Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 61

ein gutes/leidiges Thema: Putzen

Erstellt von Es_geht_auch_langsamer, 12.08.2012, 18:28 Uhr · 60 Antworten · 7.189 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    541

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    die nehme ich
    der auch

  2. Registriert seit
    19.03.2010
    Beiträge
    581

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Unfug, da beim Test der Kunststoff 17!!!!! Stunden in dem Reiniger eingeweicht wurde. Da verhält sich S100 nicht anders als die meisten anderen Reiniger. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch dürften Schäden wohl auszuschließen sein.
    Ich nutze seit Jahren den Gelreiniger von Louis und kann keine Beeinträchtigungen an Kunststoffteilen feststellen - aber vielleicht putze ich nicht exzessiv genug

    Grüße
    Steffen
    Mitunter ist es aber so, dass nicht alle Reste des Reinigers abgewaschen werden (dann wirken sie u. U. weiter vor sich hin) und es gab schon mehrfach Beiträge in denen beschrieben wurde, dass Kunstoffteile am Motorrad (evtl. durch eine etwas längere Einwirkzeit - aber sicherlich keine 17 Std. - ruiniert waren). Hier mal ein Beitrag aus dem Nachbarforum zu diesem Thema: http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php?f=41&t=6596764
    Also ist es doch ganz einfach: wenn ich die Alternative habe, nehme ich den weniger aggressiven Reiniger oder gar keinen Reiniger. Seinerzeit hat mir auch mein vom Gebrauch von S100 abgeraten, weil dieser Reiniger u. U. Schäden verursachen könne, so seine Begründung. Habe mich daran gehalten und bin nach dem benannten Test von Motorrad auf den Polo-Reiniger gekommen.
    Abe jeder so, wie er´s mag.

  3. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    271

    Standard

    #23
    Finde ein sauberes Möp auch nett, bin zwar nicht so der Putzteufel, aber wenn dann richtig

    Ich nehme einen Schwamm, warmes Wasser, Sonax- Waschmittel mit Politur und 2 Stunden Zeit. Die eingeschlagenen Mosquiotos sprühe ich mit Insektenentferner ein, 10 min die Chemie für mich arbeiten lassen und weg sind sie. Tja, die Speichen mögen nen öligen Lappen gerne, ein Grund weshalb ich mich für die Gussfelgen entschieden habe.
    Nach der Behandlung siht Möppi dann wieder schnuckelig aus

  4. Registriert seit
    13.06.2011
    Beiträge
    169

    Standard

    #24
    wer putzt, hat keine zeit zum fahren! und fahren durch landschaft ist mir viel wichtiger, als das ich stunden, womöglich noch an meinen freien tagen, mit putzen verschwende. es gibt viel zu viele fantastische ziele und landschaften, die auf mich und meine adv warten! wenn es denn mal unbedingt sein muss, höchsten 2 mal im jahr, mit etwas verdünntem gelreiniger aus der pumpsprühflasche an der waschbox, oder einfach nur wasserstrahler aus 1m distanz. das mache ich auch bei leichten regen. ich will für sowas einfach keine sonnentage verschwenden! danach mit wd40 alle beweglichen teile kurz angezielt. und gut. hauptsache es geht schnell! moped sieht bestens aus, so wie es ist! ich verspüre mehr freude sitzend auf dem moped durch kurven zu wedeln, als an einer glänzende speiche in der garage! so gehe ich seit grob 30 jahren mit meinen mopeds um und hat noch nie geschadet! gruß und allzeit gute fahrt!

  5. 555
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    289

    Standard

    #25
    Ein grosser Freund von Moped-Putzen war ich noch nie, aber gestern war es an der Zeit, nachdem letzte Woche eine Tour nur ueber Feldwege und Schotterstrasse beendet werden konnte und die Q entsprechend aussah.

    Also 2Stunden mit Schwamm, Putzeimer und Gartenschlauch verbracht, ich war danach auf das Ergebnis stolz und habe daraufhin eine abendliche Runde genehmigt bekommen.

    Nach einigen Kilometern fing der Bock an zu Stottern und ging kurz vor einer Tankstelle ganz aus, der Schwung reichte ganz genau bis zur Zapfe. Ich habe zur Vorsicht mal vollgetankt, obwohl Benzinanzeige und Tageskilometerzaehler meinten, dass noch Sprit im Tank sein muesste.

    Obwohl Super getankt war gar niGS Super, ich durfte den Bock zum Parkplatz schieben.... war mir das peinlich

    Innerhalb weniger Minuten hatte ich jede Menge Beobachter meiner erfolglosen Startversuche. Grosse Motorraeder sind hier ja nicht an jeder Ecke zu sehen. Und immer die gleichen Fragen: wie teuer? wieviel CC, wie schnell?
    Ergebnis meiner ersten Inspektion: kein Zuendfunke.
    Also Handy raus und in meiner Werkstatt angerufen. Zum Glueck ist das ein relativ kleiner Laden, wo man noch mit dem Chef direkt und auch ausserhalb der Regelarbeitszeit telefonieren kann. Er und sein Sohn fahren selber BMW. Seine Empfehlung: einfach 1-2h warten, vermutlich hat ein Elektronikteil (Zuendspule?) Wasser abbekommen, das sei nicht aussergewoehnlich. Den Plastikdeckel vorne entfernt damit es schneller trocknen kann, wenigstens war der Motor bereits warm.

