Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

160 Km und 2 mal beim Haendler weil sie nicht mehr anspringt

Erstellt von Claude, 07.02.2006, 21:31 Uhr · 18 Antworten · 3.695 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #11
    Moin Peter,
    ist schon traurig, was zur Zeit in der Motorradbranche los ist. Hier macht ein Händler nach dem anderen zu. Ich hoffe allerdings, daß mein "ursprünglicher" BMW-Dealer jetzt wieder mit in die Speichen greift.

    Bisher habe ich mit meiner 12er Glück gehabt und noch keinen "Schaden" erlebt. Die Anfangs klappernde Scheibe, ein Satz Sitzbankgummis und Abdichtung der Benzinpumpe während eines Serviceaufenthalts laß ich mal weg. Ach ja, drei Birnen nicht zu vergessen.

    Bei den ersten Modellen, waren zum Teil die Luftfilterkästen nicht sauber genug gearbeitet. Dies hat bei meiner (und auch einigen anderen) Q dazu geführt, daß nach einer langen Standzeit auf dem Seitenständer etwas Öl, aus dem Kasten gelaufen ist. Dieser "Fehler" ist bei BMW bekannt und wird morgen - ohne vorherige "Sichtkontrolle" erledigt. Wie gesagt, soll es nur die ersten Modelle betreffen.
    Mehr fällt mir nach fast zwei Jahren und ~35.000 Spaßkilometern allerdings nicht ein. Mein Endantrieb ist ebenfalls noch Original - und so lange da nichts wackelt, bleibt dies auch so.

    Gruß

  2. Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #12
    Hallo Leute -

    Ich weiss noch nicht voran es an meiner Machine Liegt. Die "Experten" kommen erst naechste Woche. Ich hoffe die werden es richten. Ich werde euch aber berichten. Ich hoffe das danach alle OK ist.

    Der Haendler ist soweit schwer in ordnung (Hisgen in Trier), sie haben mir die kleine einzilindrige GS (25KW) geliehen. Sie faehrt sich wie ein Fahrrad.

  3. Registriert seit
    25.08.2005
    Beiträge
    21

    Standard

    #13
    Hallo Claude,

    ich habe da so einen Verdacht und tippe mal auf den "Seitenstützenschalter". Der BMW-Werkstatt-CD ist zu entnehmen (Wortlaut): Wenn bei eingelegtem Gang die Kupplung gezogen wird, bevor die Zündung eingeschaltet wird, erfolgt keine Startfreigabe (Worlaut Ende).
    Ich hatte leztes Jahr ein ähnliches Problem mit einem Vorführer (1200 GS). Anlasser schnurrte, Q gab keinen Laut von sich. Nach ein wenig Fummeln am Seitenständer bzw am Schalter sprang das Teil dann auch wieder an.
    Vielleicht hat bei Deiner Q dieser Schalter auch einen Knacks - aber wie gesagt - war nur so eine Vermutung.
    Ich hoffe, die Herren finden den Fehler und Du bist bald wieder mobil. Trotzdem würde ich auf die Mobilitätsgarantie pochen, wenn Du unbedingt bei diesem a-kalten S-wetter biken willst.

    So long,
    Fred

    Ps.: Würde mich brennend interessieren, was es nun wirklich war

  4. Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #14
    Hallo an Alle -

    Ich schulde euch noch die Aufloesung des Problems. Also die Experten haben die schuldige Fehlermeldung auch nicht so recht verstanden. So wie ich es verstanden habe lag eine Fehlermeldung seitens der Nockenwelle vor!?! Der Motor drehte aber normal... Jetzt kommt daber die gute Neuigkeit, das Motorrad wird "umgewandelt" sprich zurueckgenommen und gegen ein neues ausgetauscht . Na dann bin ich mal gespannt auf die Neue, die in einer Woche da sein wird.

    Vielen Dank fuer euere nette Anteilnahme.

    LG

  5. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #15
    Dann wünsche ich Dir mal mehr Glück als mit der Ersten.
    Toitoitoi !!

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #16
    Hi
    Rein Theoretisch kann ich mir das vorstellen.
    Entweder falsche Steuerzeiten (aber warum? Der Nockenwellenhersteller hat ja wohl irgendeine Kontrolle. Wegen 3 Grad daneben funzt das dennoch)
    Oder Nockenwelle flach? Nach 160Km? Selbst wenn sie gar nicht gehärtet gewesen wäre......
    Oder gaaanz falsch eingebaut
    Komisch, aber wenn die Jungs selbst wandeln möchten haben sie zumindest ein schlechtes Gewissen :-)
    gerd

  7. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    #17
    Hallo Claude,
    zum Thema "Fehlermeldung seitens der Nockenwelle" kann ich noch folgendes berichten: Bei meiner Q wurde nach dem Starten im Mäusekino mal das Störungs-Symbol der Motorelektronik angezeigt. Bin dann mit dieser Anzeige zum Freundlichen in der Nähe gefahren (Moped fuhr normal). Im Fehlerspeicher stand "Nockenwellensensor", der Meister sagte das dies bei einem anderen Kunden auch schonmal aufgetreten wäre, aber keinerlei Funktionsbeeinträchtigungen nach sich ziehen würde... Bei der nächsten Insp. soll das Teil ausgetauscht werden.

    Gruß und viel Erfolg,
    Martin

  8. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    46

    Standard

    #18
    Hallo Leute,
    hatte am Anfang die gleiche Fehlermeldung:
    Anzeige Motorelektronik, Fehlerspeicher Nockenwellenblablabla.
    Werkstatt keine Ahnung, neue Software draufgespielt, erledigt...???

  9. simon-markus Gast

    Standard

    #19
    Moin,
    bei mir leuchtete ab und an nach dem Starten das Fehlersymbol Motorelektronik auf (nach mehrmaligem Start war's dann jeweils wieder weg). Es waren keine Beeinträchtigungen spürbar. Fehlerspeicher meldete Nockenwellensensor. Daraufhin wurde der Nockenwellensensor gewechselt.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tacho geht nicht mehr und ABS auch nicht
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 17:32
  2. ABS will nicht mehr
    Von Goldi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 22:45
  3. F will nicht mehr
    Von bub88 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 15:20
  4. HP2 springt nicht mehr an ...
    Von HP Karle im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 20:21
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 13:09