Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Extreme Standgas-Schwankung / Motor aus / Fehlzündungen

Erstellt von Noeppes09, 08.10.2013, 11:37 Uhr · 55 Antworten · 8.347 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #21
    Hey Grüss Dich,

    ja die Drehzahl die Du angibst stimmt mit meinen Beobachtungen überein. Frustrierend, daß dein Schrauber da nix findet. Ich bin gerade auf einem Fernosttrip und hab meine Karre vorher zum Händler gebracht. Bin gespannt ob der was findet. ich werde berichten. Es war aber natürlich wie immer: als ich das Mopped hingebracht habe lief sie natürlich wunderbar...
    Im Übrigen hat meine auch um die 20.000 km drauf. Es scheint also große Paralellen zu geben.
    Ich werde berichten so er was gefunden hat.
    Gruß
    Nöppes

  2. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #22
    Die Stepper sind nicht dafür da, die Drosselklappen syncron anzusteuern. Sie übernehmen die die Leelauf-/ Kaltlaufregelung anstelle eines Luftmengenreglers. Und dabei ergeben sich im Leerlauf immer unterschiedliche Regelzustände, was dazu führt, das die DK nie syncron zueinander stehen.
    Steck mal nacheinander die Sonden ab und schau ob sich der Zustand zum bessern ändert.



    Wenn man die Sonde(n) absteckt, arbeitet die bms-k mit einem Ersatzwert im Kennfeld, es findet weiterhin eine Gemischregelung auf Lambda 1 statt, das bedeutet, aus allen dafür zuständigen Parameter (ansauglufttemp., motröltemp., zylinderkopftemp., dk stellung, kw stellung, usw.) eine Einspritzzeit und der Zündzeitpunkt aus den vorgegebenen Kennfeld errechnet und ausgeführt wird, es wird ja auch nicht eine Fehlermeldung im Display angezeigt wenn man die Sonden absteckt (nur im Fehlerspeicher abgelegt).

    Keine Änderung zum besseren, nacheinander die Stecker von den Zündspulen trennen ob Änderungen am Laufverhalten entstehen.

  3. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #23
    Kurzes update:

    gestern meinen Bock vom Händler zurückgeholt.
    Der hat natürlich nix gefunden. Die Zündspulen wären es def. nicht. Ansonsten alles noch mal sauber eingestellt und kein Fehler feststellbar.
    Ich schmeiss das Mopped an, läuft auch sauber. Nach 2-3 km denke ich: huch ich habs fahren verlernt bis ich merke, dass Ding läuft auf rund 1500-1600 rpm. Natürlich blöd was so Motorbremse z.B. angeht. Fahre wieder zum Händler. Stelle ab. Mach Motor wieder an: läuft sauber -etwas zu hoch für meinen Geschmack- bei rund 1100. Wäre aber so OK. Naja denke ich das wird noch munter. Fahre 30 km nach Hause da merke ich schon wie der ganze Scheiss von vorn losgeht. Habe dem Händler jetzt Videos geschickt sonst denkt der noch ich bin komplett bescheuert. Neu ist ein "plöpp"- Geräusch im Auspuff bei Standgas, als wenn kleinere Verpuffungen stattfinden.
    ich kann euch daher bis jetzt noch nix sagen, ausser daß derzeit keiner was gescheites findet. Selbst schrauben fällt ja wegen der Gsrantiegeschichte flach...

    To be continued...

    Melde mich wenn es was Neues gibt.

