Seite 3 von 45 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 442

Ursachen der Schaltschläge der 1200GS K50

Erstellt von Maxell63, 21.10.2013, 17:32 Uhr · 441 Antworten · 51.309 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.469

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    ich habe hier keine persönliche Meinung kund getan oder ein Empfinden oder sonstwas. Es ist einfach das Ergebnis von 2 Stunden testen: 8 Fahrer, 8 GS LC. Bei einigen Fahrern gibt es deutlich häufigere und lautere Schaltschläge. Ich weiss auch nicht, was es da zu diskutieren gibt. Das kann man nicht bewerten oder abwerten. Mag sein, das unser Versuch nicht repräsentativ ist - keine Ahnung. Jeder der 8 Fahrer hat jede LC gefahren. Das Ergebnis habe ich beschrieben. Sonst hab ich nix gemacht.... keinen bock mich deswegen beschimpfen zu lassen, nur weil sich manche an der ehre als toller Fahrer gepackt fühlen. Kann ja auch sein, dass der Troll der schnellste Fahrer hier ist. Aber ich behaupte nach unserem Test, das SEINE Art zu schalten sehr wahrscheinlich eher Schaltschläge verursacht, als z bsp bei mir... und noch 5 anderen aus unserer Gruppe. Ich will mich auch nicht rechtfertigen müssen. Ich schreib das hier rein. Das ist alles.
    Ich frage nochmal. Was machen die Fahrer mit weniger geräuschvollen Schaltvorgängen anders? Mich interessiert deine persönliche Meinung und sonst nix .

  2. Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    902

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Maxell63 Beitrag anzeigen
    ich habe hier keine persönliche Meinung kund getan oder ein Empfinden oder sonstwas. Es ist einfach das Ergebnis von 2 Stunden testen: 8 Fahrer, 8 GS LC. Bei einigen Fahrern gibt es deutlich häufigere und lautere Schaltschläge. Ich weiss auch nicht, was es da zu diskutieren gibt. Das kann man nicht bewerten oder abwerten. Mag sein, das unser Versuch nicht repräsentativ ist - keine Ahnung. Jeder der 8 Fahrer hat jede LC gefahren. Das Ergebnis habe ich beschrieben. Sonst hab ich nix gemacht.... keinen bock mich deswegen beschimpfen zu lassen, nur weil sich manche an der ehre als toller Fahrer gepackt fühlen. Kann ja auch sein, dass der Troll der schnellste Fahrer hier ist. Aber ich behaupte nach unserem Test, das SEINE Art zu schalten sehr wahrscheinlich eher Schaltschläge verursacht, als z bsp bei mir... und noch 5 anderen aus unserer Gruppe. Ich will mich auch nicht rechtfertigen müssen. Ich schreib das hier rein. Das ist alles.

    du hast den schuß wohl wirklich nicht gehört! genau das was du jetzt versuchst hier anderen anzulasten hast genau du den anderen vorgeworfen. :kopfschüttelsmilie:

    ich bin hier definitiv nicht der schnellste und der beste. das habe ich niemals behauptet und würde so etwas auch nie tun. jeder wird immer seinen meister finden, egal wie gut er in einer sache ist. schwanzvergleich ist eigentlich nicht so mein thema. da bleibe ich lieber bei fakten und selbst gemachten erfahrungen.

    weiter oben wurdest du zweimal aufgefordert/gefragt zu erklären wie man auch mit der LC geräuschlos in den ersten drei gängen schalten kann. hättest du deine energie für eine antwort in diese fragestellung investiert wäre einigen usern evtl. mehr geholfen wie mit deinem letzten posting.

  3. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    #23
    Bei meiner GS habe ich auch festgestellt, dass die Schaltschläge besonders beim sportlichen Fahren auf Bergpässen gehäuft auftreten. In ganz engen Kehren muss man ziemlich abrupt zwischen ersten und zweiten Gang herauf und herunterschalten, da man im zweiten Gang nicht die Kurve schafft und dann den Motor abwürden würde. Ich hatte auch ein paar mal das Phänomen, dass der zweite Gang beim Heraufschalten teilweise nicht herein ging. Fuhr ich zügig nicht sportlich durch das Alpenvorland und ich habe mir für den Schaltvorgang Zeit gelassen, traten die Schaltschläge hingegen kaum auf. Um Schaltschläge zu vermeiden, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, beherzt und nicht zögerlich zu schalten.

    Von daher kann ich das Testergebnis von Maxell63 schon nachvollziehen.


    Gruß

    Stephan

  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    Bei meiner GS habe ich auch festgestellt, dass die Schaltschläge besonders beim sportlichen Fahren auf Bergpässen gehäuft auftreten. In ganz engen Kehren muss man ziemlich abrupt zwischen ersten und zweiten Gang herauf und herunterschalten, da man im zweiten Gang nicht die Kurve schafft und dann den Motor abwürden würde. Ich hatte auch ein paar mal das Phänomen, dass der zweite Gang beim Heraufschalten teilweise nicht herein ging. Fuhr ich zügig nicht sportlich durch das Alpenvorland und ich habe mir für den Schaltvorgang Zeit gelassen, traten die Schaltschläge hingegen kaum auf. Um Schaltschläge zu vermeiden, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, beherzt und nicht zögerlich zu schalten.

