine " Süße " eingefahren hat.

    ..Hertzi..
    Also bei unserem Christoph brauche ich ja meistens noch ne Erklärung, was er eigentlich meint, mit seinen Ausführungen.

    Nur zur Ergänzung: Mein Ölverbrauch liegt zwischen 0,3 und 0,6 Litern auf 1000 Km. Und wenn ich von von einer "Größeren Runde" schreibe, dann meine ich eine 2 bis 4 Tagestour und 800 bis 1600 Kilometer. Öl nehme ich deshalb immer mit, weil es an den Tankstellen selten das richtige Öl zu einem günstigen Preis gibt.

    Eingefahren bin ich meine streng nach Vorgabe. Und der Motor wird auch sonst erst gefordert (wenn man da bei mir überhaupt von reden kann), wenn die Öltemperatur erreicht ist.

  4. Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    39

    Standard

    #14
    Also bei unserem Christoph brauche ich ja meistens noch ne Erklärung, was er eigentlich meint, mit seinen Ausführungen.

    hallo Hertzi
    nimm nicht so viel von dem Zeug,wenn du es nicht verträgst.
    bei deinen Antworten sind ganz viel ????????????
    3/4 Liter auf Hundert ist doch ein Witz.
    auf Tausend solls möglich sein als Obergrenze.
    also bessere dich und Vorsicht bei Kreisverkehr :"ENDE"
    Gruss Martin

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.890

    Standard

    #15
    Moin,

    zwischenzeitlich habe ich seehr viele KM auf verschiedenen 4V von BMW runter. Der maximale Ölverbrauch meiner ersten R1150RT lag bei ~0,3l/1.000 KM, bei allerdings scharfer, hochtouriger Fahrweise. Im Durchschnitt 0,15-0,25l. Auch auf der Rennstrecke habe ich nicht deutlich mehr verbraucht. Zumindest bei meinen BMWs war/ist es so, je neuer das Modell, desto geringer der Verbrauch. Meine 12erGS hat ab 30.000 KM keinen meßbaren Ölverbrauch mehr gehabt, vorher ~0,1l/1.000 KM. Sowohl zur 40.000er als auch zur 50.000er ohne Öl nachzufüllen gefahren.

    Vorher habe ich nicht mehr als bis gut zur Hälfte des Schauglases auf-/nachgefüllt. Immer mineralisch 20W/50.

    Vo allem habe ich nie "zu schnell" nachgefüllt, selbst wenn das Öl unter dem Meßauge stand, sondern immer am nächsten Tag bzw. nach einer nächsten (evlt. dann kleineren) Runde nochmals nachgemessen. Die Kühe sind ein seltsames Volk; hin und wieder war am nächsten Tag wieder genug Öl in Sicht. Zumindest habe ich in diesen Fällen das Motorrad auf den Seitenständer gestellt und beobachtet (siehe auch Meßmethode).

    Meßmethode schon immer: das gut warmgefahrene (nach einer Tour) Motorrad einige Minuten auf den Seitenständer (3-10), danach auf den Hauptständer und kurz darauf nachgesehen. Hat sich bei mir bewährt. Wichtig ist immer nach der gleichen Methode zu kontrollieren.

    Zum Einfahren (m)eines neuen Motorrades. _Ich_ habe die ersten ~500 KM mich an die Einfahrtvorschriften gehalten (4.000 upm) und danach immer gesteigert. Vor allem beim Beschleunigen bereits ab dann schon hochgezogen. Teilweise bis knapp an den Begrenzer. Auch einige KM Vollgas gab es bei passender Gelegenheit dazu, natürlich nicht von HH nach M, sondern wirklich nur einige wenige KM. Meine Motoren haben es mir alle gedankt. Keinen einzigen Motorschaden oder "Schädchen" im/am Motor, geringer oder gar kein Ölverbrauch. Was ich IMMER mache, ist den Motor gut warmfahren (3.000-4.000upm) bevor es in höhere Drehzahlbereiche geht.

    Die Kernfrage von Andreas wurde schon beantwortet. Steht das Öl kurz unter der unteren Marke, macht dies nichts. Weiterhin beobachten ist angesagt.

    Gruß

  6. Chefe Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wolfgang
    ...Und der Motor wird auch sonst erst gefordert (wenn man da bei mir überhaupt von reden kann)...
    Hi Hi Hi Ouuuhhh Jeeaaaahhh

  7. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #17
    Hi Martin

    Zitat Zitat von Martin Neher
    3/4 Liter auf Hundert ist doch ein Witz.
    ... oder 7,5 Liter auf 1000 Km!

    Ich sach nur

    Paul

  8. Chefe Gast

    Standard

    #18
    Kaum aufgewacht, schon haust Du wieder auf dem armen Hertzi rum...
    Vielleicht hat er pro Antwort nur eine begrenzte Anzahl Anschläge zur Verfügung und bei den vielen ??????????????? und !!!!!!!!!!!!!!!! war keine 0 mehr übrig für die 1000 und so sind's nur 100 geworden

  9. Anonym3 Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Martin Neher

    hallo Hertzi
    nimm nicht so viel von dem Zeug,wenn du es nicht verträgst.
    bei deinen Antworten sind ganz viel ????????????
    3/4 Liter auf Hundert ist doch ein Witz.
    auf Tausend solls möglich sein als Obergrenze.
    also bessere dich und Vorsicht bei Kreisverkehr :"ENDE"
    Gruss Martin
    @Martin

    ..was es auch immer sein mag ..es macht mich im Vergleich zu dir jedenfalls nicht agressiv ....

    ...@die Mathematiker unter euch ...

    ...na klar..1000....ja 1000...sorry meine fleißigen Hertziüberleser

    ..Hertzzi..oh sorry..ein z zuviel

  10. Registriert seit
    18.10.2005
    Beiträge
    395

    Standard

    #20
    Hallo,

    ich habe meine Q nicht selber eingefahren, da gebraucht gekauft. Aber in meinen letzten Ferien sind wir über 7000km in F, E und P rumgefahren und im ganzen gingen 2l 15w50 drauf. Wenn ich aber alle 100km Öl nachkippen müsste, würde ich die Q wieder verkaufen.
    Als Vergleich: Ich habe eine ähnliche Runde mal mit meiner alten Yamaha gemacht. Da war kein Ölverbrauch messbar...

    Grüsse,
    András


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölstand
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 20:32
  2. Ölstand
    Von Dorschtie im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 22:13
  3. Fragen über Fragen, Technik und Marokko
    Von Boxer Wolle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 09:58
  4. BMW Modellpolitik...Fragen über Fragen...
    Von Motoduo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 19:16
  5. Neuling mit Fragen über Fragen :-)
    Von Sota im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 13:48