Seite 7 von 22 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 220

verbliebene Kinderkrankheiten am 2015er Modell

Erstellt von Kardan, 16.04.2015, 07:19 Uhr · 219 Antworten · 41.290 Aufrufe

  1. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard

    #61
    Hallo Tiefflieger,
    das was Du beschreibst - ja, für BMW scheint das Stand der Technik zu sein, genau wie das qpower auch schreibt. Ich habe das von BMW Motorrad sogar schriftlich, nachdem ich mich (allerdings war es ein 13er Modell) über das, du nennst es hartes Schaltgeräusch in den Gängen 1-3, nach Abhilfemöglichkeiten erkundigte. Deine Hoffnung, daß sich die Probleme bei der Einfahrkontrolle bzw. mit der Zeit legen, hat sich bei mir nicht bewahrheitet. Allerdings, ich hoffe es jedenfalls für Dich, passt Du Dich mit der Zeit an diesen "Stand der Technik" besser an. Also:
    • Du arrangierst Dich mit den Geräuschen des Motors (ist ja schließlich auch ein "Explosionsmotor"). Bei mir hat die 13 LC bis zum Verkauf bei ca 51000 Km ohne Probleme und trotz aller Geräusche gehalten.
    • Du "optimierst" Dein Schaltverhalten, will heißen immer mit Nachdruck schalten (gerade auch beim Benutzen des Schaltassistenten.
    • Der Schaltassistent läßt sich auch von 1 nach 2 und von 2 nach 1 benutzen, allerdings (ohne größeren Ruck beim Hochschalten) nur unter ganz leichtem, gefühlvollem Zug. Mit der Zeit lernst Du, wenn der SA von 1 nach 2 und umgekehrt zu benutzen ist oder doch besser mit Kupplung geschaltet werden soll. Von 2 nach 3 gilt ähnliches. 3-6 lassen sich auch unter starken Zug (Beschleunigung) mit dem SA gut schalten. (Voraussetzung: mit Nachdruck Schalthebel betätigen.
    • Beim Zurückschalten mit SA immer Gas ganz zu, sonst kann es gräßliche Geräusche geben.

    Mein jetziges Modell LC Bj14 hat ca. 5000 Km, bis auf Austausch der undichten Wasserpumpe ("auch so ein Stand der Technik bei BMW", na, das ist ja schon fast gehässig") bisher keine weiteren Probleme, wobei wie gesagt, die von Dir beschriebenen Geräusche und das Schaltverhalten sind da die gleichen, für mich ist das inzwischen einfach so, und ich habe mich arrangiert - und auf meinem Fahrspaß hat das keinen Einfluß. Ich bin auch das 15 LC Modell einen Tag Probe gefahren (Leihmotorrad beim Austausch der WP), die gleichen Geräusche, das gleiche Schaltverhalten (für mich). Wer sich nicht arrangieren mag, muß halt ein anderes Motorrad kaufen.

    Viele Grüße aus Stuttgart (und Aufpassen, nicht nur auf der Schwarzwaldhochstraße wimmelt es im Moment von Radarpistolen und Mannen, die sich Dir, solltest Du als "Tiefflieger" unterwegs sein, mit einer Kelle in den Weg stellen).

  2. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard Zitat Totalisator: "Was ist dann das wieder für ein saudummes Troll-Thema?"

    #62
    Hallo (an die,die sich angesprochen fühlen),

    nachdem ich schon einmal in diesem Thread geantwortet habe, möchte ich, angeregt von Totalisator, etwas grundsätzliches bemerken. Was hat ein Motorrad mit "Kinder" und mit "Krankheiten" zu tun? Die in dem Eingangspost angesprochenen Themen geben darauf die Antwort. Es handelt sich nicht um Kinder und um Krankheiten, sondern um Beschreibungen von Problemen.
    Resümee: Es gibt bei einer Maschine keine Kinderkrankheiten!