    Ein Auto faehrt auf den Nachbarparkplatz..... NEIN, auch das noch!
    Riesengrosse Werbung fuer Harley auf den Tueren Gibt es eine Steigerung von peinlich?
    Zum Glueck gingen die Jungs direkt zum Restaurant, und ich -schoen verschwitzt- zum Coffeeshop. Die Menschenansammlung loeste sich damit auf.

    2 Kaffee und x Zigaretten spaeter der erste erneute Startversuch. Das war wohl nix. Es wurde schon dunkel und ich nervoes.
    Noch einem weiteren Kaffee und y Zigaretten ein naechster Startversuch. Ooops, der Motor tuckert ploetzlich vor sich hin. Anziehen, Helm auf, draufsitzen.... und AUS. Die Batterie wurde bereits deutlich schwaecher.
    Also die Kluft schnell wieder abgelegt, bei immer noch 34Grad versagen saemtliche Deos. Das Werbeauto der Amerikaner faehrt ( endlich!) weiter.

    Schreckliche Gedanken kommen auf: Soll ich mich abholen und die Muehle einsam und ganz alleine ueber Nacht an der Tanke lassen?
    Erneuter Anruf beim Haendler: Geduld, das ist mit 99,9% Sicherheit Feuchtigkeit.
    Der hat gut reden, ist ja nur 240km weit weg.

    Nach einer weiteren Viertelstunde zieht der Anlasser schon deutlich langsamer durch und.... der Motor springt an. Minuten mit Standgaserhoehung laufen lassen... er nimmt sogar Gas an.

    Also wieder anziehen.... und mit ungutem Gefuehl losfahren, da ich auf der autobahnaehnlichen Bundesstrasse erst mal 10km in die falsche Richtung fahren darf. Ohne weiteres Stottern komme ich daheim an und schicke sofort eine Danke-SMS an den Haendler.

    Wusst ichs doch dass Wasser nicht nur der Haut schadet!
    Geduscht habe ich aber trotzdem :-)

    Nachtrag: Sorry fuer etwas Offtopic!

  6. Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    575

    Standard

    #26
    [QUOTE=din_gs;1040933]...wer putzt, hat keine zeit zum fahren! QUOTE]

    Moin,
    also ich putze meine GSA schon sehr oft. Je nach Verschmutzung manchmal sogar 1x die Woche. Aber trotz diesen Reinigungsaktionen bin ich dieses Jahr schon 12Tkm gefahren (ich weiß, ohne putzen wären es noch mehr).

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.768

    Standard

    #27
    ....im Sommer....seltener,

    wenn`s schifft oder im Winter, wenn Salz rumfliegt, nach jeder Ausfahrt.

    Dazu muss ich aber sagen, dass wir in der Garage einen seperaten Waschplatz haben, passen zwei Autos nebeneinander.

    Waschen bedeutet dann, mit kaltem Wasser und Schlauch, einfach abspritzen, kein Schwamm oder Reiniger

    Weder meine Trude, noch meine alte R1150 hatten irgendwelche Probleme

  8. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #28
    Jungs ihr macht das vollkommen verkehrt.

    Einfach ein böses Mädchen anlachen, die kommen auch beim Moped putzen überall hin.

  9. Registriert seit
    05.05.2012
    Beiträge
    30

    Standard

    #29
    Die Diskussion ist schon echt interessant. Ich putze ja auch nicht die ganze Zeit und sicher wird das in den nächsten Jahren weniger, aber:
    SIE IST NOCH GANZ NEU! Da tut noch jede Stelle weh.
    Immerhin habe ich seit Juni 2.500 KM auf die Uhr gebracht, das habe ich mit letztem Moped in 2,5 Jahren nicht gefahren.

    Die Philosophien sind hier doch ganz unterschiedlich. Dem Einen ist sein Moped ein Gebrauchsgegenstand, der Andere will nebenher auch noch was für das Auge. Ich bin Letzterer! Wenn mein Bike mit dem meines Freundes (identisch) vor der Eisdiele in Verden steht und da ziemlich jeder stehen bleibt, dann zeigt das doch, daß auch andere sich daran erfreuen.

    Interessant übrigens auch der Bericht von der feuchten Zündspule. Das war mal wichtig für mich als Greenhorn zu hören. wo da der Teufel im Detail steckt.

    Bisher habe ich einen Schwamm genommen, klares Wasser und meinen Kraftschaum von ?????, sowohl etwas ähnliches wie Wenol für das Chrom. Damit war das noch zu lösen, allerdings jage ich meine Dicke auch nicht über Sand und Schotter, weil mir schlicht und einfach die fahrerische Qualität dazu fehlt. Das kommt vielleicht dann mal später.

    ... ja, und das Ergebnis sieht dann so aus:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto.jpg   foto1.jpg  

  10. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #30
    Dir ist schon klar, dass du mit einem solch glänzendem Moped den Verkehr gefährdest. Du könntest andere Verkehrsteilnehmer blenden


 
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. putzen?
    Von OnkelReini im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 14:30
  2. Haiti: Gutes tun und Gutes bekommen
    Von Dirk/D im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 13:28
  3. Richtig putzen???
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 20:34
  4. Leidiges Thema: Strom weg!!?? Woran liegts??
    Von VoS im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 14:33
  5. Q putzen...
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.07.2005, 20:21