Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Ölverlust durch gelöste Torxschraube

Erstellt von TAFFLON, 22.04.2014, 19:37 Uhr · 34 Antworten · 5.235 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2013
    Beiträge
    160

    Standard Ölverlust durch gelöste Torxschraube

    #1
    Bei meiner LC ist durch das Losrappeln einer Schraube über dem Anlasser während der Fahrt ein massiver Ölverlust aufgetreten.
    Mein rechter Stiefel war ölgetränkt, die rechte hintere Getriebeseite, der Hauptständer und der Auspuff sah ebenfalls bescheiden aus.

    Nach dem Dampfstrahlen war klar, dass die Ursache die Schraube oberhalb des Anlassers war, die sich gelöst hatte, s. Foto, es geht um die Untere der beiden Schrauben.
    Normalerweise keine große Sache, Schraube reindrehen und fertig, aber durch den Anlasser kann ich den Torxschlüssel nicht grade ansetzen und schräg angesetzt murkse ich die Schraube kaputt.
    Den Anlasser abzubauen und mit neuen Dichtungen wieder zusammenzubauen traue ich mir nicht zu, den Aufwand wegen solch einer Kleinigkeit in die Werkstatt zu fahren will ich möglichst vermeiden.

    Hat jemand von Euch eine Idee, ob es einen Flach-Torxschlüssel (Winkelschlüssel ?) gibt, mit dem man die unzugängige Schraube reindrehen kann, ohne den Anlasser abzubauen ?

    Danke vorab für zielführende Hinweise.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	04-2014-Ölverlust-Schraube-ex.jpg 
Hits:	1399 
Größe:	303,6 KB 
ID:	126789
    Gruß

    TAFFLON

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #2
    Mit nem kurzen, kleinen Gelenk aus dem Knarrenkasten kommst Du nicht weiter?

    Alternativ nen Torx-Schlüssel in nem Schraubstock verbiegen...

  3. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #3

  4. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #4
    Danke Bmin. Auch für die Signatur...

  5. Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    24

    Standard

    #5
    Torx Einsatz und Maulschlüssel?

  6. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #6
    Händler und auf Garantie regeln lassen. Mehr dazu in Motor mit Ölverlust, letzte Seite!

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von TAFFLON Beitrag anzeigen
    Bei meiner LC ist durch das Losrappeln einer Schraube über dem Anlasser während der Fahrt ein massiver Ölverlust aufgetreten.
    Mein rechter Stiefel war ölgetränkt, die rechte hintere Getriebeseite, der Hauptständer und der Auspuff sah ebenfalls bescheiden aus.

    Nach dem Dampfstrahlen war klar, dass die Ursache die Schraube oberhalb des Anlassers war, die sich gelöst hatte, s. Foto, es geht um die Untere der beiden Schrauben.
    Normalerweise keine große Sache, Schraube reindrehen und fertig, aber durch den Anlasser kann ich den Torxschlüssel nicht grade ansetzen und schräg angesetzt murkse ich die Schraube kaputt.
    Den Anlasser abzubauen und mit neuen Dichtungen wieder zusammenzubauen traue ich mir nicht zu, den Aufwand wegen solch einer Kleinigkeit in die Werkstatt zu fahren will ich möglichst vermeiden.

    Hat jemand von Euch eine Idee, ob es einen Flach-Torxschlüssel (Winkelschlüssel ?) gibt, mit dem man die unzugängige Schraube reindrehen kann, ohne den Anlasser abzubauen ?

    Danke vorab für zielführende Hinweise.Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	04-2014-Ölverlust-Schraube-ex.jpg 
Hits:	1399 
Größe:	303,6 KB 
ID:	126789
    Gruß

    TAFFLON
    Nicht als Kleinigkeit behandeln! Diese Schraube hält nach meiner Einschätzung die Achse eines Zahnrades im Anlasserantrieb zur Kurbelwelle an seinem Platz! Die Achse ist von außen mit einem O-Ring als Dichtung in das Motorgehäuse gesteckt und auf ihr (nicht mit ihr) dreht sich beim Anlassen eines der Zahnräder im Zwischentrieb zur Kurbelwelle. Die Schraube verhindert, dass die Achse nach außen rauswandern kann. Wenn jetzt da schon was undicht geworden ist, sollte mindestens der O-Ring erneuert werden. Dazu muß der Anlasser raus und die Achse ein Stück herausgezogen werden.
    So, und nun kommt es: Ich sehe es so, dass, wenn die Achse zu weit rausgezogen wird, das auf ihr steckende Zahnrad nicht mehr an seinem Platz gehalten werden kann, sich verschiebt, eventuell mit möglicherweise vorhandenen Anlaufscheiben oder auch nur diese, in den Motor hineinfällt! Also bitte besser Finger weg, das ist eher ein Fall für den!

    Klaus

  8. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #8
    Hey Huck,
    das ist hier hoffnungslos!



    Hier sucht man stoisch nach Lösungen die schon längst gefunden wurden.........

  9. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.397

    Standard

    #9
    Weil es so schön langweilig ist Zitiere ich doch mal aus Motor mit Ölverlust

    Zitat Zitat von climaxx Beitrag anzeigen
    Hab heute dort angerufen und er meinte sie ist fertig!


    Als ich fragte was gemacht wurde, sagte er -> festgeklebt und angezogen!


    Mit was geklebt? Mit Loctite!


    Welche Farbe? blau!


    Anlasser ausgebaut? ja!


    Welches Drehmoment? 10 Nm


    Und was macht eigentlich die Schraube? Sie drückt auf ein Ritzel!


    Was wäre denn passiert wenn die Schraube ganz raus gegangen wäre? Nix!


    Warum, weil der Anlasser noch dran ist? Ja!


    So ging das weiter bis ich mich dann verabschiedet habe.


    Gesprächig waren die noch nie wirklich.


    Ich hoffe nun sie haben den Anlasser wirklich ausgebaut und mit Drehmoment angezogen. Das hatten die beim letzten Mal auch schon erzählt. Letztendlich hat er zugegeben, dass sie den Anlasser beim letzten Mal dann doch nicht ausgebaut hatten.


    Weiß jetzt auch nicht was ich da glauben soll! Muss mich wohl darauf verlassen, dass die Schraube nun hält was sie verspricht


    Werde sie morgen mal wieder holen und wieder berichten, wenn's was Neues gibt.


    Grüße Frank

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #10
    Dein Beitrag hätte sich anstatt des Smiley-Bombardements in #3 schon gut gemacht...


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall durch Ölverlust?
    Von Carl im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 16:01
  2. Ölverlust am Boxer
    Von Gastarbeiter im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2005, 18:23
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.09.2005, 21:58
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 23:02
  5. ABS-Blicken durch schwache Batterie...
    Von Mister Wu im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 16:33