Ergebnis 1 bis 9 von 9

Lima Leistung

Erstellt von wko, 14.12.2007, 07:33 Uhr · 8 Antworten · 1.241 Aufrufe

  1. wko
    Registriert seit
    14.06.2007
    Beiträge
    103

    Standard Lima Leistung

    #1
    Hallo liebe Schrauber,
    ich habe mal wieder ein kleines Problem.
    Ich habe jetzt zwei schöne Alukoffe von TT und würde diese gern ein wenig modifizieren:
    Der Plan:
    Wasserdichte Kabeldurchführung ( hab ich schon aus dem Bootsbau ) mit ein bis zwei Bordsteckdosen.
    An die Dosen sollen der Laptop, ein Akkuladegerät ( mignon ) und noch ein Ladegerät für Handy oder Kamera.

    Jetzt die Frage: Reicht meine normale Lima dafür aus, oder saugt mir das ganze während der Fahrt die Bat leer. Das ganze soll nur laden, wenn der Motor läuft ? .
    hintergrund ist, dass ich eine sehr lange Tour vor habe und nicht genau weiss, wann und wo ich Strom bekomme .....

    Liebe Grüsse
    Wolfgang

  2. Registriert seit
    10.03.2007
    Beiträge
    979

    Standard

    #2
    Hallo Wolfgang,
    die Lima der R1200GS hat ja 600 Watt, nun ist die Frage, hast eine mit Bremskraftverstärker oder ohne ( ab Modell 07 ) so wie es aussieht nimmt der einiges an Leistung. Was brauchen den die Geräte ?
    Notebooks haben so ca. 70 Watt, das Mignon & Handy Ladegerät nimmt auch wohl nicht so viel, was nimmt den der Lader von der Kamera ?
    Ich denke eines der Geräte laden sollte kein Problem sein, hast du aber noch Nebelscheinwerfer und Heizgriffe an sieht das ganze nicht mehr so toll aus.
    Läuft denn alles auf 12 V oder hast Du noch einen Spannungswandler 12V / 230 V mit dabei ?
    Am besten bei einer lagen Ausfahrt mal testen und zur Sicherheit ein Starthilfekabel dabei haben

  3. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von wko Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Schrauber,
    ...
    An die Dosen sollen der Laptop, ein Akkuladegerät ( mignon ) und noch ein Ladegerät für Handy oder Kamera.
    ...
    Hallo Wolfgang,

    Kamera und Handy sind ja durchaus sinnvoll und auch das Ladegerät!
    Aber was willst du mit einem Laptop auf einer Moppedtour?

    Die Ansprüche sind doch sehr unterschiedlich.

  4. Registriert seit
    15.04.2006
    Beiträge
    1.418

    Standard

    #4
    Hi,

    es gibt auch diverse Schaltungen, die erkennen, ob der Motor läuft und dann entsprechend die ganze Mimik Schalten können. So etwas bekommt man oft auch als Selbstbausatz z.B. bei ELV, Reichelt, Conrad etc. oder einfach mal Googeln.

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #5
    Hi
    Wenn Du wirklich eine lange Tour fährst wirst Du schätzungsweise täglich mehr als ein paar km fahren.
    Häng' den Krempel dran. Die Lima wird es beim Fahren packen.
    Den Kaltstart hast Du einmal täglich. Wenn Du nicht gerade einen Ausflugsdamper aus deinem Mopped gemacht hast braucht die gesamte Beleuchtung inkl der Nebelfunzeln 250 Watt, die Zündung braucht vielleicht 50. Dann noch durchschnittlich 50 Watt für Deine "Sondermimk" (Irgendwann sind diese Akkus voll und die Ladegeräte verbrauchen dann relativ wenig, als "Durchschnitt"). Nachdem Du häufig fährst und nicht beim Sicherheitstraining bist, säuft auch kein I-ABS den Strom weg.
    Schlicht und ergreifend: Mach Dir keinen Kopf. Bei Heizgriffen, Heizweste, 3x80 Watt Stereosound, Rundumblinkleuchte melde auch ich dann Bedenken an.
    Stehen solltest Du nicht ewig. Also der gemütliche Abend im Zelt mit 50 Watt Halogenleuchte, Laptopbetrieb, Kaffeemaschine und Heizlüfter zwingt die Batterie schnell in die Knie. Aber gefragt war die LiMa in fahrbetrieb!
    gerd