    Von daher kann ich das Testergebnis von Maxell63 schon nachvollziehen.


    Gruß

    Stephan
    Zumindest beschreibst Du auch das Phänomen, dass man ein Hubraumstarkes Bike wie die BMW vor engen Kurven ungewöhnlich in Gang 1 schalten muss... hier fehlt dem Boxer nämlich Schwungmasse bzw. Motorabstimmung... auch mit etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit sollte man nämlich auch gut im 2. Fahren und heraus beschleunigen können.

    Denn erst durch das "schalten müssen" in Deinem Beispiel fällt das Problem überhaupt auf.

  5. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.372

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    ...Schaltvorgang Zeit gelassen, traten die Schaltschläge hingegen kaum auf. Um Schaltschläge zu vermeiden, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, beherzt und nicht zögerlich zu schalten.
    So ist es. Was sich hier scheinbar widerspricht ist in Tatsache des Schaltgeräusches (bei mir federt der Hebel nicht zurück) Ende.

  6. cab
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    661

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Espaceo Beitrag anzeigen
    Zumindest beschreibst Du auch das Phänomen, dass man ein Hubraumstarkes Bike wie die BMW vor engen Kurven ungewöhnlich in Gang 1 schalten muss... hier fehlt dem Boxer nämlich Schwungmasse bzw. Motorabstimmung... auch mit etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit sollte man nämlich auch gut im 2. Fahren und heraus beschleunigen können.

    Denn erst durch das "schalten müssen" in Deinem Beispiel fällt das Problem überhaupt auf.
    sorry, aber da mach ich wohl was falsch...
    hab ja einige km in den alpen verbracht und da waren ganz sicher jede menge spitzkehren dabei.
    runter in den ersten ????
    kenn ich nicht,es sei denn, vor mir steht was im weg.
    bei auch nur halbwegs flüssiger fahrweise geht das alles locker im 2ten.
    aber das auch nur nebenbei...hat ja mit euren probs nix zu tun

  7. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    204

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von cab Beitrag anzeigen
    sorry, aber da mach ich wohl was falsch...
    hab ja einige km in den alpen verbracht und da waren ganz sicher jede menge spitzkehren dabei.
    runter in den ersten ????
    kenn ich nicht,es sei denn, vor mir steht was im weg.
    bei auch nur halbwegs flüssiger fahrweise geht das alles locker im 2ten.
    aber das auch nur nebenbei...hat ja mit euren probs nix zu tun
    Das kommt auf den Pass an, den Du hochfährst. Die Nordseite des Stilfser Joch mit den ca. 50 Kehren konnte ich unmöglich alles im zweiten Gang hochfahren. Die Kehren sind teilweise derart steil und eng. Ich habe da schon in den Rain Modus schalten müssen, damit ich das Gas besser dosieren konnte. So langsam musste ich teilweise diese Kehren fahren.

    Gruss

    Stephan

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.778

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    .... Die Nordseite des Stilfser Joch mit den ca. 50 Kehren konnte ich unmöglich alles im zweiten Gang hochfahren.
    ...
    Dann ist die LC gegenüber den Vorgängern in diesem Terrain klar unterlegen.

  9. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von stephanw Beitrag anzeigen
    Das kommt auf den Pass an, den Du hochfährst. Die Nordseite des Stilfser Joch mit den ca. 50 Kehren konnte ich unmöglich alles im zweiten Gang hochfahren. Die Kehren sind teilweise derart steil und eng. Ich habe da schon in den Rain Modus schalten müssen, damit ich das Gas besser dosieren konnte. So langsam musste ich teilweise diese Kehren fahren.

    Gruss


    Stephan

    Der erste Gang ist doch nur zum Anfahren, oder????

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Der erste Gang ist doch nur zum Anfahren, oder????
    und wenn Dir ein Trecker / Bus entgegenkommt ??? Die sog. Tornante sind manchmal wirklich Haarig ..Ich Oute mich als 1.rster gang Schalter (manchmal)


 
Seite 3 von 45 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schaltschläge, Kupplung-/Getriebemängel LC - Wer hat offiziell reklamiert - LISTE
    Von Huck im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 813
    Letzter Beitrag: 13.08.2015, 01:18
  2. Was kann LAMPF für Ursachen haben ?
    Von gerry-h im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 14:14
  3. Kupplung rutscht, Ursachen?
    Von R1200GSmike_m im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 06:53
  4. 1200GS anderer Rahmen an 1200GS Adventure ?
    Von speedy8 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 20:47
  5. Lenker-Vergleich 1200GS / 1200GS Adv
    Von BMW Günter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2006, 14:30