    Nun zu den Problembeschreibungen:

    Motor
    Bei dem Verbrennungs-Motor (=Beweger ) wird chemische in mechanische Energie (Bewegung) umgesetzt. Dieser Prozess und die dabei bewegten Teile machen Geräusche. Wenn BMW erklärt, daß diese Geräusche "normal" sind, sprich ohne Einfluß auf die (konstruktiv vorgegebene) Lebensdauer, dann gehören diese Gerausche zur Eigenart (Charakter) eines solchen Motorrads.
    Fazit: Charakter anstelle Problem!

    Getriebe/Kupplung
    Bmw hat wiederholt erklärt, daß die Schaltbarkeit (und Schaltruck 1. Gang) des Getriebes Stand der Technik ist.
    Fazit: Stand der Technik ist kein Problem, es sei der Nutzer macht eines daraus!

    Windshield
    Seit 7/14 geändert. Fazit: Damit Problem gelöst

    Armaturen, Tankdeckel, Kombischalter, undichte Deckel (Bremsflüssigkeitsbehälter)
    Laut BMW alles Einzelfälle und alle im Rahmen der Gewährleistung behoben.
    Fazit: Wo ist da ein Problem?

    Undichte Wasserpume (Wp)
    Einbau neuer Wp kostenlos auf Gewährleistung. Der Werkstattmeister meinte lakonisch: "Besser jetzt kostenfrei als später ausserhalb der Gewährleistung".Fazit: Besser jetzt als später!

    Bremsbeläge/ Luft in Bremsleitungen
    Bei korrektem Einsatz der Integralbremse (nicht mit Fußbremse bremsen) Lebensdauer der Bremsbeläge >10000 KM. Entlüften der Bremsleitungen.Fazit: War da ein Problem?

    Liegt Totalisator mit seiner Bewertung es handele sich um ein Trollthema richtig? Wo es keine Krankheiten, keine Kinder und keine Anlaufschwierigkeiten mehr gibt, gibt es auch keinen Grund für das Eröffnen eines Kinderkrankheitenthreads. Und, alle die geantwortet haben, sind Trolle. Schöne Aussichten!

    Grüße aus Stuttgart

  3. Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    23

    Standard

    #63
    Gott muss Dir langweilig sein.

  4. Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    866

    Standard

    #64
    Hast Du fein geschrieben.

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von ajp Beitrag anzeigen
    Wer sich nicht arrangieren mag, muß halt ein anderes Motorrad kaufen.
    Grundsätzlich möchte ich Dir nicht widersprechen, was ich nur nicht nachvollziehen kann, ist, was Dich dann geritten hat, ein zweites zu kaufen...

  6. ajp
    Registriert seit
    28.01.2015
    Beiträge
    166

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von ajp Beitrag anzeigen
    Mein jetziges Modell LC Bj14 hat ca. 5000 Km, bis auf Austausch der undichten Wasserpumpe ("auch so ein Stand der Technik bei BMW", na, das ist ja schon fast gehässig") bisher keine weiteren Probleme, wobei wie gesagt, die von Dir beschriebenen Geräusche und das Schaltverhalten sind da die gleichen, für mich ist das inzwischen einfach so, und ich habe mich arrangiert - und auf meinem Fahrspaß hat das keinen Einfluß. Ich bin auch das 15 LC Modell einen Tag Probe gefahren (Leihmotorrad beim Austausch der WP), die gleichen Geräusche, das gleiche Schaltverhalten (für mich). Wer sich nicht arrangieren mag, muß halt ein anderes Motorrad kaufen.
    Hallo oerst,

    ich habe doch geschrieben, daß ich mich arrangiert habe. - und jede Menge Fahrspaß dabei. Um es genauer zu beschreiben: "Ich kenne bis jetzt kein anderes Motorrad, das meine Kriterien so gut erfüllt wie die GS LC." Kurz gesagt, ich war und bin happy mit dem "Ding"!

