Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Ladegerät direkt an die Batterie anschließen?

Erstellt von Sealiner, 30.09.2011, 09:06 Uhr · 42 Antworten · 9.940 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard Ladegerät direkt an die Batterie anschließen?

    #1
    Ich weiß. Es gibt schon 1 Millonen Batterietrööts...

    Eine Frage habe ich noch. Wenn ich eine 12 V Dose direkt an die Batterie anschließe und das Ladegerät daran anschließe, umgehe ich doch damit diesen CAN-BUS Mist und kann ganz normal meine Batterie laden.

    Kann irgendwas kaputt gehen? Macht man das so, oder spricht was dagegen?

  2. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #2
    Du kannst mit jedem Ladegerät Deine Batterie laden. Eine extra !2 V Norm-Dose braucht es dafür eigentlich auch nicht. Vielen Ladegeräten liegt ein kleines Kabel mit einem Stecker bei, das dauerhaft an die Batterie angeschlossenen wird und zum entsprechende Pendant am Lader passt. Das ist meiner Meinung nach sowieso die einfachste Lösung.

    Der Lader der nach offiziellen Angaben mit der Steuerung kommuniziert ist der BMW Lader (teuer und nur mittelklassig) oder das Optimate 4 Dual (gut und jetzt zu einem guten Kurs zu erhalten). Die BMW Steckdose hinten ist aber nicht immer 100 % betriebssicher, da sie im Rotz liegt. Und nun vergiss mal das Wort Canbus in diesem Zusammenhang.

  3. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #3
    Danke!

    Was sollte ich vergessen?

    Ich wollte mir sowieso eine Steckdose an den Lenker fummeln. Dann böte es sich an, diese auch für das Laden der Batterie zu verwenden.

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #4
    Du solltest ein Ladegerät benutzen das in der Ladeleitung gegen Überstrom UND Überspannung abgesichert ist, sonst können dir Transienten eines 08/15 Laders durchaus mal die Elektronik killen - zumindest besteht die Möglichkeit.
    Wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, darf jeder selber entscheiden.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #5
    ...seit 2004 schließe ich bei längeren Standzeiten/im Winter mein altes Optimate III immer direkt an die Batterie an. Für ca. 24 Stunden, mehr nicht.



    Noch nie einen Batterieausfall erlebt, selbst nicht mit den beliebten Exide.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #6
    Oder wenn man sich nicht sicher ist beim laden niemals die Zündung einschalten. Mach ich eigentlich sowieso nicht, wozu auch.

    Tip: Wenn Du die Leitung nach vorne ziehst nimm von vornherein etwas solides, 2,5 mm oder besser. Dann kannst Du auch starke Verbraucher daran anschließen wie das Stebel oder alle möglichen Schweinwerfer.

  7. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    Danke!

    Was sollte ich vergessen?

    Ich wollte mir sowieso eine Steckdose an den Lenker fummeln. Dann böte es sich an, diese auch für das Laden der Batterie zu verwenden.
    So eine Dose am Lenker ist sowiso Praktisch für Navi und aich zum Handy laden. Einfach ein 2,5Quadrat Kabel und mit 16A abgesichert reicht für alle Eventualitäten aus. Habe ich an meiner GS und an der Jamaha, und wenn notwendig habe ich ein Überbrückungskabel(10A Strombegrenzt) zum Fremdstarten.

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #8
    ...seit 2004 schließe ich bei längeren Standzeiten/im Winter mein altes Optimate III immer direkt an die Batterie an. Für ca. 24 Stunden, mehr nicht.



    Noch nie einen Batterieausfall erlebt, selbst nicht mit den beliebten Exide.
    you, so funktioniert das bei mir auch schon seit ewigen zeiten, ich lasse allerdings den lader (bei nicht benutzen) ein paar tage an der bakterie.

  9. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    760

    Reden Optimate III Lader dauernd dran

    #9
    ich lasse mein Optimate III Ladegerät im Winter sogar dauernd dran... Das Ding entlädt ja auch und simuliert eine normale Nutzung der Batterie. Von daher... Letzten Winter hat's gefunzt und ich mach weiter damit.

    Schliesse ich es nicht an und habe 3 Tage Temperaturen um die 3-4° C so genügt der Verbrauch der Alarmanlage, damit meine Q nicht mehr anspringt...naja, dafür wird sie auch nicht geklaut - welch Logik -

    Gruss
    alex37

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.885

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von alex37 Beitrag anzeigen
    ich lasse mein Optimate III Ladegerät im Winter sogar dauernd dran... Das Ding entlädt ja auch und simuliert eine normale Nutzung der Batterie. Von daher... Letzten Winter hat's gefunzt und ich mach weiter damit.
    und genau das mache ich nicht. Jede Batterie hat eine gewisse Anzahl von Ladezyklen und aus - meiner - Erfahrung hat sich die '24-Stundmethode' seit Jahren bestens bewährt.

    In den meisten Fällen sind es Wenigfahrer und 'Dauerlader' die über ausgefallene Batterien berichten.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Batterie-Ladegerät
    Von bugatti im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 07:44
  2. Zumo 660 direkt an Batterie anschliessen
    Von bauerkalle im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:45
  3. Anschluss eines Navigeräts direkt an Batterie
    Von bauerkalle im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.04.2010, 22:10
  4. Navigerät mit Strom direkt ab Batterie versorgen
    Von Töfflibueb im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 15:35
  5. TomTom Rider oder Garmin an Batterie anschließen
    Von qtreiber1966 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 10:22