Seite 45 von 58 ErsteErste ... 35434445464755 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 574

Brembeläge hinten verschlissen nach 5.500km

Erstellt von Q-Tip, 20.06.2013, 14:36 Uhr · 573 Antworten · 95.735 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    ...war das die Antwort auf ...
    Nur ein Hinweis.

    Sinter ist härter, daher verschleißt die Bremsscheibe stärker...

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.201

    Standard

    Zitat Zitat von FriesenQ Beitrag anzeigen
    Tja,
    da muss ich auch mit dem Kopf schuetteln!

    Waere nett wenn ich von Dir keine Komentare mehr bekomme.

    Die Frage war "erhoehter Bremsbelag verschleiss" und nicht Kostensparen, geschweige auf irgendwas konzentrieren.

    Fuer mich denken, das braucht keine andere Person, erst recht nicht jemand den ich nicht kenne.

    Kopfschuetteln beendet.
    Toller Einstand hier, freut mich, dass Du Dich gleich nahtlos in die Proletenphalanx einreihst.....

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    wer den Bremsentest aufmerksam liesst sieht, dass auch unter den Sinterbelägen verschiedener Hersteller manche mehr die Scheibe und andere mehr den Belag und wieder Andere mit leichten Abstrichen bei der Kaltbremseigenschaft, bei weniger Scheiben und Belagverschleiß länger halten, dazu noch bei null Fadingeigenschaft, die man beim schnell oder Pässefahren besonders braucht.
    Sinter würde ich immer nehmen. Zudem bleiben die Räder vom Abrieb etwas sauberer als bei den Organischen.
    Bei der kurzen Haltbarkeit kann jeder das selbst probieren ohne großes Risiko.
    Scheibe und Belag beim Einbau und Ausbau messen- aufschreiben.
    Ich will damit fahren nicht messen und habe meine Faforiten gefunden
    Braking die draufwaren mit bessten 1 Finger Bremseigenschaften fahr ich nimmer, die sind zu bald runter.
    BMW Original sind mir zu teuer.
    Und ja nur 5- 7000 km mit einem Belag wären mir auch zu wenig.

  4. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    190

    Standard

    Als Themenstarter hab ich noch ein paar Nachträge:

    Meine GS LC hat jetzt 27.000km runter.
    Bei der "20.000er"-Inspektion (exakt bei 22.500Km) hat die Werkstatt festgestellt, dass die hinteren Beläge noch ca 3.000km Restlaufzeit hätten und ob man die im Rahmen des Services wechseln solle. Ich akzeptierte (ohne zu prüfen), denn ich wollte in den Urlaub fahren und dort kein Theater.

    Somit hielten meine hinteren Beläge (= Sinter, orginal BMW-Teile) 22.500km -5.500km (s. Themenstart) + ca. 3.000km geschätzterr Rest = rund und roh 21.000km.
    Diese Laufleistung hatte meine K25-Beläge hinten auch. Also alles im grünen Bereich.

    The bad News: Die Orginal-BMW-Beläge kosteten mich runde 75 Euro (grob, aus der Erinnerung) - Das ist eine Unverschämtheit, denn Brembo-Genuine-Parts mit Zulassung gibts für die Hälfte.
    Und die Bremsen sind ja von Brembo.

    Vorne fahre ich inzwischen die "roten" Brembos. Die haben lt. Brembo KBA Zulassung und wurden auf Rückfrage von BMW akzeptiert (hab ich angefragt wegen Garantie).
    Sie sind bissiger und bringen deshalb auch eine Verlagerung der Bremsleistung in Richtung Vorderrad, denn der Integral-Bremscomputer geht ja von orginalen Reibverhälnissen aus. Im Endeffekt "schont" es damit die hinteren Beläge.
    Im Landstrassen-Fahrbetrieb bin ich sehr zufrieden damit, allerdings ist sie mir im Standtverkehr damit eine Spur zu giftig (ich finde sie dort schlecht dosierbar). Außerdem kreischen die Beläge (im Stadtverkehr) wie ein Güterzug, ich werde versuchen, erstmalig mit Bremsen-Quietschpaste abzuhelfen. Bislang konnte ich alle Beläge problemlos "trocken" verbauen.

