Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Verbrauch??

Erstellt von MaJoDi, 23.04.2010, 20:13 Uhr · 45 Antworten · 7.486 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #21
    Nach ca. 15.000 km 1150er GS komme ich auf der Landstrasse mit ca. 6,25 - 6,75 l / 100 km hin. Unter 6 l war meine Q noch nie, selbst wenn ich es mal versucht habe, extrem sparsam zu fahren. Bei BAB-Abschnitten tendiert der Verbrauch zur 7 l - Marke.

    Bei mir und meiner Q sieht die Erfahrung so aus, daß es im wesentlichen die Fahrweise ist, die über den Verbrauch entscheidet: man muß sich, erst recht, wenn man wie ich vom Vierzylinder (K 1100 RS) kommt, daran gewöhnen, die Q am Ausgang des Drehzahlkellers bei ca. 3000 upm zu bewegen. Da ist erstaunlich viel Druck vorhanden, der auch für etwas anspruchsvollere Kurvendurchfahrten schon ausreicht. Allerdings nur in einem recht engen Drehzahlbereich - dh der Getriebesalat muß beständig umgerührt werden. Schaltfaules Fahren genauso wie ambitioniertere Fahrweise, die einen zwangsläufig öfters ins obere Drehzahldrittel bringt, werden mit deutlichen Mehrverbräuchen quittiert - auf der BAB schließlich säuft die Q. Exakte Werte kann ich nicht angeben - wenn längere BAB-Strecken anstehen, fahre ich die Vierzylinder RS, die mit BAB wesentlich besser klar kommt, als das Schnabeltier. Es baut halt viel zu hoch und zu zerklüftet für den im Quadrat (?) zur Geschwindigkeit steigenden Luftwiderstand.

    Tanken tue ich bis zur unteren Füllkante von diesem Trichterförmigen Teil - 280 - 300 km mit einem Tank sind bei mir realistische Reichweiten, gelegentlich kommen auch mal bis 320 km vor, bis die Reserveleuchte angeht. Das sind bei mir dann aber äusserst gemächliche Blümchenpflückertouren.

    Seit ich das Forum und die Q beobachte, stelle ich beträchtliche Verbrauchsunterschiede fest: die einen sagen wie ich 6-7 l, die anderen 4-5 l. Das kann theoretisch an der Fahrweise liegen, was ich aber so recht nicht glauben mag. Ich glaube eher, daß es einerseits eine hohe Serienstreuung gibt, andererseits die Q sehr sorgfältig eingefahren werden muß. Die so häufige "Zahnwalts-GS" dürfte wohl in der Regel kaum so sorgfältig und gefühlvoll eingefahren worden sein, wie es nötig ist. Und auch, wenn man die Kiste nachher wiederrum sorgfältig "freifährt" kriegt man gewisse Macken aus dem Motor nicht mehr heraus. Zu dieser Sorgfalt gehört nicht nur die Einhaltung der Drehzahlgrenzen auf den ersten Kilometern, sondern auch das Einfahren im Schiebebetrieb. Hier werden häufiger Fehler gemacht, wie ich vermute.

    Im Vergleich zu meiner K 1100 RS, die im Durchschnitt 5,5 l nimmt, bei forcierter Gangart etwa 6 l, bei sparsamer Marschfahrt 4,5 l und BAB "Tempo-200-wo-geht" (mit der RS noch sehr bequem zu fahren, mit der GS völlig undenkbar) ca. 8 l ist meine Q ein ziemlicher Säufer, vor allem in Anbetracht der deutlich besseren Fahrleistungen des alten Ziegelsteins, der höhere Drehzahlen bei weitem nicht so linear in Mehrverbrauch umsetzt, wie die Q.

  2. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von MaJoDi Beitrag anzeigen
    Hallo Liebe GS`ler,
    ich hab da mal eine Frage, aber erst mal die Fakten:
    1150 GS, Bj 2002, Einzelzündung, 67000km, original Tank, original Windschild
    Ich: 197cm, ca. 110kg
    Nun meine Frage: Ich komme "nur" ca 280km mit einer Tankfüllung.
    Ist das normal oder mach ich etwas falsch .
    Fahre meist zwischen 2500 - 4500U/min.

    Hi....

    Ich " hatte " das selbe Modell...ich würde mir da keinen Kopf machen....ich spiele in der gleichen Größen Liga..aber mit damals 10 kg mehr.....

    Bin deswegen nach einem Jahr auf die ADV umgestiegen...da liegt der Durchschnitt bei etwa 5,5 l - 6 l...mit heute 115kg Zuladung.....

    In unseren Größen und Gewichts Dimensionen habe nun mal die meisten Mopeds die Anmutung & Verdrängung eine Schrankwand......da können die hier vorhandenen " Stoppelhoppser " gar nicht mitreden........

  3. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #23
    Ich habe gestern bei mir auch mal gemessen.
    Allerdings nicht über das FID. Das Teil taugt nicht wirklich was.
    Ich habe 427km auf der Uhr mit 24 Liter verbraucht. Macht also
    5,6l auf 100.