    Grüße aus Stuttgart

  7. Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    320

    Standard

    #67
    Mein Deutsch ist nicht so gut das ich alles deutlich schreiben kann. darum habe ich ein bischen von die tekst von Agtmax genommen und etwas angepasst.
    Habe jetz an meinen 2015 LC 2300 km. auf den Tacho.

    [QUOTE=atgmax;1565864]Ich zitiere mich mal selbst und füge Kommentare zur "Fehlerliste" ein
    • Kombischalter Fehlfunktion -> hatte ich bei der 13er, wurde 5x auf Garantie getauscht. Bei meinem 2015 wirkt das reduzieren nicht immer 100%
    • Klickgeräusch rechter Ventiltrieb (im Leerlauf) -> die mechanischen Laufgeräusche in den Zylindern und das Dekompressionsklicken hatte ich bei meiner 13er. Bei der 15er bisher nicht.
    • mechanische Nebengeräusche des Motors -> sind aus meiner Sicht in den Zylindern definitiv geringer. Hört sich besser an als meine 13er. Die Geräusche vorne am Stirndeckel sind inzwischen stärker geworden. Aber immer noch leiser als bei meiner 13er. Das könnte man noch verbessern.
    • harte Schaltgeräusche Gang 1-2 ohne gerausche, 2-3 wenig gerausche, 3-4-5-6 butterweich Gegenüber meiner 13er deutlich bessere Schaltbarkeit und viel geringere Geräuschentwicklung beim schalten. Mit der SA ohne gerausche.


    Der motor meine 2015 LC lauft viel besser wie meine 2013 LC, bin bis jetzt sehr sufrieden.

    Grusse aus Holland,

    Leo

  8. Registriert seit
    21.04.2015
    Beiträge
    64

    Standard

    #68
    Hallo ajp,
    gerne möchte ich auf ein paar Punkte von dir eingehen, da ich sie, sagen wir mal überspitzt dargestellt etwas "Schwachsinnig" finde.

    Motor
    Bei dem Verbrennungs-Motor (=Beweger ) wird chemische in mechanische Energie (Bewegung) umgesetzt. Dieser Prozess und die dabei bewegten Teile machen Geräusche. Wenn BMW erklärt, daß diese Geräusche "normal" sind, sprich ohne Einfluß auf die (konstruktiv vorgegebene) Lebensdauer, dann gehören diese Gerausche zur Eigenart (Charakter) eines solchen Motorrads.
    Fazit: Charakter anstelle Problem!
    Wenn BMW erklärt, dass diese Geräusche "normal" sind, dann ist es ein peinlicher Versuch den "DAU" (dümmsten anzunehmenden User) damit ruhig zu stellen. Und bei mind. 80% der User funktioniert es auch. Aber wir sprechen hier von Motorrädern, welche sich schon im sehr gehobenen Preissegment bewegen und daher sollte man erwarten bzw. voraussetzen dürfen, dass die Verbrennungsmaschine nicht "klappriger" läuft als z.B. bei einem Japaner, welchen es für den 1/2 oder 1/3 Preis gibt. Gerade als "Premiumhersteller" muss es doch das Bestreben sein, einfach besser zu sein als die "ollen" Japaner. Es ist jedem bekannt, dass ein 2-Zyl. Boxermotor bauartbedingt niemals so kultiviert wie ein 4-Zyl. Reihenmotor laufen wird. Aber Klapper-, Rassel- und Nagelgeräusche müssen nicht sein und haben mMn nichts mit Charakter zutun. Charakter ist für mich, dass es Motorräder mit Boxermotor stark zur Seite "reißt", wenn man im Leerlauf leichte Gasstöße gibt.

    Ich habe im Freundeskreis zwei Porschefahrer mit Boxermotor und da klappert, rasselt und nagelt nix.

