Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Motor geht aus

Erstellt von Humbucker, 15.04.2014, 08:10 Uhr · 75 Antworten · 13.315 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    244

    Standard Motor geht aus

    #1
    Hallo Forum,

    ich möchte mich erst mal vorstellen, denn ich bin neu hier. Ich fahre sei 17 Jahren Motorrad und habe mir im letzten Herbst einen Traum erfüllt: eine BMW R 1200 GS Mj. 2014. Es ist meine erste BMW und mein erster Zweizylinder. Vorher bin ich auf einer Yamaha XJ 900 S Diversion unterwegs gewesen, die mir sehr viel Freude machte und mich nie im Stich gelassen hat. Da ich mit 1,89 m recht groß bin, wollte ich dann aber auch mal gerne ein großes Motorrad haben. Damit bin ich bei den Großenduros angekommen und die Entscheidung für eine GS ist mir nach einer Probefahrt sehr leicht gefallen.

    Seit ich das Motorrad im letzten Juli bestellt habe, lese ich im Forum mit und habe hier sehr viele Tipps und Tricks bekommen, die ich auch schon umgesetzt habe (z.B. Spritzschutz, Schaltassistent, ...). Insofern bin ich schon seit längerer Zeit als Mitleser dabei. Da ich nichts zu meinem Thema gefunden habe, habe ich mich nun angemeldet und möchte meine Frage im Forum stellen.

    Vor einiger Zeit wurde ich von BMW angeschrieben, dass der Schalter an der Seitenstütze getauscht werden muss, was ich dann auch unmittelbar habe machen lassen. Trotzdem ist mein Motorrad am Wochenende beim Anfahren auf einen Kreisel einfach ausgegangen. Ich habe ausgekuppelt, runter geschaltet und da war der Motor auch schon aus. Das ist mir vor dem Tausch des Schalters (im vergangen Jahr) auch schon zweimal passiert. Kennt jemand dieses Phänomen? Ich dachte es wäre nach dem Austausch des Schalters am Seitenständer erledigt?

    Im Thread Hebel des Seitenständers der ADV LC stört beim Hochschalten schreibt Baba, dass er beim Schaltern der ADV auch mit dem Seitenständer in Konflikt kommt. Jetzt habe ich schon mal gedacht, dass ich vielleicht unbemerkt beim Schalten an den Ausleger vom Seitenständer komme und es damit auslöse, aber gemerkt habe ich nichts davon.
    Grüße aus dem Lahntal

  2. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    244

    Standard

    #2
    Das bin ich gar nicht vom Forum gewohnt: Hier schreibe ich nun meinen ersten Beitrag und niemand antwortet. Hat den keiner eine Idee was das Absterben des Motors auslösen könnte?

  3. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #3
    das hatte ich zur anfangszeit mit der LC auch ein paarmal gehabt. in letzter zeit ist es aber nicht mehr vorgekommen. ob bei den inspektionen etwas dagegen gemacht wurde ist mir nicht bekannt.

  4. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #4
    Das bin ich gar nicht vom Forum gewohnt: Hier schreibe ich nun meinen ersten Beitrag und niemand antwortet. Hat den keiner eine Idee was das Absterben des Motors auslösen könnte?
    Vielleicht nimmst Du das fehlende Feedback einfach als allgemeine Ratlosigkeit...

    Also: Wenn Du denkst, Du bist beim Schalten an den Seitenständerpröppel gekommen,
    Dir aber nicht sicher bist, dann müsste sich das ja reproduzieren bzw. provozieren lassen?

    Ansonsten ist vielleicht beim Tausch des Schalter etwas schiefgegangen?

    Bei den "normalen LC" haben einige den Pröppel wohl mit dem Gummihammer aus dem Weg
    gebogen, irgendwo gibt es davon auch ein Foto.

  5. Registriert seit
    14.04.2014
    Beiträge
    244

    Standard

    #5
    Nein, provozieren kann ich das Problem leider nicht. Das wäre ja zu einfach ;-)

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #6
    Wenn man den Seitenständer nur leicht bewegt, geht der Motor nicht aus. Der muss schon richtig ausgeklappt werden.