    Gruß
    Nöppes

  4. Registriert seit
    17.07.2012
    Beiträge
    17

    Standard

    #24
    Hallo zusammen
    Ich hab heut meine gute vom Händler geholt!
    Die gute nachricht: DA MOPED LÄUFT WIE AM SCHNURCHEN
    FEHLER: verschmutzung im kraftstoffsystem
    Die haben den tank zweimal durchgewaschen dann war das problem behoben!
    Mir gehen jetzt aber langsam die schönen Tage aus an denen ich das jetzt testen könnte.
    Anscheinend is der wartungsfreie kohlefilter im tank doch nicht das so ganz wahre.
    Angebl schlechter unreiner sprit.(war auf sardinien) der schuld war.
    Ich bin ja noch nicht so ganz überzeugt
    Einstweilen
    Lg maddin

  5. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #25
    Hey Maddin,

    diese Ursache halte ich eher für unwahrscheinlich: In Sardinien tankt man doch nicht mehr aus einem rostigen Fass! ... Im Gegensatz zu den Einsatzbedingungen meiner ADV: BJ '06 , 400.000 Kilometer unter verschiedensten Bedingungen mit wechselnder Benzinquallität, z.B. Kasachstan, Sibirien, Baltikum, Balkan, Albanien, Marokko,.... ausser einer defekten Benzinpumpenendstufe (ein damals häufiger Defekt, seit dem modifizierten Teil ist Ruhe) gab es keinerlei Probleme mit der gesamten Kraftstoffanlage!
    Dein Problem ist nun zwar behoben, aber es könnte auch bei den "Beiarbeiten" behoben worden sein, ...oder die Verunreinigung kam bei vorherigen Arbeiten an der Kraftstoffanlage zustande...

    Gruß

    der Kurze

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #26
    tjy, eigentlich tippe ich bei den Symptomen immer auf die Kraftstoffversorgung, aber bei der GS nicht, da dort meist durch die Zündung ausgelöst. Ich hatte auf Sardinien nie Probleme durch den Sprit dort, nur ein Mal durch eine Benzinpumpe, die nach der Rückrufaktion so eingebaut wurde, dass die Kabel geknickt wurden und es zu Kriechströmen kam. Da war dann die Symptomatik ähnlich.

    Gut aber, dass der Fehler gefunden wurde, denn nichts ist ekliger als diese Phantom Fehler

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    ...
    Dein Problem ist nun zwar behoben, aber es könnte auch bei den "Beiarbeiten" behoben worden sein, ...oder die Verunreinigung kam bei vorherigen Arbeiten an der Kraftstoffanlage zustande...

    Gruß

    der Kurze
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ...
    Gut aber, dass der Fehler gefunden wurde, denn nichts ist ekliger als diese Phantom Fehler
    Ihr überseht, dass das Problem des TEs nicht behoben ist

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Ihr überseht, dass das Problem des TEs nicht behoben ist

    stimmt ja, ich dachte, dass der Matl der TE war, stimmt ja gar nicht. Tja, dann doch sehr schade, aber evtl. ist es ja Dreck in der Kraftstoffzufuhr

  9. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.114

    Standard

    #29
    ..und ich hab ja dem Maddin geantwortet

  10. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    24

    Standard

    #30
    Hallo,
    wollte Euch ja auf dem laufenden halten. Habe das Mopped jetzt zum 2. Mal "repariert" abgeholt. Dieses mal wurde ein zu geringes Spiel des Gaszugs an der linken Drosselklappe festgestellt und korrigiert.
    Ja wunderbar ! Hat genau 30 km gehalten, dann fing der ganze Sch*** von vorne an.
    Siehe Datum Ausgangspost: seit dem habe ich ne kranke Kuh. Heute war hier Superwetter und das Ding steht schon wieder beim Händler, der aber jedes mal versichert also seine Probefahrten sind immer OK...

    To be continued..

    Gruß vom Nöppes


 
Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FEHLZÜNDUNGEN
    Von Passauer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 09:17
  2. Standgas zu hoch wenn Motor warm
    Von Brother-uwe im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 12:54
  3. Motor aus im Leerlauf - Fehlzündungen
    Von 8mm im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 22:17
  4. Fehlzündungen
    Von GS Runner im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2008, 19:54
  5. Standgas bei wamen Motor zu hoch
    Von bergischeQ im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 11:59