    Ich werde bei Gelegenheit wieder die TRW Lucas probieren, die hatte ich auf meiner K25 und war rundum happy damit. Die sind nicht ganz so bissig.
    Der Begriff "bissig" ist dabei relativ zu bewerten. Meine MT hat die R1-Bremse dran, und das ist dann nochmal ein deutlicher Unterschied. Solche Bremsleistungen (wie an der MT) sind aber "bei einer Enduro nicht gewollt, damit sie im Gelände manövrierfähig bleibt"..., so der BMW-Techniker aus München.

    Ach ja: Bezogen hatte ich die Beläge bei KS-Parts online. Kosten rund 70 Euro für beide (!!) Scheiben vorn.
    -> KS-Shop
    Nur so als Vergleich zu BMW-Preisen....

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    Auch meine Erfahrungen, Brembo vorne quietschen, Kosten knapp über 30€ pro Satz.

    Hatte auf anderen Motorrädern (°Honda) immer Lucas, da hat sich der Händler 'beschwert ' weil nicht original.
    Jetzt Brembo, keine Klagen mehr.

    Aber das mit der Garantie verstehe ich nicht, da eh Verschleißteile. ..

  6. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    190

    Standard

    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen

    Aber das mit der Garantie verstehe ich nicht, da eh Verschleißteile. ..
    Irgendwo hier im Forum las ich einen Hinweis von einem Schreiber, der mit BMW Motorrädern als Werkstatt oder Händler zu tun hat. Er berichtete, dass BMW eine (völlig andere) Garantieleistung abgelehnt hätte, da man Zubehörbeläge verbaut hatte.
    Es klang für mich authentisch, wenngleich ich glaube, dass vor Gericht BMW den Kürzeren gezogen hätte.

    Ich habe deshalb den Rekalmationstechniker aus München gefragt, als der zufällig beim :-) zugange war.
    Er meinte, dass es keine Probleme gäbe, solange sie "zugelassen" sind.

    Es könnte also sein, dass - wenn Beläge ohne Zulassung verbaut werden - dann BMW Garantieleistungen ablehnt ( wie z.b. verzogene Scheiben-das hatte ich an der alten K25).

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    Zitat Zitat von Q-Tip Beitrag anzeigen
    Irgendwo hier im Forum las ich einen Hinweis von einem Schreiber, der mit BMW Motorrädern als Werkstatt oder Händler zu tun hat. Er berichtete, dass BMW eine (völlig andere) Garantieleistung abgelehnt hätte, da man Zubehörbeläge verbaut hatte.
    Es klang für mich authentisch, wenngleich ich glaube, dass vor Gericht BMW den Kürzeren gezogen hätte.

    Ich habe deshalb den Rekalmationstechniker aus München gefragt, als der zufällig beim :-) zugange war.
    Er meinte, dass es keine Probleme gäbe, solange sie "zugelassen" sind.

    Es könnte also sein, dass - wenn Beläge ohne Zulassung verbaut werden - dann BMW Garantieleistungen ablehnt ( wie z.b. verzogene Scheiben-das hatte ich an der alten K25).
    Ich trau Deinem Reklamationstechniker

  8. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    190

    Standard

    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    Ich trau Deinem Reklamationstechniker
    Danke, das ist nett.

  9. Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich war auch unangenehm überrascht, wie schnell sich die bremsbelege hinten abgenutz hatten. Nach knapp 9.500 KM waren sie bis auf's metall runter und mussten gewechselt werden. Das war ich von den früheren BMW's nicht gewohnt da hat hinten immer länger als vorne gehalten. In dem zusammenhang hätten die kostrukteure ja auch einen warnsensor verbauen können, der rechtzeitig auf das erreichen der verschleissgrenze hinweist. Ein kabel und sensor mehr, würde jetzt nicht allzu sehr ins gewicht fallen, aber würde aus meiner sicht sinn machen wenn der verschleiss ungewöhnlich hoch ist.

  10. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.532

    Standard

    Warum grüßen BMW Fahrer nicht? Weil es keinen Knopf dafür gibt.

    Mit 9500km bist Du im Vergleich zu anderen ganz gut dabei. Passend zur Inspektion.

    Wie lange halten denn die Reifen? Oder schaut man da heutzutage auch nicht mehr drauf... ?


 
Seite 45 von 58 ErsteErste ... 35434445464755 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Handbremspumpe schon verschlissen ?
    Von Fredel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 22:10
  2. Leckage nach Bremsbelagwechsel hinten
    Von fk021966 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 21:59
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 20:39
  4. Kupplung verschlissen nach 39000KM ?
    Von Frogfish im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2008, 01:28