    Getriebe/Kupplung
    Bmw hat wiederholt erklärt, daß die Schaltbarkeit (und Schaltruck 1. Gang) des Getriebes Stand der Technik ist.
    Fazit: Stand der Technik ist kein Problem, es sei der Nutzer macht eines daraus!
    Mit der Aussage "Stand der Technik" versucht man auch hier wieder den "dummen Käufer" (als welchen der Hersteller seine Kunden leider sieht) schnell mundtot zu machen. Doch nur weil BMW es wiederholt erklärt hat, ist es noch lange kein Fakt. Ich bin von einer Yamaha FZ1 Fazer auf die R1200GS gewechselt und da gab es kein lautes "Plong" inkl. Ruck durch die ganze Maschine beim Einlegen des ersten Gangs oder beim Schalten in den zweiten Gang. Da machte es ein kaum wahrnehmbares "Klack". Und auch andere Hersteller haben oft genug bewiesen, dass man trotz Ölbadkupplung ein sauber und leise schaltendes Getriebe bauen kann und der Zustand bei BMW eben nicht "Stand der Technik" ist.

    Auch beim Schaltassistenten kann es nicht "Stand der Technik" sein. Wenn meine Maschine im kalten Zustand aus der Garage geholt wird, kann ich ohne "Plong" und ohne Ruck durch des Motorrad den ersten Gang einlegen und auch das Schalten ohne Kupplung sondern lediglich mit dem Schaltassistenten funktioniert sehr weich und sauber. Sobald das Öl warm und dünnflüssiger wird, merkt man, wie es hakeliger wird. Wobei mir aufgefallen ist, dass der Schaltassistent bei mir von Kilometer zu Kilometer besser funktioniert.

    Nichts desto trotz gibt es User, bei denen funktioniert der Schaltassistent absolut unauffällig und andere, bei denen macht er deutliche Probleme und Geräusche. Also kann man auch hier nicht von "Stand der Technik" sprechen. Für mich sind der "Stand der Technik" dann die User, bei welchen es einwandfrei funktioniert und nicht die User, wo es "hakt".


    Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Ich finde, dass die R1200GS LC ein wunderschönes und sehr gutes Motorrad ist und bereue den Kauf in keinster Weise. Trotzdem gibt es wie immer noch Luft nach oben. Und statt mit Ausreden zu glänzen, sollte der Hersteller sich der Sache annehmen und dies für das Modelljahr 2016 oder Modelljahr 2017 in den Griff bekommen.

    Gruß
    Benny

  9. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    #69
    tiefflieger...nach deinem posting zu urteilen hältst du dich zu den 20%, die den vollen durchblick haben?
    nur fehlt dir anscheinend der durchblick beim technischen verständniss..

    du kritisierst das schaltverhalten der gs... was übrigens bei meiner einwandfrei ist....
    vergleichst das mit deiner fazer, und denkst, das bmw keine guten getriebe bauen kann...

    aber der unterschied zu deiner fazer ist nicht das getriebe, sondern der kardan,
    der starr ist und den kupplungsruck ungedämpft weiter gibt....
    im gegensatz zur kette, die einerseits den ruck dämpft,
    und zusätzlich für "spiel" im antriebsstrang sorgt,
    wodurch die klauen leichter ineinander greifen können....

    und so gesehen baut bmw trotz kardan sogar sehr gute getriebe...
    sieht man allein schon daran, dass das runterschalten ohne kupplung erstaunlich gut funktioniert...
    im gegensatz zu vielen japanern...

  10. Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    1.068

    Standard

    #70
    Merkwürdig ist bei der LC nur das, trotz klonk,klack und wie die Geräusche sonst noch klingen, jede Menge LC verkauft wurden und noch werden,und die meisten einfach damit fahren und sogar noch Spass damit haben... Nur mal so nebenbei...


 
Seite 7 von 22 ErsteErste ... 5678917 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reise Konfig GS 1200 LC 2015er Modell
    Von fmwag im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.04.2015, 13:30
  2. Lohnt sich der kauf des 2014-er Modells der 1200GS LC gegenüber des 2013-Modells?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 21:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 23:26
  4. Unterteil des Öleinfüllverschlusses für die BMW R 1100 Modelle
    Von duy-calls im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2012, 16:20
  5. www.gs-enduro.de
    Von bigagsl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 15:12