Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

An 12er Kupplungsflüssigkeit wechseln

Erstellt von Seat 72, 20.05.2011, 13:31 Uhr · 10 Antworten · 12.431 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    105

    Standard An 12er Kupplungsflüssigkeit wechseln

    #1
    Hallo

    Braucht man an der 12er Bj. 2004 einen Speziellen Schlüssel wie bei der
    Bremse zum endlüften,
    oder geht es ganz normal , oben hinein und unten absuagen,
    die Flüssigkeit ist klar keine Bremsflüssigkeit, besonderen Saft von BMW,

    Gruß Rudolf

  2. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    105

    Standard Kupplung entlüften

    #2
    Hallo

    Braucht man an der 12er Bj. 2004 einen Speziellen Schlüssel wie bei der
    Bremse zum endlüften,
    oder geht es ganz normal , oben hinein und unten absuagen,
    die Flüssigkeit ist klar keine Bremsflüssigkeit, besonderen Saft von BMW,

    Gruß Rudolf

  3. Registriert seit
    02.12.2007
    Beiträge
    785

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Seat 72 Beitrag anzeigen
    Hallo

    Braucht man an der 12er Bj. 2004 einen Speziellen Schlüssel wie bei der
    Bremse zum endlüften,
    oder geht es ganz normal , oben hinein und unten absuagen,
    die Flüssigkeit ist klar keine Bremsflüssigkeit, besonderen Saft von BMW,

    Gruß Rudolf


    Klar keine Bremsflüssigkeit da eine Kupplung

    Kannst auch von Magura das Öl nehmen. In der Not geht auch Sonnenblumenöl...

    Du nimmst am besten eine Spritze die ca 100ml fasst. Dann saugst du das alte Öl unten am Nehmerzylinder also am Getrieb ab. Von da aus befüllst du dann die Kupplung wieder bis oben am Ausgleichsbehälter keine Blasen mehr kommen.

    Viel Erfolg.

  4. Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    34

    Standard

    #4
    Servus,

    meiner Erfahrung nach ein heikles Thema!
    Bin wegen einer defekten Kupplung einen Tag nach dem KD beim Freundlichen kurz vor Tolmezzo liegengeblieben.
    Grund war Luft im Kupplungssystem, weil der Mechaniker wohl den Flüßigkeitstausch nicht sauber gemaht hat. Motorrad lief bis 700 Km an diesm Tag problemlos, plötzlich wars aus mit dem Kuppeln.
    War ein riesen Theater mit Abschleppwagen, Hotelübernachtung und am nächsten Tag Transport in die nächste BMW Niederlassung in Italien...
    BMW hat zwar gut geholfen und alle Kosten übernommen, aber am ersten Tag des Urlaubs könnte wohl jeder gut auf sowas verzichten.
    Ach ja, die grüne Suppe in der 2008 GS nennt sich Vitamol.
    Und bei meinem Händler gabs sowas vorher noch nie! Wie so manches anderes....

    Schöne Grüße aus der Opf.
    Schwede

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Außer wenn besondere Gründe vorliegen soll die Kupplungsflüssigkeit nicht gewechselt werden.

  6. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    105

    Standard

    #6
    Hallo Peter

    Ich wechsele die Flüssigkeit nicht aus langewiele,
    sondern ich habe ein kleines Problem,
    im winter bin ich 2oder 3 Monate nicht gefahren,
    danach habe ich bemerkt das die Kupplung sehr schlagartig einrastet,
    jetzt hatte ich mir gedacht das vieleicht Luft in der Leitung wehre,
    oder der Druckgeber oder wie das Ding heist eine macke hat,
    es ist eine 2004er und hat 40Tkm gelaufen,
    ich hoffe es ist nicht die Kupplung,

    Gruß Rudolf

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Seat 72 Beitrag anzeigen
    snip ...
    danach habe ich bemerkt das die Kupplung sehr schlagartig einrastet,
    Was meinst Du damit? Die Kupplung hat keinen Regelbereich?

  9. Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    105

    Standard

    #9
    Hallo Peter

    Ja so könnte man es beschreiben,
    sie kommt sehr schlagartig,
    hat sie vor dem Winter nicht gemacht,

    Gruß Rudolf

  10. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    #10
    Hallo Rudolf,
    die Kupplung läuft mehr oder weniger offen, ist also nur unzureichend vor eindringender Feuchtigkeit geschützt. Demzufolge rostet es da kernig. In dem Bereich würde ich die Ursache sehen.
    Unternehmen würde ich gar nix solange die Kupplung nicht rutscht. Vielleicht mal den Nehmerzylinder abbauen und mal die Betätigungswelle rausziehen und gucken ob da alles ok ist. Dann kann man auch gleich mal die Kupplung ziehen ohne dass die Kupplung dranhängt. Wenn das dann geschmeidig läuft würde ich auch keine Hydraulikflüssigkeit wechseln.
    Ein Bild meiner rostigen Kupplung hänge ich mal an. 37tkm. Ist durchgerutscht. Nix erkennbar. Beläge noch ok. M.E. Rosteinwirkung im Bereich der Tellerfeder.

    Grüsse
    Thomas



 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplungsflüssigkeit selbst wechseln
    Von Maxelr1150gs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.08.2017, 14:01
  2. Wechseln Brems- u. Kupplungsflüssigkeit
    Von Madman im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 02.04.2016, 09:12
  3. Kupplungsflüssigkeit wird immer weniger
    Von Pro-Biker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:03
  4. Kupplungsflüssigkeit jetzt rot statt blau?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 15:24
  5. Kupplungsflüssigkeit wechseln 1150 GS
    Von Burmi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 17:53