Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Drehmoment 2011er Reifenwechsel

Erstellt von andreashe, 18.07.2012, 09:52 Uhr · 26 Antworten · 3.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Ich bin im Internet fündig geworden. Die Anleitung zum download:

    http://www.bmw-motorrad.dk/dk/da/ser...s_service.html

    Wenn ich das nun richtige lesen:

    Vorne: 60 Nm
    Achsklemmschraube vorne: 19 Nm
    Bremssattelschrauben vorne: 30 Nm
    Hinten: 60 Nm
    Hat sich zur 2011er was geändert ???

    Die vorherigen Modelle hatten bei der Steckachse 50Nm.

    In Gerds Link bin ich momentan leider nicht fündig geworden.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Hat sich zur 2011er was geändert ???

    Die vorherigen Modelle hatten bei der Steckachse 50Nm.
    ...
    an der achse sind 50 nicht zu wenig und 60 nicht zuviel.

    wer weiss, was er da tut kann das abschätzen.
    wer nicht, muss sich sklavisch an zahlen halten.

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    wer weiss, was er da tut kann das abschätzen.
    wer nicht, muss sich sklavisch an zahlen halten.
    und hoffen dass sein Werkzeug aka Drehmoschlüssel hinreichend genau ist.

  4. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    104

    Standard Drehmoment

    #14
    Hallo,

    die Steckachse saß bei mir richtig fest. Ich wollte schon auf die 1/2" Knarre ein Rohr draufstecken und dann kam sie doch noch. Das waren mehr wie 60 Nm. Festgezogen habe ich alles wieder nach Gefühl. Ein Schlosser hat das drauf, ich drehe jeden Tag Schrauben fest. Trotzdem Danke für die Listen. Kann man sich ja mal hinhängen.

    Gruss Maik

  5. Registriert seit
    20.05.2011
    Beiträge
    660

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von jechtel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Ein Schlosser hat das drauf, ich drehe jeden Tag Schrauben fest. Trotzdem Danke für die Listen. Kann man sich ja mal hinhängen.

    Gruss Maik
    Hi
    Naja hoffen wir mal das Du Dich da nicht täuscht
    Ich arbeite seit 27 Jahren als Wart.Mech. Bereich Robotertechnik
    und benutze trotzdem sehr oft nen Drehmo.
    und bin immer wieder überrascht wie wenig ich ziehen/drücken muß
    bis es klackt vor allem in Bereichen mit Dichtungen
    von 10 - 50Nm die in Stufen angezogen werden müssen.
    Glaub mir da kann man sich brutal verhaun.

    neeeee bin eigentlich kein Grobmotoriker

    Gruß Jo

  6. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von jechtel Beitrag anzeigen
    Hallo,

    die Steckachse saß bei mir richtig fest. Ich wollte schon auf die 1/2" Knarre ein Rohr draufstecken und dann kam sie doch noch. Das waren mehr wie 60 Nm. Festgezogen habe ich alles wieder nach Gefühl. Ein Schlosser hat das drauf, ich drehe jeden Tag Schrauben fest. Trotzdem Danke für die Listen. Kann man sich ja mal hinhängen.

    Gruss Maik

    ..wie war das : nach fest kommt wieder lose...
    Gefühle sind gut..aber nicht bei Fahrwerk und Bremsen...
    habe meiner Familie mal eine Wunschliste zu Weihnachten gegeben da ich meine Großhandelsdrehmomentenschlüssel letztens mal mit denen (geeichten) des verglichen habe...gefühlsmäßig keine großen Unterschiede..gemessen jedoch gewaltig
    Steckachsenmutter Hinterrad F650 GS ...sollte 120NM sein, hatte ich mit Gefühl auf 90NM angezogen, danach mit Drehmo-Schlüssel aus dem Grosshandel auf 120NM angezogen...kontrolliert mit geeichtem Drehmo-Schlüssel = 140NM...

    http://drehmoment.checkline.de/drehm...FQpj3wodqVsAcQ zugegeben, die gibt es in der gleichen Fehlerklasse auch billiger ohne PC-Schnick-Schnack...aber sonst sind die digitalen schon prima...
    Gruß
    Dirk

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    ...
    Steckachsenmutter Hinterrad F650 GS ...sollte 120NM sein, hatte ich mit Gefühl auf 90NM angezogen, danach mit Drehmo-Schlüssel aus dem Grosshandel auf 120NM angezogen...kontrolliert mit geeichtem Drehmo-Schlüssel = 140NM...
    ...
    ja und?