  4. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #24
    Hallo,

    der groesste Einfluss auf den Verbrauch ist natuerlich der Zug am Gasgriff. Weiterhin die bevorzugte Fahrweise,generell.Bin ich eher jemand,der schnell hochschaltet und ueber Drehmoment fahre oder eher jemand,der aus der 4 Zylinder 600ccm Liga kommt und alles ueber Drehzahl macht. Ich bin eher der dem Drehmoment zugetane Fahrer.Das heisst,im Normalfall habe ich ab 60km/h den 6. Gang drin. In der Stadt auch schon bei 50km/h. Bei unserer alljaehrlichen Gardaseetour,fahre ich auch die meisten Paesse im hoechstmoeglichen Gang. Da ist dann der 6. auch eher die Regel als die Ausnahme. Allerdings geht das,meiner Meinung nach, nur mit dem kurzen 6. Gang. Der ist fuer Landstrassen und Paesse "Gold" wert und richtig brauchbar.So komme ich auf diesen Touren immer auf einen Durchschnittsverbrauch mit einer 4 vor dem Komma.
    Ansonsten kann man den Durchschnittsverbrauch ja in der Signatur sehen bzw. auf Spritmonitor einsehen.
    Zudem ist meine Dicke auch ordentlich mit "Steroiden" vollgepumpt.
    Ich tanke,soweit verfuegbar, immer Super Plus oder 100 Oktan Sprit.
    In Italien ist das ja leider nicht wirklich moeglich.98Oktan gibt es meist nur in groesseren Staedten und das Super hat meiner Meinung nach auch nicht wirklich 95Oktan.
    Kurzum,ich denke,wenn Du noch etwas an Deinem Fahrstil feilst,wird der Verbrauch noch um 0,5 Liter runtergehen. Aber ansonsten ist der ganz normal und nicht beunruhigend.

  5. Registriert seit
    27.07.2007
    Beiträge
    412

    Lächeln

    #25
    Bei meiner habe ich festgestellt, wenn ich Sie im Drehzahl-Bereich von ca 4000 U/min bewege, verbraucht sie am wenigsten. Hier scheint zumindest bei meiner Q das fahrerische Optimum zu sein.
    Der Verbrauch hat sich über eine längere Zeit gemittelt bei ca. 5,6 l/100km eingepegelt.
    Um einen 5l-Schnitt zu erreichen, darf ich meine Q nur im leichten Trab durchs Gelände bewegen

  6. Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    8

    Standard

    #26
    Habe seit letzten Winter eine Touratech Monsterkuh mit 42L Tank , Koffern, Sturzbügel, Stützrädern ect. Wiege selber 65 kg bei 175cm. Wir pendeln uns gerade so bei 6 +/- 0,5 Liter im Schnitt ein. Müßte, rein rechnerisch, so ca. alle 600/650 km zur Tanke. Fahr aber meist früher hin da ab 2 Strichen Tankanzeige, beim Bremsen die Benzinpumpe höhrbar Luft saugt, Motor läuft weiter. Hat jemand Erfahrung, ob ich den Tank wirklich leer bekomme?

    Ansonsten pack ich mir mal nen 5L Kanister ins Gepäck

  7. Registriert seit
    05.04.2010
    Beiträge
    26

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Flo1412 Beitrag anzeigen
    Mal ehrlich, ich versteh diese Spritverbrauchdiskutiererei beim Mopped überhaupt nicht.

    Das ist nen Hobby was Spaß macht und von daher ist mir das doch sowas von Wurscht ob die Kiste jetz 5,5 oder 7 Liter schluckt. Wenn der Tank leer ist, kommt halt wieder was rein.

    Und sich auch noch ne Scheibe für über 100 Euro zu kaufen nur um Sprit zu sparen ist ja schon fast krank
    Dies stimme ich voll zu, da Hobby. Es gibt aber auch Leute, für die ist es ein Alltagsgefährt. Aber entweder ich kaufe mir was Spritverächtendes oder lebe damit.
    Eine größere bzw. verstellbare Scheibe möchte ich mir auch irgendwann mal zulegen. Aber nicht wegen dem Verbrauch, sondern weil es unter meinem Concept ordentlich dröhnt (obwohl ich schon die Adv verbaut habe).

  8. Registriert seit
    08.07.2009
    Beiträge
    373

    Standard

    #28
    Wer hat denn ne 1150 GSA und kann was über den Verbrauch sagen?



    Grüße Wolf

  9. RKeller Gast

    Standard

    #29
    Ich habe eine Adventure Baujahr 2003. Mein Durchschnittsverbrauch steht ja unten bei mir im Profil. Der ist jetzt seit Mai 2009 berechnet. Bei Autobahnetappen und 130-140km/h hatte ich so einen Verbrauch von knapp um und über sechs Litern. Wenn ich auf der Landstraße unterwegs bin, brauche ich einen Liter weniger. Den niedrigsten Verbrauch hatte ich mal bei einer Frankreichtour. Da war ich bei knapp unter fünf Litern auf Hundert Kilometer. Zu meinem Fahrstil muss ich sagen, dass ich mich selten mit mehr als 4000 U/min durch die Gegend bewege.

  10. Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    195

    Standard

    #30
    Na, dann will ich auch mal als Mitglied der "Hanswurstfraktion" (175cm, 77kg) meinen Senf dazu geben.

    Von 4,8 bis ca. 6,0 Ltr ist bei ruhiger bis zügiger Landstraßenfahrt (Hatz) alles drin. zu BAB Verbräuchen kann ich nichts beisteuern.

    Der kurze 6. Gang ist für die Landstraße wirklich klasse. Denke aber das der "Lange" 6. auf der BAB die bessere Wahl wäre. Aber da war meine GS noch nicht wirklich.

    Tanken tu ich meist bei ca. 340 bis 380km. Das Maximum an der Tanke waren mal 20,8 Ltr. Da stand mir aber schon ein paar Minuten länger der Schweiß auf der Stirn.

    Andy


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Öl verbrauch
    Von Alt Biker im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 18:50
  2. Verbrauch 850er
    Von loisel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 16:19
  3. Verbrauch
    Von Genito im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 22:50
  4. Öl Verbrauch
    Von Monsi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.09.2007, 21:21
  5. Verbrauch
    Von Brutus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 00:41