Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Vordere Federung schlägt bei kleinen Bodenwellen durch...ESA defekt ?

Erstellt von bikeandsail, 23.05.2016, 11:45 Uhr · 36 Antworten · 5.496 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #21
    Sollte Teil "g" sein (wenn man den Link anklickt), wenn ich mich nicht irre ...

  2. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #22
    Genau so ist es wohl! Das ist auch das Teil welches ich meinte.

  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #23
    Denk,- aber schwer vorstellbar, ist für mich, dass aus einem mechanisch technischen Grund die Druckstufe wirkungslos geworden ist. Eine ständig vorhandene elektrische Ansteuerung in Richtung Druckstufe komplett "auf" kann eigentlich auch nicht die Ursache sein, da es sich um diese Proportionalventile handelt und auch die Zugstufe völlig geschlossen sein müßte.
    Bin sehr gespannt auf den tatsächlichen Fehler, aber vermutlich werden wir den nicht erfahren!

  4. Registriert seit
    31.07.2008
    Beiträge
    371

    Standard

    #24
    So Freitag Nacht dann gut und sicher nach 960 KM zu Hause angekommen. Montag gehts zu BMW in die Werkstatt. Ist ein echt beschissenes Gefühl wenn die vordere Federung nicht mehr zu 100 % funktioniert. Das ESA Teil schluckt ja normaler fast alles an Bodenwellen weg.
    Hoffe das alles bis Freitag Mittag fertig ist....dann fängt der nächste Urlaub an. Ein ausgebuchtes Training in Interlaken warten auf mich als Trainer auch noch...Fähre nach Korsika ist auch schon gebucht. Streik in Frankreich (Spritmangel) lässt mich auch nicht wirklich entspannen...wenn es mal Scheiße läuft dann aber richtig flüssig :-((

    Berichte wenn ich , wenn es Neuigkeiten gibt.
    Daumen drücken bitte.
    Gruß
    Kim

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    612

    Standard

    #25
    BMW wird sicher nur komplett tauschen, denke nicht das die das Reparieren werden.
    Und da sind wir schon bei einer anderen Frage. Da das Fahrwerk auch ein Verschleißteil ist ist die Frage wer kann die Wartung machen?
    Ich finde dazu überhaupt nichts, für die Rennhobel gibts es ja einige aber für die GS?

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.766

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von yamraptor Beitrag anzeigen
    ... Da das Fahrwerk auch ein Verschleißteil ist ist die Frage wer kann die Wartung machen?
    Ich finde dazu überhaupt nichts, für die Rennhobel gibts es ja einige aber für die GS?
    die würde ich mal kontaktieren.
    in BMW-kreisen lese ich öfters HH-racetech.
    da war neulich zwar etwas von insolvenz zu lesen, aber das müsste ja zu klären sein.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #27
    Hi
    Die Rennfederbeine sind für Wartungsarbeiten vorgesehen. Die Serienteile sind eigentlich zum "nach Gebrauch entsorgen". Deshalb investiere ich auch nicht in elektronisches Tralala (weil es damit eine zweite Störquelle gibt), sondern in ordentliche Federbeine (Öhlins).
    Sind nicht teuerer als ESA aber es ist weniger zum Spielen dran :-).
    gerd

  8. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #28
    Warum wegwerfen, wenn man überarbeiten lassen kann? Die Preise sind mMn in Ordnung. Hier mal ein Auszug von HH-Racetech:

    Ich würde evtl. noch Zupin in Traunreut oder Franz-Racing anfragen.
    Beim Franz habe ich mein Fazer-Federbein überarbeiten lassen inkl. Anpassung ans Fahrergewicht. Mit meinen 80kg ergab das eine erheblich dickere Feder und einer deutlichen Verbesserung der Dämpfung. Japaner haben zu der Zeit wohl auf den asiatischen 60kg Standard-Fahrer abgestimmt.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #29
    Hi
    Ob man Serienfederbeine überarbeiten kann ist eine andere Frage. Vorgesehen ist es jedenfalls nicht.
    Das ist wie bei einem modernen Haarfön. Vorgesehen: "Wenn put dann weg!". Wenn die Schalenhälften nicht gerade verschweisst sind kann man das Ding schon auseinanderpopeln, die eingesaugte Haare rausholen und oft geht er dann wieder. Dauert 1 Stunde, befriedigt den Bastler (z.B. mich) und hinterlässt ein paar Spuren am Gehäuse. Sollte man 1 Stunde Arbeitszeit zahlen, würde jeder den Reparateur fragen ob er spinnt. Selbst wenn Schrauben oder ordentliche Clipse dran wären und es nur 20 Minuten dauert (Rechnung muss er ja auch schreiben) kommt ein neuer Fön billiger.
    Muss ich ein Federbein "aufmachen" das gar nicht dafür vorgesehen ist, brauche ich Wissen und Werkzeug. Bei BMW kostet die Stunde über 100 EUR (der Mechaniker bekommt davon 18 wenn er Glück hat) und somit ist das für den Kunden unwirtschaftlich. Als treuer Kunde gehe ich natürlich niemals zu einer "Bastelfirma" (allerdings bin ich untreu . .).
    Das Gesamtsystem wird aber nicht besser als es ursprünglich war. Für 150 EUR ist ja nicht auf einmal Öhlinstechnik drin und Dämpferrohr und -stange bleiben nun mal gebraucht.

    Zupin fasst meines Wissens BMW-Serienbeine nicht mal an.
    gerd

  10. Registriert seit
    12.10.2012
    Beiträge
    1.013

    Standard

    #30
    Keine Panik... wollte lediglich eine mögliche Alternative zu "alles neu" aufzeigen. Eine Empfehlung kann ich mangels Erfahrung (Überarbeitung eines dyn. ESA-Federbeins) ehrlicherweise nicht abgeben. Was ich aber weiß ist, dass das Billigst-Federbein meiner ehem. Fazer nach der Überarbeitung vom Franz weder nach einem verdengelten Reisefön aussah noch sich so fuhr...
    Das war Top Arbeit vom Profi! Klar ist aber auch, dass aus einem Asia-Mofa-Federbein durch die Überarbeitung kein Öhlins-Edelteil wird oder werden kann. Da muss man die Kirche schon im Dorf lassen. Das kann maximal - wie schon gesagt - eine Alternative sein. Für meine (!) Bedürfnisse hats es in Anbetracht der Kosten getan.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA Defekt bei Kauf erkennen
    Von Hondi1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 19:12
  2. Spurstabilität bei kleinen Geschwindigkeiten
    Von brutzler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.04.2015, 11:00
  3. "Klackergeräusch" bei harten Bodenwellen
    Von Meade im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 01:03
  4. bei 29000km Hinterrad-Stossdämpfer ESA undicht?
    Von Rincewind im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 09:34
  5. Pendeln bei GS 2008 mit ESA
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 10:45