Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Wo befindet sich die Ölablassschraube

Erstellt von kjcoe, 23.10.2013, 20:42 Uhr · 29 Antworten · 7.313 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.10.2013
    Beiträge
    45

    Standard Wo befindet sich die Ölablassschraube

    #1
    Hallo,
    wenn ich die Maschine zum Saisonende einmotte möchte ich auch das Öl wechseln.
    Wo befindet sich die Schraube, habe zwar was entdeckt etwas unterhalb vom Ölfilter und knapp über dem Auspuffrohr.
    Welches Werkzeug wird dafür benötigt?
    Danke für eure Antworten. . .

  2. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

  3. Registriert seit
    15.08.2013
    Beiträge
    114

    Standard

    #3
    Mach den Motorschutz ab, dann siehst Du sie auf der linken Seite. Könnte ein Inbus sein.

  4. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von q-treiberr1200gs Beitrag anzeigen
    Mach den Motorschutz ab, dann siehst Du sie auf der linken Seite. Könnte ein Inbus sein.
    Ich rate mal: "Torx T55"

  5. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    136

    Standard

    #5
    Hallo,

    ich hoffe ich kann mit diesem Bild helfen.
    oel.jpg

  6. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.398

    Standard

    #6
    Na gut.

    Die Frage ist wirklich etwas merkwürdig und läßt vermuten, daß da nicht sehr viel Schraub-Erfahrung vorhanden ist. Aber jeder fängt mal an.

    Hier meine Meinung und Hinweise ohne Gewähr:

    Im Prinzip braucht das Öl für die 4 - 6 Monate nicht raus.

    Wie bereits erwähnt und auf den Bildern zu sehen, ist das die Schraube vorne links unten am Motorblock.
    Beim Einsetzen neuen Dichtring benutzen und Drehmoment (welches weiss ich nicht) beachten. Hast Du einen ordentlichen Drehmo für sowas? Sonst wackelt irgendwann die Schraube raus oder Du überdrehst das Gewinde - und dann wird es teuer.

    Der Vollständigkeit halber:
    Falls der Ölfilter gewechselt wird und dieser von unten am Motor angesetzt wird, sollte dieser vor dem Einbau mit frischem Öl vorgefüllt werden (was bei der GS nicht der Fall ist, da der seitlich sitzt - WENN ich das jetzt Richtig im Kopf habe). Geht darum möglichst wenig Luft im Ölkreislauf zu haben, wenn die Maschine danach wieder gestartet wird.
    Den Dichtring des Ölfilters vor dem Einbau dünn mit etwas Motoröl einreiben.
    Dann Filter einbauen und gut anziehen (bei meinen Krädern hat bisher ordentlich kräftig mit der Hand angezogen gereicht).

    Fertig.

    Wenn es einer besser weiss oder Ergänzungen hat ist jetzt die Gelegenheit dazu.

  7. Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    858

    Standard

    #7
    der ölfilter muss nicht vorgefüllt werden

  8. Registriert seit
    27.07.2009
    Beiträge
    1.398

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von vessi Beitrag anzeigen
    der ölfilter muss nicht vorgefüllt werden
    Nö, muss nicht - sollte man aber. Ist besser um - wenn auch nur kurzfristige - unnötige Luftblasen im Ölkreislauf zu vermeiden und wird von gewissenhaften Schraubern so gemacht.

  9. Registriert seit
    13.01.2010
    Beiträge
    68

    Standard

    #9
    Ne wat ne, egal was man hier schreibt, alles falsch.
    Wenn bei einem solchen Mammutprojekt, wie Oelwechsel, die erste Herausforderung die ist, wo die Ablassschraube ist, sollte man dies vielleicht doch von einem Fachmann machen lassen. Also. ...mein Tipp

    Gruss
    LC

  10. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Bmin Beitrag anzeigen
    Na gut.

    Die Frage ist wirklich etwas merkwürdig und läßt vermuten, daß da nicht sehr viel Schraub-Erfahrung vorhanden ist. Aber jeder fängt mal an.

    Hier meine Meinung und Hinweise ohne Gewähr:

    Im Prinzip braucht das Öl für die 4 - 6 Monate nicht raus.

    Wie bereits erwähnt und auf den Bildern zu sehen, ist das die Schraube vorne links unten am Motorblock.
    Beim Einsetzen neuen Dichtring benutzen und Drehmoment (welches weiss ich nicht) beachten. Hast Du einen ordentlichen Drehmo für sowas? Sonst wackelt irgendwann die Schraube raus oder Du überdrehst das Gewinde - und dann wird es teuer.

    Der Vollständigkeit halber:
    Falls der Ölfilter gewechselt wird, sollte dieser vor dem Einbau mit frischem Öl vorgefüllt werden (was bei der GS schwerer sein könnte, da der seitlich sitzt - WENN ich das jetzt Richtig im Kopf habe). Geht darum möglichst wenig Luft im Ölkreislauf zu haben, wenn die Maschine danach wieder gestartet wird.
    Den Dichtring des Ölfilters vor dem Einbau dünn mit etwas Motoröl einreiben.
    Dann Filter einbauen und gut anziehen (bei meinen Krädern hat bisher ordentlich kräftig mit der Hand angezogen gereicht).

    Fertig.

    Wenn es einer besser weiss oder Ergänzungen hat ist jetzt die Gelegenheit dazu.
    Hallo,
    an meiner GS 1150 bj 2000 wurde ca. 35 Mal der Ölfilter gewechselt und noch nie mit Öl gefüllt... so wichtig scheint mir das nicht zu sein


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anzugsdrehmoment Ölablassschraube
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.08.2013, 09:06
  2. Ölablassschraube undicht
    Von Cheesburger im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 22:53
  3. Hag ölablassschraube
    Von Bamberger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 06:49
  4. Wo befindet sich das Blinkrelais?
    Von Gelblichtbremser im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.12.2012, 09:13
  5. Durchmesser Ölablassschraube
    Von Axel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.02.2008, 08:41