  6. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #6
    Adv. und ab 2008 ALLE GSen haben 720W... nur nebenbei

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #7
    Hi
    So wie das die 1150er auch schon hatten.
    Jetzt, wo man nicht mehr über das tolle Mindergewicht reden muss, kann man ja Diverses auch wieder vernünftig dimensionieren. Hätte man nur etwas mehr Platz für eine ordentliche Batterie gelassen ....
    gerd

  8. Registriert seit
    06.05.2006
    Beiträge
    2.114

    Standard

    #8
    hehe.... da is was dran.

    Allerdings frag ich mich, wie groß wär denn eine "vernünftig" dimensionierte Batterie?

    Ich glaub, es würden immer noch genug schaffen die leer zu lutschen

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #9
    Hi
    Leer lutschen ist auch gar kein Problem.
    Ganz einfach mehr verbrauchen als geladen wird! Das ist bei Kurzstreckenverkehr leider kein Problem. Oft anlassen, Licht ist ohnehin immer an, dann noch geheizte Handgriffe etc..
    Richtig dimensioniert heisst für mich: Die voll geladene Batterie sollte m.E. so bemessen sein, dass sie das Mopped nach einer vernünftigen Standzeit (also wenigstens 4 Wochen) auch bei tiefen Temperaturen (-5Grad) mit ausreichender Sicherheit auch dann noch starten kann wenn sie nicht gerade fabrikneu ist.
    Das ist noch immer keine klare Aussage? Stimmt leider!

    Zumindest der Zusammenhang "Laden" und "Batteriekapazität" verhält sich wie ein Girokonto: Es kann so gross sein wie es will, wenn mehr entnommen wird als eingeht ist es leer. (Batterien vergeben nicht mal einen Dispokredit....)

    Viele grosse Teilentladungen (Anlassvorgänge) in kurzer Zeit stressen das Ding. Nachladen, auch mit einem exquisiten Ladegerät regeneriert nicht!
    (Grosse Ströme reissen Partikel aus den Platten und niemand pappt sie wieder rein)

    Tiefe Temperaturen senken die Kapazität. Wie diese temperaturabhängige Kurve aussieht behalten die meisten Hersteller wohlweislich für sich (FIAMM und HAWKER haben sie veröffentlicht). Noch nie habe ich beim Kauf von dieser Eigenschaft gehört!

    Je angeschlagener und älter eine Batterie ist, desto stärker belastet sie zuerst der Anlassvorgang und dann der anschliessende "Ladeschock". Die LiMa versucht die "leere" Batterie schnellstmöglich zu füllen. Dagegen ist Komasaufen in Malle gar nix! Nachdem LiMas nicht lesen können wissen sie nix von optimal schonender Ladung mit einem max. Ladestrom nicht höher als 10% des Kapazitätswertes.

    Je weniger Kapazität eine Batterie hat, desto mehr wird sie bei gleicher Stromentnahme gefordert. Eine LKW Batterie kratzt ein Startvorgang unserer Q kaum. Nicht nur weil "viel drin ist", sondern weil sie einen LKW Anlasser kennt!

    Die 18 Ah der 11x0 scheinen halbwegs zu passen, die 13 Ah der 1200 sind, bei gleichzeitig höherem Leistungsbedarf zum Starten, wohl zumindest hart an der Grenze.
    Ist es eine Batterie mit brauchbaremTemperaturgang taugt sie eben auch im Winter. Ansonsten ist Ebbe
    Batterien lassen sich auch mit Werkzeug vergleichen. Es gibt brauchbare 17er Schlüssel und welche zum Weitwerfen, aber alles sind 17er...
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. LiMa Umbau GS > ADV
    Von RichardO im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 19:19
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Biete Lima für 1150 GS
    Von Nobbi55 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 21:30
  3. lima defekt??
    Von martinw im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 21:56
  4. Lima-Deckel
    Von Basti im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2007, 18:17