Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

1200 GS erstes Bj. 2004 Leistungssteigerung?

Erstellt von Moertel, 16.09.2013, 14:10 Uhr · 31 Antworten · 3.497 Aufrufe

  1. Wogenwolf Gast

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Jamukah Beitrag anzeigen
    Nur meine Meinung: Warum überhaupt eine Leistungssteigerung? Die Kühe sind doch nicht zum heizen... Wenn man ne Rennsemmel will, sollte man sich eben dann auch das passende Moped zulegen.. Aber jeder wie er meint...

    carpe diem

    Yep, das kann und konnte ich auch nie verstehen. Der Boxer ist ein toller Tourenmotor. Spitzenleistung ist imho nebensächlich.
    Aber Jedem das Seine...

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #12
    Nicht schon wieder diese Grundsatzdiskussionen und den Fred zerreden

    @ Möertel
    Nachdem ich mich dazu entschlossen hatte, meine 11er GS so lange zu fahren, bis sie nicht mehr will, habe ich sie mit 90 Tsd. "machen" lassen. Ich habe sie bei einen von Larsi genannten Verdächtigen für ein paar Tage abgestellt. Hinzu kamen Wilbersfahrwerk und ein SR-Racing. Das ist inzwischen 60Tsd. Km her. Es war eine gute Entscheidung.

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    ... Der Boxer ist ein toller Tourenmotor. Spitzenleistung ist imho nebensächlich.
    ...
    stimmt vollkommen.
    meine Q nutze ich für flottes landstrassensurfen.

    die spitzenleistung bei einer GS ist für mich nur ein abfallprodukt des drehmoments.
    letzteres ist mir wichtig.
    ich finde es toll, wenn die Q ihre kraft locker aus dem ärmel schüttelt und ich (fast) nie den motor hochjubeln muss.
    meine Q drehe ich meist im bereich von 2000-4500/min.
    dabei geht sie allerdings etwa so voran, wie ein serienmopped bei 4000-6500/min.

    das geht aber nicht mit kleinen eingriffen ...

    wieviel einem der spass wert ist, muss halt jeder selbst wissen.
    für das geld, was meine 1150 den vorbesitzer gekostet hat, hätte er jetzt auch eine LC bekommen.

  4. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    4.681

    Standard

    #14
    Hallo Mörtel,

    wie du siehst, sind die Möglichkeiten vielfältig und vor allem auch davon abhängig, was man ausgeben will.

    Habe bei meiner (das 2006er Modell ist vom Motor her absolut das Gleiche wie die 2004er) auch diverse Maßnahmen, angefangen mit SR-Anlage,weiter dann KN-Filter und Einspritztuning nach und nach durchgeführt. Das Ergebnis sind ca. "lächerliche" 10 PS mehr Spitzenleistung, aber ein schöner Drehmomentberg im mittleren Drehzahlbereich draufgesattelt. Papier ist ja geduldig (ich möchte hier nicht mit Zahlen und Drehmomentkurven vom Prüfstandslauf um mich werfen, zumal mir ja der Vergleich zum Null-Tuning fehlt) und man kann sich ja so manches einreden lassen oder auch einbilden. Auf jeden Fall habe ich am Anfang nach der Umbaumaßnahme, nach Überholvorgängen im 6. auf der Landstraße immer versucht nochmal hochzuschalten, weil ich dachte, ich wäre noch im 5. Gang. Ich denke das ist doch schon mal was.
    Das ganze kostete ca. 1500 € in Neuteilen inkl. Einbau und Abstimmung auf dem Prüfstand, mit soviel sollte man auf jeden Fall rechnen um deutlich spürbare Ergebnisse zu erzielen.

    Gruß von Thomas

  5. Wogenwolf Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    stimmt vollkommen.
    meine Q nutze ich für flottes landstrassensurfen.

    die spitzenleistung bei einer GS ist für mich nur ein abfallprodukt des drehmoments.
    letzteres ist mir wichtig.
    ich finde es toll, wenn die Q ihre kraft locker aus dem ärmel schüttelt und ich (fast) nie den motor hochjubeln muss.
    meine Q drehe ich meist im bereich von 2000-4500/min.
    dabei geht sie allerdings etwa so voran, wie ein serienmopped bei 4000-6500/min.

    .

    Korrekt! Drehmoment! Das ist das Zauberwort!
    Wobei ich Dich eher als Leistungs f e t i s c h i s t e n eingestuft hätte. Das überrascht mich jetzt!

    Apropos "kraft locker aus dem ärmel schüttelt". Bist Du mal eine aktuelle K gefahren? Unglaubliche brutaler Durchzug.

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    ...
    Wobei ich Dich eher als Leistungs f e t i s c h i s t e n eingestuft hätte. ...
    bei meiner R1200S war das auch so ...
    da war die prämisse "leistung obenraus" möglichst ohne verluste in anderen bereichen.
    damit bin ich allerdings bis vor zwei jahren öfters auf rennstrecken rumgetobt.
    wobei auch die trotzdem untenrum besser war als serie.

    mit ernsthaften ausflügen auf die renne ists momentan aber leider nichts mehr.

    - - - Aktualisiert - - -

    und ne K ... ja nee ... zu viel von allem (leistung, gewicht, zylinder, baulänge, ...)

    die K12R hab ich 2004 mal probiert als meine 1150 noch 85ps hatte ...
    ab auf die strasse und genauso durch die gänge gesteppt wie mit der GS.
    das war so, als wenn der film mit doppeltem tempo läuft.
    ich hab dann aufs schalten erst mal verzichtet und das mopped nach ner stunde wieder abgegeben ... dafür lebe ich jetzt noch

  7. Wogenwolf Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ...das war so, als wenn der film mit doppeltem tempo läuft.
    ich hab dann aufs schalten erst mal verzichtet und das mopped nach ner stunde wieder abgegeben ... dafür lebe ich jetzt noch
    Das hast Du schön beschrieben!

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #18
    was meint jetzt eigentlich der mörtel zu dem thema?

  9. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.013

    Standard

    #19
    Das er die Leistungssteigerung auf das Maß der K1300 wohl nicht schaffen wird.....

    Zum Thema unglaublicher Durchzug....

    Ich hab mal den K-Roadster probegefahren, der zog auch nett durch, nicht schlechter als mein damaliger Supersportler, aber man gewöhnt sich an alles. Auf einer winkligen Landstrasse ist so ein Pfund allerdings definitiv überdimensioniert, dafür braucht man beim überholen auch auf schnelleren Etappen nicht überlegen...nirgends!

  10. Wogenwolf Gast

    Standard

    #20
    Ist halt noch ein Bolide alter Schule.
    Mir war die KR einfach zu agressiv. Zudem hast du überall Geschwindigkeitsbegrenzungen, dazu die miesen Strassen,
    die mir jedesmal das Kreuz ausgehängt haben. Hatte immer das Gefühl, dass die K auseinander fällt, wenn ich mal wieder ein Schlagloch übersehen habe. Und davon gibt es genug.
    Jetzt, mit der ADV, gleite ich mehr oder weniger unbemerkt über die miesen Strassen. Und 110 PS reichen mir völlig.
    Aber irgendwie schweife ich vom eigentlichen Thema ab!


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erstes Ticket
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 19:00
  2. Leistungssteigerung bei GS 1200
    Von GS-Dietl im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 18:00
  3. Erstes Zwischenfahrzitt
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 16:38
  4. Leistungssteigerung R 1200 GS Mü
    Von Brisch im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 12:36
  5. Leistungssteigerung GSA 1200 Modell 08
    Von docjake im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 22:54