Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Heckrahmen beschädigt durch hochgebogene Soziusfußraste ... was tun?

Erstellt von iamchris, 08.07.2010, 12:33 Uhr · 41 Antworten · 6.767 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    13

    Standard

    #21
    Vielen Dank für all die Antworten.
    Mittlerweile schweift ihr doch arg vom Thema ab .
    Ich gebe euch Recht, die Soziusrastenausleger sind vollkommener Murks an einer generell geländetauglichen Maschine.
    Aber trotzdem, ich bin begeistert von all den Kommentaren und Hilfestellungen, die ich bisher bekommen habe.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    Wäre ne Sinnvolle Idee, schlags doch den Wunderlichen als Umbau vor?

    Ansonsten fahre ich immer mit den Alu Koffer, dann liegt sie auf den seitlichen Gummmiecken, die sind sogar robust aber ich überlege, ob ich noch andere, dickere Hartgummi Ecken drankleben sollte..

    mfg
    klasse Idee... hilft wenig wenns dir den kompletten Heckrahmen verbiegt da die Koffer doch wesentlich mehr Kraft übertragen wie eine punktuelle kurzzeitige Belastung.
    Warum fahren wohl die echten Cracks mit Stoffsäcken anstatt mit Kisten..weil die platzen und weiter passiert niGs..die Idee mit Sollbruchstellen kann man ins Auge fassen ist dem Hersteller aber wohl zu teuer

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von TeBeGe Beitrag anzeigen
    Moin,

    Treiber in Hamburg macht einen seriösen Eindruck. Zu dem bringt mein Händler auch Motorräder zum Vermessen.

    http://www.treiber-hamburg.de/

    Allerdings will der vermutlich den ausgebauten Rahmen haben.

    Ist denn nur das Soziastück verbogen? Stört es Dich so sehr, dass Du es unbedingt richten lassen musst?

    Grüße aus Hamburg
    Thomas
    Den Treiber halt ich für einen kompetenten Partner um des zu fixen

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #24
    Meine linke Beifahrerfussraste ragt seit Samstag auch gegen Himmel. Nette Asphalt in Slovenien, war übrigens eine RECHTS-Kurve, somit ist ja wohl alles klar - Mopeds kippen in Kurven nach außen.

    Hat schon jemand so etwas Schweissen lassen? Oder doch gleich ab mit diesen unnötigen Dingern (wenn man eh immer alleine Fährt)? Neuen Heckrahmen will ich wegen einer verbogenen Fussraste nicht wirklich kaufen.

    Gruß,
    Martin

    P.S. Jetzt weiss ich wieder wie wichtig gute Schutzkleidung ist, ausser einer Prellung am linken Unterschenkel niGS passiert! Die Q braucht etwas mehr Pflege, und im Kofferweitwurf bin ich angehender Europameister.

  5. Registriert seit
    18.06.2007
    Beiträge
    13

    Standard

    #25
    Nochmal hallo zusammen,

    am Donnerstag habe ich hier ziemlich verzweifelt diesen Forenbeitrag reingestellt .
    Und ihr werdet es nicht glauben: heute, 4 Tage später, ist wieder alles in Ordnung.

    Hierbei muss ich einen riesen Dank an Uwe aus Much aussprechen, der sich spontan am Sonntag bereit erklärt hat, trotz 37 Grad im Schatten, meine GS zusammen mit mir auseinander zu schrauben, zu Richten, zu Schweißen und wieder alles zusammen zu setzen.

    Die ganze "Operation" hat 6 Stunden gedauert, weil trotz dass wir den Heckrahmen im eingebauten Zustand wieder gerade gezogen haben, eigentlich alles, was sich hinter dem Motor befindet, abschrauben (und natürlich auch wieder dranschrauben) mussten. Ehrlich, wir haben keine Schraube unberührt gelassen.

    (Als kleine Anekdote am Rande: wirklich schade, schade, schade, dass ich keine neuen Bremsbeläge und Kardanöl dabei hatte. Das hätten wir problemlos ohne mehr Zeitaufwand mit wechseln können )

    Eigentlich lief alles planmäßig, wie Uwe es in seiner Antwort auf meinen Beitrag geschrieben hatte.
    Das "eigentlich" steht hier für den ungeplanten Mehraufwand für die Demontage.

    Was haben wir gemacht?

    1. Alle im Weg befindlichen Teile demontieren. Und wirklich alle, vom Auspuff bis zum Stoßdämpfer ...
    2. Mit der Flamme warm machen.
    3. Richten. Punkt 2. und 3. mussten wir ungefähr 6-7 Mal wiederholen, weil man pro Biegevorgang immer nur 1-2 cm die Raste nach unten drücken kann.
    4. Mit WIG schweißen (die Wärmeeinwirkung ist mit diesem Schweißverfahren gering). Dies ist auch schon während des Biegevorgangs notwendig, da es unvermeidbar ist, dass sich beim Biegen kein Riss zwischen Raste und Rahmen bildet. Nach dem Zuschweißen des Risses kann weiter gebogen werden, bis die Höhe der beiden Fußrasten zum Boden wieder identisch ist.
    5. Hat die Fußraste ihre "Original" Position erreicht, noch eine endgültige Schweißnaht auflegen.
    6. Mit der Flex alle überstehenden Kanten und Ecken wegflexen.
    7. Übriggebliebene Biegekante mit Spachtelmasse ausfüllen.
    8. Füller, Grundierung, Metallic Grau und noch mit Klarlack lackieren.
    9. Alle abmontierten Teile wieder dranschrauben.
    10. Puh, dann was Kühles zu Trinken


    Ist das keine Erfolgs-Story ?

    Also, nochmals vielen Dank für all eure Hilfestellungen und besonders der tatkräftigen Unterstützung des "Profi-Schweißers" Uwe (an dem auch ein kleiner Künstler verloren gegangen ist).

    Ach ja, es gibt natürlich auch ein paar Bilder:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken gs_02_blank.jpg   gs_03_ready.jpg   gs_04_proud.jpg  

  6. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #26
    Super! Freut mich für dich, das gibt mir Hoffnung, dass ich es auch so richten lassen kann.

    Kennt jemand so einen "Uwe" im Osten von Österreich? Much liegt ja nicht grad ums Eck für mich.....

    Gruß,
    Martin

  7. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #27
    @ Uwe: Du hast keine Sicherheitsschuhe an!!!

    Gruß
    Peter

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #28
    Hut ab!

    Klasse gemacht!

  9. Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von SUZM9 Beitrag anzeigen
    @ Uwe: Du hast keine Sicherheitsschuhe an!!!

    Gruß
    Peter
    Hallo Peter,
    meine Birkos haben Stahlschutz! - selbst gebastelt, natürlich!
    Bei 37° ist dies die einzige Alternative.

    Gruß,
    Uwe

  10. Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    253

    Daumen hoch

    #30
    Uwe, Hut ab vor Deiner Professionalität und Deiner Hilfsbereitschaft, DAS findet man heutzutage selten bis gar nicht mehr ...............

    RESPEKT !!!!

    Es ist schön zu wissen dass ein Biker wie Du unter uns weilt ......


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete F 800 GS Beschädigt (F 800GS)
    Von bastl-wastl im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 17:45
  2. Kat beschädigt ?
    Von hanz im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 11:52
  3. Suche Suche BMW R1150GS Soziusfußraste links
    Von silvertribe im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 20:59
  4. Soziusfußraste 1100GS links
    Von Q97 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 11:48
  5. Suche Sitzbank für F 650 GS, auch beschädigt!!!
    Von inga1426 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2009, 16:17