    das sind so typische sachen ...
    fehler finden wo gar keine sind.

    man sollte schon unterscheiden können, wo das drehmoment zwingend eingehalten werden muss und wo es nicht auf 20% ankommt.
    an der hinterachse sind 20nm mehr unbedenklich.

    und wie hast du überhaupt kontrolliert?
    nur nachgezogen?
    das kannste vergessen als vergleich, da die schraubverbindung ein erhebliches losbrechmoment hat.
    daher ist auch das nötige moment zum lösen einer verbindung immer größer als das zum befestigen eingesetzte moment.

  8. Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.387

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    ja und?

    das sind so typische sachen ...
    fehler finden wo gar keine sind.

    man sollte schon unterscheiden können, wo das drehmoment zwingend eingehalten werden muss und wo es nicht auf 20% ankommt.
    an der hinterachse sind 20nm mehr unbedenklich.

    und wie hast du überhaupt kontrolliert?
    nur nachgezogen?
    das kannste vergessen als vergleich, da die schraubverbindung ein erhebliches losbrechmoment hat.
    daher ist auch das nötige moment zum lösen einer verbindung immer größer als das zum befestigen eingesetzte moment.
    Lars,
    ohne pingelich zu sein, der Unterschied zwischen gefühlt (90NM) und den dann mit Dremo angezogenem Drehmoment (140NM) ist 50NM...
    Die Erhöhung des Drehmomentes zum Lösen der bereits angezogen Schrauben der einfachheithalber mal gleich groß angenommen verbleibt die Differenz von ca 50NM...bei der Differenz und dem absolutem , vorgegebenem Drehmoment von 120NM hätte ich jedenfalls Bedenken.
    Lasse mich aber gerne belehren...der wollte mir damit zum Ausdruck bringen das man mit den Groß-Baumarktqualitäten mehr Schaden anrichten kann als man vermutet..
    Gruß
    Dirk

  9. Registriert seit
    08.08.2009
    Beiträge
    104

    Standard Drehmoment

    #19
    Moin,

    wollte damit nur sagen, beim letzten Werkstattbesuch ist am Vorderrad gewerkelt worden und die Jungs haben die Steckachse dann wohl nicht mit dem Drehmomentschlüssel angezogen. Oder die haben einen aus dem Baumarkt. Ansonsten hätte ich mich ja nicht so ins Geschirr legen müssen. Die Bremssättel ziehe ich mit Drehmoment nochmal genau nach.

    Gruss Maik

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Spark Beitrag anzeigen
    Lars,
    ohne pingelich zu sein, der Unterschied zwischen gefühlt (90NM) und den dann mit Dremo angezogenem Drehmoment (140NM) ist 50NM...
    Die Erhöhung des Drehmomentes zum Lösen der bereits angezogen Schrauben der einfachheithalber mal gleich groß angenommen verbleibt die Differenz von ca 50NM...bei der Differenz und dem absolutem , vorgegebenem Drehmoment von 120NM hätte ich jedenfalls Bedenken.
    Lasse mich aber gerne belehren...der wollte mir damit zum Ausdruck bringen das man mit den Groß-Baumarktqualitäten mehr Schaden anrichten kann als man vermutet..
    Gruß
    Dirk
    die 90 waren doch ohne dremo?
    so hab ich dich verstanden und sehe das auch als zu wenig an.

    ob statt der eingestellten 120 der "billigdrehmo" mit 140 anzieht, ist an dieser stelle (hinterachse) eher unbedenklich. das habe ich sagen wollen. daher ist für diese arbeit auch ein ungenauerer drehmo besser als mangelndes gefühl ohne drehmo.

    es gibt aber auch andere stellen, wo die werte penibler eingehalten werden müssen.
    dies zu unterscheiden ist für den laien nicht leicht, da einfach jahrelange erfahrung (und vielleicht auch hintergrundwissen) fehlt.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges BMW K1300S 2011er BJ
    Von Christian RA40XT im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 17:14
  2. Lenkererhöhung 2011er GSA
    Von sarotti im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2011, 23:20
  3. Tankrucksack für 2011er GS
    Von Steuerspezi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 20:57
  4. Sie ist da! 2011er Triple Black
    Von Kuhl im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2011, 13:36
  5. Sturzbügel 2011er
    Von awv2011 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 06:40