    Du kommst von einem 4Zylinder der runder läuft als der großvolumige Boxer. Ich kam von der Vorgänger-GS und hatte am Anfang das gleiche Problem wie du. Ist aus meiner Sicht aber klar auf zu niedrige Drehzahlen und schmalen Regelbereich der Kupplung zurückzuführen. Die LC braucht Drehzahl. Nach ein paar tausend km passiert dir das sicher nicht mehr

    Tip: Versuch ggf mal eine andere Einstellung des Kupplungshebels.

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #7
    Ja, das von Max kann ich Guten Gewissens bestätigen.
    Meine Meinung!

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Du könntest ja probehalber die Seitenstütze hochbinden damit eine versehentliche Betätigung während der Fahrt ausgeschlossen ist.
    Zuvor würde ich aber mal testen wann der Schalter reagiert und den Motor abschaltet. Mehr als 2...3 cm wird man den Ständer aus Versehen wohl nicht niederdrücken. Ob das reicht die Zündung zu unterbrechen kann ich nicht recht glauben, das wäre eine totale Fehlkonstruktion. Angenommen man macht mit der GS Offroad einen Sprung der dazu führt dass der Ständer ein wenig von seiner Endlage weg federt, dann würde das bedeuten dass der Motor bei der Landung ausgeht und evtl. das Hinterrad blockiert (sofern die Kupplung nicht ausgerückt ist). Ich denke nämlich nicht dass die AHK so ausgelegt ist dass sie Offroad absolut sensibel reagiert.
    .... wie auch immer....
    Ich habe diesen Schalter nicht wirklich im Verdacht, eher glaube ich dass das Problem etwas tiefer liegt. Die RR ist mit einem Sturzsensor ausgerüstet, mag sein dass die LC auch über einen verfügt (Vermutung nicht Wissen)?!
    Viel gelesen habe ich zu dem Thema nicht weil es mich schlicht nicht allzu sehr interessiert, soweit ich das aber mitbekommen habe ist das Problem immer nur aufgetreten wenn sich das Motorrad in Schräglage befand. Zufall?

    u.U. hat auch nur ein Kabel eine Beschädigung, diesen Fehler sollte aber die Werkstatt finden können.
    Falls alles unauffällig ist bleibt letztlich nur die obere Hälfte des Motorrades übrig. So abwegig ist max´s Gedanke nicht.... Vielleicht einfach mal nur wie gewohnt in einen Kreisel einfahren und den Drehzahlmesser beobachten?

  9. Registriert seit
    04.04.2011
    Beiträge
    545

    Standard

    #9
    Zitat von Catley LC: Was steht in der Kurve zuerst an, Stuzbügel oder Fussrasten?

    Guten Morgen.
    Der gutachter hat den rahmen kaputt geschrieben, weil der lenkereinschlag nicht mehr passte. Ich habe die maschine ja krampfhaft festgehalten und das drehende hinterrad hat mich dann mit der lc ins gruene geschoben. Erst dort war ich in der lage, den notaus zu drücken.
    Vielleicht hab ich auch den Fehler gemacht, vor der Kurve etwas auszuholen...
    Die Maschine war übrigens im Originalzustand. Ohne Bügel mit normalen Rasten.
    Gruss
    Das klingt für mich nicht so als hätte die LC einen Sturzsensor?

  10. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #10
    Teile die Meinung von Max und Oerst. Hatte ich auch schon mal.


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Problem bei Regen Motor geht aus
    Von TarnGS im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 01:59
  2. Motor geht aus und manchmal keine ganganzeige mehr verfügbar!
    Von gstreiberstgt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.11.2012, 09:01
  3. Motor geht aus
    Von supergünnie im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 14:05
  4. Motor geht aus...
    Von teebeutel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 21:37
  5. Motor geht aus???
    Von wiesinger im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.07.2011, 17:39